Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gel aus Algen gegen HIV-Übertragung

Dieses Thema im Forum "News zu Liebe, Erotik und Sexualität" wurde erstellt von User 20345, 21 Januar 2007.

  1. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Brasilianischer Wirkstoff soll vor allem Frauen effektiv schützen

    London/Rio de Janeiro (pte/17.01.2007/06:10) - Eine vor der Küste Brasiliens gefundene Alge könnte im Kampf gegen HIV eine entscheidende Rolle spielen. Brasilianische Forscher vom Oswaldo Cruz Institut in Rio geben dem Wirkstoff aus dem Meer jedenfalls gute Chancen, denn erste Labor-Untersuchungen haben eine erstaunliche Effizienz gezeigt, berichtet BBC-Online http://news.bbc.co.uk. In sieben Jahren soll das Gel dann allerspätestens auf den Markt kommen, hoffen die Forscher.

    Das Projekt ist ein Teil des weltweiten Vorhabens zur Findung neuer Mikrobizide - dabei handelt es sich um chemische Substanzen, die Mikroben abtöten - zur Eindämmung sexuell übertragbarer Erkrankungen. Dabei sollen vor allem auch Frauen die Möglichkeit bekommen, sich gegen eine eventuelle HIV-Ansteckung zu schützen. Vor allem in ärmeren Ländern, in denen die HIV-Rate hoch ist, Männer aus Überzeugung keine Kondome verwenden und Frauen häufig Opfer von Vergewaltigungen sind, könnte ein wirksames Medikament helfen. Leitende HIV-Campaigner wie Bill Gates sehen einen Lösungsansatz die Epidemie einzudämmen in einem wirksamen Schutz der Frauen.

    Mikrobizide zerstören das HI-Virus komplett oder inaktivieren Virusteile. Die Mittel bilden eine Sperre zwischen Virus und Schleimhaut, verhindern das Verschmelzen des Virus mit der Wirtszelle oder hemmen die Vermehrung des bereits in die Wirtszelle integrierten Virus. Außer gegen HIV schützen sie vor Herpesviren und Chlamydien sowie vor einer Gonorrhoe, zudem könnten sie sogar Schwangerschaften verhindern. Die erste Generation von Mikrobiziden, die derzeit getestet wird, könnte schon in vier bis fünf Jahren als Vaginalgel marktreif sein. Der Grad der Wirksamkeit ist allerdings nicht ganz geklärt. Viel versprechende Daten gebe es vor allem bei Mikrobiziden der zweiten Generation, die antiretrovirale Substanzen enthalten. Einziges Risiko dabei bestehe in der Möglichkeit, dass es potenziell Resistenzen von HIV begünstigen könnte. Präsentiert wurden die Studien bei der Welt-Aids-Konferenz in Toronto http://www.microbicides2006.org .

    Luiz Castello Branco, Immunologe am Oswaldo Cruz Institut, hat jedenfalls davon berichtet, dass die Resultate des Gels in den ersten drei Jahren beachtlich gewesen seien. Eine weitere Testserie soll im Februar an Mäusen und lebenden Zervixzellen erfolgen. Humanstudien sollen 2007 starten. Branco zeigt sich überzeugt davon, dass das endgültige Produkt eine Mindesteffizienz von mehr als 50 Prozent haben werde. Was derzeit noch untersucht wird, ist die Sicherheit und die Dosierung des Präparats.


    Quelle: pressetext.austria - Redakteur: Wolfgang Weitlaner
     
    #1
    User 20345, 21 Januar 2007
  2. daLady
    daLady (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    155
    101
    0
    Single
    also wenns hlft, warum nicht?!
    aber ich find schon etwas ekelig, wenn man drüber nachdenkt, dass das aus Algen besteht...
     
    #2
    daLady, 22 Januar 2007
  3. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    äh sorry aber deine Haltung find ich etwas "unreif" - wenn du wüsstest was du alles isst, und was in diversen Nahrungsmitteln enthalten ist wärst du froh wenn es sich nur um Algen handelt... weiß echt nicht was du schlimmes daran finden kannst.:kopfschue :ratlos:

    Hier sollte doch die Hilfe im Vordergrund stehen und nicht eine "tussenhafte" unbegründete Angst gegen Sachen die man nicht kennt und bei näherer Betrachtung auch keinen Anlass dazu bieten.:kopfschue
     
    #3
    brainforce, 22 Januar 2007
  4. strahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    101
    0
    Single
    Dann sollte man Dir besser nicht erzählen, was im Erdbeerjoghurt so nach Erdbeere schmeckt. :tongue:
    Off-Topic:
    nein, Algen sind's nicht. :zwinker:
     
    #4
    strahlemann, 22 Januar 2007
  5. ichundnichtdu
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    Single
    ....
     
    #5
    ichundnichtdu, 22 Januar 2007
  6. finde ich cool, die natur ist wiedermal dazu da um ne krankheit einzudämmen :smile:
     
    #6
    Chosylämmchen, 22 Januar 2007
  7. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Wollen hoffen, dass die Wirkung wirklich so durchschlagenden Erfolg hat, wie es hier angepriesen wird. Das wäre gegen HIV tatsächlich mal positiver Schritt.
     
    #7
    User 20345, 22 Januar 2007
  8. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    ich frage mich nur, wie man das dann in einklang mit dem natürlichen scheidenmilieu bringt. naja, was weiß ich schon.
     
    #8
    klärchen, 24 Januar 2007
  9. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    Das "natürliche Aroma" sind Substanzen, die von Pilzen gebildet werden.
     
    #9
    Chérie, 24 Januar 2007
  10. Xorah
    Verbringt hier viel Zeit
    849
    113
    71
    nicht angegeben
    haha wenn das so ist, esse ich doch lieber gezuckerte algen :smile:
     
    #10
    Xorah, 30 Januar 2007
  11. Eselfan
    Benutzer gesperrt
    41
    0
    0
    Verheiratet
    Hallo, Freunde der Liebe,

    Gel aus Algen ist nichts Neues. Aus Algen macht man Galantine,
    Nährböden für Bakterienkulturen, Salben, usw..
    Sicherlich kann man Gel aus Algen als Träger von Virenmittel
    benutzen. Wichtig ist nur, daß das Virenmittel nicht andere
    und schlimmere Schäden im Körper verursacht.

    Viele Grüße
    Eselfan
     
    #11
    Eselfan, 30 Januar 2007
  12. strahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    101
    0
    Single
    Und Baumrinde!
    mmh... lecker Erdbeer :zwinker:
     
    #12
    strahlemann, 30 Januar 2007
  13. captainslater
    Verbringt hier viel Zeit
    65
    91
    0
    Single
    Die Frage ist nur ob die Pharma-Industrie überhaupt will, dass ein durchschlagender Erfolg erzielt wird?

    Auf jeden Fall wäre es wünschenswert!
     
    #13
    captainslater, 31 Januar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gel Algen gegen
Beltane
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
5 Februar 2007
5 Antworten
Test