Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gefühlskalt???

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von instigater, 20 Februar 2006.

  1. instigater
    Verbringt hier viel Zeit
    184
    101
    0
    in einer Beziehung
    Hallo Leute!
    Ich habe mal wieder ein kleines Problem bzw. mache mir wieder eins, wo es vielleicht gar keines gibt. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen!
    Kurze Vorabinfo damit ihr bissl bescheid wisst:
    - Kumpel der schräg rüber wohnt hat zu Silvester (waren zu dritt feiern gegangen) mit meiner Nachbarin nach 4,5 Jahren schluss gemacht (er hat ne neue)
    - die Beziehung war schon durch einige Fehltritte seinerseits gebeutelt, sie verzieh ihm immerwieder und liebte ihn noch
    - ich hab sie an dem Abend getröstet und auch danach
    - wir schrieben immer mehr sms und sind am 07.01 zusammengekommen
    - sie möchte aber, weil wir alle so nah beieinander wohnen und sie so lang zusammen waren ne ernsthafte Freundschaft. Mit ihm war bisher net normal zu reden, da er wahrscheinlich ein Problem damit hat das sie nach so kurzer Zeit nen neuen hat und der auch noch der Nachbar und Kumpel is
    - Letzte Woche konnte sie mit ihm mal normal reden (sms) und er will sie mal wieder sehen und noch mal reden
    - ich hab daraufhin meine Bedenken geäußert aber ihr geht es wirklich nur darum das sie in Freundschaft auseinander gehen und evtl. normale Freunde werden. Nochmal mit ihm zusammenkommen kommt für sie net in Frage.
    - zwischen mir und dem Kumpel is seit Silvester Funkstille, ich möchte aber auch gern noch mal mit ihm reden. Irgendwann.
    So das is die Hintergrundgeschichte…

    Nunja jedenfalls sind wir eben nun 6 Wochen zusammen und es läuft eigentlich auch ganz gut. Wir sehen uns leider nur am Wochenende, da ich 300km von zuhause weg arbeite.
    Wir wollen uns mit allem viel Zeit lassen, weil sie eben trotzdem noch an ihm hängt, was ich verstehen kann, bei der langen Zeit, die sie zusammen waren.
    Trotzdem haben wir schon nach 3 Wochen miteinander geschlafen. Und ich habe ihr letzte Woche gesagt das ich sie liebe (ich war ne Woche im Krankenhaus und sie hat sich ganz lieb um mich gekümmert usw. und mir sind gerade im Khaus einige Dinge klar geworden). Sie hat/ konnte mir nicht sagen das sie mich auch liebt, da ihr Herz noch zu sehr bei jemandem anderen hängt. Sie hofft aber das ändert sich bald.

    Doch nun endlich zum eigentlichen Problem:
    Wenn wir weggehen, uns mit Freunden treffen usw. kommen von ihrer Seite fast nie irgendwelche Zärtlichkeiten. Ich mein ich verlang ja net das wir uns ständig rumknutschen aber ich streichel sie halt trotzdem immer mal etwas oder suche eben körperliche Nähe zu ihr, weil ich das einfach brauche. Doch von ihr kommt wie gesagt fast nie was. Nen Kuss muss ich mir da schon fast erkämpfen.
    Wenn wir allein zuhause sind und beispielsweise TV schaun, dann lehnt sie sich zwar auch an mich aber sonst kommt da net viel.
    Doch wenn wir dann einmal am rumknutschen sind (was dann nicht selten ohne Unterbrechung auch ne halbe Stunde oder länger dauern kann) dann kommt auch mal von ihrer Seite was und sie fährt mir mal durchs Haar und streichelt mich etwas, drückt mich an sich ran usw.
    Dann ist die Welt für mich wieder in Ordnung.
    Doch vorher kommt von ihr halt fast nie was und ich mach mir dann immer gleich Gedanken, ob was net in Ordnung is oder so, weil ich eben son großes „Kuschelbedürfnis“ hab.

    Warum ist das so bzw. warum ist sie so?

    Ich will nicht sagen das ich ein Problem damit hab, aber es is für mich sehr ungewöhnlich, da es bei meiner Ex beispielsweise komplett anders war. Da hatte ich ihre Hand sogar beim Autofahren im Schoß…
    Wie kann ich sie vielleicht dazu bringen auch mal „außer der Reihe“ paar Zärtlichkeiten auszutauschen?
    Sollte ich vielleicht auch ersteinmal noch etwas Geduld haben bis die Sache mit ihrem Ex durch ist? Hat sie dadurch vielleicht den Kopf für Zärtlichkeiten nicht frei?
    Ich möchte sie jetzt aber auch nicht unbedingt darauf ansprechen weil ich erstens in solchen Sachen ziemlich schüchtern bin und es mir schwer fällt so was anzusprechen, zweitens wir ja gesagt haben das wir es langsam angehn wollen (ich will nicht drängeln oder klammern) und drittens ja erst 6 Wochen zusammen sind (vielleicht wird’s ja noch besser)

    Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Gibt es noch irgendeinen anderen Weg ihr zu zeigen, das ich gern mehr Zärtlichkeiten mit ihr austauschen würde???

    Vielen dank an die, die es bis hierher geschafft haben!
    Ich weiß es ist sicher schwer auf meine Frage eine Antwort zu finden aber vielleicht gibt es den einen oder anderen der ne Idee hat oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat…
     
    #1
    instigater, 20 Februar 2006
  2. ThoT
    Gast
    0
    naja, erstmal würde ich dir sagen, dass ich nie mit eienr frau zusammen käme, die noch an einer anderen person hängt, aber da sist ein anderes thema.

    aber mal zu deiner frage, ich glaube, dass diese frage eines der ungeklärten mysterien ist, die der mann nie erfahren wird, frauen sind einfach seltsam und wir werden sie nie voll und ganz verstehen. ich kenne deine probleme, meine freundin zeigt ähnliche symptome, ich hab aber auch noch kein heilmittel dafür gefunden, aber wnen jemand hier nen ratschlag hätte, mich bringt das nämlich nach über 2 jahren langsam von der rolle. :grin:

    mfg
     
    #2
    ThoT, 20 Februar 2006
  3. konfus
    konfus (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    Kann dir zwar nicht wirklich weiterhelfen, aber vielleicht tröstet dich die Tatsache dass es mir genauso geht.....
    Interessant die Bemerkung mit deiner Ex-Freundin. Mir ging es nämlich genauso. Sind wir vielleicht noch verwöhnt von der Ex? Die Frage geht mir grad ziemlich durch den Kopf......

    Auch das mit dem "nicht drängeln wollen" ist bei mir grad ziemlich ein Thema. Mal ne allg. Frage: wo liegt die Grenze zwischen "Liebsbekenntniss und Drängeln"?

    Ich weiß, ich hab dir jetzt nicht wirklich geholfen aber vllt. können wir ja ausgehen von diesen Gedanken gemeinsam unser "Problem" lösen ;-)
     
    #3
    konfus, 20 Februar 2006
  4. ülfchen
    Gast
    0
    lass ihr erstmal eine menge Zeit und bedräng sie nicht allzu sehr. immerhin war sie doch ziemlich lange mit ihm zusammen und muss das erstmal verkraften und umstellen, immerhin war da keine lange Pause. Vielleicht muss sie auch erstmal selbst mit ihren Gefühlen ins Reine kommen. Also gaaaaanz gemütlich angehn lassen:smile:
     
    #4
    ülfchen, 20 Februar 2006
  5. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    ist nur so ein gedanke...aber machmal ist es eben so, dass menschen verletzt werden und trost suchen. da kann man schonmal liebe falsch interpretieren. sie wär da sicher nicht die erste die das verwechselt.

    sorry wenn ich dir das jetzt so sagen muss (meine meinung), aber sie kann überhaupt noch gar nicht bereit für jemand neues sein. sie hatte gerade mal eine woche um eine 4,5jährige Beziehung zu verarbeiten, an der ihr scheinbar sehr viel lag (siehe einige fehltritte seinerseits, sie verzieh ihm immer wieder)! sie kann sich überhaupt nicht über ihre gefühle klar werden, weil sie ja ständig "beeinflusst" wird...von dir!
    Ich denke um ernsthaft eine neue beziehung zu beginnen, muss man vorher mit allem durch und mit sich selbst wieder im reinen sein...


    okay...so isses nun mal nicht gelaufen...also:
    du kannst nicht erwarten, dass sie dir nach 6 wochen "ich liebe dich" sagt (das finde ich schon in einer "normalen" beziehung, ohne diese besonderen umstände zu früh...aber egal), schon garnicht bei dem schüchternen verhalten, was sie an den tag legt.
    du scheinst sie ja schon länger zu kennen...wie ging sie denn vorher mit deinem kollegen in der öffentlichkeit um? genauso? oder zärtlicher?
    habt ihr regelmässig sex?

    hmm...frag sie! vielleicht hat sie einfach kein bedürfnis danach? oder gedanken im kopf, die sie davon abhalten zärtlichkeiten auszutauschen.

    jetzt hab ich zwar viel geschwafelt, aber n wirklichen tipp kann ich dir trotzdem nicht geben...


    *die gwendoline*

    übrigens...liebe kann man nicht einfach in bestimmte bahnen lenken, wie mans gern hätte. entweder man verliebt sich oder nicht! sie sollte auch für sich selber klären ob sie diese beziehung wirklich will und wie ihre gefühle aussehen. je eher sie das rausfindet umso besser für euch beide (nach 2 jahren tut es definitiv mehr weh als nach 3monaten)
     
    #5
    sweetgwendoline, 20 Februar 2006
  6. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Mir fällt auf, dass ich sehr oft von Männern höre, dass die Frauen sehr zurückhaltend in Sachen Zärtlichkeiten sind, oft sogar so, das von ihrer Seite fast gar nix kommt. Das höre ich in meinem Freundeskreis, hier im Forum, und ich habe es selbst mehrmals erlebt. Ich kann sogar behaupten, dass meine Frau bisher die erste ist, die meine Gefühle und Zärtlichkeiten auch wirklich erwidert.
    Ist der schwache Bedarf an Zärtlichkeiten bei Frauen tatsächlich eine Laune der Natur, oder meine ich das nur so? Würde da gerne was von weiblicher Seite hören,um mich vom Gegegteil überzeugen zu lassen...
     
    #6
    User 48403, 21 Februar 2006
  7. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    als frau behauptet man sowas ja meist auch von den männern! (obwohl ich das von meinem männe jetzt nicht sagen kann):grin:

    ich denke einfach es ist wie sooft...einfach individuell verschieden und kann nicht verallgemeinert werden.
    ICH brauch definitv ganz viel Zärtlichkeit und Körpernähe, gerade wenn ich total verliebt bin!

    *gwen*
     
    #7
    sweetgwendoline, 21 Februar 2006
  8. instigater
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    184
    101
    0
    in einer Beziehung

    Sicher kann es womöglich sein das sie noch nicht bereit ist für eine neue Beziehung und das wir so schnell zusammengekommen sind ist zugegebenermaßen wirklich etwas ungewöhnlich. Dennoch bin ich mir mittlerweile ziemlich sicher, das ich nicht nur ein Lückenbüßer für sie bin. Denn:

    - zu einer Beziehung gehören immer 2 Personen, die das wollen
    - sie hat eigentlich den ersten schritt gemacht (sie fragte mich was ich ernsthaft von ihr halte)
    - als ich ihr sagte das ich sie eigentlich schon seit 5 Jahren sehr anziehend finde (seitdem wir Nachbarn sind) hat sie gesagt das es ihr genauso geht
    - das ganze hat sich seit November eigentlich fast angedeutet da seit dieser Zeit unser Kontakt immer häufiger wurde
    - an dem Abend, als wir zusammengekommen sind, hat sie angefangen mich zu küssen, nicht umgekehrt
    - ich hab ihr gesagt das ich nicht noch mal Lückenbüßer spiele (sie kennt die Geschichte die mit meiner Ex abgelaufen ist) und sie sagte mir auch mehrfach das ich keiner für sie bin
    - usw…

    Ich kann eigentlich über die ganzen 6 Wochen nicht einmal feststellen das ich das Gefühl hatte das sie mich ausnutzt, als Lückenbüßer benutzt oder noch so sehr an ihrem Ex hängt, das sie ein Problem mit der neuen Beziehung hat bzw. ihn zurück will (das will sie definitiv nicht). Es geht ihr einfach darum das sie nicht im Streit auseinander gehen und wieder normal als Freunde miteinander umgehen können.
    Von der Seite her denke ich, brauche ich mir wirklich keine Gedanken machen. Außerdem ist sie eine Person, die weiß was sie will und net ständig ihre Meinung ändert.
    Das sie noch an ihrem Ex hängt war eher so gemeint, dass sie sich emotional von ihm lösen muss. Ich mein in 4,5 Jahren Beziehung gewöhnt man sich schon aneinander, da ist es klar das man da net sofort auf den neuen Freund „umschalten“ kann!
    Achja und mit ihrem Ex ist sie in der Öffentlichkeit (soweit ich das beurteilen kann, als normaler Freund achtet man auf andere Sachen) auch nicht anders umgegangen, deswegen bin ich mittlerweile zu dem Schluss gekommen, dass sie wahrscheinlich eine Person ist, die privates nicht so nach außen trägt und sich das alles für etwas „Besonderes“ bewahrt, was ich eigentlich gar nicht so schlecht finde aber für mich eben eine Umstellung bedeutet.




    Ich erwarte auch gar nicht das sie nach 6 Wochen sagt das sie mich liebt. Das habe ich ihr auch gesagt und sie weiß auch das ich sie sich weder unter Druck gesetzt fühlen brauch noch das ich sie jetzt irgendwie dränge oder so. Ich lasse ihr da ihren Freiraum den sie brauch. Alles andere wäre denk ich sowieso falsch!
    Wir hatten bisher einmal Sex. Das hängt aber auch damit zusammen das sie oft Samstags arbeiten muß, d.h. der Freitag fällt dafür flach, weil wir beiden dafür in Stimmung sein müssen und die ergibt sich net mal eben so und den Rest des Wochenendes sind wir viel unterwegs, da wir uns ja nur am Wochenende sehen können.
     
    #8
    instigater, 21 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gefühlskalt
Brutax
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 April 2014
2 Antworten
Ninex3
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 Februar 2013
16 Antworten
Steffi*
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 Juni 2010
23 Antworten
Test