Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gefühlschaos

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von tunas, 27 August 2006.

  1. tunas
    tunas (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    nicht angegeben
    Hi!
    Ich muss jetzt mal über ein Problem schreiben dass ich schon lange mit mir rumtrag und von dem ich immer gehofft habe, dass es mit der Zeit irgendwie besser wird, was es aber nicht tut wie ich immer mehr merke, im Gegenteil...
    Die Sache ist so: Während ich in einer Beziehung bin, ist mir die Beziehung nicht wichtig und ich denke hauptsächlich nur daran, wie ich sie möglichst schnell beenden kann. Ich bin anscheinend nicht dazu imstande in dieser Hinsicht positive Gefühle für den Moment zu entwickeln (obwohl ich das in anderen Angelegenheite schon kann). Wie sehr ich auch versuche, mir klarzumachen dass eigentlich alles perfekt sein müsste, ich kriege die Gedanken ans Beenden der Beziehung solange nicht aus dem Kopf, bis ich die Beziehung auch wirklich beende.
    Ob ich Liebe dabei empfinde kann ich nicht beurteilen, ich kenne es nur so, kann mir allerdings nicht vorstellen, dass die meisten anderen unter Liebe diese Gedanken verstehen. Ich fühle mich körperlich zu der betreffenden Person hingezogen, ich verrate ihr aber nicht meine Gefühle sondern bin (wie bei den meisten anderen Menschen, abgesehen von meiner Familie) berechnend und mache nichts aus einem Impuls, nichts emotionales. Dafür schäme ich mich vor meiner Partnerin und fühle mich wie wenn ich sie hintergehe, was den Prozess der aufs Schlussmachen hinausläuft noch beschleunigt.
    Natürlich ergibt sich daraus zwangsläufig früher oder später das Ende. Danach fühle ich mich einen Tag erleichtert, bald darauf aber beginne ich das Beenden der Beziehung als einen Riesenfehler
    zu begreifen und trauere Monatelang um meine Ex. Ich könnte anfangen zu heulen, wenn ich sie sehe und nur mein Stolz hindert mich daran, sie auf Knien zu bitten es nochmal mit mir zu probieren. Auf einmal fühle ich mich total zu ihr hingezogen und kann der vergangenen Beziehung nur gute Seiten abgewinnen.
    Nach ungefähr einem halben Jahr bin ich darüber hinweg und beginne eine neue Beziehung, fühle mich zu meiner neuen Partnerin aber nur solange hingezogen, bis ich sie "erobert" habe, wie es weitergeht steht oben...
    Bitte glaubt nicht ich wäre depressiv oder so, eigentlich ist mein Leben wunderbar, aber in dieser Hinsicht klappt es einfach nicht und leider lerne ich nicht aus Erfahrung, dafür hab ich das oben geschilderte schon viel zu oft erlebt und mache es immer noch nicht besser.

    Weiß jemand von euch vielleicht einen Tip, was ich dagegen machen kann oder woran das liegt?
    Vielen Dank für eure Antworten :smile: und entschuldigt den langen Text, kürzer konnte ich es nicht formulieren!
     
    #1
    tunas, 27 August 2006
  2. Syber
    Syber (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    627
    103
    1
    vergeben und glücklich
    abend,..

    nur um sicher zu gehen, dass ich das richtig verstanden habe. Du lernst ein Mädl kenne, findest sie süss, verliebst dich in sie, unternimmst alles um sie zu gewinnen, mit ihr eine Beziehung zu starten und dann, wenn du diese beziehung mit dem menschen hast, denkst du nur noch daran wie du diese wieder beenden kannst?

    Habe ich das so richtig verstanden?

    Wenn ja, seit wann ist das bei dir der Fall? Wielange muss eine Beziehung bei dir laufen bist du diese Gedanken bekommst??

    mfg

    Syber
     
    #2
    Syber, 27 August 2006
  3. tunas
    tunas (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    nicht angegeben
    Erstmal Danke für die schnelle Antwort :smile:
    Ja genau so ist es und ich fühle mich auch wieder zu ihr hingezogen, sobald ich die Beziehung beendet habe.
    Es dauert nur ein paar tage, bis ich die Beziehung wieder beenden will.
     
    #3
    tunas, 28 August 2006
  4. Mausebär
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    nicht angegeben
    Vielleicht sind das Bindungsängste.

    Fühlst Du dich in einer Falls, wenn ihr zusammen seid? Was macht ihr in der Beziehung? Was findest Du an einer Beziehung wirklich gut und was schlecht?

    positiv z.B. ich habe jemandem zum knuddeln und kann mit ihm viel zusammen unternehmen und geniesse die Nähe

    negativ z.B. ich kann nciht mehr machen was ich wil...etc.
    läuft das sexuell auch so, kein Interesse mehr nach ein paar Tagen?

    Vielleicht macht Dir das Jagen Spass und Du warst noch nicht wirklich verliebt. oder da ist noch was anderes, was man hier über ein paar Zeilen nicht beurteilen kann. Eventuell professionelle Hilfe suchen?
     
    #4
    Mausebär, 28 August 2006
  5. Syber
    Syber (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    627
    103
    1
    vergeben und glücklich
    hi,..

    viellt. bzw. du hast ganz sicher beziehungsängste!

    einen grund warum du die beziehung immer beendest könnte doch darin liegen, dass du es nicht riskieren willst, dass sie auf dich zukommt und von sich aus schluss macht! denn das könntest du dann (als mann) nicht ertragen.

    oder es könnte auch daran liegen, dass du angst hast, deiner freundin nicht das bieten zu können was ihr zusteht. daher denkst du dir einfach, dass bevor sie unglücklich wird du das ganze am besten beendest.

    mich würde nun interessieren ob du, mit einer deiner ex-freundinen, einmal darüber gesprochen hast. (also, warum du die beziehung beendet hast und wie du dich danach fühlst etc..)

    mfg

    Syber
     
    #5
    Syber, 28 August 2006
  6. Sundance1
    Verbringt hier viel Zeit
    69
    91
    0
    Verliebt
    Ich kenne das nur zu gut.
    Anfangs kennt man den anderen noch nicht, findet vieles interessant, wenn man dann aber sicher weiß, das der andere eine Beziehung mit einem eingehen will, ist der Reiz ein wenig weg und vor allem beendet man es bevor es überhaupt angefangen hat, da man so der Situation entgeht, das man sich dem zukünfigen Partner emotional öffnet.
    Nach Beendigung der eben begonnenen Beziehung oder gar kurz vorher bereut man den Schritt.
    Warum, wieso, weshalb???? :ratlos:
     
    #6
    Sundance1, 28 August 2006
  7. tunas
    tunas (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    nicht angegeben
    Hi Sundance, genauso ist es bei mir, manchmal beende ich das ganze schon bevor es überhaupt angefangen hat!!

    @ syber:
    Mit meiner Partnerin hab ich darüber noch nie geredet, dafür habe ich zu viel Angst davor, dass das weitererzählt wird und ich dadurch keine
    anderen Personen, die das erfahren (ich bin sehr extrovertiert, kenne viele Leute und erfahrungsgemäß sind Gerüchte über mich sehr schnell verbreitet) als Partner mehr gewinnen kann.
    Meine Gefühle nach einer Beziehung will ich auch nicht verbreiten, sonst würde ich vor Anderen schlecht dastehen. (die Leute die mich zu kennen glauben denken nämlich, ich sei ganz einfach jemand der es genießt, viele kurze Beziehungen zu haben etc.). Ich weiß das klingt irgendwie komisch aber ich mache mir mit der ganzen Sache schon selbst so viele Probleme, dass ich nicht auch noch Probleme mit meinen Freunden, die mich dann nicht mehr so sehen wie sie es gerade tun.
    Auf der anderen Seite weiß ich auch nicht, was meine Partnerin dagegen machen könnte, denn an Liebesbeteuerungen ihrerseits (die sicherlich ernst gemeint sind, denn die Beziehung scheitert ja an mir und nicht an ihr) fehlt es ja nicht...


    @mausebär:
    Ich weiß nicht, ich sehe das ganze immer ein bisschen oberflächlich, was mich eben besonders zu der Partnerin hinzieht ist ihr Aussehen, denn die Tatsache dass sie mit mir zusammen ist macht mich umso stolzer, je besser sie aussieht.
    Ich mag auch das Gefühl, jemandem etwas Gutes tun zu können, indem ich für sie da bin und ihr ihre Wünsche erfülle, mich freut es wenn sie sich freut.
    Im Gegenzug will ich allerdings nicht, dass sie sich um mich kümmert, ich begreife das als Einschränkung meiner Freiheit. Aus diesem Grund will ich meine Partnerin auch nicht oft sehen. Denn der Gedanke daran, dass sie mit mir zusammen ist beinhaltet ja auch, dass sie für andere momentan nicht zu haben ist, und das reicht mir.
    Sexuell ist es aber nicht so, dass ich die Lust verliere, aber natürlich läuft irgendwann nichts mehr, weil ich mir swonst schuldig vorkomme, weil ich ihre Gefühle auszunutze und dass will ich in keinem Falle.
     
    #7
    tunas, 28 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gefühlschaos
KatheLove
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Oktober 2016
72 Antworten
spast97
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 August 2016
2 Antworten
grazychicken
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 August 2016
16 Antworten
Test