Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gefühlschaos

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Sis, 19 Juli 2004.

  1. Sis
    Sis
    Gast
    0
    Hallo ihr lieben,

    irgendwie muss ich langsam meinen „Kummer“ loswerden. Sorry, wenn das jetzt ein langer Text wird. Hauptsache ich kanns mal raus lassen. Ich fühle mich irgendwie so falsch und verlogen. Hach ist ne verzwickte Situation.

    Also: ich lebe seit ein paar Monaten in einer anderen Stadt und hab alles zurück gelassen. Familie, Freunde und auch meinen Freund. Ich hatte dort arbeitsmäßig keine Chance und in so jungen Jahren arbeitslos sein....darauf hatte ich keine Lust. Auch wenn es schwer war weg zu gehen, denke ich dass es das beste war was ich tun konnte. Für mich und meinen Freund war das natürlich weniger einfach. Er hat ja noch seinen Job. Aber er konnte auch nicht verlangen, dass ich wegen ihm bleibe. Und das hätte ich auch irgendwann sicherlich bereut. Und so musste es halt erstmal eine Fernbeziehung sein. Ich dachte, wir schaffen das! Hätte nie gedacht, dass das so schwierig werden kann. Für ihn war die Situation in dem Sinne einfacher, dass er in seiner gewohnten Umgebung war und Familie und Freunde um sich hatte. Ich war ganz allein in einer fremden Stadt und hatte totales Heimweh. Ich hatte auch vorher nie allein gelebt, sondern noch bei meinen Ellis, sodass es meine erste Wohnung war. Als er den ersten Abend wieder zu Hause war (er hatte mir beim Umzug geholfen) und wir telefonierten, merkte ich schon gleich, dass er halt Ablenkung hat. Und zu dem Moment sah es halt so aus, dass er erst später würde hochziehen können. So in 1 ½ Jahren....was doch eine ganz schön lange Zeit ist...und wie ich bald merkte viel zu lang. Wir waren bis dahin über 2 Jahre zusammen. Sein größtes Problem in unserer Beziehung war immer seine Eifersucht (er konnte mir immer vertrauen...aber hat mich immer unbewusst auf eine Stufe mit seiner Ex gestellt) und dass er mich meist angeblafft hat. Und wenn ich sagte, dass mit das nicht gefällt und ich nicht einer seiner Kumpels bin, war er wieder sauer. So hab ich am Ende nix mehr gesagt. Ich hab ihm immer wieder eine Chance gegeben und er versprach sich zu ändern.
    Tja, so langsam lernte ich hier Leute kennen und wurde selbständiger. Das war für ihm schwierig. Vor allem, da ich auch männliche Wesen kennen lernte. Aber es gibt ja nun mal nicht nur eine Spezies auf der Welt. Und mir ging es einfach um normale freundschaftliche Beziehungen. Und er wohnt halt noch zu Hause bei Mami und wird betüdelt. Hat er auch selbst zugegeben. Ich will diese Selbständigkeit net mehr missen. Das war auch immer ein Knackpunkt: wir waren nie ungestört. Entweder bei mir zu Hause (und meinen Ellis) oder bei ihm zu Hause (und seinen Ellis). Aber es hätte bei mir nix gebracht, mir noch eine Wohnung zu suchen, da ich eh einen befristeten Arbeitsvertrag hatte.
    Kommen wir nun zum eigentlichen Thema: Es kam wieder zu einem riesen Eifersuchtsanfall. Ich war mit jemand lieben einfach nur skaten. Was voll lustig war. Und da war echt nix weiter. Das war für ihn auch komisch. Ok, wär für mich auch komisch gewesen, wenn er sagen würde, er unternimmt was mit ner Frau.
    Und nen paar Tage später hatte ich im Chat ein Profil, dass ich irgend nen paar Leutlis ganz doll lieb hab. Aber eben so „....lüb dia über alles“. Das war zwar freundschaftlich gemeint aber klar, er hat es anders aufgefasst und mir darauf die riesen Szene abgezogen. Und das über Telefon und Inet, was gerad blöd ist. Man kann sich nicht mal gegenüber stehen. Ich war wiederum aber auch wieder sauer...ich ließ das nicht mit mir machen.
    Aber ich dachte: ok wenn er meint eifersüchtig zu sein, bitte: und traf mich so mit jemanden, den ich auch übers Inet kennen gelernt hatte. Mit ihm hab ich mich immer so super verstanden und er war so ein lieber. Er hätte mich gern schon mal gesehen, aber ich hab immer abgeblockt und er hat aber auch nie daraufhin gedrängelt. Und an diesem Abend fragte er aus Scherz, ob er vorbei kommen soll und ich sagte ja – worauf er nun gar net gefasst war. Er war sogar geschockt, könnte man sagen.
    Tja und als ich ihn sah, trat das ein, vom dem ich gehofft habe, dass es nicht passiert: er war einfach total schnucklig. Lustig und na ja. Das alles war einfach nur eine Trotz-Reaktion. Ich weiß nicht wieso, aber jedenfalls beendete ich die Beziehung zu meinem Freund. Ich meinte, dass er immer dachte, ich würd nie Ernst machen. Und ich wollte ihm zeigen, dass ich auch anders kann. Ich war diesmal wirklich verletzt. Außerdem sagte er zu mir „Entweder du lebst damit oder....“ Und daher kam es wohl auch, dass ich Schluss machte. Er leidete darunter natürlich sehr. Jedesmal am Telefon redete er davon, wie fertig er ist. Dass es mir vielleicht auch mies gehen könnte, sah er da nicht. Mache ihm ja auch keinen Vorwurf. Und wieder wurde ihm danach klar, dass er Mist gemacht hat. Und auf einmal wollte er sich sogar nen Job bei mir suchen tec. Bloß diesmal konnte es nicht wie sonst immer ablaufen. Denn wenn wir uns sonst gestritten haben, lief es so ab: Kuss, Ich lieb dich doch...und landeten im Bett. Immer wenn ich reden wollte, kam nur ein „Ich weiß auch nicht“.... Und gerad das ist doch so wichtig in einer Beziehung oder?!? Na ja und wenn man so weit voneinander entfernt wohnt, ist es noch schwieriger.
    Hm...und mit meiner „Internetbekanntschaft (man hört sich das dumm an) wurde es immer intimer. Ich hab ihn sehr lieb gewonnen. Und so nach und nach entstand aber ein großes Gefühlschaos. Für mich war es auf einmal komisch, dass es noch andere Männer gibt, die Interesse an mir zeigen. Jedefannls, ach kommen wir auf dem Punkt: ich hab sogar mit ihm geschlafen. Und ist es bei mir so, dass ich nicht einfach so mit jedem beliebigen Typen ins Bett springe. Ich hatte da sehr schlechte Erfahrungen und für mich hat Sex was mit Gefühlen zu tun. Oder war ich einfach nur „einsam“? Meinem Ex hab ich aber nix von dem „anderen“ erzählt. Und als er es rausbekam, war er so ziemlich sauer. Daraufhin sagte ich aber nur, dass ich ihm keine Rechenschaft ablegen muss, da wir getrennt sind. Allerdings dachte er , dass wir uns „nur“ geküsst haben....Und er meinte er könnte es sogar verstehen.
    Ach irgendwie zog es sich dann ein paar Wochen hin und ich schob alles vor mir her und war mir nicht klar was ich wollte. Bis mein Ex plötzlich auf der Matte stand. Ich merkte, dass sich von den Gefühlen etwas verändert hatte und doch war es komisch. Es war so schlimm als er wieder fuhr. Und ich sagte ihm auch, dass ich denke: selbst wenn wir noch einen Versuch starten hab ich das Gefühl dass wir uns trotzdem auseinander leben. Und wir sehen uns halt auch zu selten. Ich hätte nicht mal mehr 6 Monate so ausgehalten. Ich wollte ihn jetzt da haben. Aber ich kann ihn auch zu nix zwingen. Würd ich auch net. Ich war nur ehrlich und sagte, dass es sehr schwierig für mich ist. Es gab ja auch gerad keine Stellen für ihn. Aber als ich ihm vor unseren Streit ma ein gutes Stellenangebot gezeigt hab, reagierte er total gleichgültig.
    Tja noch hinzu kam, dass bei ihm plötzlich auch jemand anderes war. Als ich weg war unternahm er plötzlich Dinge, die ich vorher so gern mit ihm gemacht hätte und er aber nie wollte. Er fuhr wieder weg zu ein paar Freunden ausm Chat, die ich halt auch gut kannte. Nur dass dieses eine Mädel auf einmal Gefühle für ihn hatte, nachdem sie ihn nach langer Zeit wieder gesehen hat. Und da war sie noch mit ihrem Freund zusammen (auch Fernbeziehung), der dann Schluss machte. Ach ja, zwischendurch hatte sie wieder Gefühle für nen anderen Typen und dann wieder für meinen Ex. Also für meine Begriffe weiß sie net was Gefühle sind und schmeißt damit nur so um sich. Und ich bin auch der Auffassung dass sie die Situation eiskalt ausgenutzt hat.
    Na ja jedenfalls entwickelte er Gefühle für sie...blablabla. War eher komisch für mich. Samstag (nicht dieses WE) früh meinte er noch, dass er so gerne bei mir sein will... Am Sonntag nachmittag beichtete er mir das mit den gefühlen. Er hat mich lieb, weiß aber net wie dolle. Am Sonntag abend liebt er mich dann wieder über alles...und fährt zu ihr. Da kam ich mir auch irgendwie total verarscht vor. Viele meinten, er will mich vielleicht nur eifersüchtig machen, was dann das allerletzte wär. Ich war auch total fertig. Er wollte dabei bleiben, dass wir wenigstens eine Freundschaft führen etc. Ich war sauer und sagte dass ich das net will. Er kann net verlangen wie ich erstmal zusehe, dass er immer zu ihr fährt und sonst was macht. Zumal ich noch ein anderes großes Problem hab, bei dem er nicht für mich da sein wollte. Ich hab gesagt, dass ich erstmal keinen Kontakt will. Ich hab dann die ganze Nacht net geschlafen und war total fertig und musste mir aber dann von ihm noch tolle Sachen anhören. Und sogar von ihr musste ich mich runterputzen lassen, als wär ich dumm. Tat alles nur noch weh. Ach ja: übrigens hat er ihr einen Korb gegeben, weil er mich wohl noch liebt... :rolleyes2
    Ja, ich weiß, was ich getan hab war genau das gleiche...nur schlimmer. Und er wusste von nix. Aber ok, wir waren doch getrennt. Er meinte, er müsse sich erstmal klar werden was er will. Da meinte ich aber, dass er vergessen kann, dass ich jetzt 4 Wochen warte, während er immer wieder zu ihr fährt und ich dann da bin, wenn er meint, mit ihr läufts net so.
    Ich kam zu dem Entschluss endgültig einen Schlussstrich zu ziehen. Das sei wohl das beste, denn es ist einfach zuviel passiert. Und es würde alles immer wieder hoch kommen.
    Da war jemand für mich da, der mich auch mit Respekt behandelte. Und den ich einfach auch total lieb gewonnen hab.
    Und gerad ist es total komisch: ich höre „unsere“ alte Musik an schliess die Augen und alles ist wie früher. Und ich bin wieder „glücklich“. Doch dann klingelt es, und er, der andere, ist da. Und dann bin ich happy, weil jemand, nein weil er da ist.
    Mir ist klar, dass ich eine Entscheidung treffen muss. Ich tu anderen nur weh. Ich weiß, dass ich einem so oder so weh tun werde. Ich kann es nicht jedem recht machen. Bloß bin ich immer mehr der Auffassung, dass das mit meinem Ex gelaufen ist, nach alldem was war. Manchmal ist es besser, wenn man etwas aufgibt. Obwohl ich immer der Auffassung war, dass das mit uns ewig hält. Er war mein erster fester Freund und diese Beziehung hielt dazu auch noch lange.
    Hätte ich mich nicht gleich an den nächsten „ranschmeissen“ sollen? War das ein Fehler? Ich weiß, dass es da noch andere liebe Leute gibt und ich nicht auf meinen Ex angewiesen bin. Damit meine ich jetzt net, dass ich gleich mal mit jedem ins Bett springe....oder mich hier vergnügen will. Ich will auch nicht traurig zu Hause rumhocken oder mich dann ausquetschen lassen was ich wie und wo gemacht hab. Es ist bloß schwer, etwas aufzugeben, was man so sehr geliebt hat. (Ist es die Gewohnheit?) Und ich frag mich, ob ich mir einfach nur nicht eingestehen will, dass für den anderen mehr ist. Da hängt noch so ein Zipfelchen was dies alles nicht aufgeben will. Ich hab hier ein neues Leben begonnen und das nun leider mal ohne ihn. Ich will es ja auch: ein neues Leben beginne. Das wollte ich mit ihm. Aber inzwischen ist soviel passiert. Von meiner und von seiner Seite aus.
    Ich weiß nicht mehr was ich machen soll! Erst wollte ich Abstand von beiden, aber das klappte irgendwie nicht. Ich will doch auch endlich anfangen glücklich zu werden in meiner neuen Heimat. Aber ich weiß nicht, wie ich mich entscheiden soll und ob ich das richtige tue. Ich weiß ja nicht mal, ob da für meinen Ex noch Liebe ist. Die Liebe, wie sie früher war. Aber andere haben auch Gefühle und die darf ich nicht treten.... :cry:

    So, es tut mir leid, *puh*, aber es tat gut das raus zu lassen. Bin auch körperlich so langsam richtig am Ende. (aber das hat halt noch nen anderen Grund) Wär aber trotzdem lieb wenn jemand antworten würde....ja helfen kann mir eh keiner. Aber vielleicht kennt jemand diese Situation??

    Ich wünsch allen einen schönen Wochenstart!
     
    #1
    Sis, 19 Juli 2004
  2. Sis
    Sis
    Gast
    0
    Arrrgxx 19 Klicks und noch keine Antwort! *hmpf* :cry: *schnief* Ach da kann mir auch keiner helfen...man kennt diese Situation denn keiner????? :wuerg:
     
    #2
    Sis, 19 Juli 2004
  3. Schmusedecke
    0
    *angugg* ist die einsamkeit. :tongue: frag mal wie es mir geht. ich wohn auch jetzt seid nem guten jahr alleine.. und naja es verändert sich viel.. Deine person ändert sich sehr.. mh.. *g* soll halt alles wohl so sein..
     
    #3
    Schmusedecke, 19 Juli 2004
  4. SchwarzeFee
    0
    Als erstes möchte ich dir sagen, ich kenne diese Situation nicht.
    Ich möchte von daher auch gar nicht irgendwie sagen, dass du dies und das machen sollst, denn letztendlich bist du diejenige, die für sich entscheiden muss, wo udn mit wem sie glücklich ist.
    Puh, was für ein Text. Ich weiß gar nicht richtig, wo ich anfangen soll, zumal ich irgendwie sehr mitgerissen war von deinen Gefühlen und ich jetzt irgendwie das Gefühl verspüre, dir helfen zu wollen, allerdings weiß ich nicht so wirklich wie.
    Das Einzige, was ich mir den ganzen Text über gedacht habe und was ich dir hier nun auch als Rat sagen möchte, ist, dass du in einer neuen Stadt ein Leben angefangen hast und dieses Leben solltest du nun auch genießen und so weiterführen, wie du es begonnen hast. Du hast eine Wohnung, du bist selbstständig, du hast neue Freunde und du hast einen Mann kennen gelernt, für den du sogar mehr empfindest. Ich denke, gerade diese Voraussetzungen sind gut, um die alte Liebe zu vergessen.
    Du wolltest einen Schlussstrich ziehen, also zieh den auch und verabschiede dich von deinem Ex-Freund, denn du selbst hast dir schon eingestanden, dass eine zweite Chance für die Beziehung irgendwie keinen Sinn hat. Also genieße dein neues Leben und konzentrier dich darauf.
    Desweiteren denke ich nicht, dass du dir nun irgendwelche Vorwürfe machen solltest, ob es gut war in der Trennungsphase mit einem anderen zu schlafen, oder nicht. Das musst du für dich entscheiden und da werden die Meinungen ziemlich auseinander gehen. Wenn es dir in diesem Moment gut getan hast, warum sollte es dann falsch sein? Für diesen Moment, war es für dich das Richtige und es bringt nichts, wenn du dir im Nachhinein den Kopf darüber zerbrichst, ob es richtig war oder nicht, denn ändern kannst du es sowieso nicht mehr.
    Joa, das war es erstmal von mir... ich schau aber sicherlich nochmal rein :smile:
     
    #4
    SchwarzeFee, 19 Juli 2004
  5. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Ok ich hab den Thread jetzt dreimal gelesen und sag mir bitte erstmal ob ich es richtig verstanden habe bevor ich hier versuche zu analysieren und zu helfen.
    Es gibt in deinem Leben 2 Männern dein Ex und deine Chatbekanntschaft.
    Mit deinem Ex warst du zusammen auseinander zusammen usw.
    In einer dieser Beziehungspausen hast du mit diener Chatbekanntschaft geschlafen.
    Dein Ex hat(te) auch ne andere und nun weißt du nicht ob du den Ex zurückwillst oder doch lieber die Chatbekanntschaft oder erstmal gar keinen und einfach dein Singleleben in deiner neuen Heimat genießen sollst.

    Stonic
     
    #5
    Stonic, 19 Juli 2004
  6. Sis
    Sis
    Gast
    0
    Alsoooo

    @SchwarzeFee: du hörst dich an wie meine Ma. *g* Sie sagt auch, ich soll es doch einfach geniessen und glücklich sein. Sie sagte,denk einfach mal zurück, wie mies er dich oft behandelt hat. Und da ist jemand, der mich sehr doll lieb hat.
    Puh, ja du das musste jetzt einfach raus. Weil da so viele Dinge sind, die aufeinander treffen.

    @Stonic:
    1. Ja es gibt 2 Männer, da hast du recht. (Hätt ia auch net gedacht)
    2. Mit meinem Ex war ich die ganze Zeit getrennt. Also die letzten 6 Wochen. Es gab kein: wir sind wieder zusammen und dann wieder getrennt.
    3. Ja, in dieser Beziehungspause hab ich mit der Chatbekanntschaft gekuschelt, geredet, geweint...geschlafen.
    4. Ja du hast Recht: ich weiß net ob ich einen Fehler mache, wenn ich meinen Ex endgültig lebwohl sage. Da ist dieses Fünkchen Hoffnung, dass es doch noch was werden könnte. Bloß ich seh halt die Entfernung, und wie sollen wir eine Beziehung nochmal versuchen zu kitten wenn wir uns selten sehen -.-"

    Ich sag mir auch immer, es ist die Einsamkeit.Ich hab aus einer Trotzreaktion gehandelt. Ich muss aber auch sagen, dass ich diese Chatbekanntschaft nicht treffen wollte, weil ich Angst hab, dass Gefühle zu Tage kommen könnten, von denen ich net will dass sie da sind. Er wusste aber auch von meinem Ex. Und hat nie auf ein treffen gedrängt oder dergleichen.

    Ja und nun weiß i wirklich net was ich machen soll. Mein Ex könnte genauso gut irgendwann sagen, er beendet die Beziehung und was hab ich dann: nix. Dann wars das so oder so. Die Gefahr, dass man jemanden kennenlernt ist immer da.

    Noch eine Anmerkung: eigentlich dachte ich, ich hätte diese Chatbekanntschaft net treffen sollen. Dann wär es nie soweit gekommen.

    Aber was wäre gewesen, wenn mit meinem Ex alles wieder ok gewesen wäre und ich ihn normal auf einem CT oder so getroffen hätte? Da hätten sich auch Gefühle entwickeln können oder?!?!?! :blablabla
     
    #6
    Sis, 19 Juli 2004
  7. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Da ich es nun etwas besser verstanden hab aber nicht wirklich helfen kann einfach mal ein paar Gedanken von mir die dir vieleicht weiterhelfen können.
    1. Du würdest eine Fernbeziehung mit einem eifersüchtigen Freund führen--- würde für mich bedeuten immer ein schlechtes gewissen zu haben wenn ich weggehe, da ich ja meinem Freund nicht weh tun möchte und er wieder zu hause sitzen würde und grübeln. Also erzähl ich es ihm nicht oder nur teilweise und damit belügt man ihn.
    Folge das Vertrauen in der Beziehung wird gestört.
    2. Deine Chatbekanntschaft...hm da würd ich mal ganz tief in mich reinhorchen aus 2 Gründe.
    a. Was empfinde ich für ihn?
    b. Will ich im mom eine Beziehung nur um nicht einsam zu sein oder weil ich es wirklcih will.
    Aber alles in allem versuchst du dir gerade ein neues Leben aufzubauen und in einer solchen Situation war ich vor 6 Monaten und bin es immer noch.
    Daher kann ich dir nur raten:
    Schließ mit deiner Vergangenheit ab und freu dich auf die Zukunft. Ich hab für mich festgestellt das es überaus faszinierend sein kann neue Menschen kennenzulernen neue Freunde zu finden und evtl auch eine neue Partnerschaft.

    Stonic
     
    #7
    Stonic, 19 Juli 2004
  8. Sis
    Sis
    Gast
    0
    Stonic, ich danke dir! Du hast mir scho sehr gut weiter geholfen!

    Die Frage ob es wirklich die Einsamkeit bist oder ob ich net lieber erstmal Single bleiben sollte hab ich mir auch scho gestellt!

    Ich hab im wahrsten Sinne des Wortes ein neues Leben begonnen und verändere mich : werd offener etc.
    Das Problem ist halt nur, dass ich es mir selbst net gerade einfach mach. Ich vermisse so vieles und versuch trotzdem alles abzustellen. Ich denk immer wieder zurück. Obwohl es vielleicht gut war, dass ich diesen Schritt gemacht hab, ich dachte immer, da wird sich nix ändern. Ich wollte auch glücklich werden - da wo ich mich wohl fühle. Ich fühl mich hier ja irgendwie wohl....aber anfangs war ich so trotzig zu denken: ich will keinen kennenlernen, ich will mein altes Leben zurück. Auch mein altes Leben mit meinem Ex. Aber dieses ganze "hinterhertrauern" und so bringst mir ja auch net. Ja ich weiß: völlig falsch. Und dass ich nen anderes großes Problem mit mir herumschleppe macht es net leichter. Ich würd mich am liebsten total abschotten, obwohl ich weiß dass das falsch ist! :cry: Ich würd auch am liebsten mal sagen: so ich fahr jetzt irgendwo hin. Ins Auto steigen und los fahren. Nur hab ich leider gerad kein Auto. *grml* Und von Zug hab ich genug. Wenn man einmal Auto hatte, hasst man es abhängig zu sein.
    Fakt ist, ich muss einen Strich ziehen...worunter auch immer. Dass es net leicht wird, ist mir klar. Aber dass was ich am liebsten machen würde kann ich net machen.


    :kopfschue Ich danke euch ganz lieb. Muss mir nun wohl selber endlich klar werden und mich selber mal "unter Druck setzen"
     
    #8
    Sis, 19 Juli 2004
  9. Sis
    Sis
    Gast
    0
    Ahhh, jetzt hat er ,ausm Chat, gerad bei mir geklingelt. ich hätt so gern aufgemacht...aber ich konnte net! :frown:
     
    #9
    Sis, 19 Juli 2004
  10. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Warum hast du nicht aufgemacht ?
     
    #10
    Stonic, 19 Juli 2004
  11. SchwarzeFee
    0
    Moment, Moment....
    Ich möchte jetzt einfach mal ein paar Fragen stellen, die an sich nichts mit dem Thema zu tun haben, aber die vielleicht mir weiterhelfen könnten, dir zu helfen:
    Wie alt bist?
    Wie lange warst du mit deinem Ex zusammen?
    Wie lange kennst du die Inet-Bekanntschaft?
    Dann möchte ich dir noch sagen, dass es völlig normal ist, wenn man so kurz nach der Trennung, sich das alte Leben zurück wünscht. Immerhin ist jemand gegangen, den du mal geliebt hast und sowas kann man nicht von heute auf morgen einfach aufgeben. Du brauchst dir also keinerlei Gedanken zu machen, dass du nun ständig trauerst. Im Gegenteil, es ist gut, wenn man traurig ist und somit die Trennung verarbeitet. Du hast dich ja immerhin nicht nur von einer Person getrennt, sondern fast von deinem ganzen alten Leben und dass ist ein riesen Schritt, den man sicherlich auch mal in bestimmten Phasen bereut, aber irgendwann mit Sicherheit auch wieder ganz froh drüber ist, es gewagt zu haben.
    Allerdings zeigst du in deinen Beiträgen ja auch auf, dass es noch eine andere Sache in deinem Leben gibt, die dich sehr beschäftigt und dich auch irgendwie fertig macht. Wenn du magst, kannst du diese ruhig offenbaren, vielleicht hilft es ja zur Problemlösung. Wenn es dir aber unangenehm ist, brauchst du es keineswegs sagen... ist nur lieb gemeint :smile:

    Mhm... aber warum hast du der Inet-Bekanntschaft nicht aufgemacht?
     
    #11
    SchwarzeFee, 19 Juli 2004
  12. Sis
    Sis
    Gast
    0
    Meine lieben Planetler,

    er war dann nochmal da...und ich hab ihm aufgemacht. Was passiert ist, brauch ich net sagen.....und es war ja auch schön. Nein, er kam net zur Tür rein und ich hab ihm aufs Bett gezogen.....ich war froh, dass er da war. Wir haben gequatscht, gekuschelt und tja. :frown: Dann ist es halt passiert. Was ist nur mit mir los?????!!!! Und ich weiß, dass es für ihn auch großer Ernst ist....nicht nur mal einfach so Sex haben.

    1. Ich bin 20 (komme mir gerad so ziemlich unreif vor)
    2. Mit meinem Ex war ich fast 2 1/2 Jahre zusammen. Net gerad wenig (überhaupt und für die erste Beziehung) Und ganz ehrlich, am Ende haben wir uns verlobt. Aber das ist ja heut kein Ding mehr. Sowas kannman schnell aufheben. Wir wollten den ganzen Quatsch nur net gleich am Anfang unserer Berziehung machen, wie viele andere auch: "nur weil man sich liebt"
    3. Meine Chatbekanntschaft kenn ich ca. seit Anfang Mai diesen Jahres.
    4. Mein Problem: ok ich sag es, obwohlich mich dafür schäme: ich hab Essstörungen. Ich war schon immer ein schlechter Esser. Und wenn ich 3 Wochen Berufsschule in einer anderen Stadt hatte, wo ich auch 3 Wochen bleiben musste wegen der Entfernung, nahm ich immer scho genügend ab. Ich war einfach zu geizig für Essen Geld auszugeben.
    Und tja, seit dem Umzug und dam ganzen anderen Zeug...ich weiß net wie es gekommen ist. Ich stand oft vor dem Spiegel, fand mich nicht schön. Und ich wollte immer so "schlank" sein wie die anderen Frauen. Ich weiß dass ich normal schon zu wenig wiege für meine Größe, aber ausschlaggebend war nicht das Gewicht, sondern das was ich im Spiegel sehe, oder zu sehen glaube.
    Ich wollte nix mehr essen. Erst aus Trotz und dann als Bestrafung. Und jedesmal wenn ich was esse, hab ich ein schlechtes Gewissen und die Abführmittel müssen her. Und danach fühl ich mich besser, befreit halt. Und dann viel trinken....
    Ich hab essen mal geliebt. Doch jetzt kann ich net mehr essen ohne nachzudenken. Ich denke, ich nehme zu.
    Na ja egal, will net mehr dazu sagen. ist scho ein Wunder, dass ich es überhaupt tu.


    Ich häng halt noch an der Beziehung und sowas steckt man net einfach so weg. Und wenn ich wieder zurück denke an die schönen Zeiten....wünsch ich sie zurück. Aber ich brauche jemanden, der jetzt für mich da ist. Nein, ich verlange net, dass jetzt jemand da sein muss! Nie und nimmer! Sowas kann man auch net erzwingen und ich muss halt nochmals betonen, dass ich net einfach so mit ihm geschlafen hab. Da sind Gefühle mit im Spiel. Nur weiß ich net, was/wer mir wichtiger ist. Man kann nicht 2 Personen lieben...das geht net.

    Ach ich will jetzt betonen, dass es hier net um den Sex geht! -.-" Es geht jetzt um die Gefühle für beide. Und ich merke aber, wenn ich mit meinem Ex rede, dass da net mehr die Gefühle sind wie sie mal waren. Ich hatte die Hoffnung sie kommen wieder. Es hängt noch was dran und es sträubt sich etwas das aufzugeben. Man, ich mach es einfach zu schwer!!! Andere schaffen das auch!!!
     
    #12
    Sis, 19 Juli 2004
  13. SchwarzeFee
    0
    Ich kann dir leider nicht sagen, ob man wirklich nicht zwei Personen lieben kann. Ich kann es mir vorstellen, dass es möglich ist, allerdings war ich noch nie in der Situation.
    Bist du dir denn wirklich sicher, dass du deinen Exfreund noch liebst, oder meinst du, du musst ihn lieben, weil ihr verlobt ward und weil ihr so lange zusammen ward?! Wünschst du dir denn manchmal auch deinen Exfreund zu dir und wünschst seine Küsse, seine Streicheleinheiten etc.? Woran genau merkst du denn, oder glaubst du zu merken, dass du auch für deinen ehemaligen Freund noch Gefühle hast?
    Desweiteren finde ich es sehr gut, dass du dein Problem benannt hast und auch bereit dazu warst, zu diesem stellung zu nehmen. Bekommst du denn von irgendwo Hilfe? Jemand, der sieht, wie du isst und was du isst? Ich finde das ein wenig Besognis erregend, dass du ja nun in einer eigenen Wohnung bist und da mit deinem Körper machen kannst, was du möchtest. Niemand kann dir sagen, dass du zu wenig isst, niemand warnt dich. Sprichst du denn ab und an mit Freunden oder mit deiner Mutter darüber?
     
    #13
    SchwarzeFee, 19 Juli 2004
  14. Sis
    Sis
    Gast
    0
    Dass ich noch Gefühle haben könnte??? Ganz ehrlich gesagt kommt es nur hoch wenn ich an die Zeit zurück denke und wenn ich "unsere" Musik höre. Aber wenn ich mit ihm rede, ist da net mehr viel. Ich weiß einfach net, was wäre, wenn ich ihn jetzt nochmal sehen würde. Die Gefühle haben sich verändert, das ist klar. Und ich hab eben Bedenken, dass sie sich auch immer mehr verändern und verschwinden werden...so weh das tut.
    Meine ma sagte mir: wenn er denn wirklich zu dir ziehen würde, musst du dir wirklich sicher sein, denn es ist ein großer Schritt. Seitdem begann ich zu zweifeln. Das war kurz nach seinem Eifersuchtsanfall. Was ist, wenn er kommen würde und ich merk, dass sich wirklich alles verändert hat?

    Ich fühl mich irgendwie wie in einer "Affäre", die man beenden will aber doch wieder net kann. Komisch oder! :hmm:

    Zu den ES:
    mit meinen Ellis will ich net drüber reden. Mein Bruder lebt seit 4/5 Jahren in Bayern. Er hat auch nie über sein Heimweh etc. gesprochen. Fazit war, dass er eine chronische Darmkrankheit bekommen hat, die auch sehr gefährlich werden kann. Wär scho fast verblutet. Letztens erst gings ihm wieder mies und jetzt wohl wieder guti.
    Ich will net noch ein Sorgenkind sein. Sie sollen sich keine Sorgen machen. Denken, dass es mir hier gut geht.
    Ja mir fehlt halt eine "Aufsichtsperson", jemand der das überwachen kann. Aber selbst wenn jemand da war, hab ich heimlich die Tabletten genommen. Derjenige wollte auch mit mir zusammen die Dinger die Toilette runterspülen aber ich war sturr und hab mich gewerrt ihm zu sagen wo sie sind. Ich hab ihm versprochen aufzuhören...und mach trotzdem weiter.
     
    #14
    Sis, 19 Juli 2004
  15. SchwarzeFee
    0
    Zu der Situation mit deinem Ex-Freund: Ist sicherlich schwer für mich die ganze Gefühlsangelegenheit zu beurteilen, aber ich würde einfach mal vermuten, dass es nicht das Richtige wäre, wenn er zu dir zieht. Ich denke, du hast das schon ganz richtig erkannt, nämlich, dass sich die Gefühle einfach verändert haben usw. Es ist normal, wenn man ins Schwärmen gerät, sobald man an die alten Zeiten denkt. Du hast den Mann mal geliebt und man hat ja auch viele schöne Dinge in der Beziehung erlebt, nach denen man sich einfach zurück sehnt. Allerdings, wenn er wirklich zu dir ziehen sollte, wäre das nicht nur ein großer Schritt für euch beide, sondern du musst dann auch deine Inet-Bekanntschaft aufgeben und möchtest du das wirklich? Ich könnte mir vorstellen, dass du den aus dem Internet schon irgendwie brauchst, sonst würdest du ihn ja nicht reinlassen und ihr würdet gemütlich quatschen und sogar Sex haben. Es scheint doch irgendwie schon klar zu sein, dass dir die Inet-Bekanntschaft wichtiger ist, weil du dich bei ihjm wohl fühlst und auch meinst, für ihn Gefühle zu haben. Jedoch wenn du mit deinem Ex sprichst, bist du unsicher, du hast eigentlich nur schöne Gefühle, wenn du die Musik hörst und an die Zeit zurück denkst. Ich meine, dass du dich unbewusst schon von deinen Ex-Freund gedanklich verabschiedet hast und mehr oder weniger mit dem Mann aus dem Inet ein neues Leben beginnst.

    Zu der Essstörung: Ich kann verstehen, dass du deinen Eltern damit nicht auf der Tasche liegen möchtest, schon weil dein Bruder so schwer krank ist. Allerdings sind meistens oft die Eltern, die einem zuerst helfen können und dann vor allem auch immer beistehen. Es ist mit sicherheit schwer, aber es gibt auch Nothilfen, wo du anonym anrufen kannst, um deine Probleme zu schildern, vielleicht käme sowas in Frage, einfach, um mal mit jemanden richtig zu reden, der dir vielleicht auch ein paar Adressen geben kann, wo du dich melden kannst und wo man die professionell hilft. Du selbst hast deine Krankheit ja schon als solche erkannt, was ein wichtiger Schritt ist, denke ich, und du solltest auch ruhig den Schritt zu einer Hilfestation wagen. Es muss dir keineswegs unangenehm sein. Man wird dich nicht wegstoßen oder dch auslachen, wovor du vielleicht Angst hast. Da brauchst du dir keine Sorgen drüber zu machen :smile:
     
    #15
    SchwarzeFee, 20 Juli 2004
  16. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Da meld ich mich auch nochmal zu wort.
    Gerade zu dem Problem mit den zwei Personen und dem Zurückdenken an die schöne Zeit. Das kenn ich selber da ich irgendwie die letzten Jahre von einer sehr langen in eine andere lange und dann direkt in zwei kurze Beziehungen gestolpert bin.
    Mir hat es geholfen, das ich mir überlegt habe, wenn ich die eine sah und bei mir hatte ich aber viel lieber die neue Person neben mir gehabt haette. Und auch wenn ich an alte Zeiten dachte fing es auf einmal an, dass ich in die Erinnerung der alten Zeit das Gesicht der Neuen gemischt habe.
    Oder halt es die alte blieb und dann wußte ich das ich zurückwollte.
    Vieleicht hilft dir das ein bisschen

    Stonic
     
    #16
    Stonic, 20 Juli 2004
  17. Sis
    Sis
    Gast
    0
    So, ihr 2 lieben!!!! :zwinker:

    Erstmal will ich euch ganz dolle danken!!! Ihr habt mir wirklich weiter geholfen. :smile:

    Anmerkung zu gestern: ich war schon traurig, als er wieder los musste. Vermiss ihn irgendwie und es ist komisch, dass ich ihn jetzt 2 Tage net sehe,weil er auf ner LAN-Party ist.
    Morgen hab ich frei und werd jetzt erstmal kräftig na ja nachdenken. Obwohl es da denke ich nix mehr nachzudenken gibt. Die Entscheidung wird fallen. Leicht wirds net. Das ist klar.


    Und mit meinem Problem, ja hab auch schon überlegt mich irgendwohin zu wenden. Aber ihr wisst gar net wie schwierig dieser Schritt ist.
    Ich bleibe nach wie vor dabei, meinen Ellis erstmal nix zu sagen. Vielleicht ändert sich das wenn ich "professionelle" Hilfe habe.


    Soi also :winkwink: die Sis!
     
    #17
    Sis, 20 Juli 2004
  18. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Sis du wirst sehen das wird schon.
    Ich bin wie gesagt in den letzten 8 Jahren dreimal umgezogen und damit mein ich nicht nur eine straße weiter.
    Und ich denke du wirst zu dem Ergebnis kommen das dich glücklich macht.
    Ich wünsch dir viel Glück dafür und das du es schaffst deine Vergangenheit hinter dir zu lassen und eine strahlende Zukunft zu begehen.

    Stonic
     
    #18
    Stonic, 20 Juli 2004
  19. SchwarzeFee
    0
    Sehr schöner Satz. Da möchte ich mich nur anschließen.
    Ich denke auch, du wirst dich für das Richtige entscheiden und du wirst froh über deine Entscheidung sein und glücklich werden. :jaa:

    Und wenn mal wieder was ansteht, du weißt, Thread eröffnen und schon sind Stoni und ich wieder da :zwinker:

    Alles Liebe, Sis.

    Gruß,
    Fee
     
    #19
    SchwarzeFee, 20 Juli 2004
  20. Sis
    Sis
    Gast
    0
    Nachtrag

    Für alle die es interessiert: *g*

    Alles ist nun völlig anders gekommen!

    Ich und mein Ex haben uns noch sehr lieb aber wir versuchen eine Freundschaft aufzubauen. Ist wohl das beste, denke ich. Wir müssen sehen, was wird! *g*
    Dazu hab ich hier was:

    Sei nicht verzweifelt, wenn es um´s Abschiednehmen geht.
    Ein Lebewohl ist notwendig, ehe man sich wiedersehen kann.
    Und ein Wiedersehn - sei es nach Augenblicken,
    sei es nach Lebzeiten - ist denen gewiß, die Freunde sind.


    Glücklich sind wir zwei gegangen, immer gleichen Schritts,
    was Du vom Schicksal hast empfangen, ich empfing es mit.
    Doch nun heißt es Abschied nehmen und mir wird so bang,
    jeder muss alleine gehen seinen letzten Gang.

    Vielleicht bedeutet Liebe auch lernen, jemanden gehen zu lassen,
    wissen, wann es Abschied nehmen heißt.
    Nicht zulassen, dass unsere Gefühle dem im Weg stehen,
    was am Ende wahrscheinlich besser ist für die, die wir lieben.


    Zu dem anderen Herren: ich hab das ganze beendet. Waren auch noch viele viele Sachen. Ein Hauptgrund ist, dass er kifft, bzw. er hat wegen mir aufgehört, was ich aber (warum auch immer) nie geglaubt hab.
    Und mit den ganzen Leuten ausm Chat, zu denen er ja auch gehört hat... Tja ich glaube mit denen konnte man nur Spaß haben, wenn man betrunken war. Sorry, aber ist so. Und das ist net mein Ding. So bin und will ich net werden. Und das sind alles Leute, die noch nix mit ihrem Leben angefangen haben. Na ja, das ist ihre Sache.
    Ich war am Samstag beim Chattertreffen am Strand und merkte sofort, dass ich wieder weg will. Da kam mir der Herr hinterher. Jaa ich hatte wirklich vor 25 km zu Fuss nach Hause zu laufen. Und mir hat es gereicht. Einer da war schon wieder voll breit durch das kiffen und tja fühlte mich net wohl. Na ja ich hab mich dann zwar ziemlich mies benommen und schrie ihn nur an, er solle mich allein lassen. Und dann stand ich mitten in der Nacht auf einer Landstraße und hatte solch eine Angst. Und dieses Gefühl hat viel in mir verändert. Es war unheimlich. Und zu Hause bin ich dann immer wieder schweissgebadet aufgewacht mit solch einem komischen Gefühl...
    Ich weiß, dass er wieder gekifft hat und das tut weh irgendwie. Zu solchen Leuten will ich keinen Kontakt.
    Ich war immer der dummen Auffassung viele Freunde zu brauchen. Aber lieber ein kleiner Kreis, der zu einem hält als ein großer der einen im Stich lässt. Ich hab hier 3 Leute auf die ich zählen kann. Und einer davon spornt mich an selbstbewusster zu werden. Denn ihm ist es egal, was andere sagen und er sagt offen seine Meinung. JaJa und zum essen bringt er mich, auch wenn ich net so viel essen kann, da mein Magen sich ans wenig essen gewöhnt hat.

    Soi ich hoffe es geht jetzt endlich aufwärts!!! Und nun komme ich endlich wieder dazu hier öfter zu schribseln!!!

    Liebe Grüße Sis!! :zwinker:
     
    #20
    Sis, 9 August 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gefühlschaos
Sakura1511
Kummerkasten Forum
18 November 2016
14 Antworten
sandrina0789
Kummerkasten Forum
2 Dezember 2015
12 Antworten
Neus96
Kummerkasten Forum
16 Oktober 2015
19 Antworten