Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Geld-Beziehungskiller?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Ichicky, 6 Juli 2005.

  1. Ichicky
    Verbringt hier viel Zeit
    893
    101
    0
    in einer Beziehung
    Hi liebe User!

    Hab schon wieder ein Problem und weiß nicht wie ich mich entscheiden soll.
    Es ist so: Mein Freund hat zz Geldprobleme d.h. er kann die Steuern und Versicherung für sein Auto nicht mehr zahlen und einige Rechnungen sind auch noch offen.
    Von seiner Familie kann er keine Unterstützung erwarten, weil sie ihm schon öfter mal geholfen haben.

    Es ist nicht so, dass ich ne Menge Geld habe aber ich würde es ihm wirklich sehr gern leihen aber schon einige Freunde meinte, dass es ein Beziehungskiller ist.

    Hat jmd. damit schon Erfahrungen? Kann jmd. was dazu berichten?
    Möchte meinem Freund so gern helfen, hab aber Angst, dass es sich wirklich so negativ auswirkt.
     
    #1
    Ichicky, 6 Juli 2005
  2. ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.201
    123
    2
    Single
    Wenn ihr schon eine Weile zusammen seid und du ihm vertraust, auch daß er es dir wiedergibt wenn er wieder mehr hat, dann seh ich darin kein Problem. Mein Freund und ich helfen uns auch gegenseitig aus, wenns einem mal schlechter geht, warum denn nicht?

    Klar, ich hab in der Hinsicht auch schon schlechte Erfahrungen gemacht, aber du mußt selbst entscheiden, ob du deinem Freund genug vertraust um sowas zu tun. Wenn sonst bei euch alles in Ordnung ist, und er keiner ist, der das Geld einfach zum Fenster rauswirft, würd ich ihn auf jeden Fall unterstützen!

    elfchen
     
    #2
    ElfeDerNacht, 6 Juli 2005
  3. >>Juli@<<
    Gast
    0
    Ich würde auch sagen wenm ihr schon lange zusammen seit und du ihm vertraust dann ist das kein problem :zwinker:
     
    #3
    >>Juli@<<, 6 Juli 2005
  4. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Wie lange seid ihr denn zusammen?

    Wenn du ihm total vertraust und weißt er zahlt dir das Geld zurück, würde ich ihn finanziell unterstützen. Im Zweifel, würd ich mir aber auf jeden Fall was Schriftliches geben lassen... sicher ist sicher.
     
    #4
    User 7157, 6 Juli 2005
  5. Xenana
    Xenana (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hat er dich denn gebeten, oder indirekt aufgefordert, ihm finanzielle Unterstützung zu gewähren?

    Wie hoch wäre die Summe?

    Hat er nen Job?
     
    #5
    Xenana, 6 Juli 2005
  6. pLaYbUnnY
    Gast
    0
    ich leihe meinem freund auch 400€ für den urlaub, sonst könnten wir nicht zusammen fliegen..:smile:
     
    #6
    pLaYbUnnY, 6 Juli 2005
  7. Ichicky
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    893
    101
    0
    in einer Beziehung
    Naja wir sind ungefährt 8 Monate zusammen und 4 davon offiziell. Ich vertraue ihm natürlich und bin mir auch sicher, dass ich es wieder bekomme. Es handelt sich so um ca. 270 € !
    Wir sind beide in der letzten Ausbildungswoche und haben noch keine Arbeit gefunden aber werden nebenbei jobben.
    Er hat mich nicht gebeten, ich hab´s ihm angeboten aber macht das denn nen Unterschied?
    Er überlegt es sich noch, aber ich denke er wird es annehmen, weils sonst keinen anderen Ausweg gibt.

    Was denkt ihr jetzt darüber?
     
    #7
    Ichicky, 6 Juli 2005
  8. Xenana
    Xenana (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Find ich voll i.O. :herz:
     
    #8
    Xenana, 6 Juli 2005
  9. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich weiß nicht ob das so ne gute idee ist...ich bin bei geld immer etwas skeptisch...wenn dein freund schon öfter geldprobleme hat bzw hatte dann kann es sein das du dein geld nie wieder siehst...und könntest du damit leben?
    du solltest ihm lieber helfen mit seinen geld was er hat umzu gehen...wenn er das denn möchte...

    gruß schaky

    ps: ich würde ihm das geld leien aber damit rechnen es nie wieder zu sehen :herz:
     
    #9
    Schaky, 6 Juli 2005
  10. FreeMind
    Gast
    0
    Finanzierungsplan wäre das Stichwort ;-). Vorausgesetzt du vertraust ihm genug um das Geld zu verleihen würde ich vorschlagen, dass er sich vorher überlegt wie er dir das Geld zurückgeben kann und in welchem Zeitraum.

    Du hast ja geschrieben das seine Eltern ihm anscheind schon nichts mehr leihen und das du Angst hast das Geldverleihen ein Beziehungskiller sein kann. Dem stimme ich im übrigen zu wenn man Geld verleiht aber nicht die Aussicht hat es wiederzubekommen und stattdessen immer mehr verleiht.

    Wenn ich an wirklich gute Freunde und Freundinnen Geld verleihen (was ich äußerst selten und ungern tuen, weil ich meist eher lieber anders helfen will), dann frage ich direkt nach wie er/sie es zurückzahlen kann. Eine Freundin habe ich mal 500 eu über ein Jahr geliehen, da sie gesagt hat das sie es nur direkt nach ihrer Ausbildung zurückgeben kann. Das war in Ordnung und hat auch super geklappt. Man muss es nur vorher absprechen, damit keine Missverständnisse auftreten die zu Frut führen könnten.

    AleX
     
    #10
    FreeMind, 6 Juli 2005
  11. tangoargentino
    Benutzer gesperrt
    615
    0
    0
    nicht angegeben
    XXX gelöscht XXX
     
    #11
    tangoargentino, 6 Juli 2005
  12. DieDa
    DieDa (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.778
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Schwierige Sache. Hab meinem Ex mal 20 € geliehen, und nie wiedergekriegt, von daher war ich schon skeptisch. Mein Schatz schuldet mir rund 160€, die ich aber heut Abend wiederkriegen werden (obwohl ich eher der Meinung bin, dass er mir das Geld lieber wiedergeben sollte, wenn ers wirklich nicht mehr braucht. Ich würd ihm sogar mein Geld aus der Erbschaft, die ich gemacht hab, anvertraun, damit er seine Schulden bezahlen kann, allerdings würd ich da schon sowas wie nen Vertrag abschließen, bevor die Beziehung irgendwann in die Brüche geht und ich das Geld nicht mehr seh.

    Verleihen tu ich aber generell nur Geld, wo ich vorerst nicht drauf angewiesen bin. Hat auch was damit zu tun, ob ich demjenigen zutrau, es zurückzuzahlen, da bin ich inzwischen auch vorsichtig.
    Pauschalisieren kann man das mit dem Geld verleihn in ner Beziehung nich. Aber wenn die Eltern schon nix mehr verleihen, weil sie denken dass er nicht mehr bezahlen kann, würd ichs mir schon schwer überlegen, irgendwas muss da ja dran sein :frown:
     
    #12
    DieDa, 7 Juli 2005
  13. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich würde das in deiner Situation nicht machen. Nicht, weil ich geizig wäre oder so. Sondern eher deshalb:

    Anscheinend ist es nicht das erste mal, daß er in dieser Lage ist. Und wenn ihr beide in der Ausbildung seid, heißt das, ihr verdient auch beide Geld. Nur kann er mit seinem anscheinend nicht umgehen. Ich will ihm da ja nichtmal bösen Willen unterstellen, aber es könnte gut sein, daß du dein Geld nicht mehr zurückbekommst. Und dann? Wäre das ok für dich? Würden DIR die 270 Euro, die fehlen, "wehtun" (wenn sie nicht wiederkommen)? Hättest du Schwierigkeiten damit, ihm knallhart zu sagen, "zahl gefälligst deine Schulden bei mir, sonst war's das mit uns!"?

    Ich weiß nicht, ich hab mal gehört, bei Geld hört die Freundschaft auf. Und ich finde, an dem Spruch ist sehr viel dran. Genauso, wie man Beruf und Privates auseinanderhalten sollte, so sollte man auch Geldgeschäfte und die Beziehung nach Möglichkeit trennen (anders ist das natürlich, wenn man verheiratet ist bzw. zusammen wohnt und bewußt eine "gemeinsame Kasse" hat).

    Sternschnuppe
     
    #13
    Sternschnuppe_x, 7 Juli 2005
  14. walddax
    Gast
    0
    Das hat nichts zu heißen, wenn man schon mehrmals knapp bei kasse war. Warscheinlich habt ihr unterschiedliche Ausgaben, unter anderen hat er sein Auto, von dem du ja eigendlich auch was hast, in dem ihr damit wegfahrt oder er dich irgendwo hinfährt, oder? Es sei du hast n eigenes :zwinker:

    Jedefalls siehts bei mir zur Zeit genauso knapp aus. Ich zahl mein Auto ab und durch den Umzug istsbei mir echt eng geworden. Meine Freundin hat mir mittlerweile schon 500Euro geliehen, was vor einem Jahr begonnen hat. Sie machts gern, aber ich fühl mich immer schlecht, weil ichs so schnell wie möglich zurück zahlen will. Hab ich was zusammen gespart, um ihr nen Teil zurückgeben zu können, flattert wieder ne Rechnung rein und schon ists aufgebraucht. Und ich bin nu schon seit Jahren am Sparen und leiste mir sehr selten mal was, nicht mal feiern geh ich mehr.
    Woraufs ankommt, sie vertraut mir, trotz schlechter Erfahrungen bei ihrem Ex, meinte sogar, "Zahls zurück, wenn du es mal überhast" und neulich sagte siesogar "Lad mich lieber mal öfter zum Essen oder zum Kino ein, du brauchst mir das nicht zurück zahlen". Ich kanns aber irgendwie nicht annehmen. Zumindestens hab ich das feste Ziel, das sie es zurück bekommt.

    Ich denke, leih ihm das, versuch es und beobachte sein Verhalten, ob er sich Mühe macht und sich was beiseite legt :zwinker:
     
    #14
    walddax, 7 Juli 2005
  15. Little Shadow
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin der gleichen Meinung wie Sternschnuppe_x.

    An dem Sprichwort "Bei Geld hört die Freundschaft auf" ist sicherlich was Wahres, das habe ich selbst schon erlebt. Nicht gerade bei meinem Partner, aber bei einer (damals) sehr guten Freundin.
    Wir hatten einen festen Rückzahlungsplan aufgestellt, an den sie sich aber leider nicht gehalten hat (dauernd kam "etwas dazwischen", Autoreparatur, neuer Kühlschrank, etc.) und ich es dauerte seeeehr lange, bis ich mein Geld von ihr zurückbekommen habe.
    Dadurch hat natürlich die Freundschaft gelitten und heute besteht sie gar nicht mehr.

    Ich denke mir auch, Du solltest Deinem Freund lieber zeigen, wie er mit seinem monatlichen Einkommen haushalten kann, damit er nicht ständig in solche Geldschwierigkeiten kommt.

    Wenn er ständig Geld geliehen bekommt (früher von seiner Familie, jetzt von Dir), wird er es nie lernen.
     
    #15
    Little Shadow, 7 Juli 2005
  16. walddax
    Gast
    0
    Aber was ist mit der momentanen Situation? Er hat jetzt Probleme. Und als Partner könnte ich nicht zugucken, wie es mit ihm abwärts geht. Entweder trenne ich mich (dann sind nicht mehr meine Probleme, was natürlich nicht normal wäre) oder ich bin n Arsch und lass ihn Auflaufen bzw. guck zu wie er verzweifelt anfängt seine Sachen zu verkaufen oder ich helf ihm unter gewissen Richtlinien nochmal aus und setzte feste Grenzen!
     
    #16
    walddax, 7 Juli 2005
  17. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    Also ich würde es an deiner Stelle nicht einfach so tun! Ganz ehrlich, wenn dann haltet es schriftlich fest, einfach nur zur Sicherheit.

    Ich habe meinem Ex oft die Rechnungen bezahlt bzw. beim Abbau seiner Schulden geholfen. Als letztes habe ich ihm Geld gegeben (über 300 EUR), damit er seinen Führerschein neu beantragen kann. Da waren wir allerdings noch zusammen. Nun renne ich ihm hinterher, dass ich das Geld wieder krieg, kann nur hoffen, dass mein Ex irgendwann nicht sagt, er gibt mir das Geld auf keinen Fall wieder. Dann steh ich nämlich schön blöd da. Naja aus Fehlern lernt man. Ich würde es auf jeden Fall nicht mehr machen über 50 EUR jemanden zu leihen. Und in Zukunft trenne ich auch strikt Geldangelegenheit von der Beziehung.

    Hab meinem Ex übrigens auch vertraut, dass ich es wiederbekomme. Siehste ja was draus wird.

    Nun ja, aber so muss es ja nicht bei dir sein.

    Ich glaub aber auch an das Sprichwort "Bei Geld hört die Freundschaft auf".

    Grüßle
     
    #17
    User 37900, 7 Juli 2005
  18. ziegelstein
    0
    Thema Geld leihen ist immer so eine Sache. Ich habe meinem Ex-Freund auch Geld geliehen, um ihm in einer Not-Situation zu helfen. Das wurde dann immer mehr... Da ich das Geld zu der Zeit nicht brauchte, habe ich es ihm gerne geliehen und ich hatte es ihm auch zuerst angeboten. Später hat er mich dann gefragt, ob ich ihm noch was leihen könnte. Beim ersten Verleihen waren es nachher ca. 1000 DM, die er mir dann auch etappenweise (wie es ging) zurückgezahlt hat (ich habe mir das auch schriftlich geben lassen). Beim zweiten Verleihen habe ich vielleicht mal 30 Euro zurückbekommen, den Rest nicht. Ich hatte dies auch wieder schriftlich, jedoch bringt es einem nichts, wenn bei der Person nichts zu holen ist. Die Beziehung ist kaputt gegangen, da er mir fremdgegangen ist und mich nur noch belogen hat. Ich wollte natürlich auch mein Geld zurück. Von ihm kam gar nichts, so habe ich einen Mahnbescheid gemacht und nun auch einen Titel. Der Gerichtsvollzieher war auch schon da, aber es gibt nichts zum pfänden. Er nun auch die eidesstattliche Versicherung abgegeben und da ist auch nichts zu holen. Zu dem Geldverlust (was ich ihm geliehen) habe kamen nun auch noch die Gerichtskosten, Gerichtsvollzieherkosten usw. dazu. Er hat zwischenzeitlich mal etwas gezahlt, so dass sich das in etwas wieder ausgeliehen hat.
    Daraus habe ich gelernt, dass ich so was nie wieder (ich weiß, man sollte niemals nie sagen) machen werde. Sollte mein Freund mal in Schwierigkeiten sein, gibt es auch immer noch andere Möglichkeiten.

    Ob Du Deinem Freund nun das Geld leihst oder nicht, ist natürlich Deine Sache. Aber wie schon von den Vorrednern gehört „bei Geld hört die Freundschaft auf“. Selbst, wenn Du es schriftlich hast, ist das keine Garantie, dass Du es auch wieder bekommst. Und zukünftige Geldeinnahmen von seiner Seite sind auch nicht garantiert. Wie will er es Dir zurückzahlen? Kann er nicht einen Kredit bei der Bank aufnehmen?

    Und solange seit Ihr nun ja auch nicht zusammen. Ich war mit meinem Ex einige Jahre zusammen und dachte, ich könnte ihm vertrauen...

    Auf jeden Fall musst Du Dir vor Augen halten, dass, wenn Du es ihm leihst, es evtl. nicht wiedersehen wirst.
     
    #18
    ziegelstein, 7 Juli 2005
  19. Little Shadow
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    @walddax:

    Okay, er hat JETZT Probleme.
    Aber wenn die Threaderstellerin ihm das Geld nicht leiht, ist sie noch lange kein "Arsch" und sieht tatenlos zu, wie es mit ihm "den Bach runtergeht".
    Wie gesagt, sie soll lieber versuchen, ihm auf andere Weise zu helfen.

    Leider haben nicht alle so ein Einstellung wie Du, walddax: Ich finde es toll, daß Du mit allen Mitteln versuchst, Deiner Freundin das Geld zurückzugeben. Und es ist Dir auch unangenehm, überhaupt Geld von ihr anzunehmen.

    Aber wie gesagt: Leider denken einige Menschen darüber anders, wenn sie ständig "aus der Patsche" geholfen bekommen, werden sie einfach bequem und denken sich "ich finde ja immer wieder jemanden, der mir das Geld leiht".

    Schau´ Dir mal die Erfahrung von apfelbäckchen an.

    Ahja, und jetzt auch von Ziegelstein :grin: .
     
    #19
    Little Shadow, 7 Juli 2005
  20. keenacat
    keenacat (29)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    198
    244
    vergeben und glücklich
    kommt drauf an wie sehr du ihm vertraust, ich würds ihm borgen!
     
    #20
    keenacat, 7 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geld Beziehungskiller
jonas1988
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Dezember 2016 um 18:16
36 Antworten
Smokey89
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Oktober 2016
72 Antworten
hans291209
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Februar 2016
41 Antworten