Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

gegensätze ziehen sich an?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von crowjane, 30 Januar 2008.

  1. crowjane
    crowjane (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    33
    91
    3
    nicht angegeben
    mich würde mal interessieren, ob hier jemand schon mal (unglücklich) verliebt war in jemanden, einen partner oder eine affäre hatte, der so rein oberflächlich gar nicht zu einem passt.

    beispielsweise ein hip hop gangstertyp und ein rockermädchen. oder ein jurastudent-karriere-anwalt, der eine friseurin ohne schulabschluss heiratet. oder ein model, der seine picklige übergewichtige freundin liebt.

    gibt es sowas? oder sucht man sich immer jemanden, der einem ähnelt? der den gleichen "marktwert" hat?

    dabei geht es nicht nur ums aussehen oder den sozialen status, sondern auch um lebenseinstellungen.
    könnte ein rechter mit einer linken zusammen sein? kann ein stark gläubiger mensch jemanden anziehend finden, der religionen und glauben ablehnt?

    es würde mich mal interessieren, was hier schon so für erfahrungen gemacht wurden :smile:
     
    #1
    crowjane, 30 Januar 2008
  2. Kokosflocke
    Verbringt hier viel Zeit
    244
    113
    29
    vergeben und glücklich
    Ich war mal mit einem rechten Skinhead zusammen, obwohl ich damals eine radikale Linke war. Tja, ich war total verliebt in ihn....Gehalten hat es nicht, aber seit ein paar Wochen haben wir wieder guten Kontakt und sehen uns ab und zu.
     
    #2
    Kokosflocke, 30 Januar 2008
  3. Rhea
    Gast
    0
    mein freund is rechts, ich bin links
    er ist für die todesstrafe, ich zu 100% dagegen
    er liebt die Berge, ich das Meer
    er ist metaller, ich lauf rum wie jede andere manchmal sogar was karriereschlampe-mäßig



    und das ergebnis:wir lieben einander sehr und können bis 6 uhr morgens auf dem sofa über alles und nochwas diskutieren.

    Solange die Basis gegenseitige Aktzepanz und respekt ist, kanns sehr gut funktionnieren.
     
    #3
    Rhea, 30 Januar 2008
  4. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    Ich und mein Freund haben von außen betrachtet nicht sooo sehr zusammengepasst. Rein interessentechnisch, wir hatten auch öfter Probleme deswegen, aber alles in allem hab ich das geliebt und wir waren sehr lange sehr glücklich.
     
    #4
    Película Muda, 30 Januar 2008
  5. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Mein Freund ist katholisch, ich evangelisch
    Mein Freund ist links, ich rechts (aber nicht extrem natürlich)
    Ich bin extrem eifersüchtig, er ist locker und flirtet gern.
    Ich bin vom Typ Mensch korrekt und distanziert, er ist voll spontan, steht gern im Mittelpunkt und findet leicht Kontakt zu den Leuten.
    Ich mache mir Gedanken um die Zukunft in Bezug auf Familienplanung, er überlegt was für ein cooles Auto er sich kaufen kann :grin:
    Wir haben eigtl kein einziges gemeinsames Hobby (außer vllt Reisen, aber so ein Hobby betreibt man ja nicht jeden Tag).

    Wenn ein Mensch uns getrennt voneinander kennenlernen würde, wäre er bestimmt der Ansicht dass wir nie im Leben zusammenpassen könnten. Aber eben dadurch dass wir so verschieden sind, ergänzen wir uns ganz gut und es klappt schon seit bald 4 Jahren im Großen und Ganzen prima mit uns :zwinker:
     
    #5
    tierchen, 30 Januar 2008
  6. Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.176
    133
    50
    Single
    Ich war bis jetzt immer der Typ der eher "Seelenverwandte" angezogen hat. Ich bin/war meinem (Ex-)Partner sehr ähnlich... meinem aktuellen Partner sogar sehr extrem ähnlich.. wir haben nur ganz wenige Gegensätze, und ich bin froh darüber.

    Gut jetzt mal abgesehen davon dass ich mitte-rechts und er
    mitte-links ist, und ich evangelisch er konfessionslos.. auf die zwei Punkte legen wir sowieso nicht wirklich grossen Wert und haben kaum darüber gesprochen.. aber auch in den 2 Punkten unterscheiden wir uns auch nur gering.

    Beides hat natürlich Vor- und Nachteile.. manche meinen dass es viel schneller langweilig wird wenn man sich zu sehr ähnelt, andere wiederum können sich somit stundenlang unterhalten oder zusammen den Hobbys nachgehen. Ich kann mir selbst nicht vorstellen mit einem Mann zusammen zu sein der das absolute Gegenteil von mir ist... im Laufe der Beziehung würden sich einfach zu viele Probleme einschleichen und ich glaube nicht dass die Beziehung sowas durchhält.
     
    #6
    Spaceflower, 30 Januar 2008
  7. Kellia
    Kellia (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mein Mann und ich sind uns in sehr vielen Belangen sehr ähnlich.
    In den grundlegenden Dingen, zum Beispiel Einstellung zu Kindern, Familie, Religion und Politik.
    Wenn man in diesen Dingen nicht wenigstens annährend zusammenpasst, dann kann ich mir eigentlich keine Beziehung vorstellen.Gleich beim ersten Punkt zum Beispiel, Kinder.
    Wenn der eine Kinder nicht mag und der andere hätte gern einen ganzen Stall voll, welche Zukunft kann so eine Beziehung haben?
     
    #7
    Kellia, 30 Januar 2008
  8. *PennyLane*
    0
    Ich hab einen Exfreund der das absolute Gegenteil von mir war, bzw. immer noch ist. Ich komme aus einem relativ "behüteten" Umfeld, Schule, Abitur, Studium, nur Freunde aus demselben Umfeld, alles einigermaßen heile Welt. Mein Exfreund ist 10 Jahre älter, spielt in einer Band Gitarre, kifft seit er 14 ist, hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser.

    Für mich war das, als wir uns kennen gelernt haben, ein ziemlich heftiger Einblick in eine ganz andere Welt die ich direkt bei mir um die Ecke gar nicht vermutet hatte. Naja, ich war wohl ziemlich naiv :zwinker:. Ich fand das total aufregend und wir haben uns auch super verstanden. Wir konnten stundenlang reden und voneinander viel lernen, und uns aus der jeweils anderen "Welt" neue Dinge herauspicken, die wir für uns übernehmen konnten.

    Nach zwei Jahren waren aber die positiven Gefühle verflogen und seine Art hat mich nur noch genervt. Er hatte keine Ambitionen, hat sich nicht weiter entwickelt, im Gegensatz zu mir. Er dagegen wollte mich nicht gehen lassen, er hat sich viel zu abhängig von meiner Beständigkeit gemacht, hat sich daran gewöhnt dass er derjenige ist, der sich anlehnen kann und mir die Führung übergibt. Das ist aber nicht das, was ich von einem Mann erwarte und wie ich mir mein Beziehungsleben vorstelle. Also hat es nicht funktioniert.

    Aber die Erfahrung will ich nicht missen! Wir treffen uns heute noch ab und zu, rein freundschaftlich natürlich :zwinker:. Er ist mir sehr wichtig weil ich durch ihn auch viel über mich selber gelernt hab.
     
    #8
    *PennyLane*, 30 Januar 2008
  9. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Mein verstorbener Freund und ich waren uns ziemlich ähnlich gewesen, das war ein grund Warum wir uns sehr gut verstanden haben. Wir teilten die selben Ansichten und hatten fast die selben Pläne gehabt.

    mein Ex und ich hingegen sind wie Tag und Nacht. Er ist Student und immer darauf fixiert die besten Noten zu sammeln. Ich war froh die Realschule überhaubt geschaft zu haben ^^ Er ist Sportler und treibt sehr gerne viel sport Sport und ernährt sich sehr gesund. ich bin eher ein Sport muffel und esse was mir vor die nase kommt :tongue: Er will gar keine Kinder und nicht heiraten, ich am liebsten drei Kinder und heiraten ist pflicht. Total verschieden aber trotzdem hat es ein Jahr funktioniert und reicht jetzt noch für eine Freundschaft.
     
    #9
    Pink Bunny, 31 Januar 2008
  10. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Naja, man kann immer Dinge finde, die nicht "passen".

    Aber wenn ich mit meinem Freund nicht zusammenpassen würde, wäre ich sicher nicht mit ihm zusammen. Passen heißt ja nicht zwangsläufig, gleich zu sein, ein Schlüssel passt auch ins Schloss, ohne auch nur entfernt so auszusehen.
     
    #10
    User 15848, 31 Januar 2008
  11. Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    3
    Verheiratet
    Ich hab für mich gemerkt, dass es schwierig ist, mit jemandem
    zusammen zu sein, dessen Lebens- und Wertvorstellungen sehr von
    meinen abweichen. Mag sein, dass man da mit Toleranz und
    gegenseitigem Respekt trotzdem ne längere Beziehung führen kann,
    bei mir ging das aber nie gut. Und ganz ehrlich, ich will es auch nicht
    unbedingt, ich find es schön, wenn man in den wichtigen Punkten
    mit dem Partner übereinstimmen kann.
     
    #11
    Auricularia, 31 Januar 2008
  12. curly88
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    103
    14
    nicht angegeben
    Also ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass man bei zu weit auseinander klaffenden Interessenbereichen und Lebenseinstellungen/-ansichten eine gemeinsame Beziehung führen oder Zukunft planen kann. Zumindest waren das so meine erfahrungen.

    Zum glück passen mein freund und ich meiner meinung nach sehr gut zusammen, was jetzt so die wichtigsten dinge betrifft und worauf ich (oder auch wir beide viel wert legen):

    - wir rauchen beide nicht (was mir extrem wichtig ist) und trinken nur ganz selten
    - wir sind beide nicht getauft und halten sowieso nix von der kirche
    - haben beide innerhalb der nächsten 10 jahre keine hochzeits/ bzw. Familienpläne
    - wir sind beide langschläfer, sehr faul und unordentlich :schuechte
    - haben beide spaß am fotografieren und shootings (sein großes hobby) :herz:

    Aber genau diese ganzen dinge liebe ich auch an ihm weil ich mich darin wiedererkenne und merke, wie einig und gleich wir uns darin sind.
    Außerdem sind wir 10 jahre auseinander, was uns überhaupt nicht stört, im gegenteil, ich finde das sehr gut. :drool:

    Natürlich gibt es auch unterschiede, aber die sind jetzt nicht so extrem. (verschiedene Ansichten zu bestimmten dingen, versch. hobbies)


    So. Bei meinem Exfreund war es das genaue Gegenteil, deswegen hat er sich auch von mir getrennt:

    - er ist lehrer und ich war abiturientin (nicht an der gleichen schule :zwinker: )
    - er ist sehr streng evangelisch erzogen (deshalb auch religionslehrer) und wollte mich andauernd davon überzeugen, dass es gott gibt und so weiter... (das hat dann schon für reichlich nervigen diskussionsstoff gesorgt)
    - er hat alle 10 minuten von sex geredet wovon ich nach einiger zeit total genervt war :angryfire
    - er wollte ziemlich schnell dann eine frau finden, mit der er eine familie gründen kann (zum glück nicht mit mir :ratlos: )
    - es hat ihn total gestört, dass er 8 jahre älter war als ich und ist damit auf dauer nicht klargekommen

    Aus diesen gründen hat die beziehung nicht sehr lang gedauert. :smile: Und deswegen glaube ich, dass so etwas nicht funktionieren kann.
     
    #12
    curly88, 31 Januar 2008
  13. Rhea
    Gast
    0
    naja, also kwa lebenseinstellung und zukunftsplänen sind wir zu 100% einer selben meinung, auch ws kindererziehung anbelangt. Natürlich ist es einfacher wenn mann zu 100% in allem dieselbe meinung hat aber irgendwo mag ich diese kleinen reibungspunkte ganz gerne.

    Wie sehen einander noch als individuum mit eigener meinung aber leibeneinander für die andere meinung... schwierig zu erklären.:smile:

    also bei uns funzt es prima :zwinker:
     
    #13
    Rhea, 31 Januar 2008
  14. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Meine bisherigen Freunde waren allesamt völlig anders als ich, wenn auch jeder auf seine eigene Art. :zwinker:

    Beim letzten war es wohl am krassesten, zwei verschiedenere Menschen gibt es wohl kaum, und die meisten Leute hat's umgehauen, als sie gehört haben, daß wir was miteinander haben und uns so gut verstehen.

    Na ja, als "richtigen" Freund würde ich ihn nicht wollen, dazu sind wir einfach zu verschieden und es gäbe langfristig einfach keine Perspektive, aber das, was wir haben, geht jetzt schon über ein Jahr mehr als gut, und wenn wir uns sehen, verstehen wir uns einfach perfekt. Warum das so ist, kann sich aber keiner so wirklich erklären.

    Ja, das trifft's bei uns auch so ziemlich. :zwinker:

    Uns geht nie der Gesprächsstoff aus, es ist wahnsinnig spannend, einen Einblick in eine völlig andere Welt zu erhalten und trotzdem auch immer wieder kleine Gemeinsamkeiten zu entdecken. Ich hab durch ihn gelernt, auch eine völlig andere Lebenseinstellung als meine schätzen und respektieren zu können - und ich denke, für ihn gilt umgekehrt dasselbe. Ich denke, daß ich ihn kennengelernt habe, hat mir sehr gut getan. Ich sehe manches lockerer, ich habe eine andere Perspektive auf viele Dinge. Und umgekehrt war/bin ich wohl auch "guter Einfluß" für ihn. :zwinker: Mein "Organisiertsein" und mein doch eher geordnetes Leben haben ein bißchen auf ihn "abgefärbt", er ist "erwachsener" geworden...

    Wir haben beide ganz neue Seiten an uns selbst entdeckt, und das ist unheimlich schön, weil es eine Verbindung schafft, die wohl unser ganzes Leben lang bestehen bleiben wird. Ohne ihn wäre ich jetzt nicht so, wie ich bin.

    Eine tolle Erfahrung :smile: , aber für eine langfristige Zukunftsplanung doch zu wenig Gemeinsamkeiten...
     
    #14
    Sternschnuppe_x, 31 Januar 2008
  15. Strassenköter23
    Benutzer gesperrt
    277
    0
    0
    Single
    also ich bin ja ein typ, der zum großteil hiphop hört, steh dagegen aber total auf so frauen im 80ies style, kp wieso!! auch so rock-mädels ziehen mich irgendwie an.... :grin:

    meine allererste zb freundin war ein total reiches, deutsches mädchen, dass in so einer clique war, wo man - ich sag mal ganz doof - nicht so viele ausländer antrifft... :zwinker: halt so german "high-society" mässig... das gab nach aussen hin wohl ein komisches bild... :zwinker: aber sie war sehr süß und ich mochte sie sehr gerne, weil sie als mensch in order war...

    ich finde sowieso, dass die Art entscheidend ist. Es ist nichtmal so sehr der charakter an sich, sondern halt die Art, wie sie diese charakterzüge zum vorschein bringt.

    ich könnt jedoch nur schwer jemanden lieben, der komplett andere ideale, auch politische, hat als ich. aber das sind ja sachen, über die man nicht sofort beim 1. date redet... normalerweise...
     
    #15
    Strassenköter23, 31 Januar 2008
  16. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    ich hatte mit gegensätzlichen partnern bisher eigentlich immer probleme :schuechte

    komme immer noch am besten mit menschen aus, die dieselben hobbies und vor allem auch diesselben charaktereigenschaften haben. da knallt es dann vielleicht öfters, aber es wird nicht langweilig.
     
    #16
    User 67627, 31 Januar 2008
  17. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus kann ich eigentlich nur sagen, dass GRUNDLEGENDE Unterschiede früher oder später zu einem verdammten und normalerweise nicht überbrückbaren Problem werden.

    Ich war schon mit Männern zusammen, mit denen ich nichts gemeinsam hatte und mit "nichts gemeinsam" meine ich mehr als Hobbies, die sich unterschieden. Entsprechend kurz waren die Beziehungen dann auch.

    Als grundlegend erachte ich Dinge wie politische Einstellung, berufliche Vorstellungen, Einstellungen in puncto Familie, Rollenverteilung & Co. Da gibts sicher noch mehr. Es mag zwar für ne Weile lustig und interessant sein, wenn man wenig gemeinsam hat, es ist halt spannender - langfristig funktioniert das nicht.

    Das heisst nicht, dass eine Beziehung, bei der der eine unternehmenslustig und der andere ein Stubenhocker ist, nicht funktionieren kann. Aber wenn einer die Frau hinterm Herd will, sie aber sich beruflich verwirklichen möchte, so funktioniert das auf Dauer ganz bestimmt nicht, ausser einer der beiden wird enorm unzufrieden. Mit Toleranz ist vieles zu machen, aber längst nicht alles.

    Ich möchte nur noch einen Partner, mit dem ich vieles gemeinsam habe, auch wenn das andere vielleicht langweilig finden.
     
    #17
    Samaire, 31 Januar 2008
  18. Kingi
    Verbringt hier viel Zeit
    393
    101
    0
    nicht angegeben
    also die bisherigen freundinnen waren mir allesamt nicht wirklich ähnlich. auch wenn ich ein gewisses "Traumbild" einer Partnerin hatte und immer noch habe, sie haben es teilweise nicht annähernd erfüllt.

    aber wenn es funkt dann ist mir egal welche kleidung mein gegenüber trägt, wie sie ihr zimmer ordnet oder was auch immer...

    ich glaube liebe kennt in dieser hinsicht (fast) keine grenzen!! eine grenze wäre z.B. wenn meine partnerin politisch stark rechts wäre, damit würde ich nicht klarkommen!


    just my 2 cents
     
    #18
    Kingi, 31 Januar 2008
  19. Ron15
    Verbringt hier viel Zeit
    459
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich suche mir eigentlich relativ gleichgesinnte Frauen aus :zwinker:
     
    #19
    Ron15, 31 Januar 2008
  20. rainbowgirl
    Verbringt hier viel Zeit
    347
    103
    2
    nicht angegeben
    Mit meinem aktuellen Freund habe ich so gut wie nichts gemeinsam, trotzdem hängen wir total aneinander. Ich frage mich allerdings oft, ob das auf Dauer gutgehen kann:
    - Er ist politisch engagiert, mich langweilt Politik
    - Er ist chaotisch, liebt seine zigtausend Bücher, CDs, Klamotten, sonstigen Kram, hauptsache alles fliegt durcheinander, dann fühlt er sich wohl. Ich dagegen mag es lieber puristisch, kühl, wenig Gegenstände im Raum, aufgeräumt.
    - Er ist eher "spießig", möchte im Ort bleiben, wo er aufgewachsen ist, mag Gewohntes, ist nicht so experimentierfreudig. Ich möchte die Welt sehen, Neues erleben, brauche die Großstadt um mich herum
    - Er hat zahlreiche "Vereinshobbies", die viel von seiner Zeit einnehmen; ich treffe lieber Freunde, gehe auf Parties, ins Kino, male, schreibe...Alles Sachen, die ich planen kann, wie ich gerade lustig bin
    - Er braucht zu jeder Mahlzeit Fleisch, ich bin Vegetarierin
    - Er legt keinen Wert auf sein Aussehen, die Meinung von anderen geht ihm total am A* vorbei; mir dagegen ist es wichtig, "angemessen" gekleidet zu sein und nicht ganz verlottert auszusehen. ;-)

    ...Tja, wenn ich nach Gemeinsamkeiten suche, fällt mir ein: - Wir wollen beide Kinder haben.
    Und das wars dann auch schon. ;-) Trotzdem würde ich ihn als meine große Liebe bezeichnen; und von ihm kommt so viel Liebe zurück, dass ich davon ausgehe, dass ich auch seine große Liebe bin. :smile:
     
    #20
    rainbowgirl, 31 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - gegensätze ziehen
Blue_eye1980
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Dezember 2013
11 Antworten
flower0804
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Juni 2011
10 Antworten
Nexus89
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Oktober 2008
2 Antworten
Test