Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Geilheit – Trennung oder Verbindung zwischen den Geschlechtern?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Wintersonne, 13 März 2006.

  1. Wintersonne
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    Single
    abcd
     
    #1
    Wintersonne, 13 März 2006
  2. tresch
    tresch (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    Single
    Puh! Was genau willst Du wissen? Ob Frauen auch einfach mal geil sind und schlicht gefickt werden wollen, ohne Kerzenlicht und Koseworte?
    Ich ja!
    Falls das nicht die Antwort ist die Du hören wolltest hab ich vielleicht dieses umfangreiche Plädoyer für Offenheit in Sachen Sex falsch verstanden... ?!?
    Vielleicht kannst Du es noch mal kurz (!) zusammenfassen?
     
    #2
    tresch, 13 März 2006
  3. Auxburg
    Auxburg (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    101
    0
    Single
    Ja, manche Frauen wollen einfach mal so genommen werden..... :zwinker:
     
    #3
    Auxburg, 13 März 2006
  4. Soul_Reaver
    Verbringt hier viel Zeit
    353
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke das du ein Thema ansprichst das viele Männer, vielleicht auch Frauen betrifft und wahrscheinlich auch sehr interessiert! Jedoch ist es eine Frage welche jeder einzelne Mensch anders beantwortet, die Antwort basiert dabei auf Erfahrung, Erzeihung, Umwelt etc! Also ich kenne solche und solche Frauen und ich kann nicht sagen das mir ein Typ, eine Verhaltensweise besser gefällt oder nicht! Klar hab auch ich oft das Bedürfnis ohne großes blabla meine Freundin zu schnappen un einfach ma zu bumsen (netter Ausdruck ich weiß), aber wenn es so sein sollte das die Frau auf diese blabla steht und somit der Sex schöner für sie ist bitte, für mich ist er dadurch nicht schlechter! Dein Text ist wenn ich das mal so sagen darf sehr verwirrend, ich fände es schön wenn du eine Zusammenfassung deiner explizieten Fragen noch mal zum Besten geben könntes! Eventuell habe ich auch Einiges nich so verstanden wie du es ausdrücken wolltest! :engel:
     
    #4
    Soul_Reaver, 13 März 2006
  5. shabba
    Gast
    0
    toller text und ergreifend geschrieben :-D gefaellt mir :>
     
    #5
    shabba, 13 März 2006
  6. keks007
    keks007 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    103
    2
    nicht angegeben
    nen paar punkte und absätze wären auch schon eine hilfe. :zwinker:

    meine zwar deinen text verstanden zu haben, aber was genau deine frage ist hab ich auch nicht verstanden. ich versuchs mal:

    ich denke das es zwischen männern und frauen da wenige unterschiede gibt. vielleicht drücken sich männer da nur manchmal etwas deutlicher aus?
     
    #6
    keks007, 13 März 2006
  7. Wintersonne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Single
    Viele Worte, aber nicht unwesentlich, denke ich...

    Hallo,
    danke an alle, die mir bisher geantwortet haben!
     
    #7
    Wintersonne, 14 März 2006
  8. tresch
    tresch (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    Single
    Ich les immer "Vorwurf"... Deine Frau wirft Dir vor, dass Du geil bist? Dir diese Theorie von Mann und Frau und Respekt und Offenheit in sexuellen Dingen auszudenken ist ja ganz toll. Aber diese Empfindungen haben glaub ich wenige Frauen. Und wenn Dir eine Frau vorwirft, dass du sie einfach mal ran nehmen willst, dann hat sie ein Problem.
    Für mich hört sich das alles nach viel Lärm um Nichts an.
    Natürlich muss man offen sein in einer Beziehung, zu jedem Thema. Und nicht alle Frauen müssen "höhere Motive und Gefühle" hegen um die absolute Geilheit zu empfinden.
    Aber wenn Du einfach klar erzählen würdest, was Dir denn bitte wer vorgeworfen hat und was ihr Problem ist, dann könnten wir Dir eher helfen, weil wir dann auch verstehen könnten was Sache ist.
    Verkopf Dich nicht so, sondern red Klartext.
     
    #8
    tresch, 14 März 2006
  9. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    ich glaube nicht, dass frauen männern die gelegentliche pure geilheit vorwerfen, sondern die tatsache, dass männer nur dazu im stande sind und zu nichts anderem (gefühlsmäßig). ob das stimmt, sei mal dahingestellt, aber es gibt viele frauen, die das denken. bei meinem freund habe ich auch zweifel daran, ob es noch was anderes gibt, weil sex mit vorspiel für ihn gleich um ein vielfaches schlechter ist, weil anstrengend und ermüdend. am besten sofort reinstecken, ohne kuss und ohne berührung oder gar nicht. ich find das sehr schräg und dann könnte man schonmal auf den gedanken kommen, dass er eine art der sexualität hat, die meiner nicht nur moralisch weit unterlegen ist.:eek:
     
    #9
    klärchen, 14 März 2006
  10. Wintersonne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Single
    Es gibt also Frauen, die genauso geil sein können wie Männer, ohne beim Sex etwas zu vermissen. Das überrascht mich eigentlich nicht. Ich habe es vermutet und auch auf eine gewisse Art gehofft. Es aber mal schwarz auf weiß zu lesen, ist eine angenehme Bestätigung, danke!

    Es gibt offenbar aber auch Frauen, die dann, wenn Männer zu nichts anderem in der Lage sind, als Geilheit beim Sex zu empfinden, tatsächlich etwas vermissen. Sie sind sich ihrer Überlegenheit in sexuellen Belangen ihrem Partner gegenüber bewusst oder ahnen sie zumindest. Daraus und aus dem Wunsch nach mehr als einem Rein-und-Raus entsteht dann offensichtlich öfters ein Vorwurf dem Mann gegenüber.
    Diese Art Vorwurf kann ich verstehen. Ich möchte selbst auch mehr als nur monotone Turnübungen beim Sex. Mich würde interessieren, wie man mit einem solchen Unterschied im Empfinden umgeht als Frau in einer Partnerschaft. Kann man das irgendwie kompensieren, ausgleichen, vielleicht auf einem anderen Gebiet, klärchen?

    Ich hoffe, ich war diesmal kurz und klar genug, tresch :zwinker:
     
    #10
    Wintersonne, 14 März 2006
  11. martini-bunny
    0
    Ich denke nicht, dass wir Frauen den Männern einfach so die dauernde Geilheit vorwerfen...
    1. Sind Männer einfach öfter geiler als Frauen, was eine Frau dann nicht immer nachvollziehen kann.
    2. Dein Text sagt aus, dass du nicht einfach nur geil auf deine Frau bist, sondern sie auch liebst. Ich denke, wir glauben all unseren Männern, dass sie uns lieben. Aber wie könnten wir ihnen nicht die belastende, dauernde Geilheit vorwerfen, wo sie sich doch auch Pornos reinziehen.
    Es ist ein Widerspruch in sich. Du sagst, mit der Geilheit empfindest du auch die Liebe, aber im Grunde empfindet man die Geilheit auch ohne Partner und da fangen wir Frauen dann an Vorwürfe zu machen...
    Denk ich mal.

    Ist nicht aus meiner Sicht, denn meine Beziehung ist frisch und sexerfüllt. :drool:
     
    #11
    martini-bunny, 14 März 2006
  12. inaj
    inaj (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    101
    0
    Verheiratet
    ...................
     
    #12
    inaj, 14 März 2006
  13. Wintersonne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Single
    An martini-bunny:
    Nein, ich empfinde nicht in der Geilheit selbst gleichzeitig auch die Liebe! Liebe ist getrennt davon zu sehen. Dennoch können Geilheit und Liebe eine Verbindung während des Sexualverkehrs eingehen. In dieser Verbindung kann ich sowohl Geilheit als auch Liebe empfinden.

    An inaj:
    Du schreibst:"Na klar empfinde ich Geilheit bei Sex. Und manchmal auch nur das. Aber eben nicht immer nur das." Das entspricht, soweit ich das diesen Worten entnehmen kann, auch meinem sexuellen Empfinden.
    Es ist also nicht so, dass ich immer nur Geilheit empfinde, sondern meistens deutlich mehr als das.
    Wenn ich dich richtig verstehe, können also zwei Partner ein sexuell erfülltes Leben miteinander haben, wenn ihr sexuelles Empfinden ähnlich ist. Das wäre in diesem Fall eines, das mal nur aus Geilheit, mal auch aus mehr besteht, das mal beim einen Partner mehr in die eine Richtung tendiert und mal auch beim anderen Partner. Gut miteinander klar zu kommen, ist also dann kein Problem.

    Falls die sexuellen Empfindungen aber unterschiedlicher sind zwischen den Partnern, steckt darin aber vielleicht trotzdem ein Problem für beide, oder nicht? Sollten also nur diejenigen eine Beziehung miteinander eingehen, die sexuell ähnlich ticken?
     
    #13
    Wintersonne, 14 März 2006
  14. inaj
    inaj (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    101
    0
    Verheiratet
    .................
     
    #14
    inaj, 15 März 2006
  15. Wintersonne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Single

    Naja, die Variante, dass jemand nur und immer edle Gefühle empfindet, scheint mir auszuscheiden, sonst würde der Sex zwischen den Geschlechtern wohl gar nicht erst ablaufen können. Sex ist nur Sex inclusive Geilheit, vielleicht eine Geilheit, die individuell etwas unterschiedliche Gefühle auslöst, aber es bleibt Geilheit, ob sie nun von edleren Gefühlen begleitet wird oder nicht. Die bloße Funktionsfähigkeit der Geschlechtsorgane dürfte wohl biologisch auf diesen Geilheitsreiz abgestimmt sein, ohne Geilheit also kein Sex. (Dabei schließe ich hier mal aus, dass man ihn einfach so über sich ergehen lässt. Ich gehe davon aus, dass man aktiv am Geschehen teilimmt, und sei es bloß mit der ganzen eigenen Aufmerksamkeit.)

    Die Variante, dass jemand immer nur Geilheit empfindet, halte ich aber für möglich. Ich fürchte sogar, dass sie unter Männern verbreiteter ist, als unter Frauen. Umgekehrt hoffe ich sogar, dass Frauen nicht so bloße Geilheitstiere sind, da ich diese Eigenschaft bei Männern nicht im geringsten mag. Als Vertreter dieser Spezies Mann befürchte ich eher, dass ich mit diesen rein geilen Typen in einen Topf geworfen werden könnte von einer Frau, und dass sie meine Geilheit dann auslegt in diese einseitige Richtung, in der ein Mann aus Sicht einer Frau nur zu Geilheit beim Sex fähig ist und zu mehr nicht. Aber eure Antworten scheinen ja diese Befürchtung unnötig zu machen, es dürfte wohl gut miteinander funktionieren, wenn man mindestens jenseits von sexuellen Aktivitäten einer Frau zeigen kann, dass man sie lieb hat.
     
    #15
    Wintersonne, 15 März 2006
  16. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    man kann sich romantische filme angucken und sich wünschen, man hätte es auch so gut. :grin: außerdem macht er es ja auch manchmal, wenn er gut drauf ist. ansonsten ist es halt nicht so dolle. wie soll man das ausgleichen? man resigniert eben. und bitte nicht falsch verstehen. es tut ab und zu der sache gar keinen abbruch, wenn mal nur gerammelt wird. auch ne frau will nicht immer nur schmus drumrum. aber ich finde, das gerammel sollte nicht die regel sein, sondern eher ne ausnahme. findet mein freund nicht. :geknickt:
     
    #16
    klärchen, 15 März 2006
  17. Wintersonne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Single
    An klärchen, aber nicht nur.

    Das bringt mich auf den Gedanken zu fragen, ob beim Sex in den Köpfen der Akteure eigentlich auch manchmal Filmchen ablaufen, gerade, wenn nicht das passiert, was man sich wünscht. Läuft dann beispielsweise bei dir ein anderer Film im Kopf, während es dein Freund tut? Ich glaube diese Frage ist fast zu intim, um gestellt zu werden, aber du hast ja immerhin die Möglichkeit, nicht darauf zu antworten, oder nur in allgemeiner Form.:smile:

    Außerdem: Ich finde es angenehm, von einer Frau zu hören, das sie ein Gerammel durchaus hin und wieder o.k. findet. Das würde mich ganz erleichert und befreit an's Werk gehen lassen :zwinker:

    Und um nun die intimen Fragen nicht enden zu lassen:
    Wie geht ein Paar eigentlich mit Selbstbefriedigung um? Spielt das eine Rolle? Oder ist die Lust immer komplett abzudecken durch gemeinsame Aktivitäten?
    Ich würde Sexualität unter anderem durchaus auch als eine von der Natur nahe gelegte Betätigung sehen, das heißt, sie erscheint manchmal einfach nötig und dient, zumindest beim Mann, dem Druckabbau. Da der aber nicht immer davon ausgehen kann, dass seine Partnerin gerade dann, wenn's bei ihm drückt und drängt, auch bereit ist zum Sex, wäre es doch nur natürlich und hilfreich, sich selbst zu befriedigen, was dann auch von der Partnerin akzeptiert werden sollte und nicht als persönliche Beleidigung und Kränkung verstanden werden müsste.
    Umgekehrt wäre natürlich genauso der Weg für die Frau frei für ihre ganz eigenen Lusterlebnisse dieser Art, die ebenfalls zu akzeptieren wären vom Mann. Könnte Selbstbefriedigung nicht helfen, wenn gerade mal das Timing beider Partner nicht aufeinander abgestimmt ist, wenn sie beide nicht gleichzeitig wollen? Welche Rolle spielt sie also in der Partnerschaft, welche wird ihr eingeräumt?

    Und um in diesem Zusammenhang eine Bemerkung in einer Antwort von martini-bunny aufzugreifen: Im Zusammenhang mit Selbstbefriedigung könnten ja möglicherweise auch Pornos mit in's Spiel kommen, oder zumindest ein paar bunte Bildchen. Wie sieht es da mit der weiblich toleranten Reaktion aus?
     
    #17
    Wintersonne, 15 März 2006
  18. inaj
    inaj (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    101
    0
    Verheiratet
    ...................
     
    #18
    inaj, 16 März 2006
  19. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Bei uns ist das etwa auch so, wenn ich es richtig verstanden habe. Mir ist es wichtig, dass ich auch mal romantischen Sex bekomme, (ich weiß noch, das eine Mal habe ich zu meinem Freund danach gesagt: "Du hast mich wie eine Prinzessin behandelt" - und natürlich gefällt mir das) andererseits stehe ich auch auf wilden, harten und hemmungslosen Sex, ohne, dass man sich "Ich liebe dich" ständig ins Ohr säuselt. Einfach mal die Hüllen fallen lassen und loslegen, der Geilheit willens. Ich würde auf keines von beidem verzichten wollen.

    Klar kann das zum Problem werden, wenn es zur Sprache kommt und einer von beiden sich in seinen Bedürfnissen nicht erfüllt fühlt. Man sollte in einer Partnerschaft aber auch kompromissbereit sein, auch beim Sex und sich dann zumindest soweit auf den anderen einstellen, dass beide einigermaßen zufrieden sind. Natürlich ist es schwierig, wenn zwei Extreme zusammentreffen, denn letztendlich werden beide nie 100%ig zufrieden sein, aber man kann sich zumindest teilweise auf den anderen einstellen.
    Ich denke, wenn man eine Beziehung eingeht, sich ineinander verliebt und die Liebe nach einer Weile reift, weiß man ja anfangs noch nicht, ob man sexuell ähnlich tickt. Wenn man sich vom anderen angezogen fühlt, heißt das ja noch lange nicht, dass es auch im Bett gut klappt, ob man verschiedene Vorstellungen hat. Demnach müsste man im Grunde ganz am Anfang der Beziehung oder direkt davor den potenziellen Partner "antesten", um feststellen zu können, ob man ähnlich tickt, was den Sex angeht. Und dazu benötigt es dann auch vielleicht ein paar Mal, weil Sex ja doch immer verschieden ist und eben viele Menschen diese "Mischtypen" sind, die gerne gefühlvollen, aber auch wilden Sex haben. Jeden anzutesten, ist aber irgendwie nicht Sinn und Zweck der Sache, ich finds nicht wirklich wünschenswert. Wenn man den anderen liebt und dann Probleme beim Sex hat, ist man viel eher bereit, auch etwas für den anderen zu tun, um ihn zufrieden zu stellen. Viele sexuelle Probleme, die auf verschiedenen Bedürfnissen beruhen, lassen sich durch eine gewisse Toleranz, das Einstellen auf den anderen, also eben Kompromissbereitschaft lösen.

    Ich habe zwar eine Fernbeziehung und von daher ist es klar, dass wir uns beide während der zwischenzeitlichen Trennung selbstbefriedigen, aber auch in einer "näheren" Beziehung hätte ich kein Problem damit. Wenn ich höre, wie Frauen ihren Freunden regelrecht verbieten, sich einen runterzuholen (1. wieso? Der eigene Schwanz wird ihr wohl kaum Konkurrenz machen; 2. wie kann sie sich das Recht rausnehmen, darüber zu bestimmen, ob er durch sich selbst Lust erreicht?)... abgesehen davon kann SB durchaus eine Bereicherung für die gemeinsame Sexualität sein. Man kann als Paar ja immer noch entscheiden, ob man das letztendlich zusammen praktizieren wollen, sprich, dem anderen zuschauen usw. ... aber generell finde ich es falsch, dem Partner SB zu verbieten, weil es keinen triftigen Grund dafür gibt und ich auch nicht finde, dass irgendjemand das Recht dazu hat. Und wer so etwas doch tut, der ist engstirnig.
     
    #19
    Kuri, 16 März 2006
  20. Wintersonne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Single
    An inaj:

    Das klingt gut und entspannt.

    Ich lass mir das übrigens auch nicht verbieten:zwinker:
    Das ist allerdings auch leicht, als Single.


    Da du das Wort benutzt hast, will ich es in einer Frage aufgreifen: Wie wichtig ist es eigentlich, dass der Partner einem etwas "geben" kann?
    Kann man es ihm anlasten, wenn er einem nicht gibt, was man braucht? Macht man selbst vielleicht Fehler, wenn man es ihm z.B. nicht verständlich genug erklärt hat? Hat man selbst zu hohe Erwartungen? Kann man da eventuelle Lücken und Mängel an Bedürfnisbefriedigung durch gemeinsames Arbeiten ausgleichen? Oder hängt es vom Zufall ab, dass zwei Menschen in dieser Hinsicht halt zusammen passen oder nicht und wenn sie zusammen sind, dann müssen sie eben mit dem klarkommen, was sie haben?

    Kann einem der Partner geben, was man sucht?...Was suchen wir?




    An Kuri:

    Tja, liebe Kuri, ich bin zwar 14 Jahre älter als du, aber eigentlich fällt mir da auch nichts Besseres ein als das, was du geschrieben hast. Du beschreibst im Grunde einen sexuellen Umgang, auf den ich in meinem allerersten Text hinauswollte, auch wenn es vielleicht nicht so ganz einfach aus ihm herauszulesen war.

    Danke für den Beitrag! Ich hoffe aber, es kommen von euch allen noch mehr! Alle Fragen sind ja noch nicht beantwortet!
     
    #20
    Wintersonne, 16 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geilheit – Trennung
Lotusknospe
Liebe & Sex Umfragen Forum
9 August 2016
10 Antworten
icelandicpony
Liebe & Sex Umfragen Forum
23 Juni 2016
1 Antworten
MrShelby
Liebe & Sex Umfragen Forum
14 September 2015
8 Antworten
Test