Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Genetischer Fingerabdruck

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von ProxySurfer, 19 Januar 2005.

  1. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    652
    Single
    Nach dem Fall Moshammer fordern ja Politiker u.a., daß die DNA-Analyse (genetischer Fingerabdruck) stark ausgeweitet wird. Was meint ihr dazu? Alles so lassen wie bisher (alle Sexualstraftäter und Schwerkriminelle)? Oder auf alle Täter ausweiten (d.h. auch Schwarzfahrer, Ladendiebe, u.ä.)? Oder gar von der gesamten Bevölkerung Proben nehmen?
     
    #1
    ProxySurfer, 19 Januar 2005
  2. Dr. Tell me
    Verbringt hier viel Zeit
    199
    101
    0
    nicht angegeben
    also ich bin der meinung dass man mindestens von den straftätern die dna speichern sollte... wiederholungstaten sind ja auch nicht selten auch wenn jetz irgendjemand kommt und behauptet "einmal knacki immer knacki"... die leute hätten überlegen sollen was sie tun und nich motzen wenn man ihre dna speichert nachdem sie ne straftat begangen haben - die dna von allen menschen zu speichern würde glaube ich nich viel bringen, da das raussuchen dann noch länger dauern würde als beim erkennungsdienst... ausserdem wäre es zu kostenaufwendig...

    zum fall moshammer finde ich solche dinge absolut scheisse...

    Telli
     
    #2
    Dr. Tell me, 19 Januar 2005
  3. Muli83
    Muli83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke ab einem gewissen "Kriminalitätslevel" könnte man bestimmte Straftäter erfassen, nicht die Frau die zum 10ten mal bei Karstadt ne Zahnbürste klaut, aber alle, die irgendwie in Richtung "Gewalttaten", Einbrüche etc. auffällig werden.

    Aber der "genetische Fingerabdruck" kann niemals als alleiniges Beweismittel dienen. Im Gegensatz zum echten Fingerabdruck muss man ja noch nichtmal am Tatort gewesen sein, wie z.B. für einen Fingerabdruck an einem "Ortsfesten Gegenstand". Ansonsten würde es wohl schnell passieren, dass Leuten irgendwelche Taten durch "Köder" (Haare, Hautschuppen o.ä.) angehängt werden ..

    Kurzfassung:
    Zur Erfassung von wirklich kriminellen Straftätern ja, aber eigentlich nur im Rahmen, wie es derzeit schon mit Fingerabrücken geschieht, im Prinzip könnte man diese Datenbank doch einfach erweitern !?
     
    #3
    Muli83, 19 Januar 2005
  4. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Also ich bin auf jeden Fall dafür von allen Straftätern eine Probe zu nehmen.

    Oft fängt es ja mit "kleinen" Dingen an und erst später wird jmd. vll. zum Mörder. Und solange jmd. doch keine Straftaten mehr begeht passiert ihm ja auch nichts.
    Wobei, bei einem einfachen Ladendiebstahl muss es dann auch wieder nicht sein.

    Ob man jetzt von jedem Menschen eine Probe nehmen soll, dazu bin ich geteilter Meinung.
    Einerseits wäre es dann sehr einfach, Morde aufzuklären, andererseits finde ich ist das defintiv doch etwas zuviel des Guten.


    @ Dr. Tell me: ja, sowas finde ich echt extrem heftig und total unverschämt.
    Genauso, wie das jetzt wieder jeder anfängt, schlecht über ihn zu reden.

    Aber solch eine Werbung... absolut geschmacklos.
     
    #4
    User 12616, 19 Januar 2005
  5. DocLove
    Gast
    0
    Ich denke, dass es durchaus sinnvoll wäre einen genetischen Fingerabdruck von Straftätern (Straftaten schweren Ausmaßes) zu nehmen und diesen zu speichern. Somit könnte bei Wiederholungstaten das Material vom Fundort (sofern man welches findet) mit einer Datenbank abgeglichen werden und ließen die Täter ließen schneller ermitteln!
     
    #5
    DocLove, 19 Januar 2005
  6. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    4.942
    198
    652
    Single
    Ich finde, es genügt, die DNA von allen Sexualtätern und wirklich vorsätzlich Kriminellen zu sammeln. Schwarzfahrer oder Alkoholsünder im Straßenverkehr (u.ä. Kleindelikte), die eine Strafe bekommen, gehören nicht in eine DNA-Datei.
     
    #6
    ProxySurfer, 19 Januar 2005
  7. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Genau, macht ja auch sinn von irgendwem der z.b. den Straftatbestand der "Computer Sabotage" erfuellt eine DNA Probe zu nehmen. Oder von einem Ruhestörer oder einem Raubkopierer oder oder oder ....

    Hey lass uns doch gleich von allen neugeborenen ne DNA Analyse machen und Fingerabdruecke nehmen und ihnen nen Chip implantieren (damit kann man das kind dann orten wenns mal entführt wird oder spaeter den Chef gucken lassen ob der Angestellte mit Krankenschein auch wirklich zu hause ist)

    Aber mal ernsthaft. Es gibt Straftaten (Sexual verbrechen, Gewalt verbrechen ect) wo man das ruhig ausweiten koennte. Aber generell bin ich da dagegen weil keiner weiss was mit den Daten passiert, wer alles auf die Daten zugriff hat und in welcher Form sie gespeichert werden.
    Das das mit den richtlinien nicht klappt sieht man ja schon heute daran das komischerweise die GEZ immer genau weiss wer wann von wo nach wo gezogen ist und bei den Leuten vor der Tuer stehen und denen Briefe schreiben. Woher haben sie die Adressen? Vom Einwohnermeldeamt ... mir welchem Recht kommen sie an die Adressen?

    Dann bekommt bald die Krankenkasse gleich noch ne Kopie der GenDaten und der Arbeitgeber .... danke nein!

    Interessant hierzu waehre noch: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/19/19262/1.html

    Am besten machen wir das dann so wie in England ... da werden auch gleich noch die Verwanten des täters in der Datei mit erfasst ...

    Willkommen in "Gattaca" oder doch lieber im "Minority Report"?
     
    #7
    BadDragon, 20 Januar 2005
  8. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    @ BadDragon:
    Ich habe doch extra gesagt, von z.B. einem Ladendieb ist es allerdings wiederrum nicht nötig.
    Dann meine ich das auch im Bezug auf Raubkopierer oder so.

    Aber man muss ja auch nicht nur von denen eine Probe nehmen, die eh schon wen umgebracht oder vergewaltigt haben. Man muss halt einen guten Mittelweg finden, finde ich.
     
    #8
    User 12616, 20 Januar 2005
  9. Corran
    Corran (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    Verheiratet
    Also dieses Thema ist schon heikel, ich bin ja mal gespannt, wie das ausgeht, denn unsere Richter haben sich doch schon ein Eigentor geschossen in der Diskussion um genetische Tests.

    Beispiel: Ein Mann weiß nicht ob er der Vater des Kindes ist, macht heimlich einen Test, der beweist das Gegenteil und gut... Pustekuchen, genetische Tests sind ohne die Zustimmung des Betroffenen nicht mehr vor Gericht gültig.
    Das bedeutet aber auch, das ein straffällig Gewordener sich nicht mehr einen genetischen "Fingerabdruck" abnehmen lassen braucht, oder wenn vorher geschehen, dieser dann wenn ohne Einwilligung des Betroffenen, nicht vor Gericht zählen darf, Grundrecht auf (wie heißt das noch genau) informelle Selbstbestimmung.

    Grünen Parteichefin Claudia Roth: " Es müsse aber immer abgewogen werden zwischen dem Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung und dem Interesse an öffentlicher Sicherheit. Nicht alles, was möglich ist oder wäre, ist im Rechtstaat auch gerechtfertigt"

    So, das heißt, wenns für den Staat Geld kostet (Vaterschaftsklagen, Vater zahlt nicht mehr für das uneheliche Kind, somit ist der Staat gefordert, wenn die Mutter das nicht zahlen kann) dann kommt das Grundrecht zum tragen,
    wenns um Sicherheit geht, dann pfeifen wir aufs Grundrecht.... oder was ??

    Ein anderer Fall (fiktiv):
    Ich gehörnter Ehemann, will meine Frau zur Strecke bringen, besuche meinen ätzenden Nachbarn, geh dort aufs Klo, nehme Haare von Ihm aus der Bürste mit, evtl finde ich noch Schamhaare bei der Toilette, wer weiß, mach meine Frau kalt, lasse die Haare beim Opfer.... DNS Analyse ...
    zack Nachbar im Gefängniss.....

    Der Gedanke lässt sich in diese Richtung weiterspinnen, man braucht nun keine Fingerabdrücke mehr , etwas Haut oder Haare langt dann, wenn der DNS-Beschuldigte kein Alibi hat .... na Prost Mahlzeit...

    Andererseits lassen sich Gewaltverbrecher dadurch wirklich schnell identifizieren...

    ohhohhh dä fällt mir ein Bericht im Fernsehn ein, kurz nach dem Mauerfall, als die Archive der Stasi geöffnet wurden, da wurde bekannt, das sich "auffällige" Personen auf ein Baumwolltuch setzen mussten, ihre Genitalien abwischen, für die Hundestaffel, so konnten diese Leute schneller gefunden werden...... EIN AUFSCHREI DER POLITIKER .... verletzung der menschlichen Würde, so etwas oder ähnliches würde es in der Bundesrepublik NIE geben..... hehe herzlich willkommen im Heute.

    Ich bin mal gespannt, wie sich das entwickelt, einerseits ist es gut, wenn man dadurch Verbrecher schnell überführen kann, andererseits haben wir ja auch Grundrechte...

    Aber solange auffällige Pädophile immernoch frei rumlaufen oder Freigang bekommen dürfen, ist hier im "Rechstsystem" was faul....

    Gruss
    corran (immernoch uneinig)

    PS:
    Das gehört in die Rubrik:
    Der Staat kassiert kräftig mit.... darum sind die Datenschutzrichtlinien egal, bzw werden einfach nicht ernst genommen.... warte mal ab, im April 2005 ist der Internetzugang GEZ pflichtig, und wird zusätzlich zu Radio und TV berechnet wie wohl die GEZ an die Daten rankommt ????
     
    #9
    Corran, 20 Januar 2005
  10. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Richtig, ich wollte damit auch nur verdeutlichen wie unsicher doch die Daten sind und was damit so gemacht wird wenn am ende doch der Staat was davon hat und wenn ich dann so an DNA Analyse und Krankenkassen denke .... da denk ich an nix gutes.
     
    #10
    BadDragon, 20 Januar 2005
  11. Freak2280
    Freak2280 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    424
    101
    1
    vergeben und glücklich
    sehe ich ganz genauso
     
    #11
    Freak2280, 20 Januar 2005
  12. ATS21
    ATS21 (34)
    kurz vor Sperre
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    Ach, ein Polizeibeamter der logisch und vernünftig denkt! Sehr schön!! Aber mal Spaß beiseite. "Big brother's watching you" ist keine "Phantasie"! Wie Eric|Draven schon schrieb, die meissten von Euch sind bereits gläserne Bürger. Auch unwissentlich.
     
    #12
    ATS21, 20 Januar 2005
  13. Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    Da der genetische Fingerabdruck keine Informationen über die Person selber preisgibt, wie z.B. Krankheiten etc, finde ich es ok, wenn alle registriert würden. Es ist zwar eindeutiges Material, sagt aber nichts über einen aus, von daher, mir egal.
     
    #13
    Lenny85, 20 Januar 2005
  14. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Eben das ist das Problem ein Haar am falschen platz verlohren und schwups biste in der Fahndung mit einbezogen und wehe du warst dann an dem Abend allein zu hause und kein Alibi .

    Das seh ich genauso aber auch nur bei Gewelttätern.

    Das schlimme is die meisten Menschen merken es nicht mal. Wieviele haben ne Payback Karte und machen da auch noch freiwillig mit? Scheint ja toll zu sein wenn x Firmen wissen "Was kauft er wo?" "Welche Preisklassen kauft er?" "Wann kauft er?" "Wieviel im durchschnitt kauft er?" "Kauft er immer das gleiche?" und "Mit welcher Werbung begluecken wir ihn heute mal?"

    Bald wirds noch besser da bekommen Produkte "Chips" eingebaut mit dene kann man sie ORten. Ist in erster linie dafuer da das der Supermarkt schnell ohne ausm Buero zu gehen mal feststellen kann wieviel Milch noch im Regal steht. Aber wer weiss wie weit die Chips dann so funken? Dann kommt bald der Peilwagen und faehrt bei mir vorbei und weiss wieviel Jogurt, Milch und Kaese ich noch hab.

    Ach tut er das nicht?
    Da hab ich aber anderes gehoert und gelesen.
     
    #14
    BadDragon, 20 Januar 2005
  15. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Och das wird erst harmloser von statten gehen.

    - Zur entlastung der Krankenkassen haben wir denen mal zugriff auf die Datenbank gewaehrt. So koennen diese nun schon viel frueher feststellen welcher Mensch ggf irgendwann mal an irgendwelchen krankheiten leiden wird.
    - zur entlastung der Aerzte und zur kosten senkung haben wir den Genetischen-Fingerabdruck nun auch auf der neuen Elektronischen Krankenkassenkarte gespeichert.

    ect ect ...
     
    #15
    BadDragon, 20 Januar 2005
  16. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    4.942
    198
    652
    Single
    @ Corran:
    Woher weißt du daß ab April der Internetzugang GEZ-pflichtig wird? Ich hab davon noch nix gehört. Oder ist das nur satirisch gemeint?? Falls das doch stimmt (ich hoffe nicht!): Was wird denn mit dem Geld finanziert? Bei der jetzigen GEZ ist es klar: ARD, ZDF, dritte Programme. Aber Internet-GEZ?? :mad:
     
    #16
    ProxySurfer, 20 Januar 2005
  17. Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    Moooment ich rede nicht von DNA, die an Tatorten gefunden wird. Sondern von der, die man für die registrierung zur Verfügung stellen müsste. Meinte jedenfalls meine Schwester, studiert Biologie und so Zeugs. Deshalb keine Garantie. Was ich sagen will, ist, solange man nichts macht, kann es einem egal sein, denn mit der DNA selber machen die ja nix und können nichts entnehmen. Nur wenn sie halt mit Fingerabdrücken, Haaren etc verglichen wird, und es die gleiche ist, können sie aus den Haaren was entnehmen. So hab ich das verstanden, keine Garantie.
     
    #17
    Lenny85, 20 Januar 2005
  18. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Nur weil du nicht Paraniod bist heist es nicht das sie nicht hinter dir her sind. :grin:
    Was du da sagst heist nix anderes als: Och solang mich das nich betrifft ist mir das egal.
    Was aber wenn es dich irgendwann betrifft und sei es nur aus einem irrtum herraus? Was dann? Wenns einmal eingefuehrt ist wirds 100% nicht wieder abgeschafft werden und dann? Ists dir dann immer noch egal?

    Offtopic aber:
    Die am Freitag von den Ministerpräsidenten beschlossene Rundfunkgebühren-Pflicht für Computer mit einem Internetanschluss erregt die Gemüter. Doch während Wirtschaftsverbände und die Berliner Regierungsopposition weiter scharfe Kritik an der Einführung einer "verkappten Internet-Steuer" üben, wissen die Medienpolitiker der Bundesländer mit dem von ihnen ausgelösten Aufruhr wenig anzufangen."Zum ersten gilt die Gebühr für Internet-Rechner erst ab 1. Januar 2007", Referent für Medienwirtschaft in der Sächsischen Staatskanzlei, gegenüber heise online eine anders lautende Meldung der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom Wochenende richtig.
    Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/52024&
    oder: http://www.heise.de/newsticker/meldung/51982&
     
    #18
    BadDragon, 21 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Genetischer Fingerabdruck
Fee1311
Umfrage-Forum Forum
30 Mai 2012
22 Antworten
anonymous6
Umfrage-Forum Forum
24 Juli 2010
8 Antworten