Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Geheimnis ... offen drüber reden?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Schnurzel, 26 Dezember 2006.

  1. Schnurzel
    Schnurzel (36)
    Benutzer gesperrt
    4
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Leute

    ich habe ein Problem und weiß nicht so richtig was ich machen soll. Vielleicht gibt es ja bei Euch jemanden, der mir da mal einen Tip geben kann. Und zwar geht es darum, daß ich seit Jahren eine Beziehung mit zu einer Frau führe, aber sie von einem Geheimnis von mir nichts weiß. Ich bin mir völlig unsicher ob ich ihr das überhaupt sagen soll oder es weiter verheimliche, und wenn ich ihr das sage, was ich für einen Grund angeben kann, warum ich das so lange verheimlicht habe. Ich bin mir aber auch nicht sicher, wie sie reagieren wird, und das ist das zweite Problem, denn dieses Geheimnis ist nicht so wichtig in meinem Leben, als daß ich dafür meine Beziehung draufgehen lassen müsste.

    Ich sag mal, was es ist: Also ich trage gerne Windeln. Es gibt so Windeln für Erwachsene, die man in der Apotheke kaufen oder eben auch über das Internet anonym und gegen Kreditkarte bestellen kann. Zweites tue ich öfter mal. Das ist von mir kein sexueller Fetisch, wie es ja auch gibt. Also ich krieg davon keine heißen Gefühle, wenn ich sowas anziehe, ich stehe auch nicht auf Frauen, die sowas anziehen, ich wünsche mir auch nicht, sowas beim Sex zu tragen und ich stehe auch nicht auf kleine Kinder, die sowas ja bekanntlich tragen müssen und auch nicht auf alte Leute, die sowas ja bekanntlich auch manchmal tragen müssen. Für mich ist es so, wie andere Leute gerne Lederhosen tragen und noch andere gerne sich Liebeskugeln in den Hintern oder anderswo reinstecken oder oder oder, so ziehe ich mir in der Freizeit gerne mal so eine Erwachsenenwindel an. Ich finde das angenehm, wenn ich so verpackt bin und, wenn ich mir keine Sorgen machen muß, wo unterwegs die nächste möglicherweise völlig verdreckte Toilette ist.

    Angefangen hat es damit, daß ich sowas mal im Internet gelesen habe, daß einige Leute sowas machen, während sie beim Skifahren sind oder auf langen Autofahrten. Also wirklich ganz vereinzelt, aber sowas gibt es halt. Und da habe ich das auch mal ausprobieren wollen und fand das nicht nur praktisch, sondern auch angenehm. Wie gesagt, es hat nichts mit Sexualität oder Fetisch zu tun, sondern es ist nur angenehm.

    Während der Arbeit oder im Urlaub trage ich sowas gar nicht und ich kann auch darauf verzichten. Aber ich finde es auf der anderen Seite auch zu schön, um es ganz aufzugeben. Wenn ich müßte, würde ich das tun, aber einfach so? Nee.

    Meine Partnerin und ich führen eine Wochenendbeziehung, wohnen also auch nicht zusammen, und nun habe ich einerseits ein schlechtes Gewissen, weil sie das von mir nicht weiß, andererseits wüßte ich gerne ihre Reaktion dazu, vielleicht würde sie sowas ja auch mal ausprobieren wollen, um mitreden zu können; andererseits habe ich aber auch die Angst, daß sie mich, wenn sie das erfährt, sofort in den Wind schießt, weil das für sie völlig absurd, eklig und krank ist.

    Mich würde jetzt mal interessieren:

    1. Gibt es unter Euch Leute, die auch sowas machen, mal ausprobiert haben, sowas interessant finden, mal ausprobieren wollen, es nicht ausschließen können, sowas mal auszuprobieren, die also irgendeinen Bezug dazu haben? Wäre ja unter der Anzahl der User hier nicht völlig ausgeschlossen.

    2. Soll ich meiner Frau davon erzählen oder soll ich es lieber weiterhin verheimlichen? Schlechtes Gewissen kontra Mitteilungsbedürfnis/Offenheit.

    3. Wie würdest Du reagieren, wenn Dein Partner Dir so etwas eröffnet? Würdest Du ihn als bekloppt abstempeln, Dich sofort von ihm trennen, fordern, daß er sowas nicht in Deiner Gegenwart auslebt und Dich damit nie wieder konfrontiert, sowas auch mal ausprobieren wollen, mehr darüber erfahren wollen, ... wie würdest Du reagieren?

    4. Hälst Du mich für bekloppt?

    Ich danke Dir für Deine Antwort.
     
    #1
    Schnurzel, 26 Dezember 2006
  2. Orion101
    Orion101 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hey!

    1. Gibt es unter Euch Leute, die auch sowas machen, mal ausprobiert haben, sowas interessant finden, mal ausprobieren wollen, es nicht ausschließen können, sowas mal auszuprobieren, die also irgendeinen Bezug dazu haben? Wäre ja unter der Anzahl der User hier nicht völlig ausgeschlossen.

    Also da zähl ich wohl nicht dazu


    2. Soll ich meiner Frau davon erzählen oder soll ich es lieber weiterhin verheimlichen? Schlechtes Gewissen kontra Mitteilungsbedürfnis/Offenheit.

    Ich kenn dich ja nicht und deine Frau auch nicht, aber ich würds mir gut überlegen ob du ihr das erzählst. Ich finds zwar nicht gut Geheimnisse zu haben, aber in dem Fall würd ich dir raten es für dich zu behalten.

    3. Wie würdest Du reagieren, wenn Dein Partner Dir so etwas eröffnet? Würdest Du ihn als bekloppt abstempeln, Dich sofort von ihm trennen, fordern, daß er sowas nicht in Deiner Gegenwart auslebt und Dich damit nie wieder konfrontiert, sowas auch mal ausprobieren wollen, mehr darüber erfahren wollen, ... wie würdest Du reagieren?

    Ich weiß nicht, wie ich reagieren würde... ich denke ich würder erst mal auf Abstand gehen um einen klaren Kopf zu bekommen. Ich fänds schon extrem krass.... ist ja jetzt nix alltägliches. Sofort auf der Stelle verlassen würde ich ihn auf keinen Fall, aber ich müsste mit ihm drüber reden.. mir seine Gründe anhören, mir das alles ganz genau erklären lassen... und wahrscheinlich würde ich ihn bitten das in zukunft zu unterlassen. Sollte das Gespräch nix bringen, würde ich es schon in Betracht ziehen die Beziehung zu beenden

    4. Hälst Du mich für bekloppt?

    nee... ich halt dich nicht für bekloppt obwohl ich es nicht nachvollziehen kann... aber jeder hat doch was an sich, was andere nicht so toll finden.. sei es sexuell oder irgendwas anderes. Deins ist eben etwas doch sehr außergewöhnliches.. in meinen Augen

    Liebe Grüße
     
    #2
    Orion101, 26 Dezember 2006
  3. Larissa333
    Gast
    0
    es gab mal einen Thread dazu, dass ein User gerne Windel trägt und wie ein Baby behandelt werden will.
    ich tu es jedoch nicht :zwinker:

    ich würds ihr sagen.


    ich würd etwas komisch gucken, weil es nichts alltägliches ist, und dann langsam neugierig nachfragen. dann würd ich schaun, ob ich damit zurecht komme, oder ob er die windeln lieber nur anziehen sollte, wenn ich nicht da bin. aber ein trennungsgrund wär das nicht.

    nein.
     
    #3
    Larissa333, 26 Dezember 2006
  4. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    1. Nein, ich habe das nicht ausprobiert und auch nicht vor, es auszuprobieren - einmal im Monat die windelähnlichen Binden reichen mir vollkommen aus :zwinker:

    2. Das kommt immer auf sie an.
    Ist sie ein offener, neugieriger und toleranter Mensch? Dann erzähl es ihr, und erzähl ihr auch all Deine Ängste (dass sie Dich krank finden könnte etc) - sie wird es (nach anfänglichen Schwierigkeiten) sicherlich als Teil von Dir aktzeptieren.
    Ist sie eher konservativ? Dann hüte es als Dein Geheimnis - was sie nicht weiß, macht sie nicht heiß - es ist ja nichts Schlimmes, schließlich betrügst Du sie nicht damit. Manchmal ist es besser, wenn der Partner nicht alles weiß....das kann viele Probleme in der Partnerschaft ersparen.
    Du kennst sie am Besten von uns und kannst sie daher auch am Besten einschätzen - diese Entscheidung können wir Dir nicht abnehmen.

    3. Anfangs wäre ich wohl ziemlich überrascht und würde erst einmal nichts dazu sagen, bis ich etwas Zeit hatte, darüber nachzudenken (das könnten durchaus auch ein paar Tage mehr sein).
    Dann würde ich meinem Partner ehrlich sagen, wie ich darüber denke - also dass das nichts für mich ist und ich mir nicht vorstellen kann, dass das angenehm sein könnte. Gleichzeitig würde ich ihm aber sagen, dass es mich nicht an ihm stört, und er das gerne machen kann, solange ich nicht unmittelbar damit konfrontiert werde. Lust, ihn aus seiner vollgepinkelten Windel auszuwickeln, wenn ich Lust auf ihn habe, hätte ich zB nicht :zwinker: wenn Du das verstehen kannst?
    Aber ablehnend reagieren oder gar Schluss machen würde ich auf keinenfall, ich würde es toll finden, dass mein Partner mir so vertraut und ihn nie im Leben durch 'abstempeln' verletzen wollen. Schließlich zeigt er mir da einen ganz intimen Teil von sich, das braucht viel Mut.
    Wenn er mir unmittelbar bei seinem Geständnis auch von seinen Ängsten erzählen würde, würde ich ihn sogar als Erstes in den Arm nehmen wollen und ihm sagen, dass er keine Angst haben braucht, dass er mir vertrauen kann.
    Ich würde es dann als unser gemeinsames Geheimnis hüten und ihn wohl nur noch selten darauf ansprechen, höchstens ab und zu mal eine neugierige Frage stellen - das aber mehr, um ihn besser verstehen zu lernen. Ich würde ihm die Windeln auch beim Einkaufen gerne mitbringen, wenn sie mal alle sein sollten :zwinker:

    4. Nein, ganz sicher nicht. Du trägst gerne Windeln, ich backe gern - da seh ich keinen Unterschied.


    Kopf hoch und hab keine Angst!
    Dein Hobby ist vielleicht nicht alltäglich, aber deswegen lange noch nicht 'abartig' oder 'unnormal' :smile:


    EDIT:
    - das fände ich jetzt extrem krass, um es mal in Deinen Worten zu sagen, liebe Unicorn. Es ist nichts Schlimmes, er tut niemandem weh damit (auch Dir nicht) - warum ihm das verbieten oder sogar Schluss machen deswegen?
    Aber gut, das sieht wohl jeder anders, ich will Dir Deine Meinung nicht absprechen.
     
    #4
    Bailadora, 26 Dezember 2006
  5. joeyb
    joeyb (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    Single
    Erstmal Respekt dafür, dass du dich traust das hier zu veröffentlichen. Ich hoffe wir können dir helfen.

    Ich denke das is nich schlimm. wenn es dir sicherheit gibt und du dich wohl fühlst, sollte man das als toleranter mensch akzeptieren und evtl. unterstützen.
    Das is auch schon ne antwort auf eine Frage: Jeder tolerante Mensch muss diese Vorliebe akzeptieren. Weiterhinsollte Jemand, der dich wirklichliebt, nicht wegen so einer Kleinigkeit dich verlassen. Und wenn doch, weißt du ja, wie sehr sie dich liebte.

    Ich würde es deiner Partnerin ruhig beibringen, nicht voreilig die nachricht auf einmal ausbringen. Sowas wie "es gibt ja menschen, die mögen sachen, woran andere nie denken könnten..." ok, dummes beispiel, aber so in der Art...."weißt du, ich muss dir was erzählen..."

    hoffe daskonnte dir nun ein bisschen weiterhelfen.
    mfg joeyb
     
    #5
    joeyb, 26 Dezember 2006
  6. Tigerlilly
    Tigerlilly (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    201
    101
    0
    Single
    also ich würd glaube ich, wenn mein freund mir das erzählen würde, ziemlich geschockt sein. Und würde mich einfach fragen wo die genauen Hintergründe liegen. Trennen würde ich mich nicht, aber ich würde sicher erstmal auf abstand gehen.

    Ich selber steh eher nicht so drauf windeln zu tragen. ich geh zwar nie auf öffentliche toiletten (und wenn ich 10std nicht gehen kann das is mir egal) aber ich würde es auch nicht ausprobieren wollen, windeln zu tragen.

    allerdings denke ich, dass du es deiner freundin sagen solltest. denn gerade bei einer Beziehung wo man sich nicht oft sieht ist vertrauen und ehrlichkeit sehr wichtig. und ich denke mal, wenn sie dich wirtklich liebt wird sie auch evrständnis dafür haben.
     
    #6
    Tigerlilly, 26 Dezember 2006
  7. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    Also für mich wäre das kein Trennungsgrund. Ich würds mit ziemlicher Sicherheit zwar nicht sehen wollen, wie mein Partner Windeln trägt (könnte sich auf sexuelle Gelüste negativ auswirken), aber ansonsten würd ich glaub ich nicht weiter drüber nachdenken.

    Du schreibst ja, das es für dich lediglich angenehm ist, bzw. wohl eher bequem. Wenns dir gefällt, ok. Und solang sich das niemand ansehen muss, ist es auch ok.

    Ich denke, dass es auch ok ist, wenn du dieses "Geheimnis" für dich behältst. Es ist ja nichts Schlimmes...ich kenn deine Freundin ja nicht, aber wie du siehst sind die Reaktionen anderer Forumsmitglieder (vornehmend weiblich) ja nicht so entspannt..

    Ich hab damit keine Erfahrung, und bin auch nicht interessiert daran.
     
    #7
    orbitohnezucker, 26 Dezember 2006
  8. seb24
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    Single
    ich weiß ja nicht wie lang ihr zusammen seit, aber wenn ich wüßte sie liebt mich würde ich es ihr sagen! wie ich reagieren würde? ich würde erstmal lachen! dann würde ich sie gerne mal in windeln sehen wollen und sie dann fragen wie es dazu kam.aber es wär für mich kein grund zur trennung!!
     
    #8
    seb24, 26 Dezember 2006
  9. isabrelle
    isabrelle (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    Single
    Hallo Schnunzel,

    ich trage selbst nachts Windeln weil bei ich nachts das Urin nicht halten kann, bzw. ich es nicht mit bekomme wenn der Harndrang da ist. Ich trage seit einigen Jahren Windeln, zwar brauche ich sie nur wiegesagt in der Nacht, aber hin in und wieder habe ich sie auch schon am Tag an. Da ich mich so an die Windeln über Jahre gewöhnt habe mag ich sie jetzt auch. Was am anfang nicht so war.

    Bei mir ist die Inkontinenz Psychisch bedingt, unter tags bin ich meist trocken. "Meist" weil ich auch am Tag schon mal in die Hose gemacht habe, wenn ich nicht rechtzeitig aufs WC gekommen bin.

    Da ich noch nie eine Beziehung gehabt habe kann ich dir da leider nicht weiterhelfen, wie du mit deiner Partnerin umgehst.

    Ich hoffe Dir ein bisschen geholfen zu haben
    Liebes Grüßle
    Ines
     
    #9
    isabrelle, 3 März 2007
  10. Soraya85
    Soraya85 (31)
    Meistens hier zu finden
    1.953
    133
    52
    vergeben und glücklich
    Ich würde ihn fragen ob er inkontinent ist. Das wäre eine plausieble Erklärung für mich.

    Wenn er mir erzählen würde, dass er gern ,,eingepackt" ist würde ich mir denken ,,Der arme ist wohl als Baby/Kleinkind nicht gescheit versorgt worden". Damit meine ich Körperkontakt mit der Mutter z.B. Ich studiere z.Zt. Verhaltensbiologie und da wurde was davon erwehnt. Dann würde ich es auch akzeptieren, weil er im endeffekt auch nichts dafür kann......
     
    #10
    Soraya85, 3 März 2007
  11. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich selbst mache so etwas nicht und kenne auch niemanden, außer einen User hier, der so etwas macht!

    Du scheinst ja schon längere Zeit mit deiner Freundin zusammen zu sein, du müsstest sie also relativ gut einschätzen können! Was glaubst du denn, wie sie reagieren wird?
    Ich würde es ihr wohl nicht auf den Kopf zusagen sondern irgendwie das Hintertürchen benutzen um zu sehen wie sie darauf reagiert. Erzähl ihr doch, dass du einen Freund hast, der Windeln trägt und achte mal darauf, wie sie reagiert. Wenn es ihr nichts ausmacht, kannst du ihr davon erzählen!
    Ich denke jedoch, dass es viele Frauen gibt, für die das ein absoluter Trennungsgrund wäre und deshalb würde ich mir das wirklich genauer überlegen.

    Dazu kommt ja auch der Grund weshalb du das machst. Würde mein Partner windeln tragen, weil ihn das erregt, würde ich das eher akzeptieren als wenn er das einfach so macht, aus Spaß an der Lust oder weil er keine Lust zur Toilette zu gehen. Denn das kann man einfach lassen ohne weitere Probleme und wieso sollte er dann damit nicht aufhören?

    Ich sehe darin jetzt nichts schlimmes aber kann irgendwie auch nicht nachvollziehen weshalb dir das so wichtig ist, wenn es dich doch sexuell absolut nicht erregt.
     
    #11
    User 37284, 3 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geheimnis offen drüber
void ray
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 November 2016
35 Antworten
KokoDieKlimbimKiwi
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 März 2015
3 Antworten
dasstrebennachglück
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Juli 2014
46 Antworten