Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gehörsturz/ Tinitus

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von SunsetLover, 6 Oktober 2004.

  1. SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit
    742
    101
    0
    Single
    Hallo,
    ich hab mal eine Frage und hoff jemand hat Erfahrung damit oder weiß etwas drüber.
    Mir war die letzte Zeit öfters schwindelig oder zumindest war ich etwas wackelig auf den Beinen und seit heute morgen hab ich so ein Rauschen auf dem rechten Ohr, also noch nicht richtig laut, aber so als wenn ich durch ein geschlossenes Fenster in einiger Entfernung einen Wildbach rauschen hören würd (kanns net anders beschreiben), außerdem ein Druck auf dem Ohr, aber eben nur rechts.
    Meine Mum meinte vorhin, daß es sich um einen Gehörsturz bzw. Vorstufe Gehörsturz/ Tinitus handeln könnte. Ich höre keine laute Musik, aber sie meinte das kann auch durch Überlastung/ Stress auftreten. Das wäre bei mir im Moment wohl der Fall, da ich wegen "hässlichem" Ende meiner Beziehung einerseits und die Zwischenprüfung im Studium am kommenden Dienstag (mit leider nicht mehr alzu großen Chancen) andererseits ziemlich unter Spannung stehe.
    Sie meinte ich sollte morgen direkt mal zum Arzt gehen, weil das ggf. zu bleibenden Ohrgeräuschen führen kann, das sich später in richtiges Tinitus (Pfeifen usw.) ausweiten kann. Aber ich hab eigentlich noch so massig an Arbeit für Dienstag und keine Zeit morgen noch 3 Stunden beim Arzt rumzusitzen. :frown:
    Was meint ihr? Kennt sich jemand damit aus??? Is echt kein Scherz sondern ernst gemeint und ganz geheuer ist es mir nicht.
    LG
    Sun
     
    #1
    SunsetLover, 6 Oktober 2004
  2. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Wenns ein Tinitus ist muss der SOFORT mit Infusionen behandelt werden. Wenn du allerdings zu lang wartest, nützen die nichts mehr und du kannst tatsächlich bleibende Ohrgeräusche zurück behalten..
     
    #2
    User 505, 6 Oktober 2004
  3. SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    742
    101
    0
    Single
    Mann, mach mir keine Angst.. :frown: Ich weiß halt net, schwindelig is mir heute nimmer, aber eben andauernd dieses Rauschen seit heute morgen. Nicht laut, aber stetig, wie als wenn man das Blut rauschen hört im Ohr. Ich weiß halt net, ob es schon so ernst ist oder ob ich mal noch warten soll obs wieder abklingt.
     
    #3
    SunsetLover, 6 Oktober 2004
  4. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Hat nichts mit Angst machen zu tun..

    Du solltest morgen WIRKLICH zum Arzt gehen, mit sowas ist nicht zu spaßen. Selbst wenns "nur" ne Kreislaufschwäche ist, sollte es abgeklärt werden..
     
    #4
    User 505, 6 Oktober 2004
  5. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    ich denk auch das du zum arzt gehen solltest. wenn es kein tinitus ist, brauchst du dir weiterhin keine sorgen zu machen. sollte es sich aber dabei um tinitus handeln, ist es wichtig das möglichst schnell etwas unternommen wird. und mal ehrlich, nen arztbesuch ist nichts im gegensatz zu ständigen geräuschen im ohr
     
    #5
    Marla, 6 Oktober 2004
  6. SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    742
    101
    0
    Single
    Danke schon mal für eure Antworten, ich denk ich werd das bis heute abend noch im Auge behalten und dann morgen wirklich zum Arzt gehen wenn es nicht besser wird. Vor allem weil ich grad das Gefühl habe, daß rechts der Druck zunimmt und links auch irgendwie sich ein Druck aufbaut, zwar noch kein Rauschen aber auch irgendwie eben Druck. Is mir wirklich nicht geheuer.
     
    #6
    SunsetLover, 6 Oktober 2004
  7. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    @hey sunsetlover
    was du beschreibst ist ein hörsturz. da kann ich prima mitreden da mein linkes ohr eigentlich immer am pfeifen ist.
    das kommt von allem möglichen und es geht auch vielleicht von allem möglichen.
    ich habe mir infusionen geben lassen die nicht geholfen haben, mein arbeitskollege hat eine sauerstoffdruck.therapie gemacht die nicht geholfen hat und mein onkel die arme sau ist kreuz und quer über die welt gefahren weil irgend wo wieder ein spezialist war der auch nicht geholfen hat.
    ich würde dringenst damit zum arzt. evtl. noch heute.
    wenn er meine diagnose bestätigt lass dich nicht mit irgendwelchen therapien bekloppt machen.


    lg
    kerl


    ps
    ich habe übrigens den kleinen mann im ohr "klaus-bärbel" getauft. wie ich finde geht doch nichts über eine persönliche ansprache.
     
    #7
    kerl, 6 Oktober 2004
  8. SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    742
    101
    0
    Single
    Das werd ich heut nicht mehr schaffen, aber wenn es morgen früh nicht besser ist, werd ich das wohl machen müssen. Im Moment ist der Druck schon ziemlich doll und sobald ich auch wirklich mal ruhig sitze (so wie jetzt beim mail schreiben) rauscht es auch ziemlich und fühlt sich auch total heiß im Ohr an. Wenn ich abe ein paar Schritte gehe, ist zumindest das Rauschen nicht mehr so wahrzunehmen. Naja, ich hab keine Lust irgendwas oder irgendwem in meinem Ohr einen Namen zu geben, ich hoff das verschwindet wieder so schnell wie es gekommen ist.
     
    #8
    SunsetLover, 6 Oktober 2004
  9. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    bist du doof? :angryfire

    ab zum arzt oder in eine hals- nasen- ohrenklinik!
    ob du das heute noch schaffst ist egal du musst es schaffen.
    vielleicht kann man jetzt noch was gescheites machen. vielleicht hast du auch nur irgendwo eine blutbahn eingeklemmt.
    ansonsten kann es auch sein das du morgen früh taub bist. so war das bei mir. das ist mal ein richtiges scheiss gefühl!
    dann brauchst du ganz viele namen um deine gebrechen anzusprechen!

    loss zum arzt! jetzt!

    lg
    kerl
     
    #9
    kerl, 6 Oktober 2004
  10. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Wenns so akut ist, ist tatsächlich ein Notdienst angesagt!
     
    #10
    User 505, 6 Oktober 2004
  11. unbekannte
    unbekannte (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    113
    20
    Single
    ich hatte vorletzten sonntag so ein erlebnis mit tinitus

    ich bin aufgewacht und hatte so ein summton im ohr extreme laut und ich wusste nicht was das war ich dachte wann hört das den auf usw nach 1,5 stunden hörte ich wie der nachbar mit dem staubsauger gegen meine wand kloppte und nach 1,5 stunden hörte er auf mit saugen und das summen war weg

    ich dachte aber die ganze zeit das ich nen tinitus hatte und wollte schon zum arzt das war echt heftig was sagt der auch 1,5 stunden für eine 30m² wohnung

    aber ich würde auf jedenfall zum arzt gehen es kann ja nicht schaden (außer der brieftasche) sondern nur helfen


    Sato :karate-ki
     
    #11
    unbekannte, 6 Oktober 2004
  12. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben
    Huhu,
    also das was du heute noch tun kannst bzw unbedingt tun solltest ist, 1 oder 2 Aspirin zu schlucken. So wird das Blut verdünnt, und der Druck müsste etwas zurückgehen. Besser wäre es natürlich, wenn du heute noch ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen könntest, denn morgen kann es dafür zu spät sein und du hast das Dingen für immer.
    Mein Ohrensausen hat vor einem knappen Jahr begonnen und ich hab relativ lange gewartet bis ich etwas dagegen unternommen hab, einfach weil ich ncht wußte was das ist und was für Auswirkungen es haben kann. Letzendlich bin ich 2 Monate damit rumgelaufen. Der HNO-Arzt hat es erst mit Tabletten probiert, weil er dachte mit 18 kann das ja nicht so schlimm/richtig sein etc. Hat aber nichts gebracht, also bekam ich doch noch diese tollen Infusionen, die ich selber bezahlen durfte. Insgesamt hab ich 2x 2 Infusionstherapien bekommen, leider ist es nicht weggegangen.
    Dann bin ich 4 Wochen so rumgelaufen und habe dann nochmal Infusionen bekommen die logischerweise wieder nichts gebracht haben. Danach bin ich dann zu einem Heilpraktiker, der mir teure Cremes verschrieben hat, die dann bei einer Massage eingerieben werden sollten... Bis auf die Massagen war das auch nciht so der Hit....
    Dann bin ich durch einen Bekannten darauf gekommen, dass ich es mal mit Akupunktur versuchen könnte. Also zum nächsten Heilpraktiker der dafür ausgebildet war. Tja... 145 Euro und 5 Sitzungen später war ich geheilt und hatte seitdem nie wieder Probleme damit.
    Aber eins ist sicher ich hätte mir ne Menge Kohle gespart wenn ich gleich zum Arzt gegangen wäre. So hab ich knapp 500 Euro für den Sch*** ausgegeben unzwar aus privater Tasche, das zahlt ne Krankenkasse nich....

    LG Sara
     
    #12
    Sahneschnitte1985, 6 Oktober 2004
  13. SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    742
    101
    0
    Single
    Hallo,
    danke @kerl und die anderen, ich hab euren Rat befolgt und bin direkt noch heute zum HNO gegangen.
    Da bekam ich erst mal ein Druck- und Hörtest beidseitig gemacht und die (vorläufige) Diagnose ist ein "Ohrgeräusch ohne Beeinträchtigung der Hörfunktion". Ich hab jetzt ein Rezept für ein Medikament zur Förderung des Blutdrucks gekriegt, das ich morgen und abends je eine Tablette nehmen muss und nächste Woche hab ich nochmal einen Termin mit erneutem Hörtest, Gleichgewichtstest und eventuell noch Test der Hörnerven.
    Im Moment hab ich das Rauschen eben immer noch, wenn ich mich bewege und andere Umweltgeräusche dabei sind (wie als wir vorhin aus der Praxis raus kamen und an der Hauptstraße Autos usw. fahren), dann hör ich sie nicht, aber sobald ich mal ruhig sitze, ist das Rauschen schon stetig auf gleichem Niveau da. Ich hoff daß ich heut nacht einigermaßen gut schlafen kann, :frown:
    Danke und LG
    Sun
     
    #13
    SunsetLover, 6 Oktober 2004
  14. Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    :bandit:
     
    #14
    Schlumpf Hefti, 6 Oktober 2004
  15. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben
    ...hm ich würd nich ne Woche warten solang das Geräusch bleibt. Die Infusionen sind nicht schädlich. Wie oben schon erwähnt ist es schlecht wenn man zu lange wartet und dann hast du das Dingen ewig im Ohr...
    Ich würde mal bis zum WE abwarten ob es besser wird, denn normalerweise müsste es sich nach 2-3 Tagen schon bessern. Ansonsten würd ich nochma zum Arzt bzw. zu nem anderen Arzt gehen der dir Infusionen verabreicht...

    LG Sara
     
    #15
    Sahneschnitte1985, 6 Oktober 2004
  16. MoD17
    MoD17 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    Verliebt
    hi!
    hatte auch schon nen hörsturt, rechtes ohr, letzten sommer.
    hatte auch, wie du beschreibst druck auf dem ohr und alles hörte sich so an, als würd man ne hand auf das ohr legen. hatte das im sommer 2003, da gabs auch laut meinem arzt viele, die einen hörsturz hatten. wahrscheinlich weil hitze auch ne form von stress sein kann...
    war dann also beim arzt und der hat mich sofort ins krankenhaus geschickt :eek:
    hab dann da ne woche verbracht und ne menge infusionen bekommen und auch ab und zu noch irgendwas
    es wurde immer besser und nach einer woche ist der hörtest gut genug ausgefallen, ich durfte endlich gehen :zwinker:
    dein schwindel liegt daran, dass sich der gleichgewichtssinn ja im ohr hockt, der wird durch den hörsturz gestört

    is mist, son hörsturz, kann mit dem rechten ohr immer noch nicht wie früher hören...und dabei hab ich ja garnichts gemacht! bin morgens im zelt aufgewacht und da wars schon so...keine laute musik, hab auch nicht gesoffen oder so (wär auch seltsam, wenn es davon käme...) war einfach ein ruhiger abend davor!

    mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt, ändern kann man jetzt eh nichts mehr!
    laut arzt kann man so ca 2 tage warten, wenns dann nicht weg ist muss man schleunigst zu ihm hin

    gruss
    MoD17
     
    #16
    MoD17, 6 Oktober 2004
  17. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Ich wollt nur noch sagen, dass der Mondmann auch Ohrenbeschwerden hatte und zu lange gewartet hat - er bereut es.

    Bei solchen Dingen sofort zum Doc!
     
    #17
    User 631, 6 Oktober 2004
  18. SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    742
    101
    0
    Single
    Heut abend kann ich jetzt eh nichts mehr machen, ich geh morgen gleich die Medikamente holen (Apotheken waren vorhin schon zu) und werds dann eben mal bis nächste Woche so wie befohlen machen. Von Infusionen war jetzt heute zumindest mal noch keine Rede.

    Ja, das mit der Hand auf dem Ohr trift es ganz gut was das akustische angeht, und ansonsten eben noch so ein Gefühl von Druck und Taubheit, aber auch irgendwie total warm.
    So richtig heftig schwindelig war mir noch vorgestern und vor 3 Tagen glaub ich, aber auch wenn ich im Moment laufe, fühlt sichs irgendwie komisch an, so "schwammig" auf den Beinen irgendwie.
    Ich habe auch nichts schlimmes gemacht, weder laute Musik noch sonst was. Aber anscheinend (habs im Internet nachgelesen) kann ja auch Stress ein Grund sein, und davon hatte ich leider ohne es zu übertreiben die letzten 3-4 Wochen eben genug. Anscheinend zu viel.
     
    #18
    SunsetLover, 6 Oktober 2004
  19. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben

    @hi sunsetlover
    du machst mich stolz!:grin: war schon richtig schnell einen arzt aufzusuchen.

    mit dem ohrengeräusch musst du dich evtl. abfinden.
    du hast zwei möglichkeiten.

    1. den ganzen tag, wo du stehst und gehst auf das geräusch zu achten.
    damit wirst du dich dann mit der zeit "bekloppt" machen da es dein leben bestimmt und du meinst es wird von tag zu tag lauter.

    2. das geräusch versuchen zu ignorieren. wenn du das nicht kannst ist nicht schlimm da gibt es extra schulungen (endspannungskurse) für.
    ich habe mich für 2. endschieden. (ohne schulung).
    eines abends lag ich im bett und das pfeifen war mal wieder herzallerliebst. ich habe es dann "klaus-bärbel" getauft, habe ihm dann gute nacht gesagt und fertig war ich mit der sache.
    seit dem ist es nicht besser aber auch nicht schlimmer geworden.

    aber im bsten fall geht das ja auch wieder komplett weg.

    mit dem stress ist einer der gründe. bei mir ist es aus heiterem himmel geschehen.
    auf der arbeit war nix los, Beziehung lief wie immer rund, sonst auch nichts besonderes und morgens wache ich mit einem super rausch-pfeifen auf und bin nahezu taub.

    lg und gute besserung wünscht
    kerl
     
    #19
    kerl, 6 Oktober 2004
  20. SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    742
    101
    0
    Single
    hi @kerl
    Ja, das hat mir heute mittag dann doch keine Ruhe mehr gelassen. Ich werd jetzt eben mal diese Medikamentensache durchziehen und dann mal weiter sehen. "Glücklicherweise" ist ein sehr guter Bekannter von mir (Sportlehrer und Physiotherapeuth) eine ganze Zeit lang an einer Klinik hier bei uns an der Nähe stellvertretender Leiter einer Tinnitus-Abteilung gewesen, hat sogar extra eine Sonderstelle als "Tinnitus-Manager" gehabt. Ich werd mit dem morgen mal noch reden was er meint. Er kennt sich da auch sehr gut aus.
    Danke nochmal für deine Antworten, Tips usw. Ich finde es schön, daß du damit dich "arrangiert" hast, hoffe aber trotzdem, daß bei mir der Spuk noch schnell aufhört, weil es nervt mich schon jetzt ehrlich gesagt...
    LG
    Sunset
     
    #20
    SunsetLover, 7 Oktober 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gehörsturz Tinitus
Mondmann
Off-Topic-Location Forum
30 November 2003
19 Antworten