Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eltern/Familie Genervt von der Schwester meines Freundes

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 87316, 23 Juli 2009.

  1. User 87316
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    103
    1
    nicht angegeben
    ------------------------------
     
    #1
    User 87316, 23 Juli 2009
  2. Azoran
    Azoran (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    62
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Familienfrieden schön und gut, aber sowas würd ich ums verrecken nicht mitmachen.
    Ich würde den Kontakt relativ einschrenken, und wenn du was machst was sie stört bzw sie sich wieder irgendwo ausheult, würd ich ihr deinen Standpunkt erklären und wenn sie es nicht verstehen will, dann soll sie denken was sie will.
    Aber ich bin bei sowas sowieso immer ziemlich gnadenlos :grin:
     
    #2
    Azoran, 23 Juli 2009
  3. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.454
    598
    6.770
    Verheiratet
    Hey Ereshkigal!
    Ich finde es sehr löblich, wie geduldig du die Sache getragen hast. Ich stelle es mir vor Allem sehr schwierig vor mit allen zusammen unter einem Dach gelebt zu haben. Die Dynamik geht ja letztlich auch dahin, dass du immer in der Mitte gestanden hast.

    Der Vorteil ist, dass du das jetzt nicht mehr hast!
    Mich würde vor Allem interessieren, wie dein Freund zu seiner Mutter und seiner Schwester steht, von dem hast du relativ wenig geschrieben obwohl du ja letztlich mit ihm zusammen bist und nur DURCH ihn mit dieser Familie zu tun hast.

    Du solltest dir genau überlegen, was du eigentlich willst. Ich lese jetzt aus deinem Text erstmal heraus, dass du keinen gesteigerten Wert darauf legst mit den beiden Damen mehr als notwendig zu tun zu haben. Dann ist die lösung ganz einfach: sag ihnen was, was sie dazu bringt sich (erstmal) nicht mehr zu melden. Ziel erreicht...Das ganze geht sogar höflich und fair, so dass dir niemand was vorwerfen kann...

    Ich an deiner Stelle würde ich den beiden Damen auf höflich bestimmte Art und Weise sagen was dir nicht passt. Sowas á la "Nein, ich finde es nicht in Ordnung, nach allem was ich/wir für euch getan haben, so behandelt zu werden. Wenn jemand ein Problem mit mir/uns hat, kann sich derjenige jederzeit und gerne an mich/uns wenden. Wenn mich aber die Mutter einer 20 (?) Jährigen bei mir meldet und sich beschwert, dass ich unhöflich zu ihrem Kind gewesen währe, dann IST diese 20 Jährige eben auch ein Kind. Ich ertwarte aber auch, dass Kinder mit mir reden können...gebissen habe ich sie nie sondern hautsächliche ihre Unterwäsche gewaschen, während sie zwischen Studium und Abi zu viel zu tun hatte um das zu machen. Ich ertware jedenfalls eine Entschuldigung für die Art und Weise, wie ich zuletzt am Telefon angegangen wurde."

    Wahlweise kann man das auch abschwächen...

    Stille kann manchmal sooo entspannend sein :smile:

    Grüße

    Damian
     
    #3
    Damian, 24 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. eim_mädel
    eim_mädel (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    103
    43
    5
    nicht angegeben
    Ich kenn das auch, dass die Mutter sich immer noch in die Angelegenheiten der Kinder (20+23) einmischt, ist bei meinem Freund so. Zum Glück wohne ich nicht bei denen und wenn ich dort bin halte ich mich aus deren Streitereien raus. Wenn man mir über 2 Ecken sagt, versuche ich das zu ignorieren, weil dann hat der "überbringer" meist auch schon seine Meinung mit ins Spiel gebracht und der eigentlcihe Übeltäter kann alles bestreiten und dann hat man mit Klärungsversuchen mehr Stress als mit dem Versuch das einfach zu ignorieren.
    Ich würde die Schwester von deinem Freund auf die Vorwürfe ansprechen, bzw. ihr klarmachen was du für sie getan hast. Aber wenn sie das nicht einsieht, würde ich den Kontakt beschtänken, was jetzt bei räumlicher Distanz nicht zu schwer sein sollte.
    Das gleiche der Mutter deines Freundes zu sagen dürfte schwerer sein, weil sie das sicher auch schon von ihrem Sohn gehört hat und sich das von einer dritten Person wschl. nicht sagen lässt. Aber auch hier würde ich den Kontakt reduzieren.
    Zuviele Schuldzuweisungen und darauf folgende Diskussionen würde ich aber vermeiden, das zieht nur mehr Stress nach sich...
     
    #4
    eim_mädel, 24 Juli 2009
  5. User 87316
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    162
    103
    1
    nicht angegeben
    -----------------------------------------------
     
    #5
    User 87316, 25 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Genervt Schwester meines
Izzy99
Kummerkasten Forum
22 September 2015
7 Antworten
Sechszwanzig
Kummerkasten Forum
10 Juli 2015
5 Antworten
RubyTuesday
Kummerkasten Forum
6 März 2013
10 Antworten
Test