Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

geistig am abgrund - wer oder was kann helfen?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von bello-fetto, 14 September 2006.

  1. bello-fetto
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    Single
    Hallo zusammen,
    ich brauche euren rat. ich habe viele probleme - gut, nix besonderes, werden alle von uns haben. jedoch ist es bei mir so, dass ich total fertig bin und am abgrund stehe. ich habe viele möglichkeiten versucht, um aus dem tief wieder herauszukommen, doch nichts hat angeschlagen. ich bin schüler und finde dort wie wahrscheinlich alle anderen schüler auch, keine erfüllung drin. das führt auch zu priaten problemen. weder telephonseelsorge, noch vertrauenslehrer, noch familie, noch so eigentherapien marke eigenbau können mir helfen. was nun? wer oder was kann mir helfen? ich denke da an sowas wie ne gesprächstherapie... aber sowas kenne ich nur aus dem fernsehen und medien usw. weiß da jemand genauer bescheid? gibt es das in diesem sinne überhaupt? wenn ja, wer zahlt das?
    und nochwas: wie soll ich das meinen eltern erklären? hey ich bin irre, schickt mich ab morgen bitte zum psychologen!?!?!??!
    Und wie kann ich feststellen ob das nur ein pubertäres tief ist oder ob da eine psychose dahinter steckt?

    ich danke allen jetzt schon für ihre antworten, ich brauche dringend eure hilfe...
     
    #1
    bello-fetto, 14 September 2006
  2. Blume19
    Verbringt hier viel Zeit
    1.885
    123
    0
    nicht angegeben
    1. wenn man zum psychotherapeut geht ist man nicht irre-in amerika hat fast jeder seinen eigenen..
    2. ich würde dir das raten, weil es, wenn du alleine nicht rauskommst, mit der zeit nur noch schlimmer wird-vermutlich brauchst du jemanden, mit dem du über deine probleme reden kannst und der dir dann Tipps gibt!
    3. wenn es dich der art belastet, dann ist es normales pubertäres tief!es muss ja nicht gleich eine schwere psychose sein, mach dich nicht verrückt deswegen!
    4.du bist bereit was zu ändern, deshalb erkundige dich über psychotherapeuten in deiner nähe(wird meist von den krankenkassen übernommen)
    5. viel glück:smile:
     
    #2
    Blume19, 15 September 2006
  3. Viper
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    nicht angegeben
    removed
     
    #3
    Viper, 15 September 2006
  4. nordsternchen27
    Verbringt hier viel Zeit
    358
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Zeit und Geduld... dass brauchst du... mir ist es sehr lange ähnlich ergangen... professionelle Hilfe kann durchaus schon eine Menge bringen..

    ...lass dir von der sonne die nase kitzeln. die nächsten tage werden hell und warm. blinzle in die sonne. und lass die strahlen ihre wirkung tun. der spätsommer löst keine probleme. ...aber er taucht die welt in schöne farben. und ist pures leben...

    ...viel Glück....
     
    #4
    nordsternchen27, 15 September 2006
  5. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Was sind denn deine "privaten Probleme"?
     
    #5
    User 7157, 15 September 2006
  6. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    1. Nicht gleich das Schlimmste vermuten. Dir gehts schlecht, das ist in einem gewissen Rahmen normal - und hat nichts mit Irre-Sein oder psychischer Krankheit zu tun. Und mit Psychose schon mal gar nicht. Informiere dich bitte über solche Begriffe, bevor du mit ihnen um sich schmeißt! Das ist eine sehr ernste Störung.
    2. Was zur Hölle sind "Therapien Marke Eigenbau"?!!
    3. Deine Eltern werden dich nicht für verrückt halten. Und das bist du auch nicht. Wenn man eine Therapie macht, heißt das nicht, dass man auch krank ist. Viele Menschen haben einfach in ihrem Leben Perioden, die sehr krisenlastig sind und in denen sie einfach anderweitig Unterstützung und jemandem zum Reden brauchen. Daran ist nichts Schlechtes. Sag deinen Eltern einfach: "Mir geht es momentan nicht so gut und ich würde mich gerne mit einem Psychologen darüber unterhalten." Ich denke nicht, dass dann eine Welt für sie zusammenbricht.
    4. Natürlich gibt es Gesprächstherapien. Es gibt eine Menge von Arten an Psychotherapien, aber ich denke, es reicht zunächst einmal, wenn du es mit Gesprächen versuchst, auch wenn mir noch nicht genau einleuchtet, was deine persönlichen Probleme genau sind. Einen bestimmten Ablauf gibt es nicht. Du rufst bei einem Psychologen deiner Wahl an, fragst nach einem Termin. Dann gehst du hin, er/sie wird sich mit dir unterhalten, nach deinem Anliegen fragen und dann erzählst du erst mal von dir. Dann kannst du entscheiden, ob zwischen euch die Chemie stimmt. Mit manchen Therapeuten kommt man einfach nicht klar, bei denen sollte man dann keinesfalls bleiben. Wenn du dich wohl fühlst, dann kannst du den nächsten Termin vereinbaren (über die Häufigkeit werdet ihr euch sicher einigen). Und ansonsten gibt es keine vorgeschriebene Reihenfolge, es wird über alles gesprochen, was dich beschäftigt!
     
    #6
    Kuri, 15 September 2006
  7. bello-fetto
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    106
    101
    0
    Single
    ich danke euch allen für eure antworten, und um nun eine offene frage zu beantworten:
    meine persönlichen probleme sind um es kurz zu machen unzufriedenheit, die bis in sehr sehr sehr tiefe depressionen übergeht, was ist der auslöser? ich weiß es nicht, ich vermute die gesamtsituation mit schule. ich habe viele gute freunde, ich kann meinen nachmittag sinnvoll gestalten und dennoch ist da tief in meinem inneren eine art lücke, die ich nicht schließen kann, so sehr ich mich auch bemühe.

    therapie marke eigenbau meint dass man so coachinbücher hat, die einem zu "neuer lebenskraft" verhelfen sollen, meist noch mit ner entspannungscd dabei. hilf leider nix bei mir.


    Und jetzt noch eine wichtige Frage von mir:
    Wenn ich zum Psychologen gehen will, um zu schauen, ob die chemie stimmt, also eine erste sitzung mit ihm habe, wie läuft das dann finanziell? also ich meine ist da der erste besuch gratis oder zahlt man dafür schon? wie kann ich mir das auch im bezug auf krankenkasse vorstellen?
     
    #7
    bello-fetto, 16 September 2006
  8. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Solange deine Krankenkasse die Kosten übernimmt, brauchst du dir über so was keine Gedanken machen. Ich denke nicht, dass es gratis ist, sonst würde der Therapeut ja teilweise sozusagen umsonst arbeiten. Aber du selbst musst bei einer Probestunde direkt nichts bezahlen, mach dir da also keine Gedanken. Im Grunde kann es den Leuten von der Krankenkasse auch egal sein - denn es wird ja vermutlich eine Therapie angestrebt, die eine Weile gehen wird, und ob die nun von dem einen oder dem anderen Therapeuten gemacht wird, spielt da sicherlich nicht die große Rolle. Soweit meine Vermutung. Die schicken dir ja keine Rechnung über die Kosten, jedenfalls wüsste ich nichts davon.
     
    #8
    Kuri, 16 September 2006
  9. bello-fetto
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    106
    101
    0
    Single
    also vergleichbar wie wenn ich 10 mal den hausarzt wechsele?
     
    #9
    bello-fetto, 17 September 2006
  10. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Naja, nicht direkt, denn es ist eigentlich nicht üblich, 10x den Hausarzt zu wechseln. Ich denke, den Psychologen/Psychotherapeuten zu wechseln, ist einfacher/unbedenklicher.
     
    #10
    Kuri, 17 September 2006
  11. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Du weißt aber schon, dass man oft Ewigkeiten auf einen Platz bei einem Psychologen warten muss?
    Bei mir wären es damals 3 Monate gewesen.

    Ansonsten rate ich dir auch, dorthin zu gehen. Schaden kann es nichts, eher im Gegenteil.
     
    #11
    ~Vienna~, 17 September 2006
  12. bello-fetto
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    106
    101
    0
    Single
    nein, wusste ich nicht, ich hab so nur an tage bis wochen gerechnet, hmmmm.

    aber konnte dir damals geholfen werden? und wie sah diese hilfe aus?
     
    #12
    bello-fetto, 17 September 2006
  13. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Psychologen werden äußerst stark beansprucht. Es gibt eben doch sehr viele Menschen, deren Probleme so belastend sind, dass sie alleine damit nicht mehr klarkommen. Ist also nicht sehr verwunderlich. Lass dir eine Liste von deinem Hausarzt geben oder schau in den Gelben Seiten nach. Rufe dann bei einigen an und frage, wann ein Termin frei wäre. Bei irgendwem wirst du schon einen bekommen, denke ich. Ich habe mich bei meinem früheren Therapeuten aber auch immer grün und blau geärgert, weil der immer einen vollen Terminplaner hatte und mich irgendwo reingequetscht hat... anfangs hatte ich 1x (!!) im Monat Therapie, was total schwachsinnig war, aber das wusste ich damals noch nicht so genau. Ich habe später dann darauf bestanden, 1x die Woche zu kommen, das hat aber auch nicht lange gehalten. Und ständig wurde bei mir angerufen, dass mein Termin plötzlich nicht mehr ginge, weil es einen Notfall gäbe und der Vorrang hätte. Da kam ich mir auch immer schön bescheuert vor, als ob es mir nicht schlecht ginge! Naja, war aber auch ambulant in der Psychiatrie. Und bei deinem zukünftigen Psychologen ist das hoffentlich nicht so.

    Was erhoffst du dir denn von so einem Termin? Es wird auch um die Ziele gehen, danach wird er dich sicherlich fragen. Was du erreichen möchtest, was ändern usw.
     
    #13
    Kuri, 17 September 2006
  14. bello-fetto
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    106
    101
    0
    Single

    Was ich mir erhoffe? Das kann ich dir leider nicht so genau beantworten. klar ist das kein zauberer, der mir ein schönes leben zaubert, aber wenn er mit mir arbeiten würde, mir neue wege und fenster aufzeigen würde, wäre das sicher hilfreich, denke ich.
     
    #14
    bello-fetto, 17 September 2006
  15. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Ich finde es total übertrieben wegen Banalitäten gleich einen Psychologen aufsuchen zu wollen. :ratlos: Wie wärs denn gleich mit Antidepressiva?
    Tut mir leid, aber ich finde diesen Psychotherapeuten-Hype ziemlich unangebracht. Jeder hat einen Therapeuten um seinen achso schwierigen Alltag zu diskutieren.
    Nimms mir bitte nicht übel, aber es gibt tatsächlich Menschen, die wirklich psychische Probleme haben und Hilfe brauchen. Was du hast ist vllt eine pupertäre Unzufriedenheit die auch wieder vorübergehen wird.
     
    #15
    envy., 17 September 2006
  16. bello-fetto
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    106
    101
    0
    Single
    was sollte ich denn deiner meinung nach tun? einfach mein leben an mir vorbeiziehen lassen, bis ich mal denke, ja jetzt gefällts mir?
     
    #16
    bello-fetto, 17 September 2006
  17. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Dein Leben an dir vorbeiziehen lassen? Das klingt als wärst du 42 und mitten in einer Midlife-Crisis! :ratlos: Wie wärs; Geh raus, mach was mit Freunden, lenk dich ab, es gibt soviele Möglichkeiten.
    Aber denk doch mal nach, wenn es dir tatsächlich momentan nicht gut geht und du Probleme hast, dann sprich darüber mit Freunden, mit Familie oder sonstwem. Es ist nicht schlimm, wenn einem danach ist Vertraute mit irgendwas zu belatschen, dann kann man das auch ruhig machen.
     
    #17
    envy., 18 September 2006
  18. bello-fetto
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    106
    101
    0
    Single
    das habe ich doch alles schon versucht, leider erfolglos, glaub mir, ich bin hier weil ich verzweifelt nach einer letzten lösung suche, weil ich (abgesehen vom psychologen) alles mir erdenkliche gatan habe. und mit "leben vorbeiziehen" meine ich, dass ich was aus meiner situation machen will. das hat nix mit midlelife-crise zu tun. nur ifch kann mich an keinen schönen tag in den letzten jahren erinnern, zumindest an der sehr wenige.
     
    #18
    bello-fetto, 18 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - geistig abgrund helfen
Nadeschda
Kummerkasten Forum
17 Januar 2012
34 Antworten
zickzackbum
Kummerkasten Forum
16 September 2009
23 Antworten