Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gefühlsverlust durch Depression?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von \A*83*./, 26 August 2005.

  1. \A*83*./
    \A*83*./ (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    in einer Beziehung
    Bin gerade in einer Kennenlernphase, in der sich auf beiden Seiten starke Gefühle entwickelt haben. Jetzt ist Sie in einer depressiven Phase und hat einen Gefühlsverlust erlitten. Sie fühlt nicht mehr so wie vorher für mich. Das ist innerhalb eines Tages passiert. Für mich ist das sehr erschreckend.
    Allerdings hat Sie an mir Interesse und ich an ihr.

    Kennt jemand solch eine Situation, in der eine Depression zu einem Gefühlsverlust führt?
    Wie können die Gefühle wiederkommen?
    Wie kann ich dazu beitragen?
    Kann ein erneutes Date Gefühle wieder erneuern?

    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen!
     
    #1
    \A*83*./, 26 August 2005
  2. ECMusic
    Gast
    0
    hi!
    Was heißt denn in diesem Fall Depressionen? Meinst du damit die richtige Krankheit oder nur schlechte Laune/Stimmung...
     
    #2
    ECMusic, 26 August 2005
  3. \A*83*./
    \A*83*./ (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    76
    91
    0
    in einer Beziehung
    Ich meine damit eine depressive Phase. Das ist eventuell die Krankheit und schlechte Stimmung. Bin mir da nicht so ganz sicher, aber es könnte die Krankheit in Ansätzen sein.
     
    #3
    \A*83*./, 26 August 2005
  4. ECMusic
    Gast
    0
    Was ich damit meine ist, dass wenn man psychisch krank ist und in eine schlimme Phase kommt, hat man kaum noch Luft für andere Gefühle/Gedanken. Von Depressionen selbst kenn ich das jetzt nicht, aber von diversen anderen psychischen Krankheiten...
    Naja, in ihrem Fall kann ich da jetzt natürlich nichts sagen, außer dass es vielleicht möglich wäre, dass es so ist.
     
    #4
    ECMusic, 26 August 2005
  5. \A*83*./
    \A*83*./ (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    76
    91
    0
    in einer Beziehung
    @ECMUSIC du hast es mit deinen Worten sicher ganz gut beschrieben.

    An die anderen:
    Kennt das sonst noch jemand und hat einer Beispiele und Tipps für mich?
     
    #5
    \A*83*./, 26 August 2005
  6. Juliane
    Gast
    0
    Hallo \A*83*./!

    Hmm, ich muss auch noch mal nachfragen: ist deine Freundin einfach "nur" schlecht drauf (was ja auch schon schlimm genug sein kann), oder leidet sie wirklich an Depressionen?
    Wenn ein "Durchhänger" mehrere Wochen anhält und man Antriebsschwierigkeiten hat - die Symptome sind noch vielfältiger, ich weiß jetzt nicht alle - dann kann man davon ausgehen dass es sich in der Tat um eine Depression handelt.
    Innerhalb eines Tages kann man sich in einer Depression sehr unterschiedlich fühlen, die Erfahrung habe ich zumindest gemacht. Die Beschreibung von ECMusic ist da schon sehr zutreffend.
    Ich hatte eine Zeitlang das Gefühl, dass ich gefühlsmäßig ganz taub bin und nichts mehr empfinden kann.

    Persönlich bin ich der Meinung, dass deine Freundin vielleicht mal zu einem Arzt gehen sollte, entweder zu ihrem Hausarzt (wenn zu ihm ein gewisses Vertrauensverhältnis besteht), oder zu einem Neurologen. Der Hausarzt kann dann evtl. zu einem guten Neurologen überweisen, der dann genaueres diagnostizieren kann und eine Behandlung empfehlen kann.

    Was du selbst machen kannst hängt ganz von deiner Freundin (in spe) ab.
    Nur nicht abschrecken lassen! Vielleicht ihr Zeit geben, aber auch signalisieren dass du da bist für sie und dass du immer noch Interesse an ihr hast. Das hat mir damals ganz gut getan, zu wissen dass es noch Leute gibt die für mich da sind, auch wenn ich einen ganz anderen Eindruck hatte.
    Aber diese tollen Ratschläge von meiner Seite sind natürlich rein subjektiv und vielleicht nicht unbedingt hilfreich. Was genau du machen kannst musst du selbst herausfinden.
    Viel Erfolg!

    Grüße
    Juliane
     
    #6
    Juliane, 28 August 2005
  7. --pM
    Verbringt hier viel Zeit
    230
    101
    0
    Single
    Kenne das leider nur zu gut. Meine jüngst getrennte Ex hatte so 1-2 Wochen im Monat wo sie wirklich absolut depressiv war/ist. In dieser Zeit war nichts anderes in ihr, als ihre Depression. Hatten wir gestern noch über Liebe, Herzklopfen oder gar zusammen ziehen gesprochen so war am nächsten Tag für sie alles grau, sinnlos und ihr erschien ein Selbstmord als nichts wirklich schlimmes sondern als eine Lösung, die man in Betracht zieht.

    Da konnte man machen was man wollte - und ich hab wirklich alles probiert - es half nichts. Will dir jetzt nicht die Hoffnung rauben, aber entweder hast du eine extrem starke Persönlichkeit mit dicker Haut und lernst damit umzugehen, oder du kannst dich gleich verabschieden. Bei uns hat´s leider zum Ende geführt da ich nicht in der Lage war, ihr zu helfen oder das länger zu ertragen, trotz Helfer-Gen, Kiloweise Lebenserfahrung und meterdicker Haut und immer mit der Bitte, doch mal zum Arzt zu gehen. Nichts zu machen :frown:
     
    #7
    --pM, 28 August 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gefühlsverlust Depression
Naroli
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 September 2016
6 Antworten
kaylie
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Juni 2012
3 Antworten
Sascha89
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Februar 2009
4 Antworten