Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Geld arbeiten lassen

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Christa85, 8 Januar 2009.

  1. Christa85
    Christa85 (31)
    Benutzer gesperrt
    29
    0
    0
    nicht angegeben
    Wie geht Ihr mit dem Thema sparen um?

    Ist es wirklich so dass die meisten Ihr Geld zu Mickerzinsen bei
    Banken und Sparkassen anlegen und den Reibach machen die
    anderen.
    Da ich aus der Branche komme weiss ich wovon ich spreche.
    Geld wird mit dem kleinen Mann/Frau verdient der von Finanzdingen wenig Ahnung hat.
    Man will auch nicht dass er es versteht denn dann würde vieles anders laufen.

    Wie fit seid Ihr in Geldangelegenheiten?
    Kennt Ihr Euch aus oder seid Ihr der Spielball der Banken und lasst Euch abzocken?
     
    #1
    Christa85, 8 Januar 2009
  2. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich arbeite bei der Bank (und hab eigentlich nicht das Gefühl, dass wir Kunden abzocken, aber okay...).

    Ich denke, ich kenn mich sehr gut aus. Hab das schließlich studiert.
     
    #2
    SottoVoce, 8 Januar 2009
  3. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Ich hab mein Geld gern da, wo ich es sehen kann: in meinem Kleiderschrank :-D War jetzt der erste blöde Gedanke, der mir kam, sorry :zwinker:


    Ich hatte bisher nie das Bedürfnis, mein Geld für mich arbeiten zu lassen. Für irgendwelche Spekulationen bin ich a) zu arm und b) zu sicherheitsbedürftig. Ich lege Geld zur Seite, aber auf ein stinknormales Sparbuch und das wird sich vorerst auch nicht ändern. Ich verfolge Welt- und Börsengeschehen und habe genug Ahnung von den wichtigsten Anlageprodukten (Betonung auf "wichtigste"), aber eben, für langfristige Anlagen fehlt mir das Geld (ich brauche, was ich habe und kann nicht über Jahre hinweg auf einen gewissen Lohnanteil verzichten), für kurzfristige bin ich zu wenig risikofreudig und für ein paar CHF mehr von heute auf morgen renne ich nicht dauernd umher und zahle schlussendlich mehr Spesen, als ich Gewinn mache. Sollte ich irgendwann mal ein bisschen an der Börse spielen, werde ich das wohl selber in die Hand nehmen - ich kenne zu viele miserable Kundenberater, als dass ich irgendjemandem mein Geld wirklich anvertrauen würde. Zur Not habe ich meinen Papa, der hat a) 35 Jahre Börsenerfahrung und b) 40 Jahre Bankerfahrung und wenn mich einer beraten soll, dann nur er :zwinker:
     
    #3
    Samaire, 8 Januar 2009
  4. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Du bist nicht zufällig meine Halbschwester oder so?! :grin:


    Mir ist die Sicherheit übrigens auch wichtiger als der schnelle Gewinn. Ich hab ne Familie zu ernähren und Verantwortung nicht nur mir gegenüber und ich war lange genug arm genug um zu wissen, dass ich das nie mehr will.

    Hab also auch ein stinknormales Sparbuch... ;-)
     
    #4
    SottoVoce, 8 Januar 2009
  5. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    ich bin absolut kein finanz-hirsch.


    ich hab 2 kontos, eines auf das der lohn kommt und ich die rechnungen zahle und lebe und das andere zum sparen.

    auf dem sparkonto "verdiene" ich doch bisschen was dazu :tongue: aber nix nennenswertes :zwinker: liegt noch im 2 stelligen bereich :grin:


    aber das reicht mir auch. das bleibt auch so. ich habe kein interesse an irgendwelchen, anderen sachen, wovon ich keine ahnung habe. mir ists so recht.
    sollen andere ihr grosses geld (mit mir) machen.
     
    #5
    Sheilyn, 8 Januar 2009
  6. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    :-D Wär mir zumindest neu, aber man weiss ja nie :-D
     
    #6
    Samaire, 8 Januar 2009
  7. Christa85
    Christa85 (31)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    29
    0
    0
    nicht angegeben
    wenn Du Dich sehr gut auskennst dann weisst Du natürlich auch
    was versteckte Kosten bei Zertifikaten, was überhöhte Ausgabeaufschläge bei Fonds und was total teure Restschuldversicherungen bei Krediten bedeuten.
    Also wenn das keine Abzocke ist dann weiss ich nicht was Du
    da meinst. Das waren jetzt nur mal ein paar Beispiele.
    Ein Bankberater ist kein Berater sondern ein Verkäufer, glaub es
    mir einfach.
     
    #7
    Christa85, 8 Januar 2009
  8. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ich behaupte mal, die wenigsten, die halbwegs was von dem Zeug verstehen, würden das abstreiten.
     
    #8
    Samaire, 8 Januar 2009
  9. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Ich kenn mich relativ schlecht aus. Zwei Gründe: 1. hab ich nicht wirklich soviel Geld, dass sich komplexe Anlagestrategien lohnen würden. 2. Ich find das total uninteressant und verbring meine Zeit lieber mit anderen Dingen, als mir Gedanken zu machen, wie ich meine paar Kröten am besten anlege. Alles, was mit Geld zu tun hat, nervt mich total an. Ich bekomme schon Ausschläge, wenn ich daran denke, dass ich meine Steuererklärung machen muss, obwohl ich bisher immer ordentlich Geld zurück bekommehabe....aber das bezahle ich mit tagelanger schlechter Laune.

    Meine Frau interessiert sich glücklicherweise mehr dafür. Sie hat bzw. hatte aber auch deutlich mehr Kohle. ;-)
     
    #9
    User 77547, 8 Januar 2009
  10. Davon muss man nichtmal was verstehen, es wäre Fatal, wenn die Bank nicht verkaufen wollen würde. :zwinker:
     
    #10
    Chosylämmchen, 8 Januar 2009
  11. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich weiß, was das ist und bestreite auch überhaupt gar nicht, dass ich (auch) Verkäuferin bin. Auch eine Bank muss unterm Strich schließlich Gewinn herauswirtschaften - von irgendwas muss schließlich auch mein Gehalt bezahlt werden...

    Gott sei Dank arbeite ich aber in einer kleinen Bank, die trotz Finanzkrise stabil dasteht und die nicht darauf angewiesen ist, Kunden über den Tisch zu ziehen, so dass sie nach einmal Geld anlegen nie wieder zu uns kommen. Und wir verkaufen sogar ganz langweilige Sparbücher immer noch aktiv... ;-)
     
    #11
    SottoVoce, 8 Januar 2009
  12. Christa85
    Christa85 (31)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    29
    0
    0
    nicht angegeben
    Gott sei Dank arbeite ich aber in einer kleinen Bank, die trotz Finanzkrise stabil dasteht und die nicht darauf angewiesen ist, Kunden über den Tisch zu ziehen, so dass sie nach einmal Geld anlegen nie wieder zu uns kommen. Und wir verkaufen sogar ganz langweilige Sparbücher immer noch aktiv... ;-)[/QUOTE]


    Selbst eine kleine Bank ist als Beraterbank nicht tauglicher oder
    untauglicher als eine große Bank. Jede Bank ist erstmal daran
    interessiert hauseigene Produkte zu verkaufen die dem Verkäufer
    eine ordentliche Provision bringen. Ob das verkaufte Produkt
    auch für den Kunden die beste Wahl ist, das ist zweitrangig. Der
    Kunde kennt sich ja in der Regel nicht sehr gut aus und das wird
    halt voll ausgenutzt.
    Will Dich aber hier nicht angreifen sondern nur ein paar Dinge
    klarstellen.
     
    #12
    Christa85, 8 Januar 2009
  13. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Off-Topic:
    *Schultern zuck*

    Was heißt klarstellen ... wir legen (noch, wer weiß, wie sich das entwickelt *g*) Wert darauf, dass unsere Kunden auch unsere Kunden bleiben.

    Klar, wir verkaufen hauseigene Produkte (oder von unseren Verbundpartnern) und keine Fremdprodukte. Das dürfte aber jedem Kunden klar sein, dass er nicht zu einer Volksbank gehen und ein Produkt der Sparkasse angeboten bekommen kann. Aber wenigstens innerhalb unseres "Bauchladens" gucken wir schon drauf, nicht gerade das unpassendste Produkt anzubieten - schließlich soll der Kunde morgen auch nochmal wiederkommen und nicht wutentbrannt die Beratungsqualität der nächsten Bank testen... *g*

    Dass so ne Bank an ihrer Arbeit auch verdienen will, find ich jetzt weder erstaunlich noch verwerflich...

    (Darum gings ja aber eigentlich gar nicht *g*)
     
    #13
    SottoVoce, 8 Januar 2009
  14. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    das glaube ich nicht. von einer bank erwarte ich seriösität und keine verkäufermentalität im sinne von versteckten kosten, auffrisierten prospekten und vor allem nicht mit dem erklärten ziel, mir etwas aufzuschwatzen. ich erwarte von der bank, mein geschäftspartner zu sein - wir schließen verträge ab zum wechselseitigen vorteil - und nicht, ein x-beliebiges geiz-ist-geil-generikon. wenn mich eine bank bescheißt, mir dinge verschweigt, mir informationen vorenthält, und ich "auf die nase falle", kann ich mir nicht denken, "ok, lehrgeld gezahlt, probieren wir es bei der konkurrenz", weil das existenzvernichtend sein kann.

    nicht jeder muss außerdem jedem alles aufschwatzen wollen, um sich als guter marktwirtschafts-player zu verstehen. seriösität, eine große, selbstkritische distanz zur verkäufermentalität kann auch ein verkaufsargument sein.

    eine bank, die lieber verkauft hat als großartig seriös zu sein wird in österreich gerade von zivilklagen zerfetzt - sie hat aktienfonds in informellen gesprächen mit kunden als "mündelsicher" bezeichnet, obwohl sie es nicht waren. viele hundert leut haben ihr erspartes verloren...
     
    #14
    squarepusher, 8 Januar 2009
  15. Auch ein Geschäftspartner ist jemand, dem man nicht volles Vertrauen beimessen sollte, er kann dich immernoch übers Ohr hauen und das ist auch bei Banken der Fall.

    Klar, aber wenn die Bank dadurch mehr Geld verdient, dann passt das, geht nur darum, mehr Geld zu verdienen.

    Tja, selber Schuld, eigentlich. Auch wenn die Bank nicht ganz koscher gearbeitet hat. :zwinker:
     
    #15
    Chosylämmchen, 8 Januar 2009
  16. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. genausowenig folgt aus meinem post, dass ich geschäftspartnern unbegrenzt vertraue. der unterschied zwischen verkäufer und geschäftspartner ist, dass letzterer das gefühl hat, mit mir in einem boot zu sitzen, und mir keine wesentlichen details verschweigt oder deals auffrisiert, weil ihm als meinem partner das schaden könnte. eine bank hat kein interesse daran, dass ich kredite nicht zurückzahlen kann und privatkonkurs anmelden muss.

    eine bank, die nicht seriös ist, wird sehr bald gar kein geld mehr verdienen, sondern geschlachtet.
     
    #16
    squarepusher, 8 Januar 2009
  17. Christa85
    Christa85 (31)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    29
    0
    0
    nicht angegeben
    Das Problem ist eben, dass sich tatsächlich viele nicht
    auskennen und auch keinen großen Wert darauf legen dies zu
    ändern. Man hat wenig Geld und da lohnt sich das für die paar
    Kröten eh nicht.
    Meiner Meinung nach sollte das Thema Finanzen schon in der
    Schule angegangen werden. Viele gerade sehr junge Leute sind
    sich dessen gar nicht bewusst dass auch kleine Beträge regelmäßig gut angelegt nach einer bestimmten Zeit einen schönen Betrag
    ausmachen.
    Wer z.B. 100 Euro monatlich geschickt anlegt hat nach 25 Jahren
    gut 80.000 Euro auf dem Konto. Nur das wissen eben die wenigsten,
    leider. Im Zeitalter der Finanzierung von allem möglichem Kram
    interessiert sich keiner für so etwas. Wir wollen ja schließlich
    irgendwann mal die gleichen Verhältnisse wie in den USA haben:cry:
     
    #17
    Christa85, 8 Januar 2009
  18. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    .... siehe Deutsche Bank, Dresdner Bank etc. ... :ratlos: :kopfschue
     
    #18
    waschbär2, 8 Januar 2009
  19. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Off-Topic:
    100 Euro jeden Monat muss man ja auch erstmal haben... :ratlos:

    (es gab Zeiten, da wurde ich nicht mal satt... Mir wäre schleierhaft gewesen, wie ich da soviel Geld jeden Monat hätte zur Seite tun sollen...)


    Ich stimme Dir aber zu:
    Ahnung haben wirklich nicht viele - oft schon von den grundlegendsten Dingen nicht. Aber ich bezweifle, dass man das in der Schule wirklich lehren könnte.
     
    #19
    SottoVoce, 8 Januar 2009
  20. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    oder jene Großbank, die mich (!) jetzt auf den Knien bittet, ihr doch das Vertrauen nicht zu entziehen :tongue:
     
    #20
    BABY_TARZAN_90, 8 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geld arbeiten lassen
Blaubeerin
Umfrage-Forum Forum
7 Oktober 2015
40 Antworten
Rory
Umfrage-Forum Forum
21 Mai 2015
61 Antworten
ArsAmandi
Umfrage-Forum Forum
5 Oktober 2009
81 Antworten
Test