Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gefühlsachterbahn ... anders kann ichs ned nennen ...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von melancholic, 11 März 2006.

  1. melancholic
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo Leute!

    Hab schon längere Zeit mitgelesen und viele traurige geschichten mitverfolgt ...
    Ich war auch einige Male kurz davor meine Leidensstory :zwinker: hier zu posten,
    aber habs noch nie für so dringend notwendig und angebracht gesehen ... bis jetzt ...

    Nun zur Geschichte:

    Es begann im November, ich hab dieses sehr hübsche und äusserst
    liebenswerte mädchen kennengelernt. Wir haben uns auf anhieb
    super verstanden und es hat sich eine intensive freundschaft
    entwickelt. Wie das leben so spielt, habe ich mich, aufgrund der
    miteinander verbrachten zeit, nach einer weile in sie verliebt. Die
    freundschaftliche Beziehung war eigentlich schon sehr schnell sehr
    eng und machte für mich schon den eindruck laaaangsam in eine
    richtige beziehung überzugehen. Naja, wies normalerweise so läuft,
    hab ich ihr gesagt, was ich für sie empfinde. Sie hat mir damals
    gesagt, dass sie nicht dasselbe für mich empfindet, es ist einfach
    nur freundschaft. war ne harte zeit für mich, ich wurde langsam
    aber doch einigermassen damit fertig.

    Im februar fuhren wir mit unserer clique snowboarden und alles war
    wie gehabt. freundschaft, kuscheln etc. alles was halt so "üblich"
    war bei unserer freundschaft. zurück zuhause, änderte sich alles
    plötzlich. sie wurde auf eine freundin eifersüchtig, welche ich
    getröstet habe und erzählte mir, dass sich bei ihr etwas mehr als
    freundschaft entwickelt hätte. Die tage darauf lief es eigentlich
    wirklich fein zwischen uns. es war nicht gesagt, dass wir zusammen
    sind, aber wir verhielten uns in etwa so, wenn wir uns sahen.
    allmählich "spitzte" sich die lage zu und wir haben auch oft geredet,
    was nun mit uns sei. sie war sich nie sicher, hatte angst vor einer
    beziehung, konnte das gefühl nicht zuordnen und meinte sie
    brauche zeit.

    diese habe ich ihr so gut es ging gegeben und seitdem, veränderte
    sich die ganze situation wieder drastisch. es wurde immer mehr
    wieder zu einer "normalen" freundschaft, der übergang war eig.
    recht hart und ohne vorwarnung. sie wurde abweisend, wenn es
    mal etwas intimer zu werden schien und war auch generell etwas
    zurückhaltender und "vorsichtiger" was treffen und ähnliches
    anging. sie ist mir sehr wichtig und ich stelle meine prioritäten
    ziemlich nach ihr. von ihrer seite ist es nicht so.


    die sache scheint nun recht eindeutig zu sein, hoffnung besteht
    aber (wies wohl bei jedem menschen in einer so "offensichtlicher"
    situation ist) trotzdem.

    mich beschäftigen was dies angeht viele dinge:
    - warum bloß dieser gefühlswandel nach der verbrachten woche?
    - wieso dieses ständige wechseln von "gefühlen" ihrerseits?
    - woran könnte es liegen, dass es nun wieder weniger ist?
    - wieso konnte sie mir nie eindeutig sagen, dass nichts ist, oder das doch etwas ist?
    - warum kann ich für mich nicht endlich einen schlussstrich ziehen, da die sache ja wohl doch recht eindeutig ist?


    das sind wohl fragen, die sich viele menschen stellen, vielleicht hat
    jemand von euch erfahrung mit so einer situation und kann mir da
    etwas weiterhelfen, seis auch nur zu sagen, wie es wohl ausgehen
    könnte, bzw. wie ich damit umgehen sollte.

    bin irgendwie schon langsam am ende meiner kräfte, es ist ein
    ständiges auf und ab und ich spiele da jedesmal mit.



    mfg,
    melancholic
     
    #1
    melancholic, 11 März 2006
  2. büschel
    Gast
    0
    keine ahnung wie man damit umgeht..

    vielleicht löst du dich ganz soft.. und reduzierst die intensität oder frequenz eurer treffen..

    wenn sie trotz der langsam aufgebauten distanz nichts macht ist der fall eher klar.. und du hast dich evtl auch dran gewöhnt weniger dich darauf zu konzentrieren und hast evtl was neues gefunden..
     
    #2
    büschel, 11 März 2006
  3. DarkNightmare
    0
    Vielleicht hat sie einfach nur Angst dich als Kumpel zu verlieren, wenn ihr eine besondere Freundschaft habt, wird sie sich mit Sicherheit überlegen ob sie diese für eine Beziehung aufgibt, denn wer weiß ob eure Beziehung den Sprung von verliebtheit in Liebe schafft.

    Ich würde dir raten klipp und klar zu überlegen was du willst und ihr dieses auch mitzuteilen, denn wenn du sagst nein eigentlich habe ich darauf keine Lust mehr dann bleibt Freunde, trefft euch ne Zeit weniger,kuschelt nicht mehr so intensiv und wartet estwas ab bis sich das gelegt hat.

    Sollte doch mehr sein,dann Viel Glück das eure Beziehung standhält....
    Auf jedenfall solltet ihr eurer Gefühle klar werden und dann miteinander reden.....
     
    #3
    DarkNightmare, 12 März 2006
  4. melancholic
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    danke schon mal für die Beiträge...

    das problem ist nicht, dass ich nicht weiss, was ich will ...
    sondern dass sie es nicht weiss ... sie hält mich sozusagen auf distanz, aber nie weit genug, dass ich mich lösen kann ...

    irgendwie weckt sie ab und zu doch noch hoffnung in mir ... und das machts mir zu schwer ...

    wie gesagt, hab ich ihr doch recht lange zeit gegeben ... aber sie ist nicht von sich aus auf mich zugegangen, sondern hat sich einfach plötzlich anders verhalten ...

    da sie nicht darüber geredet hat, habe ich sie darauf angesprochen, das war eigentlich immer so,
    weil von ihr aus nie dieses thema so direkt angesprochen wurde ...

    ich denk mir mal (und ja da bin ich mir sicher), dass es sie auch nervt, wenn ich nachfrage, was denn nun jetzt mit uns sein ...
    nicht zuletzt, weil sie es mir nie genau sagen kann und wir nie zu einem konkreten punkt kommen ...
    soll ungefähr bedeuten, dass wir schon oft darüber geredet haben, aber nie geklärt haben, wie es nun aussieht ...

    diesen freitag hab ich sie wiedermal darauf angesprochen, weil sie
    sich wieder etwas anders verhalten hat als sonst und da hab ich
    gemerkt, dass es ihr schon langsam reicht, aber was soll ich tun,
    die sache ist mir nunmal offensichtlich wichtiger als ihr ...

    ich hab einfach das gefühl, dass sie sich darüber einfach keine gedanken macht/machen will und ehe sie da jetzt überlegt was sein könnte, wohl eher auf die "sichere" seite geht, alles abblockt und sich schon mit dem gedanken anfreundet, dass niemals etwas sein wird.


    mfg,
    melancholic
     
    #4
    melancholic, 12 März 2006
  5. melancholic
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    sorry leute, dass ich meine geschichte mal hochpushe, aber hat niemand irgendwelche tips für mich?

    ich weiss der text ist ziemlich lang, aber würd gern ein paar meinungen dazu hören, vorallem was in so einer situation wohl am "klügsten" zu tun wäre ...



    mfg,
    melancholic
     
    #5
    melancholic, 12 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gefühlsachterbahn anders ichs
crawlthewarriorking
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 April 2016
4 Antworten
kaymaya
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Juni 2015
8 Antworten
Kuba
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Juli 2011
4 Antworten