Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Geld, Geld und immer wieder Geld :(

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Lorelei, 27 September 2005.

  1. Lorelei
    Lorelei (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo ihr..

    mich regt es so auf!!! Warum bestimmt Geld so sehr über unser leben? Ich bin momentan (wieder) in der schule und bekomm 300 € Bafög. Meine Eltern sind der festen überzeugung, dass ich im Geld schwimmen würde. Mir reicht es aber nicht, und deshalb geh ich nebenbei noch arbeiten, dann kommen 250 € dazu. Damit komm ich dann ganz gut klar. Das problem ist aber, dass ich das bestimmt nicht mehr lange machen kann, weil ich immer zu müde bin, dann noch zu lernen und ich das langsam aber sicher auch an meiner leistung in der schule zu merken beginne. Was soll ich jetzt machen? :frown:

    Von den 300 € muss ich zwar weder miete, strom, internet oder heizung bezahlen, aber trotzdem reicht es irgendwie nicht. Die sachen für die schule sind nicht billig, essen kauf ich auch so nem großen teil selber, und dann hab ich noch nen freund, der ziemlich weit wegwohnt. Eigentlich war ich immer der meinung, dass ich nicht allzu verwöhnt bin. Ich hab nicht viele klamotten und gar keine markensachen, kein auto, kein verrein, keine disco-abende mit sauferei. Aber vielleicht täusch ich mich ja.... findet ihr auch, dass man von 300€ prima leben können sollte?
     
    #1
    Lorelei, 27 September 2005
  2. glashaus
    Gast
    0
    Hm also wenn man von meinem Einkommen Miete, Heizung, Strom abzieht habe ich auch etwa 300€ zur Verfügung. Und ja, ich komme damit eigentlich ganz gut aus.

    Denke mal dass bei dir die Fahrtkosten zu deinem Freund recht kräftig zu Buche schlagen dürften.
     
    #2
    glashaus, 27 September 2005
  3. Canis lupus
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    Daran,das Geld unser Leben mitbestimmt,wirst du dich gewöhnen müssen.Aber ich kann es durchaus nachvollziehen,dass 300 Euro nicht soviel sind,dass man sich damit grosse Sprünge erlauben könnte.Ich selber hab nur 380 Euro durch meinen Nebenjob zur Verfügung,wovon ich Internet,Telefon,Auto,Futter und alles andere zahlen muss.Gut die Miete und die Nebenkosten muss ich noch nicht bezahlen,aber trotzdem bleibt nicht viel übrig.Ich geh selber nicht in Diskotheken,Kneipen oder sonst irgendwo hin.
    Zum Ende des Jahres werd ich dann nen Studiendarlehen aufnehmen müssen,da ich dann alle Kosten inklusive Miete und Nebenkosten selber tragen werde.Das kann ich nicht mit nen zweiten Nebenjob kompensieren,denn dann würde meine Studienleistung erheblich absinken.Das hätte zur Folge,dass ich mein Studium abbrechen müsste und ich mich ins Heer der Langzeitarbeitslosen eingliedern dürfte.Was solls,ich will nicht rumjammern,denn zum Überleben reicht es,und daher ist alles bei mir in Butter.
    Ich kann nur raten,dass du dich an den sehr kleinen Lebensstil gewöhnst.Was die Fahrtkosten betrifft,kannst du nur versuchen,die günstigsten Zugtarife zu nehmen.Oder dein Freund kommt immer zu dir. :smile: Wenn du deine Schule/Studium geschafft hast,gehts bestimmt wieder aufwärts. :zwinker:
     
    #3
    Canis lupus, 27 September 2005
  4. Mummelbärchen
    Verbringt hier viel Zeit
    478
    103
    1
    Single
    Wenn ich Miete Telefon versicherungen etc alles abziehe, bleiben auch nur 220 euro zum leben.ABER ich habe auch nen Zwerg den ich zu versorgen habe.
    Thats Life.
    Beschweren muss man sich bei unserer regierung insbesondere dem Tollen herrn schröder.
    Ich habe jeden Monat eine regelrechten Überlebenskampf.
    Nicht nur das es mit dem essen manchmal knapp wird, nein ich habe dazu auch noch die Angst wegen meinem Kind.
    Herr schröder wäre sehr gut beraten mir niemals über den weg zu laufen. :angryfire
     
    #4
    Mummelbärchen, 27 September 2005
  5. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Ich bin der Meinung, dass man mit 300 € locker hinkommt. Du schreibst ja selbst, dass du keine weiteren Unkosten hast! ich glaube, du gibst das Geld für unwichtige Dinge aus. Schreib doch mal einen Monat auf, für was du alles Geld ausgegeben hast. Ende des Monats kannst du dich ja mal hinsetzen und dir im Klaren darüber sein, was unnötig war und hätte nicht sein müssen. Beim nächsten Einkauf denke einfach, dass du eigentlich kein Geld hast und überlege, ob du das wirklich brauchst.

    LG
     
    #5
    Lysanne, 27 September 2005
  6. gravemind
    Benutzer gesperrt
    417
    0
    0
    nicht angegeben
    Geld begleitet uns leider ein Leben lang. Daran lässt sich nunmal nicht viel ändern und man muss lernen mit dieser Tatsache zurecht zu kommen. Auch wenns teilweise recht arg ist wie bei dir und auch bei mir. Neben Miete+Nebenkosten muss ich auch noch Essen und die ganzen Sachen für die Uni bezahlen. Hätte ich nicht meinen Nebenjob, dann könnte ich mein Studium wohl ganz abschreiben. Deswegen bereiten mir die geplanten 500€ Studiengebühren auch heftigst Kopfschmerzen. Und genau wie Glashaus muss ich dann wohl einen Studienkredit aufnehmen um mir die ganze Sache noch leisten zu können. Ich denke, dass 300€ nur bedingt ausreichen. Zum Überleben; ja aber zum "richtigen" Leben; auf gar keinen Fall.
    Grosse Sprünge wie Urlaub oder auf die Piste/Kino kann ich mir daher auch nicht leisten.
    Du solltest aber vielleicht mal eine genaue Kalkulation ählich eines Haushaltsbuches erstellen, um zu sehen, welche Einnahmen/Ausgaben du hast und um zu erkennen, wo du vielleicht noch Einsparungen machen könntest.
    Denke aber vielleicht auch mal an die Millionen Hartz 4 Empfänger, die von den 345€, die sie im Monat haben auch noch Strom und Telefon bezahlen müssen. Denen gegenüber hast du ja einen Vorteil, denn soweit ich das aus deinem Beitrag entnehmen konnte, brauchst du dafür ja nicht aufzukommen.
    Ich hoffe, dass ich dir trotzdem ein wenig helfen konnte...
    MFG, Daniel
     
    #6
    gravemind, 27 September 2005
  7. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Geld find ich auch extrem nervig, - aber leider ist es damit ja so wie mit Frauen, - man kann weder ohne noch geht´s lange gut mit ... :link:
    Wobei ich was dies betrifft in meinem Alter endlich angefangen habe zu lernen. Wenn man eher chaotisch veranlagt ist sind 300,- € sehr wenig. Jede Waschmaschinen-Reparatur und alles Unvorhersehbare können einen von einem auf den anderen Moment in große Schwierigkeiten stürzen.
    Wenn man sorgfältig Buch führt über die Ausgaben und halbwegs diszipliniert einkauft kann man damit recht gut leben, auch wenn natürlich immer noch eine Steigerung möglich wäre. ALLE ALG II Empfänger haben auch nur 300 € auf der Hand, und viele kommen damit nicht aus. Allein schon ein handfester Zigarettenkonsum kann da gut die Hälfte ratz fatz wegfressen, wenn man die Glimmstengel nicht sein lassen kann.
     
    #7
    Grinsekater1968, 27 September 2005
  8. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Ich wohne zwar noch zu Hause, hab aber nebenbei ein Auto zu finanzieren (Sprit, Versicherung, TÜV, Reparaturen,...)... und Internet... und mittags in der Pause was zu futtern... und Handy... und und und.

    Dazu reichen mir momentan 200 € im Monat. 300 € wären für mich schon Luxus.
     
    #8
    User 13029, 27 September 2005
  9. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet

    345 € haben Alg II Empfänger in den alten Bundesländern zur Verfügung, in den Neuen allerdings 311 €. Ich finde es schon was anderes, wenn man mal 45 € mehr zur Verfügung hat, schließlich waren das mal 90 DM. Und da könnte sich dann der Zigarettenkonsum lohnen. :grin:

    LG
     
    #9
    Lysanne, 27 September 2005
  10. Sieben
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    0
    Verliebt
    Hallo,

    von 300 euro kann man ganz passabel leben, finde ich, wenn man schon keine sonst üblichen fixkosten hat.
    d.h. das Geld wirklich für sich ausgeben kann.


    Also echt, und wenn du aus der Ecke Lorely kommst, aber mit sicherheit. das is nun nicht das teuerste eckchen da unten.

    eventuelle fahrtkosten zu deinem freund könnten sich natürlich als problem herausstellen, dass möchte ich nicht leugnen.

    Aber so what, dafür hast du jemanden der dich liebt und du bist glücklich... spielt denn geld da noch eine soo große rolle? ;-)

    Ciao,Sven
    Geld habend, aber ohne Liebe....
     
    #10
    Sieben, 27 September 2005
  11. User 11068
    User 11068 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    nicht angegeben
    ...
     
    #11
    Zuletzt bearbeitet: 10 Januar 2016
    User 11068, 27 September 2005
  12. *Steffi*
    Gast
    0
    Also ich bekomme knapp 500 Euro und komme damit nicht klar. Ich muss auch nix zahlen. Keine Miete, Strom, Auto, etc. Ich hab also alles für mcih, aber spätestens am 20. des Monats bin ich pleite.Gut, ich bin raucher, bin auf die Stix umgestiegen, aber das hilft auch nicht wirklich. Dann jeden Tag Futter in der Arbeit kaufen, Handyrechnung etc. haut schon rein.
    Also kurz und knapp, ich halte mich nicht für verwöhnt und komme selbst mit 500 Euro kaum klar.
     
    #12
    *Steffi*, 27 September 2005
  13. CK1
    CK1 (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    86
    0
    Single
    Also für Fachbücher kann man in beliebig kurzer Zeit beliebig viel Geld ausgeben. Mein derzeitiger Fachbuchrekord liegt bei "schlappen" 500€ in einem Semester "nur" für "bedrucktes" Papier.
     
    #13
    CK1, 28 September 2005
  14. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Sorry, aber dann machst du was falsch. Wenn du NIX an "Fixkosten" zahlen mußt, haust du in nichtmal drei Wochen 500 Euro raus?! :eek: Ich glaube, du solltest mal Buch führen über deine Ausgaben. Denn wenn du mal selbst für dich sorgen mußt, wirst du da ganz, ganz schnell an deine Grenzen stoßen...
     
    #14
    Sternschnuppe_x, 28 September 2005
  15. electrolite
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    vergeben und glücklich
    300 Piepen sollten bei normalem Lebenswandel schon reichen als frei verfügbare Mittel. Du hast Fahrtkosten, okay, wie hoch sind die denn? Ich denke, die dürften auch nicht höher als 100 € im Monat liegen. Bleiben 200 €, auch damit kann man noch ganz gut leben, ohne groß Kompromiße eingehen zu müssen, da kann man immernoch mal weggehen, ne CD kaufen, Kino, mal Essen gehen usw usf und es blieben immernoch 100 Euro übrig. Also ich hab auch etwa 300 €im Monat und komm damit super aus, obwohl ich davon noch Lebnsmittel, Handy und Altersvorsorge zahlen muß...große Sprünge sind natürlich nicht drin, aber man kann auch mal was sparen oder zu großen feiertagen, Geburtstag und sowas krieg ich zumindest auch immernoch Kohle...also ich seh da kein Problem da ganz aushaltbar von dem Geld zu leben :smile:
     
    #15
    electrolite, 28 September 2005
  16. User 12529
    User 12529 (31)
    Echt Schaf
    11.409
    598
    7.208
    in einer Beziehung
    ungefähr so hab ich grad auch geguggt...


    nimm dir essen von zu hause mit... :zwinker:
    und handyrechnung niedrig halten kannst du super, wenn du zumindest dann wenn du zu hause bist sms aus dem netz verschickst (von den umsonst-seiten - sms.de,kilahu.de zb :zwinker: ).
    telefonieren mit dem handy solltest du möglichst vermeiden, es sei denn du hast nen vertrag mit dem es wirklich extrem billig ist. (ansonsten gibt es doch jetzt dieses simyo-angebot, wo man generell egal wann und wohin du mit handy telenierst nur 19 cent/minute bezahlst)
    und hör auf zu rauchen, damit schonst du ja net nur dein geldkonto sondern auch deinen körper.
     
    #16
    User 12529, 28 September 2005
  17. *Steffi*
    Gast
    0
    Also das Rauchen hör ich nicht auf. Das wäre mir zu viel Stress momentan das aufzugeben. Und dank den Stix macht das im Monat auch nur noch so 50€ aus.
    Telefonieren vermeide ich sowieso und bei SMS ausm Internet reichen mir die Zeichen nicht. Trotzdem hab ich immer ne Rechnung von 80€ ungefähr. Gut, ich habn scheiss Vertrag, weil dafür das Handy relativ "billig" war, aber trotzdem is das viel zu hoch.
    Und Essen von Zuhause mitnehmen... wäre ne Möglichkeit, aber ich hab nie was Zuhause was ich mitnehmen könnte. Und wenn ich sowas zu Hause haben will, müsst ich das selbst einkaufen. Dann kann ich mir also gleich selbst was in der Arbeit kaufen (bin ja eh in nem Supermarkt)

    Das geht weg ohne Ende. Wohin weiss ich leider selbst nicht lol. Gut, ich muss dazu sagen, dass ich mir Klamotten auch selbst kaufen muss, und jeden Jux auch.
     
    #17
    *Steffi*, 28 September 2005
  18. Hermes Konrad
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    93
    0
    Single
    Tut mir ja leid - aber Handy, Auto & co sind Luxusartikel. Und wenn man mit dem Geld das man zur Verfügung hat nicht hinkommt, sollte man sich überlegen WO man spart - am Essen oder am Handy?!

    Und als ich SCHÜLER war, hatte ich nicht mal 50 Mark im Monat zur Verfügung.

    Ich will hier keinem was Unterstellen: aber ich habe auch viele Freunde, die sich beschweren daß das Geld hinten und vorne nicht reicht, daß Auto so teuer wäre, Kino, Essen, und jetzt auch noch Studiengebühren dazukommen - aber das sind dann die, die dann locker an einem Wochenende in Discos 100 Euro auf den Kopf hauen.

    Man sollte lernen Prioritäten zu setzen...
     
    #18
    Hermes Konrad, 28 September 2005
  19. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    Also ich denke mal, dass man mit 300 bzw. 550 (mit Nebenjob) doch ganz gut leben kann - vor allem, wenn man keine Fixkosten selbst bezahlen muss! Natürlich sind 300 jetzt nicht die Welt, aber zum Auskommen reicht es doch. Ich wohne alleine und muss alles selbst bezahlen und wär froh, wenn ich 300 mal einfach so hätte!

    Der Vorschlag mit dem Aufschreiben, wofür man was ausgibt ist sicher sehr hilfreich - vor allem, wenn man Probleme hat, mit dem was man hat, auszukommen! Hab ich mir auch schon lange vorgenommen, aber nachdem sich immer alles irgendwie ausgeht, will ich gar nicht wissen, wieviel im Monat wirklich draufgeht :smile:
     
    #19
    orbitohnezucker, 28 September 2005
  20. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert

    klassischer Fall von Verschwendungssucht... würde mal meine Einstellung zum Geld ändern...
     
    #20
    User 13029, 28 September 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geld Geld immer
Feuerfrau
Kummerkasten Forum
4 Dezember 2016 um 17:29
23 Antworten
Maxmustermannnanon
Kummerkasten Forum
27 Januar 2015
25 Antworten
-BigBnt-
Kummerkasten Forum
16 April 2014
102 Antworten