Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Riot
    Gast
    0
    29 Mai 2010
    #1

    Geld wechseln - Dauer?

    Huhu,

    wir fahren demnächst nach Prag und brauchen natürlich noch Tschechische Kronen. Weiß jemand, wie lange das bei der Bank dauert, bis die das besorgt haben? Oder haben die das direkt da?
    Als ich mal Britische Pfund brauchte, hat es einige Tage gedauert, war aber auch ne Bank in meinem Heimatkaff.

    Ich frage deswegen, weil wir ab morgen ne Woche im Urlaub sind und wenn wir zurückkommen, haben wir nur noch 3 Tage, bis wir nach Prag fahren.
    Wenn es also länger dauert, würde ich das Geld im Urlaub wechseln lassen (ist in D).

    Danke!
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. daumendrücksms
    2. Daumenkino
    3. Geldmangel =(
    4. Geldsorgen
    5. Geld...
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.060
    168
    513
    Verheiratet
    29 Mai 2010
    #2
    sicherlich kannst du auch deine hausbank aus deinem urlaub in deutschland anrufen und dich vergewissern, ob wartezeiten für die besorgung der sorten zu berücksichtigen sind.

    allgemeines: link
     
  • Drossel
    Drossel (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    nicht angegeben
    29 Mai 2010
    #3
    Hi,
    in der Regel dauert es ca 2 Tage die Währung zu bestellen und zu bekommen. Fahr doch zu einer größeren Bank vorzugsweise einer Hauptsparkasse. Die haben in der Regel diverse Fremdwährungen vor Ort.
     
  • Chielo
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    vergeben und glücklich
    29 Mai 2010
    #4
    Du kannst das Geld auch telefonisch bei deiner Bank bestellen, der Euro-Betrag wird von deinem Konto abgebucht und das Geld kannst du dann abholen, wenn ihr die drei Tage daheim seid.

    Bei einer Fremdbank kommen meist noch extra Gebühren dazu.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    29 Mai 2010
    #5
    Hier in der Stadt hat nur eine Sparkassenfiliale Kronen vorrätig, die anderen müssen das bestellen. Wenn man aber zu der einen Filiale geht, dann kriegt man die Kronen gleich.

    Ich würde hier in D nicht so die Welt wechseln, sondern das meiste erst in Tschechien. Da gibts an jeder Ecke WEchselstuben. Gebühren zahlt man dort minimal und die Wechselkurse sind nicht schlechter als hier.
    Auch direkt an der Grenze könnt ihr wechseln. Wenn ihr Autobahn fahrt, braucht ihr ohnehin eine Vignette und die kriegt man direkt neben der Wechselstube. :zwinker:
    Ich fahr jedes Jahr mind. 1x nach Tschechien und wechsel immer vor Ort. Das war bislang immer günstiger und v.a. auch praktischer als hier.
     
  • User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    29 Mai 2010
    #6
    Ich hab zumindest in Dänemark die Erfahrung gemacht, dass das Wechseln dort günstiger ist als in Deutschland. Meine Hausbank hatte damals DKK da, und auch als meine Großmutter zuletzt in die Schweiz gefahren ist, hatten sie schon Franken da. Allerdings würde ich vorher mal die Bank fragen...
     
  • Riot
    Gast
    0
    29 Mai 2010
    #7
    Alles klar, dankeschön! :smile:

    Wie ist das denn mit der Vignette? Kann man die an der Grenze kaufen oder muss man die schon vorher besorgen? Und wieviel kostet das ca.?
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    29 Mai 2010
    #8
    Gibts am Bahnhof Deiner Stadt vielleicht eine Filiale der Reisebank?
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    29 Mai 2010
    #9
    Du kannst sie vorher schon beim ADAC zum Beispiel kaufen. Ist aber nicht nötig. Hinter der Grenze, vor dem vignettenpflichtigen Bereich gibts "Häuschen", da werden die verkauft.
    Wieviel sie kostet, hängt von ihrer Gültigkeit ab.
    Eine für 7 Tage kostet 250 Kronen, was 7-8 Euro sind.
    Ein Monat kostet 350 Euro. Für PKW. :zwinker:
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    29 Mai 2010
    #10
    Ich habe in Prag vor allem die Erfahrung gemacht, dass überall Euros akzeptiert wurden. Entsprechend würde ich nicht soo viel Geld wechseln.

    In Dänemark ist es genauso...
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    29 Mai 2010
    #11
    Ich würde trotzdem wechseln, weil man mit Euro immer drauf zahlt.
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.385
    348
    4.770
    nicht angegeben
    29 Mai 2010
    #12
    Auf keinen Fall bei der Bank in der Heimat wechseln, teurer gehts eigentlich kaum, egal welche Währung.
     
  • Riot
    Gast
    0
    29 Mai 2010
    #13
    Ne, die gibts leider nicht!

    Danke krava für die Infos! :zwinker:

    Also erst in Tschechien wechseln?
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    29 Mai 2010
    #14
    Wäre mein Rat. :zwinker:
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    29 Mai 2010
    #15
    Als ich im März nach Istanbul geflogen bin, bin ich einen Tag vorher auch in einer Frankfurter Bank einmaschiert und als die mir sagten, dass sie keine Türkischen Lire da haben, war ich ganz schön baff. Gerade hier, wo so viele Migranten und Touristen sind und sich alles um Geld dreht. Naja. Immerhin haben sie mich auf eine Wechselstelle am Bahnhof verwiesen und da hatten sie Türkische Lire sofort da.
     
  • Nabla
    Nabla (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    103
    1
    vergeben und glücklich
    1 Juni 2010
    #16
    Habe eigentlich überall wo ich bisher ausländisches Geld brauchte beste Erfahrungen mit dem Geldautomaten vor Ort gemacht. Und Tschechien ist nicht die dritte Welt, wo ich mir Sorgen machen würde, ob es Geldautomaten gibt, ondern ein gewöhnliches EU-Land.
    Also in dem Fall Vignette an der Grenze mit EC- oder Kreditarte zahlen und dann ab zum Automaten, Geld holen.
    Banken und Sparkassen nehmen hier gerne gute 7 bis 10% Gebühren und der Automal nimmt 3-4 Euro pauschal und ansonsten gibts den viel besseren offiziellen Wechselkurs. Alles weitere ist Neunte-Klasse-Mathe, auszurechnen, ab wann der Automat billiger ist.
    Auch mit KK zahlen kostet übrigens nur typischerweise 1,5% Zuschlag.
     
  • klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.588
    133
    75
    Single
    1 Juni 2010
    #17
    Wir fahren im Juli nach Danzig- die Tante meines Freundes arbeitet bei einer Bank und sie hat uns empfohlen direkt in Danzig mit der Kreditkarte Geld ab zu heben- sie meinte so fährt man am günstigsten.

    Sicher wird dort auch Euro akzeptiert, aber ich habe auch die Rückmeldung bekommen, dass man dann leichter und schneller mal "mehr bezahlt".
     
  • User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.316
    348
    2.139
    Verheiratet
    1 Juni 2010
    #18
    in russland, japan, tschechien und ungarn habe ich die erfahrung gemacht, dass man am günstigsten vor ort tauscht bzw. dort direkt mit der ec karte etwas vom konto abhebt.
    die deutschen banken haben wohl extrem hohe gebühren, hab ich mir zumindest mal sagen lassen.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    1 Juni 2010
    #19
    Vor Ort Geld abheben geht in Tschechien zwar problemlos, aber die Gebühren kann man sich sparen, wenn man einfach in eine Wechselstube geht.
     
  • Riot
    Gast
    0
    6 Juni 2010
    #20
    Also wie ist das denn dann mit der Vignette? Kann man die in Euros bzw. mit EC-Karte zahlen? Wenn wir erst in Tschechien wechseln, haben wir an der Grenze ja noch kein Geld und ne Kreditkarte haben wir nicht.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste