Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Geflohen

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Reedeema, 12 Juli 2006.

  1. Reedeema
    Benutzer gesperrt
    97
    0
    0
    Single
    Jeder tag bringt noch mehr Trauer zu dir,
    ich lös mich los, lös mich, bis ich alles verlier!
    Es sind die Tränen die dein Gesicht verziehrn,
    Das Blut gerinnt, bis es sich im Boden verliert!

    Wieder geht ein Tag vorbei, an dem ich Zeilen schreib an den ich wie verzweifelt in den nächsten Jahren feil..
    Der Mond ist wie ich, er lächelt selbst wenn alles um ihn herum Dunkel ist..
    Ich weine nicht,
    sondern ich Kämpfe,
    auch wenns meine letzte Stunde ist,
    die Sonne schien so selten für mich,
    ich Träumte von Sternen, doch keiner von ihnen brachte mir Licht, auch der Himmel brachte mir nur Tränen;
    Was will dieser junge mit so einem Zerbrochenem Leben ?
    Bin zu oft gefallen, mein inneres ist längst in 1000 teile gebrochen..Ein Haufen voller Scherben..
    Was ist aus Träumen geworden die mein Leben hielten ?
    Die Träume die heute zuspät sind, selbst der Wind hält inne wenn sorgen das Land mit seinen Flügeln erzwingen!

    ich hör im dunkeln leise Kinder stimmen, ich blick zurück und seh die leuchtenden Augen eines kleinen Kindes.

    Die Welt ist eine Schlampe und hat mich zu einem Mann gemacht...

    Jeder tag bringt noch mehr Trauer zu dir,
    ich lös mich los, lös mich, bis ich alles verlier!
    Es sind die Tränen die dein Gesicht verziehrn,
    Das Blut gerinnt, bis es sich im Boden verliert!

    Die Augen glänzen,
    sie sind wie Sterne geworden,
    meine Fäuste sie heilen..
    ich war am Boden zerbrochen..
    Gebrochen ist alles was ich so sehr geliebt hab,
    es ist dermaßen Behindert!

    Ich sterbe,
    und doch greif ich nach,
    Mutter, verzeih mir, dein Sohn muss jetzt gehn..
    Wir waren zulange verzweifelt,
    ich will nun alles Regeln..

    Gott schenkte mir Flügel,
    und nahm sie zurück
    ich steh am ende und seh mich nach Glück, bis alles zerbricht..
    Es ist dieser Weg den ich mit Liebe geh,
    Tränen trocknen,
    doch die Schmerzen werden größer,
    und jede Hoffnung wird fliehen von hier..

    Doch wie willst du gehn wenn die Beine gebrochen sind ?
    Der Kreislauf um dich herum gebrochen ist, und alles umdich herum zum Kotzen ist ?

    Lang genug waren wie im Regen gestanden,
    lange Zeit warst du inmitten deiner Seele gefangen,
    es ist der einzigste weg...
    Reich mir die Hand und wir werden gehen von hier....


    Zeit.. Gib mir Zeit und ich werde alles ändern,
    alle verändern,
    meine Augen bluten wenn ich meine Zeilen schreib, mit Blut auf Papier...Wut im Herz, bis ich wie ein Engel fliege von hier...
    Es ist als währen meine Beine gebrochen,
    ich falle zu Boden und komm nicht mehr Hoch..

    Der Kopf steckt in der Wand.. Wann bist du tot ?


    Ich Kämpfe.. und das bist zum Ende... 24/7!
     
    #1
    Reedeema, 12 Juli 2006
  2. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Wow! Düster und faszinierend... Du hast es drauf, Mensch!

    Klar, ich weiß, dass du im Moment in ner miesen Phase bist, (les ja mit), aber wenn daraus solche Texte entstehen... Hut ab!
     
    #2
    Shiny Flame, 13 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test