Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Geigespielen lernen

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von minnicat, 13 März 2008.

  1. minnicat
    minnicat (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    167
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Also da ich bald (hoffentlich *g) mein Abi habe und ich danach wohl etwas mehr zeit habe, möchte ich mir meinen Traum erfüllen Geige zu lernen. Ja ich weiss, es ist wohl eines der schwersten Instrumente, aber ich finde es ist mit Abstand das schönste Instrument. Meine Schwester hat 2 1/2Jahre lang vergeblich versucht es zu lernen, es hat sich konsequent schlecht angehört und sie war danach schrecklich frustriert.
    Ich weiss also wie es bei mir wahrscheinlich erstmal läuft :grin:
    Trotzdem möchte ich es auf jeden Fall versuchen. Daher habe ich einige Fragen, auf die ihr evtl. eine Antwort wisst:
    -woher bekomme ich eine Geige(kann man die ausleihen, mus man sie kaufen) und wie teuer ist das jeweils ca.?
    -wie oft Geigenunterricht und wie hoch ist der "Übungsaufwand"? Ist Geigenunterricht besonders teuer?
    - wer von euch spielt Geige? Wie lange schon? War der Einstieg sehr schwer?

    Vielen dank fürs lesen+antworten!
    Gaaaanz liebe Grüße,
    minnicat
     
    #1
    minnicat, 13 März 2008
  2. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.537
    398
    2.015
    Verlobt
    woher bekomme ich eine Geige(kann man die ausleihen, mus man sie kaufen) und wie teuer ist das jeweils ca.?
    Eine Geige kannst du im Musikgeschäft mieten. Ich würde dir das sogar empfehlen. Es ist auch sinnvoll eine Geige zu kaufen, wenn du schon ein wenig spielen kannst. Und wenn du mit Spielen aufhörst, hast du kein Geld in den Sand gesetzt.

    Wenn du eine Geige kaufst, unbedingt Jemand mit nehmen, der was von Geigen versteht.

    -wie oft Geigenunterricht und wie hoch ist der "Übungsaufwand"? Ist Geigenunterricht besonders teuer?
    Ich kann die im Moment nicht sagen was eine Lektion kostet (wir vom Pa bezahlt), aber teurer als anderer
    Unterricht ist sie nicht. Einzelunterricht ist natürlich teurer als in einer Gruppe.
    Ich würde am Anfang 1 Lektion pro Woche nehmen. Und jeden Tag üben. Ich über manchmal eine halbe Stunde, manchmal zwei ganze. Es sollte Freude machen. Als Ausgleich unbedingt Sport machen. Ich gehe schwimmen.


    - wer von euch spielt Geige? Wie lange schon? War der Einstieg sehr schwer?
    Ich spielte vorher Klavier, da konnte ich natürlich Noten lesen. Wichtig ist dass deine Umgebung dich unterstützt. Geige üben ist für unbeteiligte Zuhörer nicht immer so lustig. besonders am Anfang.
    Du fängst ziemlich spät an. Hast du schon ein anderes Instrument gespielt.
    Hier im Forum spielen nur Wenige Geige. Aber für mich ist es das schönste Instrument!:smile:
     
    #2
    simon1986, 13 März 2008
  3. User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.870
    168
    278
    vergeben und glücklich
    -woher bekomme ich eine Geige(kann man die ausleihen, mus man sie kaufen) und wie teuer ist das jeweils ca.?wir konnten die in der Musikschule ausleihen
    -wie oft Geigenunterricht und wie hoch ist der "Übungsaufwand"? Ist Geigenunterricht besonders teuer?Ich hatte 1x pro woche. Übungsaufwand, liegt an dir, wenn es dir gefällt ist es ja kein "Aufwand" oder?. Teurer als andere Instrumente ist es nicht
    - wer von euch spielt Geige? Wie lange schon? War der Einstieg sehr schwer?
    ich spielte Geige,ca. 2 oder 3 Jahre, jetzt nicht mehr. Und der Einstieg war nicht schwer, finde auch nicht dass das jetzt ein sonderliches "schwieriges" Instrument ist ehrlich gesagt.

    Viel Spaß und Erfolg!
     
    #3
    User 30735, 13 März 2008
  4. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ich spiele Geige, seit ich 5 bin, also seit über 20 Jahren, habe zwischendrin aber mal ein paar Jahre nicht mehr wirklich gespielt, mittlerweile spiele ich einfach noch für mich, ohne Unterricht.

    Angefangen hatte ich mit einer Achtel-Geige, aber das erübrigt sich bei dir ja :grin: Du kannst Geigen auch mieten, in Geschäften für Musikinstrumente, Musikschulen, ich habe vorher sogar einen Online-Verleih entdeckt etc. Ich würde dir vorerst auch definitiv zur Miete raten, weil wer weiss, wie es dir dann nachher tatsächlich gefällt, hast du viel Geld in den Sand gesetzt. Ich habe zwei Geigen, eine uralte, geerbt von meinem Urgrossvater, und "meine". Den Preis meiner Geige kann ich dir nicht mehr sagen. Eine gute Geige ist aber teuer.

    Beim Üben kommts natürlich auf dich an. Ich finde schon, dass es ein schwieriges Instrument und ich finde auch, dass man überproportional viel üben muss, damit es einigermassen gut klingt. Immer vorausgesetzt natürlich, dass das langfristige Ziel eben auch das "echte" Spielen ist, das freie Spielen, das in einem Orchester spielen, irgendsowas. Ein paar einfache Liedlein in der 1. Lage kann man nach 2, 3 Jahren natürlich schon spielen. Aber bei vielen klingt es wirklich scheisse und im Gegensatz zu anderen Instrumenten beherrscht man das Geigespielen selten nach wenigen Jahren schon so wirklich richtig gut.

    Ich hatte anfangs zweimal wöchentlich Unterricht, später einmal. Meine erste Lehrerin hat viel Wert auf Technik gelegt, rückblickend bin ich froh darüber, auch wenns mich zwischenzeitlich so was von genervt hat, dass ich dauernd nur die selben Etüden spielen musste. Danach hatte ich noch zwei Jahre Unterricht bei einer leidenschaftlichen Osteuropäerin, entsprechend war auch ihr Stil :grin: Dann habe ich auch gute 10 Jahre in Orchestern mitgespielt (1-2mal pro Woche plus Konzerte natürlich). Das habe ich aber erst nach ca. 4 Jahren technischen Unterrichts angefangen. Geübt daheim habe ich unterschiedlich viel, die ersten Jahre fast täglich so 30-60min.

    Notenlesen muss man natürlich beherrschen, ist ja klar :grin: und man braucht ein feines Gehör. Das entwickelt sich aber beim langjährigen Geigespielen automatisch (wird mir manchmal zum Verhängnis, ich bin extrem sensibilisiert auf alles, das irgendwie nicht rein klingt, sei es eine Singstimme, ein Instrument, irgendwas :ratlos: ) Und Ausdauer muss schon auch sein. Ich spiele noch etwas Klavier, mehr als "Zweitinstrument" und fand das eigentlich ganz hilfreich fürs Geigenspiel.

    Eben, mittlerweile spiele ich nur noch just for fun für mich, aber nach all den Jahren kann ichs ja auch ganz ordentlich.

    Viel Spass :smile: Ich finde auch, dass Geige ein tolles Instrument ist! :smile:
     
    #4
    Samaire, 13 März 2008
  5. medice
    medice (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    123
    10
    vergeben und glücklich
    Also ich kann eigentlich nur denen da oben zustimmen!

    Geige spielen ist an sich gar ned so schwer, wenn man ein wenig musikbegabt ist.

    Ich hab mit 7 begonnen und erst dieses Semester aufgehört, weil ich keine Zeit mehr dafür übrig hab
    Also hab ich 12 Jahre gespielt. Und ich konnte dann auch schon einiges.
    Mein Vorteil war, dass mein Onkel eine Geige hatte, mit der ich schon mit 7 gespielt habe.
    Anfangs war sie natürlich ein wenig zu groß, aber das ging dann bald.
    Kosten weiß ich leider auch nicht, weil in Österreich der Staat die Musik fördert und die Eltern nimmer so viel zahlen müssen.

    Zu meinem Bedauern muss ich dir leider auch mitteilen, dass ich nie übebegeistert war...
    Ich spielte vielleicht 4mal in der Woche (jede Woche Unterricht) und dann meist nicht mehr als eine halbe Stunde.
    Außer, wenn die Lieder toll waren.

    Zu meiner Verteidigung muss ich allerdings sagen, dass ich begabt bin, weshalb ich nun nicht wirklich gut bin, aber doch um einiges besser spielen kann, als ein Anfänger :engel:

    Allerdings hab ich immer gerne gespielt, aber nicht geübt.
    Das schönste ist, finde ich, dass man dann wenn man das spielen mal kann, auch Quartette spielen kann und die liebe ich :herz:

    Nja, ich wünsch dir viel Spaß beim lernen :smile:
    und viel Glück!
     
    #5
    medice, 13 März 2008
  6. xela
    Gast
    0
    Ich will ja kein oller Spielverderber sein, aber ich würde sagen, daß mit 19 Jahren der Zug schon längst abgefahren ist, um das Geige Spielen zu erlernen.

    Ehe man ein Level erreicht, auf dem das Spielen wirklich gut klingt und auch uneingeschränkt Spaß macht, vergehen i. d. R. einige Jahre. Das Erlernen eines Instruments beginnt man u. a. deshalb am besten im frühen Kindesalter. Da hat man nämlich noch genügend Zeit und ist zudem intellektuell noch nicht ausdifferenziert, was einem das Erlernen solcher Fertigkeiten wesentlich erleichtert.

    Eine realistischere Chance würde ich dir vielleicht geben, wenn du bereits ein anderes Instrument, hier idealerweise Streichinstrument, spielen solltest.
     
    #6
    xela, 13 März 2008
  7. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.537
    398
    2.015
    Verlobt
    Klar, für eine Berufskarriere ist es zu 99.9 % zu spät, und für ein Liebhaberorchester sagen wir mal "spät".

    Aber mit dem nötigen Willen kann man es so weit bringen dass man sich selber und vielleicht Freunden Freude machen kann.
     
    #7
    simon1986, 13 März 2008
  8. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ïch sehe das wie simon1986. Man lernt mit fortschreitendem Alter :smile:p) alles schwerer und langsamer, aber solange die TS nicht vorhat, Profi-Geigenspielerin zu werden oder sich einem erstklassigen Symphonieorchester anzuschliessen, ist es ja kein Problem :smile: Die Freude am Spielen ist doch die Hauptsache. Aber xela, du hast sicher recht, man sollte sich grundsätzlich bewusst sein, dass Geige kein Instrument ist, das man in kurzer Zeit so beherrscht, dass es auch erträglich klingt ;-) Und es würde definitiv helfen, wenn man bereits ein anderes Instrument gespielt hat oder spielt
     
    #8
    Samaire, 13 März 2008
  9. xela
    Gast
    0
    Eben. Zumal hier einige behaupten, daß es ja eigentlich gar nicht so schwer sei, das Geige Spielen zu erlernen.

    EDIT: Ich sehe gerade eben, daß sich die Threadstarterin bereits der Hürden bewußt zu sein scheint, die ich angesprochen habe. In dem Fall kannst du es dann natürlich trotzdem ruhig auf einen Versuch ankommen lassen. ;-)
     
    #9
    xela, 13 März 2008
  10. DSCH
    DSCH (29)
    Meistens hier zu finden
    351
    128
    155
    Single
    Hallo!

    denke mal, man kann so pauschal nicht sagen, ob es schon zu spät ist, mit 19 noch ganz von vorne mit Geige anzufangen, das hängt davon ab, was du erreichen willst (also jetzt noch eine Karriere als Profimusikerin starten zu wollen halte ich für unrealistisch :tongue:, aber so hört sich das bei dir auch nicht an) aber auf jeden Fall wirst du eine ganze Menge Durchhaltevermögen brauchen! Grade bei Geige dauert es halt ne Weile, bis es sich so anhört, daß nicht alle das Weite suchen. Und meiner Erfahrung nach ist es wichtig, bei der Stange zu bleiben, auf eine halbe bis ganze Stunde Üben pro Tag solltest du im Durchschnitt schon kommen, sonst wird das eher frustrierend, weil du nicht weiterkommst. Aber nur Mut, wenn du das durchziehst, wirds auch klappen!:smile:

    Was mir eingefallen ist, Geige allein hört sich immer etwas dünn an, und bis du ev. in nem Uni-Orchester o. ä. mitspielen kannst, wird es schon noch einige Zeit dauern. Also du könntest überlegen, ob du nicht lieber z. B. mit Klavier anfangen willst, da kann man schon relativ schnell einigermaßen anhörbare Musik machen und vor allem auch ganz alleine. Wenn du irgendwo Zugang zu nem Klavier hast, und es jetzt nicht unbedingt und sofort Geige sein muß, würde sich das anbieten. Später kannst du dann immer noch umsteigen, nur hast du dann schon gewisse Kenntnisse (weiß nicht, wie das bei dir z. B. mit Notenlesen aussieht?) und Erfahrung. Nur so als Denkanstoß, ich denke, du willst ja hauptsächlich aus Spaß an der Freude Musik machen.

    Ansonsten, Geigen kriegst du gebraucht für nen dreistelligen Betrag, die sind aber dann auch meistens wirklich nur für Einsteiger geeignet. Für x.xxx Euro kann man dann auch höhere Ansprüche befriedigen, nach oben gibt es kaum Grenzen. Profis haben in der Regel Instrumente im Wert von mehreren Zehn- oder Hunderttausend Euro. Sprich, ausleihen ist in deinem Fall die beste Lösung.

    Eine Unterrichtsstunde wöchentlich kostet in München um die 100 Euro pro Monat, eventuell ist das woanders auch günstiger. Ich würde erstmal einen Lehrer/eine Lehrerin suchen, die kann dich dann auch beraten, wo du am besten eine Geige ausleihst.

    Viel Spaß, wofür du dich dann letztendlich auch immer entscheidest!
     
    #10
    DSCH, 14 März 2008
  11. minnicat
    minnicat (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    167
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Wow Danke für die vielen Antworten!

    Dass es eigentlich blöd ist jetzt noch anzufangen weiss ich selbst, aber warum es nicht versuchen? Und dass es sich am Anfang echt über lange Zeit nach nix anhört habe ich ich den vergeblichen Übungsjahren meiner Schwester voll mitbekommen.

    Also ich habe nicht vor später mal die Profi-Geigenspielerin zu werden, auch nicht da groß im Orchester zu spielen, sondern eher für mich, weil ich Geige einfach so ein schönes Instrument finde.
    Dann mache ich mich mal nach den Prüfungen auf die Suche nach einem Geigenlehrer und der Geige selbst :herz: :herz: :herz:
     
    #11
    minnicat, 17 März 2008
  12. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Es kann nie blöd sein, etwas Neues lernen zu wollen :smile: Solange die Vorstellungen, was man damit erreicht, in einem realistischen Rahmen bleiben (und das ist ja der Fall), ist es doch sogar toll :smile: Viel Spass!
     
    #12
    Samaire, 17 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geigespielen lernen
*Pizaboy*18
Off-Topic-Location Forum
26 November 2015
10 Antworten
schuichi
Off-Topic-Location Forum
2 Januar 2015
19 Antworten