Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gemeinsame Kontoführung in der Ehe/eingetragener Partnerschaft: dafür oder dagegen?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 2 Februar 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Wenn ihr heiratet oder eine eingetragene Partnerschaft eingeht, würdet ihr mit eurem Ehepartner ein gemeinsames Konto einrichten?
     
    #1
    Theresamaus, 2 Februar 2008
  2. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    Wir haben ein gemeinsames Konto, das ist sehr praktisch.
    Allerdings haben wir auch beide noch separate Konten.
    Das gemeinsame nutzen wir für den Haushalt, die Miete, gemeinsame Ausgaben eben.
    Auch mal in die Sauna gehen oder ähnliches.
    Er zahlt darauf mehr ein als ich, weil er etwa vier mal so viel Geld pro Monat zur Verfügung hat. Naja, passt schon so ungefähr.
     
    #2
    User 29904, 2 Februar 2008
  3. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Sowas würde ich grundsätzlich nicht machen, die Konten bleiben getrennt. Ist schließlich mein Geld.
     
    #3
    User 38570, 2 Februar 2008
  4. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.902
    398
    4.243
    Verliebt
    Ist praktisch, wir haben sowiso keine Geheimnisse voreinander und ausserdem muss keiner dem anderen Rechenschaft über die Ausgaben ablegen, klappt bei uns seit vielen Jahren prima.
    Jeder von uns hat aber ein eigenes Sparkonto (z.B. aus Erbschafte) für seine ganz privaten Zwecke, zusätzlich haben wir noch ein Hauskonto für alle Sachen die das Haus betreffen, Nebenkosten, Mieteinanhmen usw. auch da haben wir beide Einsicht und Zugriff.

    Ich guck auch nie ich heb nur ab und gebe es aus.:grin: Einer muss es ja machen.:zwinker: :tongue:
     
    #4
    User 71335, 2 Februar 2008
  5. Kronos
    Kronos (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    103
    16
    Single
    Nein. Abgesehen davon, daß die Eheringe ja auch als "kleinste Handschellen der Welt" bezeichnet werden und
    die Ehe eigentlich die freiwillige Annahme des Urteils "lebenslanglich Einzelhaft" bedeutet würde ich das nicht tun.
    Ich würde nicht nur weiterhin getrennte Konten haben, sondern natürlich - wie es intelligente Ehepartner heutzutage tun sollten -
    auch Gütertrennung im Ehevertrag mit vereinbaren. Das hat nichts mit Mißtrauen in den Partner zu tun,
    sondern mit gesundem Menschenverstand.

    WENN es denn dann doch irgendwann einmal zu einer Trennung kommen sollte, weil sie den Marokkanischen Poolpfleger verführt oder
    er die portugisische Putzfrau geschwängert hat, gibt es wegen der Trennung keine gerichtlichen Streitigkeiten -
    jeder geht mit den Dingen seines Weges, mit denen er auch gekommen ist.
     
    #5
    Kronos, 2 Februar 2008
  6. die_venus
    die_venus (35)
    Meistens hier zu finden
    3.180
    133
    57
    Verheiratet
    Wir wohnen zusammen, das kommt einer Ehe ja ziemlich nah. Wir haben jeder unser eigenes Konto und zusätzlich ein Haushaltskonto von dem gemeinsame Ausgaben bezahlt werden.
     
    #6
    die_venus, 3 Februar 2008
  7. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Wir haben ein gemeinsames Konto. Keiner kontrolliert den anderen, jeder kann so viel abheben, wie er braucht. Klappt wunderbar. Alles andere ist für mich in einer Ehe nicht vorstellbar.
     
    #7
    Schmusekatze05, 4 Februar 2008
  8. User 40300
    Benutzer gesperrt
    281
    103
    11
    Verheiratet
    Wir haben zwei verschiedene Gehaltskonten, auf die wir gegenseitig aber zugreifen können. Ich zahle alles für Haushalt, Essen etc., meine Partnerin die Miete, alles für Autos, Möbel, Urlaub etc.
    Kleidung, Kosmetik und sonstige persönliche Dinge kauft jede von uns von ihrem eigenen Geld. Es klappt sehr gut.
     
    #8
    User 40300, 26 Februar 2008
  9. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    Wir heiraten im März und direkt im Anschluss wird mein Konto zum Gemeinschaftskonto. Momentan bezahle ich eh fast alles, da meine Freundin noch studiert (sie arbeitet zwar nebenbei, aber während Klausurenphase etc. fast überhaupt nicht).
    Und da wir ein Leben zu zweit führen, können wir auch unser Leben mit einem Konto führen. Zumal es ja nur Geld ist, nicht mehr und nicht weniger. Alles andere wäre ziemlich umständlich. Davon abgesehen verdiene ich ja dank der Hochzeit 350€ netto mehr (Steuerklasse III sei dank), dafür bekommt sie kein Bafög und Kindergeld mehr.
     
    #9
    User 64931, 26 Februar 2008
  10. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Hier gehen die Meinungen also ganz klar auseinander. :zwinker:
     
    #10
    Theresamaus, 26 Februar 2008
  11. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Wichtig ist ja auch nur, dass sich die Ehepartner einig sind. :zwinker:
     
    #11
    Schmusekatze05, 26 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gemeinsame Kontoführung Ehe
huhngesicht
Umfrage-Forum Forum
30 Mai 2015
28 Antworten
Don Diro
Umfrage-Forum Forum
2 Juni 2015
35 Antworten
Turmspringer1991
Umfrage-Forum Forum
25 August 2013
14 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.