Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

geistig fremdgegangen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von about:blank, 4 Juli 2009.

  1. about:blank
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ich weis gar nicht wie ich anfangen soll.

    Bis vor kurzem war eigentlich alles wie immer...gab zwar kleine Streitigkeiten, aber im großen und ganzen war alles schön in unserer Beziehung. Meine Freundin (18) und ich (21) sind jetzt schon rund 2 1/2 Jahre zusammen.

    Vor einigen Tagen war sie an meinem Laptop und hat zufällig eine Pornoseite gefunden, die ich mal besucht habe.
    Seit dem ist vieles anders. Sie ist der Meinung, dass es keinen großen Unterschied gibt zwischen körperlichem Fremdgehen und Geistigem, wozu sie diese Filme einordnet.
    Ich bestreite es nicht, dass ich manchmal solche Filme bei der SB angeschaut habe...aber ging es mir eigentlich nie um die Frauen...sondern um den Akt an sich.

    Ich bin mit meiner Freundin eigentlich mehr als zufrieden. Jeder hat seine Macken und sie gefällt mir so wie sie ist voll und ganz. Auch unser Sexleben ist, denke ich für uns beide zufrieden stellend^^ Mir fehlt es an absolut nichts. Nur ergibt sich nicht so oft die Möglichkeit intim zu werden...(eig nur am WE) und während der Woche muss ich halt mal (leider) anders Druck abbauen.

    Wir haben schon paar mal versucht darüber zu reden, allerdings weis ich absolut gar nicht, wie ich ihr das erklären soll, dass ich nur an ihr interessiert bin!
    Diese Filme sind eig nur Mittel zum Zweck und haben für mich keine Bedeutung.

    Sie stört es (eig auch verständlicherweise), dass mich die Filme (sie meinte Frauen) so anmachen sollen. Auf der einen Seite verstehe ich sie ja auch, aber ich weis einfach nicht mehr weiter ... wie ich ihr sagen soll, dass das für mich 2 verschiedene Welten sind. Ich bin nie auf die Idee gekommen meine Freundin mit irgendeiner Frau zu vergleichen, weil sie für mich einfach einzigartig ist und ich würde ihr auch niemals fremdgehen.

    Naja...jetzt ist ihr Vertrauen zu mir sehr zerstört und sie will viele Sachen von mir überhaupt nichtmal mehr hören.

    Was meint ihr zu dem Thema? Seht ihr das genauso wie meine Freundin oder habt ihr eine andere Meinung dazu? Zu was könnt ihr mir raten...wie könnte ich ihr nachvollziehbar sagen...das mir das alles (solche Filme) eig total egal sind...


    Freu mich über jeden Rat.
     
    #1
    about:blank, 4 Juli 2009
  2. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.739
    168
    305
    Single
    hast du es ihr mal genau so erklärt,wie uns,zu was die filme für dich da sind?das also nur der akt ansich und net die pornodarstellerin für dich zur stimmulierung wichtig sind?

    naja ansonsten finde ich schon das dein freundin sehr übertreibt,aber sie ist ja auch noch sehr jung und wird bestimmt noch lernen wie mann,und auch frau,so tickt.

    ne gute freundin von mir schaut sich auch soclhe filme an und das aus dem gleichem grund wie du!:tongue:
     
    #2
    User 12216, 4 Juli 2009
  3. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    sich einen film bei der sb ansehen ist für mich einfach nur audiovisuelle unterstützung MEINER sb.
    da ich ein eher schlecht funktionierendes kopfkino habe und nicht nur an meine frau denke, wenn ich sb betreibe, gehe ich so gesehen ständig geistig fremd, allerdings sieht meine frau das nicht so wie deine freundin.
    meine frau versteht, worum es bei filmchen und meiner sb mir geht und hat damit (glücklicherweise) kein problem, denn wer mich nicht verstehen WILL mit dem möchte ich nicht auf dauer zusammen sein.

    wie aber bigsnoopy schon gesagt hat, ist deine freundin noch relativ jung und muss erstmal verstehen lernen wie wir männer ticken.
    wir denken und fühlen eben anders bei der sb und sind nicht von einer einzigen person abhängig (anders als wohl die mehrzahl der frauen).

    wir können uns schnell von schlüsselreizen anmachen lassen und aus genau diesem grunde spielt frau doch auch mit ihren reizen, wenn sie sich mal hübsch macht.
    selbstverständlich guckt man(n) dann (mehr oder weniger unbewusst) mal in den einen oder anderen ausschnitt oder auf einen hübschen hintern.

    deine freundin macht sich vermutlich ja nicht nur schick, wenn sie mit DIR durch die stadt läuft oder in die disco geht.
    sie will auch andere männer reizen, das die ihr hinterhersehen (und sie sich dann begehrt fühlt).
    was ist das dannn? anstiftung zum geistigen fremdgehen?

    das männer und frauen grundsätzlich anders über sex denken kann man ganz einfach daran feststellen, wenn man mal alle puffs für männer und alle puffs für frauen zählt.
     
    #3
    User 38494, 4 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich finde du hast deine Position gut und verständlich dargestellt. Entweder sie lernt, deine Meinung zu akzeptieren, denn sie ist meines Erachtens nach die gesündere von beiden, oder aber ihr werdet von nun an Vertrauenprobleme, die vermutlich eher ihrerseits entstehen werden, haben. Sie muss dir ja nichtmal verzeihen oder vergeben und du musst deine Einstellung nicht ändern, sondern sie muss ihre überdenken.

    Hier in diesem Forum gab es schon mehr als zwei, drei Threads zu diesem Thema, in denen empörte Frauen über den Pornokonsum ihrer Freunde sprachen und so gut wie alle UserInnen hier haben gute Beiträge mit Gegenargumenten und warum Pornokonsum normal und unbedenklich ist verfasst. Über die Suchfunktion (linke Spalte) solltest du an die Beiträge rankommen. So kannst du dir noch mehr Argumente zurecht legen und dann solltest du sie nochmal darauf ansprechen, woher ihre Einstellung überhaupt stammt.

    Schade, dass bei "Wusstest du schon?" noch keine Statistik darüber aufgetaucht ist, wieviele Männer Pornos gucken. :zwinker:
     
    #4
    xoxo, 4 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Soweit ich die Maennerwelt einschaetze holen sich sehr viele externe reize durch verschiedene medien nur die einen geben es zu und andere eher nicht.

    Hast du gewusst, wie sie ueber solche sachen denkt, habt ihr je darueber gesprochen?

    Eine Beziehung kann nur funktionieren wenn man offen ueber alles - auch sexualitaet - offen sprechen kann. Und haettest du vielleicht vorher schon mal vorher angetastet, was sie davon haellt und ihr vorsichtig erklaert, was es fuer dich bedeuted, waer das ausmass evt. weit weniger schlimm. Nun hat sie die links zufaellig gefunden - und ist, da sie nicht damit gerechnet hat, aus allen wolken gefallen.

    Pornos haben eine strikte altersbeschraenkung vor allem weil sie so realitaetsfremd sind und jugendliche damit nicht verwirrt werden sollen. Erst ab einer gewissen reife kann man das unterscheiden.

    Versuch weiterhin sie zu ueberzeugen dass das nichts mit ihr zu tun hat. Falls sie das nicht verstehen will, kannst du nicht viel machen. Lass dich auf keinen fall dazu hinreissen sachen zu versprechen, die du nicht halten kannst. falls du ihr versprichst keine pornos mehr zu schauen und dann "rueckfaellig" wirst, wird das drama naechstes mal noch groesser.
     
    #5
    User 12370, 4 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben

    Hallo,

    dieses Thema bekommen wir hier regelmäßig vor die Augen, weil das Pornoschauen des Partners altbekannte Streitpunkte in so mancher Beziehung ist.

    Ich finde, du hast uns nachvollziehbar erklärt, weshalb du Pornos guckst und genauso solltest du es deiner Freundin auch rüberbringen. Nur eines darfst du nicht sagen: Dass dir solche Filme eigentlich "total egal" sind...Frauen sind sehr spitzfindig und sie könnte dann darauf antworten:" Wenns dir egal ist, dann lass es doch ganz einfach bleiben." :zwinker:

    Deine Freundin ist jung und genauso wie sie, habe ich früher auch mal gedacht. Ich sah diese Pornoluder als Konkurrentinnen an...große Titten, super Figur, haben beim Sex keine Hemmungen und alles "voll drauf", während ich kleine munich-lion verunsichert und schüchtern war und meinte, meinem Partner sexuell nicht mehr genügen zu können.

    Ich denke, ihr müsst euch nochmals zusammensetzen und jeder darf seine Standpunkte vorbringen...außerdem sollte auch euer (sexuelles) Vertrauen offener werden. Hätte sie eventuell von Anfang an gewusst, dass du Pornos schaust, dann wäre wohl ihr Entsetzen darüber nicht so groß, wobei die meisten Frauen insgeheim wissen, dass Männer Porno schauen - nur ihrer natürlich nicht! :zwinker:

    Schlag ihr doch mal vor, dass ihr gemeinsam einen Film schaut (muss ja jetzt nicht voll der Hardcore-Streifen mit allen möglichen und unmöglichen Handlungen sein) und dir anhand von Szenen erklärt, was sie eventuell stört und was sie gerade empfindet...vielleicht hilft ein gemeinsamer Dialog, sie von ihrer Denkweise abzubringen, weil sie sich nicht mehr "ausgegrenzt" fühlt.
    Ihr muss es ja nicht gefallen, dass du schaust...aber sie sollte schon lernen, es zu akzeptieren, denn ich kann beim Betrachten solcher Filme nicht ansatzweise ein Fremdgehen erkennen...auch wenn es "nur" ein geistiges sein sollte, was es für mich eh nicht gibt.

    Off-Topic:
    Wie baut denn deine Freundin ihren Druck ab, wenn ihr euch unter der Woche nicht seht? Weiß sie, dass du SB treibst? Oder ist das (auch) ein Tabuthema?
     
    #6
    munich-lion, 4 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. MySelf1984
    Gast
    0
    Ich schreib ma aus meiner Sicht. Ich finde auch, das Pornos schauen ein kleiner Betrug ist. ABER das muss vorher geklärt sein. Mein Mann hat die Einstellung, das er keine guckt in einer Beziehung. Er weiß auch, das ich ein Problem damit habe also lässt er es.
    Hätte ich das Thema aber nie angesprochen und er würde es machen könnte ich ihm ja nicht böse sein.
    Ich kann deine freundin verstehen, aber von einem riesen vertrauensbruch zu reden ist übertrieben. Ist ja nicht so das du es heimlich gemacht hast, ihr habt nur nicht drüber geredet.
    Ist nur die frage wie du in zukunft damit umgehst. Entweder drauf verzichten und ihr versichern das du so etwas nicht brauchst, oder ihr erklären das du es weiter machen möchtest, es aber nichts an deiner liebe oder deinem verlangen zu ihr ändert.
     
    #7
    MySelf1984, 4 Juli 2009
  8. produnicorn
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    113
    43
    nicht angegeben
    Das tut ja schon weh beim Lesen, was deine Freundin da abzieht.
    Also... Ich kann ja durchaus verstehen, dass Frau das irgendwie nicht behagt. Dagegen hab ich ja nichts einzuwenden. Aber zu sagen, dass das gucken von Pornos zur SB geistiges Fremdgehen ist, ist ja wohl absoluter Schwachsinn! Unfassbar. Sagt sie das WIRKLICH so, bzw meint sie das auch so? Weil dann sollte sie mal drüber nachdenken, was diese Denken auf die Realität bezogen bedeutet. Was ist denn dann, wenn du einer vorbeilaufenden Frau dann mal auf den Hintern guckst? Oder gar in den Ausschnitt? Ich mein jetzt nicht GAFFEN und sabbern dabei, ich mein "normal" so... eine Sekunde länger als nötig. Hast du dann auch schon "fremdgeküsst"???
    Aber selbst das köööööööönnte man ja noch nachvollziehen, aber dass zwischen körperlichem und geistigem Fremdgehen kein großer Unterschied bestehe, dass ist ja wohl wirklich die Höhe. Entschuldige bitte, dass ist jetzt nicht nett, aber denkt die darüber nach, was sie da sagt???? Ich glaub nicht. Sorry, aber wenn sie das so sagt und meint, dann scheint bei ihr iregendwas furchtbar schief zu laufen. Ich kann Unbehagen völlig verstehen, wirklich. Ich kann verstehen, dass insbesondere Frauen was gegen dieses "Geschäft" was die Darstellerinen da abziehen haben, von wegen sich verkaufen, eklig, realitätsfremd, Konkurenz etc. Kann ich wirklich alles verstehen, seh ich zum größten Teil sogar genauso, deshalb schaue ich zum Beispiel so gut wie nie professionelle Pornos. Aber gleich solchen Schwachsinn ("geistiges Fremdgehen", "kein großer Unterschied") zu erzählen und da scheinbar auch noch drauf zu beharren ist schon ein starkes Stück.
    Tut mir leid, für sowas hätte ich absolut kein Verständniss. Ich würde ihr sagen, dass sie mal drüber nachdenken sollte, was sie fürn Stuß erzählt und was es bedeuten würde, wenn es tatsächlich so wäre, wie sie sagt. Und wie sie es dann geschafft hat, bis jetzt scheinbar blind und taub durch diese Welt zu kommen. Vor allem finde ich überhaupt nicht, dass 18 JUNG ist. 18 heißt schon ne ganze Menge. Besonders in der heutigen Zeit. Da kann man wohl erwarten, dass jemand in irgendeiner Weise eine Relation sieht. "Geistiges Fremdgehen"... Wenns nicht so traurig wär, würd ich lachen.
    Meiner Erfahrung nach mit Frauen hast du da eher wenig Chancen das "vernünftig" darzulegen, zumal du das schon getan hast.
    Entweder sie lernt bzw siehts es ein, oder eben nicht. Wenn nicht, dann hat Aurelie völlig recht: Versprich ihr NICHTS! Denn erstens kann es sehr schwer sein, das einzuhalten und zweitens ist solch ein Schwachsinn es nicht wert. Ist er einfach nicht. Gesundes Unwohlsein und Vorbehalte in allen ehren, wirklich, aber es kann nicht sein, dass du wegen solcher lächerlichen Übertreibungen gleich "springst". Umgekehrt geht das doch bestimmt auch nicht. Aber, ganz ehrlich, du bist am Arsch, weil Frauen haben es leider oft so an sich, dass sie bestimmte Sachen nicht lernen/einsehen WOLLEN, obwohl sies könnten. Und zufällig haben sie dann auch meißtens noch die passende Freundin parat, die das alles natürlich ganz genauso sieht.... Das ist kein persönlicher Angriff auf irgendwen, aber es ist nunmal so. Männer haben dafür auch ihre Fehler, ganz klar, bestreite ich nicht.
    Aber das ist hier grade echt so ein Frauending, wo ich nur sagen kann: Hoffentlich hast du Glück und sie siehts halt ein. Weil alles andere wäre unbefriedigend. Entweder du versprichst was, was es sich nicht zu halten lohnt und du evtl auch gar nicht schaffst, oder aber die "Vertrauensschwierigkeiten (oh scheiße, wenn ich das schon schreibe könnt ich....)" werden noch schlimmer, dann Anspielungen auf die "Schlampen" in den Filmchen, dann immer mehr Unbehagen beiderseits, dann kommt sie sich minderwertig vor (tut sie wahrscheinlich jetzt sowieso schon), dann wirds weniger Sex und der ist dann auch noch irgendwie komisch (wirst du merken, wenns soweit ist...), dann gibts Streit und irgendwann gehts dann nicht mehr. Hab ich schon oft gesehen. Nicht mal unbedingt wegen Pornos, aber wegen Dingen in der gleichen Kategorie (Körper, Wünsche etc.). Alles, weil Frau sich irgendwas einbildet oder zusammenreimt, was einfach nicht so ist und Mann es ihr nicht begreiflich machen kann, weils sies auch gar nicht will. Wie gesagt, ich hoffe sie reduziert ihre Meinung auf ein vernünftiges und verständliches Maß. Sodass sie dir schlichtweg glaubt, dass dir die Filme "egal" sind und du sie aber dennoch NICHT aufhören wirst zu gucken, weil du eben ein Mann bist und mit der Frauenlogik "wenns doch egal ist, warum lässt dus dann nicht" eben nicht konform gehst. Schlicht weils Frauenlogik ist (an die sich Frauen in der Regel auch nicht halten...) und die nun mal bei Männern nicht funktioniert.
    Achja: könntest natürlich noch vorschlagen, dass sie von sich Nacktbilder oder Videos von ihr/euch dreht, die du dann "für zu Hause" nimmst...

    So... Bevor ich dann jetzt erlaube, dass mich alle wegen meinem Post hier hauen und schlecht bewerten dürfen stell ichs nochmal kurz klar: Ich habe nichts gegen Frauen allgemein, ich mag sie sehr gern. Männer haben, ebenso wie Frauen, natürlich auch ihre Fehler. Ein gewisses Maß an Unbehagen und Ablehnung gegen Pornos kann ich sehr gut verstehen, was die Freundin vom TS aber abzieht, entbehrt absolut jedweger Vernunft und da muss man(n) auch nicht immer mit Samthandschuhen ankommen, um das Schwachsinns, oder besser Nullsinnverhalten zu belohnen, weil bisschen denken schafft absolut jeder Mensch auf dieser Erde (geistig sehr stark behinderte Menschen ausgenommen). Auf das Wollen kommts wohl eher an. Und da seh ich hier die Schwierigkeit.

    Dennoch viel Glück und gute Nerven,

    der Flo


    EDIT: Achso, dass das Ganze eh völlig berechtigungslos ihrerseits ist, weil es darüber keine offenkundige Vereinbarung gab und es NICHT unter die allgemein verbotenen Dinge wie Mord, Vergewaltigung, Fremdgehen, Diebstahl etc. fällt, sei hier nur am Rand erwähnt...
     
    #8
    produnicorn, 4 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  9. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Also ich finde das 0 schlimm. Als ich bei meinem Freund das gesehn hab war ich am Anfang auch ein bisschen skeptisch und so. Aber dann wusste ich einfach das es wie gesagt mehr um den Akt geht als um die Frauen. Das scheint deine Freundin nicht zu verstehen. ich würde sagen rede einfach nicht mehr mit ihr darüber. Vielleicht wird sies irgendwann ja doch verstehen.
     
    #9
    Party_Girl, 4 Juli 2009
  10. Hamschta
    Hamschta (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    67
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich zu meinem teil muss sagen dass ich mir gerne pornos angucke, auch mal gerne mit meinem freund :smile:
     
    #10
    Hamschta, 4 Juli 2009
  11. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Tja, nur bringt das Wissen dem Threadstarter überhaupt grad gar nix. :confused:
    Oder was soll er deiner Meinung nach damit anfangen können ?
     
    #11
    xoxo, 4 Juli 2009
  12. Hamschta
    Hamschta (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    67
    91
    0
    vergeben und glücklich
    stimmt, nicht hilfreich aber meine meinung zu dem thema porno gucken/fremdgehen
     
    #12
    Hamschta, 4 Juli 2009
  13. kabacake
    Benutzer gesperrt
    43
    0
    7
    Single
    hm ich denke mal das pornoschauen auf keinen fall fremdgehen ist.

    bei cs und ts wäre ich mir unschlüssig, wobei beides ja eigentlich nur hilfsmittel zur Selbstbefriedigung sind
     
    #13
    kabacake, 4 Juli 2009
  14. also ich als kerl kann dich natürlich voll und ganz nachvollziehen ^^


    klar will man(n) (auch frau), wenn es nicht anders geht, trotzdem irgendwo seinen "druck" abbauen, dass das entspannter mit nem nettem porno geht, als mit bloßer vorstellungskraft ist glaube ich allen kerlen klar XD. dumm nur, dass manche frauen den sinn dahinter nicht so wirklich sehen. ich kenne viele frauen die auch bei der sb ausschließlich an den partner denken, was ich sicherlich auch mache, aber eben nicht nur.

    manchmal ist es auch eine art abwechslung, die dann auch wieder mehr freude auf das geliebte weibchen macht und so auch das sexualleben intakt hält.

    dein problem an sich ist mir leider nicht bekannt, da meine freundin ebenfalls ab und an mal einen porno sieht. was wir auch mal gemacht haben ist eine webcam übertragen, nur für uns zwei :zwinker: (vllt ist das ja was für euch).

    wenn sie aber sagt, dass sie das nicht mag, wenn du dir filmchen ansiehst, dann solltest du das auch respektieren. vllt ist es nachvollziehbar für sie, aber gefühle sind gefühle, die kann man weder abstellen, noch umändern.
     
    #14
    nut3lla n!n.joa, 4 Juli 2009
  15. about:blank
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    19
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten!
    Ich habe es versucht..ist mir vllt nicht so gut gelungen..mein Fehler war wohl, dass ich ihr gesagt hab, dass ich selbst bei sowas auch an sie denke, womit ich deinen oben genannten Satz eigentlich audrücken wollte :S
    Klar zieht sie auch so manchmal einen tiefen Ausschnitt, Minirock oder high heels an.
    Auf die Frage für wen sie das macht, meinte sie nur ganz allein für mich :zwinker: :smile: Die Antwort, dass sie mir auch ohne diese Klamotten genauso gefallen würde habe ich mir verkniffen :zwinker:
    Es war nicht so dass Sexualität für uns ein Tabuthema war. Wir können eigentlich ohne große Bedenken Wünsche oder Meinungen zu verschiedenen Sachen äußern oder über die Bedeutung derer reden.
    Nur war genau dieses Thema fast nie Gesprächsstoff für uns :S
    Mir ist das eigentlich klar..ich habe die gleiche Auffassung, aber Sie kennt diese Welt eig gar nicht und ihr wird dieses Grundverständis höchstwahrscheinlich fehlen!
    Vielen Dank für den sehr hilfreichen Ratschlag!!
    Wie recht du hast ... gemeint war eher dass sie für mich keine Bedeutung haben...d.h. wenn ich sowas nie mehr im Leben (wegen welchen Gründen auch immer) anschauen könnte, dann würde sicherlich nicht meine ganze Welt deswegen zusammen brechen^^
    GENAU das denkt sie (leider!!!!!!) auch. Sie hat mir gesagt, dass sie denkt, dass sie mir wohl nicht genügt bzw mir was fehlen sollte angeblich.
    Aber das stimmt nicht mal im Geringsten! Sie hat eine (für mich) perfekte Figur...Vergleiche meinerseits gab's da nie und wird es nie geben...und auch so ist sie keineswegs verklemmt im Bett und kann mich in jeder Hinsicht voll und ganz befriedigen.
    Das lustige daran ist...vor vllt 1 bis 1/2 Jahr hat sie mir mal gesagt sie würde sowas mal mit mir anschauen wollen (da sie wohl überhaupt keine vorstellung von sowas hatte)!^^
    Gesagt, getan ... habe einen eingeschaltet...aber der hat ihr sichtlich nicht gefallen... :S
    (haben ihn nichtmal wirklich angeschaut)
    Sie hat mich gefragt, ob ich mich selbst befriedige und ich hab ihr ganz erlich gesagt, dass es gelegentlich vorkommt. (Ich glaube ihr gefällt auch die Vorstellung bzw wenn sie das sieht, weis nicht wie das ist wenn ich in diesem Moment aber nicht bei Ihr bin)
    Ob sie SB betreibt kann ich wirklich sehr schlecht sagen...auf meine Frage hin meinte sie nein.
    Aber das ist die einzigste Antwort die ich absolut nicht einordnen kann. ^^
    Ich glaube Ja :S
    Beinahe... muss dazu aber sagen, dass sie sehr eifersüchtig ist. Ich bin es eigentlich auch..vllt sogar gleichermaßen^^
    Ich weis ist alles nicht so einfach :S
    Doch sie meint das so...wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat ist es nur sehr schwer sie von was anderem zu überzeugen :S
    ...Und zum Alter: Sie ist für ihre 18 Jahre auf jeden Fall überhaupt nicht kindlich oder sowas in der Art...Ich würde sie sogar für sehr Erwachsen halten (soweit ich sowas selbst beurteilen kann).
    Da kann ich dir wirklich nur voll und ganz zustimmen!! Manche Sachen WOLLEN sie einfach nicht verstehen. :frown:
    Das sie sich evtl minderwertig im Bezug auf die Darstellerinnen fühlt kann wohl gut sein (völlig unbegründet aus meiner Sicht!) Und das was ich deiner Meinung nach noch merken soll, habe ich schon längst gemerkt :frown:
    Beispielsweise hatten wir gestern einen wunderschönen Tag...waren auf ner Hochzeit usw...und wirklich alles war toll...wir beide haben getanzt, gelacht, gefeiert...usw...Sie hat sich sehr wohl bei mir gefühlt...Sie hat die nähe zu mir sehr genossen, jedoch als ich dann spät abends auf dem Heimweg meinte, dass ich mehr wollte...sagte sie mir dass sie nicht will.
    Genauso die Tage davor...Sachen, die ich davor oft gemacht habe (Sie an bestimmten Orten angefasst/gestreichelt habe)...waren ihr unangenehm und sie wollte es nicht.
    Für mich ist aber so eine Ablehnung aber etwas was ich nicht einfach so auf die leichte Schulter nehmen kann...und wenn wir darüber anfangen zu reden meint sie nur: Du weisst wieso...(Sie findet es einfach widerlich, dass ich sowas angeschaut habe und mich dann befriedigt habe....)
    Das habe ich ihr schon mehrere Male vorgeschlagen .... aber sie will es leider nicht wirklich...^^
    Vielen Dank auch dir für den hilfreichen Beitrag!
    In der Tat...manchmal sehe ich einfach auch nur Sachen, die ich mit ihr mal ausprobieren will und sie dann darauf anspreche!
    Sehen uns eig öfters über Webcam (zur Zeit)..meist dann abends, wenn ich für meine Klausuren lernen muss und sie für die Schule...
    Das ist mir auch klar...ich respektiere ja ihre Meinung, jedoch weis ich nicht wie ich diese mit meiner sinnvoll vereinbaren soll :S
    Ich habe nunmal ne Andere...zumal ja vieles was sie in ihrem Kopf diesbezüglich hat einfach nicht stimmt :S (zb dass sie mir nicht genügt usw)
    Nach dieser Ablehnung gestern..weis ich nun nicht wie ich mich heute ihr gegenüber Verhalten soll...Sehen uns wahrscheinlich heute...und das alles muss noch unbedingt kurz vor meinen Klausuren passieren^^
    Ich weis halt nicht wie ich sie und ihren Dickkopf überzeugen kann :S
    Tut mir Leid, dass es soooo lang geworden ist :S Habe aber versucht alle Fragen zu beantworten.
     
    #15
    about:blank, 5 Juli 2009
  16. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Mich würde mal interessieren, was genau daran Betrug in deinen Augen ist?
    Klar kannst du es mit deinem Partner klären udn sagen, dass du es nicht willst. Was machst du, wenn er es trotzdem machen will? Kannst ihm ja nicht verbieten..Würdest du eine Beziehung erst gar nicht eingehen mit diesem Mann?



    Des Weiteren stimmen ich xoxo zu.


    Für mich hat Pornos schauen, Bildchen schauen und der ganze Kram überhaupt nix mit "mir" oder der Beziehung zu tun..Falls es jemand anders sieht, stört es mich nciht, denn ich schaue Pornos nur selten, mit Freunden (zum Spaß) oder Partner, wenn mein Partner keine schaut, sterbe ich davon auch nicht...Verstehe eben nicht, was so viele Frauen daran stört...
     
    #16
    User 46728, 5 Juli 2009
  17. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Ich schildere das nur mal kurz aus meiner Sicht. Ich hatte "erst" mit 22 meinen ersten Freund und auch da "erst" meine ersten sexuellen Erfahrungen. Eines Tages war ich an unserem PC und fand sehr eindeutige Bilder- nicht mal Videos, einfach nur Bilder. Ich war völlig sprachlos, total sauer und kurz davor alles sausen zu lassen. Ich kann nicht mal erklären warum.

    Ich denke ich hatte einfach nur ein gesellschaftliches Bild von Pornos im Kopf und was Frau davon zu halten hat- dazu kam meine sicherlich nicht ganz einfache Beziehung zu Sexualität. Dazu kam, dass ich soweiso immer das Gefühl hatte, dass mein Partner mich hintergeht- ich war einfach komplett voller Selbstzweifel und diese Bilder haben dies nur noch bestätigt- ich fühlte mich einfach hintergangen- voll und ganz.

    Heute sieht das ganz anders aus und wenn ich an diese Situation denke muss ich grinsen :smile:....ich hatte dann einen Partner, der mich voll und ganz akzeptiert hat. Endlich war Sexualität etwas schönes- nicht mehr tabubelastet oder etwas, was mehr mit Scham zu tun hatte als mit Lust. Mir ist dann dank ihm klar geworden, dass in der Phantasie alles erlaubt ist- diese aber nur selten etwas mit der Realität zu tun haben muss. Wir haben zusammen Pornos geschaut und es war einfach toll.

    Was ich damit sagen will...ich denke da spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Zum einen das Bild, was weithin in unserer Gesellschaft über Pornos verbreitet ist- als etwas schlechtes, tabubelastetes, Beziehungsgefährdendes- Schlechtes- triebgesteuertes. Was viele Menschen zu gern von sich wegschieben und sich dennoch dazu hingezogen fühlen- vielleicht findet es deine Freundin ja auch erregend aber steht nicht dazu?

    Andererseits spielt denke ich, auch die Beziehung zum eigenen Körper eine Rolle und die Frage, wie man sich selbst als "sexuelles Wesen" sieht und empfindet. Was sicherlich auch mit einer gewissen Reife zusammenhängt, Erfahrungen und Erlebnissen die prägen.

    Ich habe das Gefühl sie ist einfach verunsichert- einerseits weil sie Angst hat, dass sie deinen Phantasien nicht entsprechen kann die sie glaubt zu kennen(?)..andererseits kann ich mir auch gut vorstellen, dass die Tatsache, dass du Pornos schaust auch eine Seite in ihr wach gerufen hat, die sie nicht mag und sich nicht eingestehen will....das wäre so mein Gefühl.
     
    #17
    klatschmohn, 5 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  18. about:blank
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    19
    86
    0
    vergeben und glücklich
    @klatschmohn

    In der Tat.
    Viele deiner anfänglichen Gedanken finde ich bei meiner Freundin wieder...(glaube ich zumindest).
    Für sie und für mich ist es auch unsere erste Beziehung sowie die ersten gemeinsam gemachten sexuellen Erfahrungen.
    Doch geraden wegen diesen Selbstzweifeln und (evtl.) Ängsten macht es das Ganze für sie so schlimm, dass sie jetzt komplett abblockt, wenn es in die eine Richtung geht :S
    ...nur brauch sie das eig gar nicht...da ich ihr schon sehr zu verstehen gebe, wie sehr sie mir gefällt^^
     
    #18
    about:blank, 5 Juli 2009
  19. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Das Problem ist, dass es gesagt bekommenm es gezeigt bekommen und es fühlen zwei sehr verschiedene Dinge sind. Sie muss dieses Gefühl für sich finden, das ist wie gesagt ein längerer Prozeß. Sicher ist es hilfreich, wenn du es ihr zeigst und sagst :zwinker:...

    Aber letztendlich ist das etwas, was sie für sich bearbeitet, vieles sicher auch unbewusst. Für mich ging es damals mit dem ersten Freund nicht, was aber nicht heißen soll, dass es bei euch so ist oder sein wird. Ich hätte mir damals von ihm sehr viel mehr Verständnis gewünscht und vorallem mehr Respekt. Mehr "Liebe" und vorallem ein Gefühl dafür, dass er meinen Körper mag und ihn erregend fndet- das gab es bei uns einfach nicht, wir waren beide viel zu unerfahren und unsicher.

    Mein Umdenken brauchte viel Zeit. Mehr Körperbewusstsein und vorallem mehr sexuelle Erfahrungen. Ihr seid beide noch recht jung, macht gerade eure ersten Erfahrungen und alles ist Neuland :smile:...auch sehr spannend und schön, aber manchmal auch etwas anstrengend die eigenen Bedürfnisse, Ängste, Selbstzweife, "moralischen" Ansichten und Wünsche mit denen des Partners und dem sozialen Umfeld in Verbindung zu bringen.
     
    #19
    klatschmohn, 5 Juli 2009
  20. NonServiam
    NonServiam (36)
    Benutzer gesperrt
    75
    0
    7
    Single
    Ich denke das Monogamie bei Frauen und Männern gänzlich auf unterschiedlichen Ebenen statt findet.

    Es scheint so als würden noch die Höhlenmenschen in uns das Sagen haben. Bei Frauen scheint es mir so, dass sie geistigen Betrug sehr schlimm finden, sprich wenn der Mann eine andere Frau im Kopf hat, die er lieben könnte. Wohingegen der Mann sich nur dann Sorgen macht, wenn die Frau mit einem Anderen schläft.

    Ich erkläre mir das so, dass es früher nur eine Möglichkeit gab festzustellen ob jemand der Vater eines Kindes ist und zwar sicher zu stellen, dass die Frau mit niemand Anderem geschlafen hat. Damit also ein Mann seine Lebenskraft nicht verschwendet fremde Gene groß zu ziehen und in die nächste Generation zu helfen, musste er sicher stellen, dass seine Frau nur mit ihm schläft.

    Bei Frauen gestaltete sich das anders, ihnen konnte es prinzipiell egal sein, ob der Mann mit anderen Frauen schläft und Kinder zeugt, solange er emotional und geistig an sie und ihr gemeinsames Kind gebunden ist und sie versorgt und groß zieht.

    Heute mag das sicherlich oft anders sein. Allerdings erklärt es warum manche Frauen sich von Pornofilmen bedroht fühlen, weil ihre Männer sich kontinuierlich andere Frauen ansehen und sich dadurch stimulieren. Punktuelles Fremdgehen könnte man als einmalig abtun und sich selbst den anderen Frauen gegenüber als überlegen betrachten, da der Mann ja bei einem bleibt, aber das kontinuierliche Betrachten anderer Frauen, selbst wenn es nur auf dem Bildschirm ist, scheint manchen Frauen Angst und Bange um die eigene potentielle Familie zu machen.
     
    #20
    NonServiam, 5 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - geistig fremdgegangen
keshya
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Dezember 2015
149 Antworten
mistake
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Februar 2013
8 Antworten