Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

gemocht werden wollen von einer 22jährigen...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Gravity, 7 Oktober 2006.

  1. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Im Anschluss an das Thema, wo es um die Freundin von mir ging, mit der ich bislang kein Gespräch zu stande brachte. Und es wird vermutlich mal wieder ein langer, langer Text....
    Irgendwie mag sie (eine Freundin) nicht


    Und der dritte Akt. Waren heute weg und da wars wieder das selbe Spiel... mit mir redet sie nicht, aber bei anderen wird sie gerade zu zum Wasserfall. Und dann ist es passiert: Mir ist die Selbstdisziplin entglitten... Hab dann meine Enttäuschung und meinen Ärger in meine Körpersprache fließen lassen und hab damit entsprechend rumgestanden. Da kam sie sogar noch an, fragte was sei. Aber darauf konnte ich einfach nicht eingehen, weil ich sonst irgendwas gesagt hätte, was unüberlegt gewesen wäre. Bin dann einfach ein paar Schritte weg gegangen und hab mich kurz später wieder gefangen....

    Allerdings hat sie es dann auf der Heimfahrt nocht mal angesprochen. Sie meint, dass sie das Gefühl hätte, dass ich ärgerlich auf sie wäre. Hab gesagt, dass ich mich wegen des mißglückten Billiardspiels geärgert hab. Das klang aber schon für selber irgendwie unglaubwürdig. Dabei ist es aber erstmal geblieben.

    Klar war ich irgendwie sauer. Mit mir redet sie gerade mal zwei Sätze und bei anderen mutiert sie zum Wasserfall. Ich weiß auch nicht. Ich wünsch mir von ihr, dass sie auch mit mir redet. Das sie mal ihre Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit nicht nur an die anderen verteilt, sondern auch mal an mich. Ich komm mir dabei immer so ungemocht und ausgeschlossen vor...
    Die anderen bekommen es vielleicht schon mit, aber da redet ja keiner drüber. Ist was persönliches - also ein Schweigegrund.

    Das bekam ich ja heute noch zu hören: Mir fehle das Taktgefühl. Hatte erzählt, dass ich sie nach ihren Medikamenten gefragt hatte und warum sie die denn nimmt. Da meinte mein Kumpel, mir fehle das Taktgefühl, nach sowas würde man nicht fragen. HAllo? Wenn ich verhalten darauf beziehe, bricht jedes Thema mit dem Taktgefühl. Da wäre schon das Anreden taktlos. Das kanns irgendwie nicht sein.

    Es enttäuscht mich auch irgendwie. Ich hab jetzt seit einem dreiviertel Jahr versucht den Kontakt zu verbessern. Ein Vertrauensverhältnis aufzubauen. Irgendwie mal an sie ran zu kommen. Aber das ist ganz schön schwer, wenn sie nicht bereit ist, mit einem zu reden. Ich hab das Gefühl, kaum weiter gekommen zu sein. Und jeder Schritt ist zäh und mühseelig.


    Ich überleg nun schon die ganze Zeit, ob ich da was retten kann. Vor allem auch, weil sie heute Wind von meinem Ärger bekommen hat. Ich bin mir noch nicht sicher, was ich sagen soll, wenn sie mich noch mal drauf anspricht. Zum einen würde ich ja sagen, dass ich es so ausspreche, wie es ist. So wie ich es hier gemacht habe. Aber auf der anderen Seite habe ich auch Angst, dass das ganze nicht angemessen ist. Gefühlsmäßig bewegt sich das ganze auch am Rand von Komplexen - ich will von ihr gemocht werden. Darum gehts doch irgendwie. Aber kann man das als 30jähriger gegenüber einer 22jährigen eingestehen? Kann einem das so wichtig sein? Ich hab fast das Gefühl, dass ich mich damit wie ein kleines Kind verhalte und nicht wie ein 30jähriger. Und es wäre mir peinlich, mich wie ein Kind zu fühlen - oder gar das Gefühl zu haben, wie eins behandelt zu werden: von einer 22jährigen.

    Gemocht werden. Ich möchte das für mich, was die anderen von ihr auch bekommen. Ist das zuviel verlangt? Ich möchte genauso gemocht werden.
    Sicher, man kann sagen, dass es allein ihre Sache ist, wen sie mag und wen nicht. Sympathien kann man nicht erzwingen. Ich hab versucht ihre Sympathien zu gewinnen, aber ich glaube nicht so recht, dass es mir gelungen ist. Durch diese blöde Reden-Problem weiß ich aber auch nicht, wo ich bei ihr stehe und wie unser Verhältnis zu einander ist. Vielleicht macht es auch das so schwierig, dass andere scheinbar viel mehr von ihr bekommen als ich, ich aber auch nicht weiß, ob ich nicht genau an der selbe Stelle sein könnte.

    Vermutlich lässt sich das auch nur auflösen, in dem ich mit ihr rede. Das wirft aber genau wieder unser Rede-Problem auf. Und das es im Schatten dieser Gefühle steht, dass ich mich dabei unendlich klein fühle. Von ihr gemocht werden zu wollen, gibt mir ein Gefühl von Kleinsein. Ich fühl mich dabei klein und verletzlich. Und es ist mir ist mir irgendwie peinlich, dass ich mit meinen 30 bei einer 22jährigen damit stehe. Ist das Angemessen? Ist das Erwachsen? Warum fühl ich mich damit wie ein kleines Kind?
    Sollte ich es deswegen lieber verschweigen und verheimlichen?
     
    #1
    Gravity, 7 Oktober 2006
  2. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    So. hab ihr jetzt ne ewig lange Mail geschrieben. Hab ihr da alles geschrieben, warum ich sauer war, was ich fühle, was ich mir wünsche, wie ich das sehe, was ich empfinde, wovor ich angst habe, was ich denke.... eigentlich hab so ziemlich alles geschrieben.

    Jetzt ist die Sache endlich mal raus.
    Und jetzt ist es nicht mehr mein Bier.

    Entweder es wird jetzt besser oder es bleibt alles wie es ist.
    Mehr kann ich wohl nicht machen und es ist allein ihre Entscheidung mit der ich dann leben muss.
     
    #2
    Gravity, 7 Oktober 2006
  3. Einsamer Wolf
    Verbringt hier viel Zeit
    201
    101
    0
    Single
    Moin Gravity,

    was willst du eigentlich von ihr? Bist du in sie Verliebt und willst was anfangen oder nicht? Denn so ganz hab ich das nicht aus deinem Posts rausgelesen...oder bin ich mittlerweilen blind.

    Was ich mich auch gefragt hab was du mit 30 mit einer 22 jährigen willst (nicht böse gemeint), meiner Meinung nach ist da der Altersunterschied schon zu groß, so das wohl bei jedem andere Themen zählen.

    Naja ob die Mail so der bringer war...ich weis es nicht. Aber ändern wird sich glaube nichts, wenn sie net mit dir reden will, dann wird das auch so bleiben denke ich.
    Aber Kopf hoch, jedenfalls hast du es dir mal von der Seele geschrieben...

    MfG
    Wolf
     
    #3
    Einsamer Wolf, 7 Oktober 2006
  4. Touchdown
    Touchdown (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.220
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Indem du ihr geschrieben hast, hast du wohl auch das einzig richtige getan. Wenn sie schon fragt, was los ist, musst du nunmal auch das Maul aufkriegen und nicht einfach zickig weiterschweigen.
     
    #4
    Touchdown, 7 Oktober 2006
  5. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn ich in sie verknallt bin, dann nur sehr verhalten. Anfangen mir ihr will ich nichts.

    Ändern wird sich dadurch nichts, das ist mir schon klar. Ich hoffe nur, dass ich dadurch ein zaghaftes Anfangen mit dem Reden nicht totschlage. Aber ich denke nicht, da die Mail freundlich geschrieben ist und auch eher von mir handelt. Also keine Anschuldigungen oder sowas.

    Wichtig wars wohl auch noch am ehsten für mich. So hab ich mir mal alles aus der Seele geschrieben. Sie weiß nun, was sache ist. Und was da nun draus wird, bleibt abzuwarten. Ich erwarte jedoch, keine Änderungen zu bisher.
     
    #5
    Gravity, 7 Oktober 2006
  6. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich bin auch 22 und mein Freund 30, und es klappt schon seit bald zweieinhalb Jahren bestens. :zwinker: Also das alleine ist nicht unbedingt ein Problem. Zumal wenn die beiden ja offensichtlich auch denselben Freundeskreis haben, das klingt jetzt nicht, als würden sie in völlig verschiedenen Welten leben.

    @Gravity: Na ja, immerhin hast du jetzt mal ETWAS getan. Wenn darauf eine positive Reaktion (bzw. eine Erklärung) kommt, hat es etwas gebracht, wenn eine negative oder gar keine kommt, nun ja, dann weißt du wenigstens auch, was Sache ist.

    Und für mich klingst du - sorry - schon ziemlich verliebt. :schuechte_alt: Denn sonst wärst du nicht so "fixiert" auf sie....
     
    #6
    Sternschnuppe_x, 7 Oktober 2006
  7. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    ich find auch dass sich das alles nach einer (etwas ungesunden?) Fixierung anhört. :ratlos:

    Lass sie doch einfach in Ruhe....man schwimmt nunmal nicht mit allen Menschen auf der gleichen Wellenlänge.

    Und durch solche Aktionen wie komisch sein oder meterlange emails schreiben kommste deinem Ziel auch nicht näher, da du so eher Probleme schaffst als beseitigst.

    Wie wär`s - für den Fall dass du WIRKLICH nur gemocht werden willst - dass du ihr erstmal über Dritte zeigst, was für ein sympathischer Mensch du sein kannst. Benimm dich so im Kreis eurer Freunde, wie du es an jemand anders gern sehen würdest. Sei ein guter Kumpel für andere! Je mehr Leute positiv von dir reden (und sie kriegt das mit) desto besser. Mach was Nettes für ihre Freundin. Löse ein Problem. Schlichte einen Streit. Irgendwas in der Richtung würd ich probieren.
     
    #7
    Piratin, 7 Oktober 2006
  8. dummdidumm
    dummdidumm (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    0
    nicht angegeben
    nee, ich denke nicht, daß das gleich eine "ungesunde Fixierung" ist. Manchmal ist man schonmal ein bisschen verguckt oder einfach interessiert, vielleicht auch irgendwie fasziniert. Und dann ist da eine Blockade, die man nicht einordnen kann - das kann ich schon gut verstehen.

    Ich denke, die Mail war der richtige Weg und ich glaube, es wird sich etwas ändern. Ich wünsche Gravity, daß das zu Guten sein wird, und bin gespannt, was er uns berichten wird.
     
    #8
    dummdidumm, 7 Oktober 2006
  9. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    also ich find das schon nicht ganz normal platonisch.....aber dann, was ist schon wieder normal....
     
    #9
    Piratin, 7 Oktober 2006
  10. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben

    So sehe ich das auch, denn woher soll sie auch wissen, was dich stört, wenn du's ihr nicht sagst? Und du würdest ja offenbar auch nur zu gern wissen, warum sie dich so 'ignoriert', und das geht eben nur, wenn du das Problem direkt ansprichst. Dass du das jetzt getan hast, war meiner Meinung nach die richtige Vorgehensweise, und dass du das per Mail getan hast, war vielleicht auch eine ganz gute Taktik. Womöglich traut sie sich auf schriftlichem Weg eher, sich dir mitzuteilen, als wenn du sie direkt darauf angesprochen hättest.

    Ich finde es auch übrigens keineswegs komisch, dass dich das Ganze beschäftigt, und ich fände es genauso wenig komisch, wenn du an ihr interessiert wärst.
     
    #10
    User 4590, 7 Oktober 2006
  11. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Den schleichenden Verdacht habe ich auch immer wieder. Aber es ist mir im Grunde egal, weil ich keine Beziehung zu ihr möchte.

    Eine Fixierung lass ich mir noch anhängen. Ich glaube aber nicht, dass sie ungesund ist. Sie ist wohl im Moment nicht mehr hilfreich, wenn nicht sogar.... vielleicht doch ungesund, okay. Geht mir dabei ja gerade nicht so gut.

    Ich vermute einfach mal, dass es eine Abwandlung von meinem "ich-such-mir-frauen-wo-unter-garantie-nichts-zu-holen-ist"-Syndrom ist. Früher warens Frauen, in die war ich verschossen und von denen wollte ich deswegen auch was. Seit ich da mein "Syndrom" aufgedeckt habe, sucht es sich wohl neue Wege. So wie jetzt. Ich war früher schon nicht der beste, wenn es darum ging den Absprungpunkt zu erkennen. Zumindest werde ich besser und - was ich als wesentlich Verbesserung empfinde - wenn ich Mails schreibe, dann sind sie inzwischen weder zynisch, noch sarkastisch, noch sonst wie in irgendeiner Form angreifend.

    Hast aber schon recht, ich sollte mich jetzt erstmal wieder auf die Anderen konzentrieren und einfach mal das Vorleben was ich für mich beanspruche.

    Dieses "klein" fühlen ist vielleicht auch ein Zeichen, dass ich ganz dringend jetzt den Absprung brauchte. Das hab ich mit der Mail jetzt gemacht und ich hab die Absicht, jetzt erstmal sie betreffend eine ganze Weile nichts mehr zu tun.



    Ich finde die Beschreibung gar nicht so schlecht. Ist tatsächlich so, dass ich mich zwar irgendwie verguckt habe, aber mehr als nur mit ihre reden und ein wenig Körperkontakt kann ich mir mit ihr sogar nicht vorstellen. Da setzt es dann bei mir irgendwie aus.


    Finde ich auch. Ich hatte überlegt, ob ich es direkt anspreche oder das per Mail mache. Hatte mich dann für die Mail entschieden, weil ich sie direkt schreiben konnte und vor allem in Ruhe meine Worte wählen konnte. Da war dann die Gefahr nicht so groß, dass ich mich im Ton und Wort vergreife und mich aufführe wie die Axt im Walde. Die bisherigen mündlichen Erfahrungen mit ihr haben mich zusätzlich darin bestärkt.
    Ich glaub zwar nicht, dass bei ihr schriftlich mehr raus kommt. Aber wer weiß, einfach mal Abwarten. Ich muss jetzt natürlich mit der Angst vor ihrer Reaktionen leben, wenn ich in mein Postfach schaue oder sie vorher wieder sehe.
     
    #11
    Gravity, 7 Oktober 2006
  12. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    So. außer einer Offline-Meldung von heute morgen:

    ...gibts noch keine weitere Reaktion von ihr. Das "habe gesessen" bezieht sich auf den Anfang meiner Mail, wo ich geschrieben hatte "ich hoffe, du sitzt". Ich seh das jetzt mal als Empfangsbestätigung. Ich glaube aber noch immer, dass dazu nicht mehr kommen wird.

    Allerdings macht sich bei mir jetzt auch ein wenig die Angst breit, die ich schon immer hatte; das nach einem groben Wort, einer Kritik oder einmal sauer sein, mein Gegenüber für immer verschwindet und nicht mehr mit mir zu tun haben will. Im Moment beziehe ich das aber nicht nur auf sie, sondern hab auch Angst, dass sich die ganze Clique deswegen von mir abwendet. Blöde Angst, halte ich im Kopf für nicht sehr wahrscheinlich.
    Und ich hab Angst, dass sie mit den anderen darüber spricht und ich mir dann wieder so taktlose Kommentare anhören darf. Außerdem wärs wieder die Situation, dass sie mit anderen über persönliche Dinge spricht, aber nicht mit mir. Und die anderen machen das vielleicht genauso, untereinander reden sie - aber nicht mit mir. In dem Fall müsste ich mich Fragen, was mach ich falsch?

    Ich glaub, dass ich dabei noch ein zusätzliches Problem hab: Meine Minderwertigkeitskomplexe aus der Vergangenheit. Die machen mir jetzt Angst und die machen das wohl auch mir ihr so dramatisch. Da werd ich mich wohl einfach zusammenreißen müssen und mir nicht solche "Filme" ausdenken.

    Ein wenig Sorgen macht mir auch, dass ich nicht weiß, wie es weitergehen soll. Vermutlich, weil ich jetzt einen neuen Weg eingeschlagen habe und mit dem alten Verhalten durch die Mail so radikal gebrochen habe. Ich frage mich, ob das die richtige Entscheidung war. Ich denke aber schon, so wie vorher konnte es nicht mehr weiter gehen. Die Alternative wäre natürlich gewesen, dass ich die ganze Sache hätte fallen lassen können und nie wieder ein Wort oder Gedanken darüber verliere. Vielleicht geht es ja jetzt so weiter.

    Vielleicht sollte ich mir auch erstmal ein wenig Urlaub von ihr und der ganzen Clique gönnen. So etwa drei bis vier Wochen. Dann gehts mir vielleicht auch wieder was besser und bin auf andere Gedanken gekommen.
     
    #12
    Gravity, 7 Oktober 2006
  13. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    So wie sie sich Dir gegenüber Verhalten hat, war das absolut nicht Deinen Hoffnungen und Erwartungen entsprechend. Verständlicherweise bist Du dann enttäuscht und zum Teil auch sauer. Ist irgendwo ja logisch.

    Jetzt kommt leider das ganz große aber: Sie hatte mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht die geringste Ahnung von Deinen Erwartungen.

    Die Beziehung scheint mir eher einseitig zu sein. Du achtest in ganz anderem Maß darauf, wie Euer Verhältnis ist, wie viel Du mit ihr redest, wer sich gegenüber dem anderen wie verhält. Sie tut das wahrscheinlich genauso wenig wie jemand anders aus der Clique. Du bist eifersüchtig auf die Aufmerksamkeit die andere bekommen und enttäuscht wenn sie Dir nicht genügend Beachtung schenkt.

    Durch Dein Mail weiß sie jetzt wohl ungefähr, was Du von ihr erwartest. Aber das ist natürlich schon einem "mit der Tür ins Haus" fallen gleichzusetzen.

    Der leicht ungesunden Fixierung würde ich durchaus zustimmen. Dadurch das Du jeden sie und Dich betreffenden Schritt so argwöhnisch begutachtet hast, hast du es Dir mit Sicherheit wesentlich schwerer gemacht. Statt Dich einfach locker mit ihr umzugehen und Dich zu freuen, wenn Du mit ihr reden konntest, hast Du Dich geärgert, dass sie Dich vorher nicht entsprechend Deiner Ziele beachtet hat. Du beziehst fast jeden Ihrer Schritte auf Dich (x spricht mit z, berührt ihn; hat sie bei mir nicht gemacht, außerdem hat sie soundsoviel Sätze mehr mit ihm gewechselt). Mit wem sie wie lang spricht hat eigentlich nichts mit Dir zu tun. Es enthält an sich keine Wertung über Dich, Du legst diese Wertung in ihr Verhalten hinein.

    Du warst der realen Beziehung zwischen euch schon etliche Schritte vorraus. Du warst sauer, hättest aber allerhöchstens einen Grund sauer zu sein, wenn euer Verhältnis eben schon längst so weit gediehen wäre, wie Du Dir das eigentlich erhofft hattest. Ich fürchte, das ist jetzt sehr irritierend für sie.

    Es sich zu wünschen ist völlig legitim. Es zu verlangen wäre vermessen. Das ist definitiv zu viel.
     
    #13
    metamorphosen, 7 Oktober 2006
  14. Renner
    Gast
    0
    ich persönlich denke das du schüchtern bist und mit der zeit deine gefühle versucht hast zu unterdrücken indem du nicht mehr versuchst
    eine Beziehung(meine eine liebesbeziehung nicht die freundschaftliche,denn das gelingt dir denke ich schon)zu erlangen bzw. zu flirten im eigentlichen sinne.

    versuch deine blockaden abzuwerrfen auch wenn man mal rüchschläge erleidet und versuch dich auch offen und ehrlich echten freunden anzuvertrauen,wo deine probleme liegen und was du dir eigentlich wirklich von herzen her wünschst.

    das ist meine persönliche meinung.nehms mir bitte nicht krumm wenn nicht so ist.soll nur eine hilfestellung sein dich selbst zu finden.

    mfg renner
     
    #14
    Renner, 8 Oktober 2006
  15. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    So, nach zwei ICQ-Sitzungen und einer Mail zwischen durch ist es nun amtlich: Für mich ist bei ihr nichts zu holen. Ich hab auch weiterhin keine Antworten bekommen, nicht mal ihre Sichtweise geschildert bekommen. Sie schrieb zwar, dass sie mich mag - und das glaube ich ihr auch. Aber wir haben offensichtlich völlig verschiedene Arten dieses "mögen" auszudrücken. Und wohl auch absolut andere Ansichten dazu, wie man miteinander umgeht und spricht.

    Ich habs versucht. Mehrfach. Hab es angesprochen. Und hab mich Kritik und Diskussion gestellt. Ich hab riskiert, dass sie sauer ist, hab mich ihrer schlechten Stimmung gestellt und.... bin nun davon überzeugt, dass der aktuelle Stand unseres Verhältnisses die Spitze darstellt und für mich nicht mehr zu holen ist.

    Ich werde damit auf den Stand zurückkehren, den ich vor einem dreiviertel Jahr hatte. Man spricht nicht miteinander, nur das nötigste was die Höflichkeit verlangt. Ich finde, dass ist ein seltsames "mögen", aber es scheint auch der kleinste gemeinsame Nenner zu sein.


    Zeit sich wieder um andere zu kümmern.
     
    #15
    Gravity, 12 Oktober 2006
  16. Renner
    Gast
    0
    immer nach dem motto:wer nicht will der hat schon.wer kein gutes verhältnis zu einem haben möchte und wenn es um zumindest ein freundschaftliches hallo geht,muss man nicht als freund ansehen dem man hinterher laufen muss.

    das wäre mein senf dazu :smile:

    gruß renner
     
    #16
    Renner, 13 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - gemocht wollen 22jährigen
keenacat
Kummerkasten Forum
24 Januar 2008
5 Antworten