Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Hanne8
    Gast
    0
    4 Januar 2006
    #1

    Geht das:Schlechter erster Sex?!

    Hallo!!!
    Ich habe eine Frage an euch, wann und wie ist eurer Meinung nach das erste Mal "schlecht"? Was ist zählt: Alter? Partner? ...? Wie wirkt sich ein schlechtes Mal auf die weiteren (sexuellen) Erlebnisse aus? Habt ihr da Erfahrungen gemacht oder wisst manches von Freunden?
    Ich habe eine Freundin, deren erstes Mal unüberlegt, recht früh, mit keinem festen Partner war und auch rein körperlich nicht so toll war - seitdem führt sie ein sehr lockeres Sexleben, was sie leider nicht glücklich macht und sie zunehmend mehr innerlich kaputt macht. Ich habe mich gefragt, ob das mit dem ersten Mal zu tun haben könnte und welche "Auswirkungen" ein "schlechtes" erstes Mal noch haben könnte?! Wie war das bei euch?
    Ich freue mich auf eure Berichte!!!! Viele liebe Grüße, Hanne​
    [/CENTER]
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    4 Januar 2006
    #2
    wenn man es bereut, dann ist es garantiert schlecht
     
  • succubi
    Gast
    0
    4 Januar 2006
    #3
    kann schon sein das es sich auf das weitere sexualleben auswirkt... ich seh aber keinen direkten zusammenhang zwischen meinem 1. mal und meiner weiteren sexuellen laufbahn.

    ich hatte mein 1. mal mit 17 und in einer festen beziehung, mit einem kerl den ich schon ganz gut kannte und dem ich vertraut hab... und ja, ich wollte es auch von selber, er hat mich nie dazu überreden wollen und es war damals ein schönes erlebnis für mich.
    und trotzdem hab ich nach dieser beziehung ein lockeres sexleben gehabt. (sprich: ich brauch keine beziehung um sex zu haben)


    eine freundin von mir hatte ihr 1. mal so mit 16, ebenfalls in einer festen beziehung, allerdings kannte sie den kerl nicht unbedingt gut und sie hat ihr 1. mal nur mit ihm gehabt weil sie's endlich hinter sich bringen wollte... es war äußerst schmerzhaft für sie und er war nicht unbedingt einfühlsam (sonst wär's vielleicht auch nicht so schmerzhaft gewesen...). sie hat 3 tage später noch leicht geblutet und ich hab den "beweis" für ihr "tolles 1. mal" gesehen... auf meinem schlafsack... *murmel* wenn ich den kerl gleich erwischt hätt, hätt ich ihn mit selbigem schlafsack erstickt... :mad:
    und ja... um auf den punkt zu kommen: ihr nachfolgendes sexleben war ebenfalls locker und sie hat es auch bedeutend mehr ausgelebt als ich...

    könnt da noch andre fälle schildern wo die ausgangssituation eine andre war und es aber auf's selbe rausgekommen is im endeffekt, aber hab eh schon einen halben roman dazu geschrieben...

    ich denk also nicht das es zwangsläufig mit dem 1. mal zusammenhängt wie man sich weiter sexuell entwickelt und auslebt.
     
  • Livinb
    Livinb (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    103
    2
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2006
    #4
    *zustimm*
     
  • mya7
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2006
    #5
    meine meinung zum ersten mal:
    mein erster sex war auch nicht sonderlich toll. auch nicht unglaublich schlecht. ganz komisch irgendwie. wahrscheinlich wegen keiner erfahrung. ich glaube auch im nachhinein, dass mein damaliger freund nicht zu den sogenannten "kanonen" gezählt hat (ich möchte ihn in keinster weise schlecht machen). er ist 2 jahre älter und hatte schon viel mehr erfahrungen. an sich hätte es also von mal zu mal etwas toller werden müssen. wurde es nicht so richtig. ich hatte ja auch keine vergleiche. ich würde es nicht rückgängig machen wollen, aber an sich denke ich, dass es auch nicht verkehrt gewesen wäre einfach zu warten. (am besten auf meinen jetzigen freund, durch den ich herausgefunden habe, was die leute an sex eigentlich so toll finden) jeder muss selbst entscheiden, wann er bereit ist und davon ausgehen, dass es auf den partner und das vertrauen was man hat ankommt, damit es erfüllend ist. wenn man nur gedrängt wird und es eigentlich nicht will, ist es meiner meinung nach das beste es zu beenden, denn so jemandem kann man nicht vertrauen und wird anscheinend nicht respektiert.
     
  • Kalidar
    Kalidar (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    Single
    4 Januar 2006
    #6
    also mein erstes mal war echt geil^^
    sie war keine jungfrau mehr,half aber jez nicht so sonderlich mit :schuettel war sozusagen auf mich allein gestellt :zwinker: zum glück nam sie die pille,da fiel kondom schionmal weg^^ ds hat mich vor knnapp 2,5 jahren schon mein erstes mal gekostet :grrr:
    sobald ich drinnen war :eek4::anbeten::cool::jaa:
    sollte wohl alles sagen^^ sie is dann acuh gleich gekommen,ich zum glpck nicht zu früh^^ war echt saugeil :smile: ich bereuh nix^^
     
  • zasa
    Verbringt hier viel Zeit
    1.900
    123
    2
    nicht angegeben
    4 Januar 2006
    #7
    Das erste mal ist doch "meistens" schlecht oder? :schuechte

    Aber wirkliche Auswirkungen auf mein bisheriges Sexualleben... ganz bestimmt nicht nein...

    Sis halt der Sprung ins kalte Wasser, in welche Richtung du schwimmst ist aber deine Sache...
     
  • superfalk
    superfalk (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    544
    101
    0
    Single
    4 Januar 2006
    #8
    Nö, nicht unbedingt. Wenn man sich aber vorher schon voll die Panik schiebt, dann auf jeden Fall.

    @hanne: Wenn Du irgendwann mal Lust drauf hast, dann machs. Wenn nicht dann nicht. So einfach ist das im Prinzip. Locker an das Thema rangehen. Nichts erzwingen, dann wirds dir auch gefallen.

    hf
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    4 Januar 2006
    #9
    Ich glaub dass das 1. Mal objektiv gesehen nie "gut" ist. Aber subjektiv gesehen isses immer gut, weils aufregend und neu ist *g

    Alles, was sonst auch zählt. Alter, Partner, Ort, Zeit, Laune... und natürlich was man macht.

    Nein. Mein 1. Mal war jetzt nicht soooooo der Hit. Aber es war auch nicht schlecht. Wir wussten halt beide noch nicht wirklich, was der andere will. Allerdings war ich seit dem 1. Mal dann irgendwie "durstig".
     
  • MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.120
    173
    2
    nicht angegeben
    4 Januar 2006
    #10
    Naja, umwerfend früh war meines nicht, aber die Situation äußerst unpassend.

    Allerdings hat mich das nun nicht dauerhaft geprägt oder so. Ich hatte kurz darauf eine sehr lange Beziehung, in der es in der Hinsicht wunderbar lief.

    Ich denke nicht, dass nur das Alter ausschlaggebend ist. Klar, je früher, desto "unreifer", aber es gibt genug Leute die mit 14 ein (vergleichsweise) schönes erstes Mal hatten, mit einem Partner, den sie schon länger hatten. Es kommt daher wohl hauptsächlich auf das "wie" an - gepaart mit der "Reife". Mit einem sehr schlechten ONS, wo der Typ das Mädel am Ende völlig links liegen lasst, kommt eine 14jährige möglicherweise noch schlechter klar, als eine 16-17jährigen.
     
  • Numina
    Numina (30)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    4 Januar 2006
    #11
    Wieder mal einer Meinung :smile:
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.584
    248
    712
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2006
    #12
    sex ist nur schlecht wenn man ihn hinterher bereut,....
     
  • Kuri
    Kuri (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.777
    123
    2
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2006
    #13
    Wie man das erste Mal und sonstigen Sex "bewertet", sind für mich zwei verschiedene Paar Schuhe. Es ist nun mal klar, dass man vermutlich nicht die unheimliche körperliche Befriedigung (besonders als Frau) beim ersten Mal erlangen kann, weil man nun mal einfach noch nicht geübt und alles noch neu ist. Man fängt klein an, und anfangs ist es imho auch noch nicht so wichtig, ob man einen Orgasmus bekommt oder nicht... in diesem Augenblick spielen doch ganz andere Dinge eine Rolle!
    Ich denke, das erste Mal ist "schlecht", wenn man es im Nachhinein bereut... das kann aus verschiedensten Gründen sein (zu früh, war nicht bereit, mehr oder weniger erzwungen, große Schmerzen, falscher Partner usw.). Ich hatte beim ersten Mal zwar Hammerschmerzen und es hat auch mehrere Anläufe gebraucht, bis es richtig geklappt hat, aber dennoch bedeutet das für mich nicht, dass es schlecht war! Denn der Partner war der richtige, ich habe das Gefühl von Liebe bekommen, er war verständnisvoll und vorsichtig! Und jetzt haben wir unheimlich guten Sex :zwinker:
     
  • mya7
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2006
    #14
    meiner meinung nach wird das erste mal eindeutig überbewertet(wie so viele andere sachen auch)!
     
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    4 Januar 2006
    #15
    Denke mal schlecht kann das erste mal sein wenn

    1. man schmerzen dabei hatte, weild er PArtner nicht vorsichtig genug war.
    2. man es noch nicht wollte un dinnerlich nicht dazu bereit war.

    Ansonsten erster Sex ist halt ne ganz neue erfahrung man hat ja keinen Vergleich.
     
  • Ambergray
    Ambergray (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.931
    123
    6
    nicht angegeben
    4 Januar 2006
    #16
    Denke, das kommt auch darauf an, welche Erwartungen man an das erste Mal hat.
    Grundsätzlich kann es zwar sein, dass sich ein schlechtes erstes Mal negativ auf das weitere Sexualleben auswirkt, aber ich denke, wenn man nach einem schlechten ersten Mal den richtigen findet, kann das alles auch wieder "gekittet" werden.
     
  • DieDa
    DieDa (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.781
    121
    0
    vergeben und glücklich
    4 Januar 2006
    #17
    Was heißt gut, was heißt schlecht..
    Also mein 1. Mal war auch nich so gut wie die 100 Male danach, und umgebracht hats mich auch nich. Hatte zwar mal ne "Rumprobierphase" aber die is nu auch vorbei und ich würde nu sagen ich führ ne halbwegs normale Beziehung.
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    4 Januar 2006
    #18
    Mein erstes Mal war beschissen. Es hat die ersten Male überhaupt nicht funktioniert und als es dann endlich geklappt hat, tats total weh. Ich konnte mich überhaupt nicht entspannen, die Situation war alles andere als romantisch und mit dem Typen war ich nicht (mehr) zusammen (was ich jetzt aber nicht schlimm fand).

    Auswirkungen auf mein Sexleben hat das aber keine.
     
  • Anonymia
    Gast
    0
    10 Januar 2006
    #19
    Mein

    erstes Mal war völlig in Ordnung. Aber nur weil es der richtige Partnert war. Ich denke, dass es schon enorme Spuren hinterlassen kann, wennman das erste Mal nicht mit dem (in diesem Moment) richtigen Partner verbringt. Besonders für Frauen muss dies sehr prägend sein, ich weiß es auch von Freundinnen von mir. Mich würden echt noch andere Meinungen/Erlebnisse zu diesem Thema interessieren...Liebe Grüße!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste