Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gentechnik: Evolutionssprung oder Ende des Individuum

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von dubAUT, 25 Juni 2006.

  1. dubAUT
    dubAUT (33)
    kurz vor Sperre
    521
    0
    2
    Single
    Guten Morgen :smile:

    In den letzen Wochen und Monaten hört und liest man immer öfter von Gentechnik und deren Folgen. Klonschaf Dolly hat bei vielen Menschen großes Entsetzen ausgelöst und genetisch veränderte, gezüchtete Zellen gelten bei vielen Wissenschaftlern als hoffnungsvollste Möglichkeit um Krankheiten wie Krebs zu heilen.

    Da ich mit großer Freude festgestellt habe, dass man in diesem Forum auch angeregte Diskussionen abseits von Intimrasur und Blowjob-Varianten führen kann, möchte ich folgende Frage in den (virtuellen) Raum stellen:

    Ist die Gentechnik einfach der nächste, logische evolutionäre Sprung oder das Ende des Individuum? Wie steht ihr zu dem Thema Klonen und gentechnisch veränderter Nahrungsmittel?

    #Hannes#
     
    #1
    dubAUT, 25 Juni 2006
  2. Kleine Wolke
    Verbringt hier viel Zeit
    603
    101
    0
    Single
    Ich halte nicht viel von Gen-Technik. Es mag vielleicht sein das dadruch Krankheiten wie Krebs bis zu einem gewissen Grad geheilt werden können, aber meiner Meinung nach spielen wir Gott.

    Es ist nicht Sinn der Forschung, herauszufinden wie ich eine Gurke gentechnisch so verändern kann, das sie gelb, blau und ohne Kerne ist.
    Ebenso wenig, Stammzellen zu klonen, womit dann später ein durchgenknallter Wissenschaftler einen "Über"menschen klont.
    Wissenschaftlicher Fortschritt ist schön und gut, aber in Form kann es sehr gefährlch werden.
     
    #2
    Kleine Wolke, 25 Juni 2006
  3. dubAUT
    dubAUT (33)
    kurz vor Sperre Themenstarter
    521
    0
    2
    Single
    Um deine Antwort einmal philosophisch zu betrachten: Wer entscheidet, was Evolution ist und was nicht? Warum nehmen wir Menschen uns immer aus dem Komplex der "Natur" heraus? War es nicht auch die Evolution, die dem Menschen Fähigkeiten verliehen hat um Gentechnik (erfolreich) anzuwenden?

    Ich bitte euch, meine Postings in diesem Fall völlig wertfrei zu betrachten und zu entschuldigen, dass ich mich selbst (noch) nicht zu meiner eigenen Frage geäußert habe. Ich möchte eine möglichst unvoreingenommene Diskussion ermöglichen.

    #Hannes#
     
    #3
    dubAUT, 25 Juni 2006
  4. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Man muss Gentechnik mal ganz klar differenzieren. Die Gentechnik steckt noch in ihren Kinderschuhen. Um die Jahrtausendwende war man ja noch ganz stolz das Genom zu erforschen und damit alles über den Menschen zu erfahren. Und was hats gebracht, nichts. Die ganzen genomic firmen sind pleiten. Milliarden sind den Bach runter.

    Von Gott spielen und der gleichen sollte man daher noch gar nicht reden. Man nehme hier mal wieder diesen tollen koreanischen Wissenschaftler als Beispiel. Viel Prahlerei, und letztendlich die Forschung wieder um Jahre zurückgeschmissen.
    Genverändertes Gemüse sehe ich noch recht positiv. Man könnte damit wesentlich mehr tun, als man bisher tut.

    Und genetisch veränderte Säugetiere sind in dem Sinne noch Zukunftsmusik. Dolly ist geklont, mehr nicht. Klonen ist nichts "besonderes". Aber was hat man davon? Dolly altert schneller.

    Diese ganzen Diskussionen ob Gentechnik als Gut oder Schlecht zu bewerten ist, sollte man hinten anstellen. Also warten bis es so weit ist. Der normale Bürger steht dem natürlich kritisch gegenüber. Ihn betrifft es ja nicht. Aber wieviele kranke Menschen sehen darin ihre Hoffnung?

    Letztendlich kann man heute nur die selbe Diskussion wie mit der Stammzellforschung führen. Eine Diskussion über genetische Manipulation ist noch nicht möglich. Wir kennen noch nicht deren Möglichkeiten!!!
     
    #4
    Doc Magoos, 25 Juni 2006
  5. dubAUT
    dubAUT (33)
    kurz vor Sperre Themenstarter
    521
    0
    2
    Single
    Ich bin generell der Meinung, dass man die Diskussionen möglichst früh führen sollte, möglichst bevor man vor die ersten (vollendeten) Tatsachen gestellt wird. Weiters denke ich, dass der normale Bürger - wie bei so vielen anderen Dingen - garnicht den Einblick hat und nicht wirklich entscheiden kann, ob er nun gentechnisch veränderte Lebensmittel konsumiert oder nicht, da die Kennzeichnungspflicht nicht wirklich umfassend kontrolliert werden kann.

    #Hannes#
     
    #5
    dubAUT, 25 Juni 2006
  6. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Genau das meine ich ja. Warum soll man eine Diskussion über etwas führen, von dem man keine Ahnung hat? Ich sehe mich aus studientechnischen Gründen in diesen Gebieten schon als recht gebildet an. Trotzdem möchte ich mir nicht anmaßen, über etwas zu diskutieren was technisch noch nicht möglich ist, oder nie möglich sein wird.
    Man hat noch nichtmals erforscht, wie es exakt genetisch zur Ablesung von Proteinen kommt.
    Warum also über etwas abwiegen, was es noch nicht gibt.

    Ich möchte dir hiermit aber nicht deine Diskussion abwürgen. Gentechnik wird in unserer Zukunft bestimmt einen hohen Stellenwert haben. Nur welchen, und ob dieser ethisch vertretbar ist, lässt sich doch heute noch gar nicht absehen.
     
    #6
    Doc Magoos, 25 Juni 2006
  7. dubAUT
    dubAUT (33)
    kurz vor Sperre Themenstarter
    521
    0
    2
    Single
    Danke für deinen Beitrag :smile: Ich hätte dir garnicht unterstellt, dass du meine Diskussion abwürgen möchtest.

    Auch wenn wir im Moment wohl kaum abschätzen können, welche (Un-)Möglichkeiten die Gentechnik für die Menscheit brigt ist es nicht falsch schon im Vorfeld über spekulative Einsatzzwecke zu diskutieren. Um das mit einem Beispiel zu ilustrieren: Es hilft den Opfern von einem AKW-Unfall herzlich wenig, wenn im Nachhinein darüber diskutiert wird, ob es sinnvoll war das AKW zu bauen, was dafür und was dagegen gesprochen hat. Ich hoffe du weißt, was ich meine - auch wenn ich es womöglich etwas laienhaft ausdrücke.

    #Hannes#
     
    #7
    dubAUT, 25 Juni 2006
  8. Schlumpf Hefti
    Benutzer gesperrt
    667
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich fände es ethisch nicht vertretbar die Möglichkeiten der Gentechnik nicht zu nutzen. Es geht nicht darum blaue Gurken oder Wurstbäume zu züchten, sondern daß man so z.B. Getreide bekommen kann, welches auch mit wenig Wasser gute Ernten abgibt und resistenter gegen Schädlinge ist.
    Viele vergessen bei der Ethikdiskussion auch, daß der Mensch schon seit Ewigkeiten Gentechnik betreibt, aber eben in geringerer Geschwindigkeit. Was glaubt ihr was Züchtung bei Pflanzen und Tieren bewirkt? Genau das gleiche macht die Gentechnik, aber eben schneller und gezielter.
    In der Medizin gibt es sicher auch viele Möglichkeiten. Wenn der Mensch die Fähigkeiten besitzt sich selbst so das Leben zu verbessern, dann soll er sie auch nutzen. "Wir dürfen nicht Gott spielen" halte ich für eine recht ignorante Einstellung, die Religionsfreiheit sollte schon geachtet werden!
     
    #8
    Schlumpf Hefti, 25 Juni 2006
  9. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Gentechnik ja - aber nur in der Medizin.

    Aber soviel Gengemüse was wir uns alle täglich reinziehen...
     
    #9
    xoxo, 25 Juni 2006
  10. BlackHorse
    BlackHorse (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    Single
    Gentechnik das verändern von erbmaterial.... ich persönlich habe gegen die gentechnik gestimmt denn es wird etwas verändert in der pflanze so dass sie z.b eine krankheit nicht mehr bekommt aber das was verändert wird weiß niemand wie es sich vererbt und wie sich die veränderung im genmaterial nach 10 jahren verändert und welche folgen oder auch keine es hat wenn es ein mensch verzehrt der stoffwechsel und unser organismus ist hochkompliziert ich denke man pflanzt mit der gentechnik einen virus in die pflanze ein der sich dann unkontrollierbar durch bestäubung, pollenflug auf die gleiche frucht vom nachbarfeld übertragen kann und der will das nicht und kann es nicht verhindern...

    Wir greifen in das "betriebsystem" der Natur ein und vorallem man kann das veränderte in der Gentechnik nie mehr wieder rückgängig machen... es könnte alles mögliche in ein paar 10 jahren auftreten oder auch nicht man weiß es nicht darum sag ich finger weg aber es jetzt schon zu spät... eine kleine geschichte oder erzählung noch...

    1.
    In den Afrikanischen ländern wo armut herrscht werden die versuche ausgeführt denn dort hat niemand geld darum kaufen sich die Pflanzenschutzfirmen (namen will ich jetzt nicht veröffentlichen aus datenschutzgründen)... dort unten die bauern ein bzw. machen einen vertrag mit ihnen dass sie Gentechnisch veränderte Pflanzen anbauen müssen und der Soja ist gegen einen schädling resistent ok alles schön und gut nur dort unten baut fast jeder mais an und somit wird es übertragen und jetzt gibt es fast gar keinen Gentechnik freien Soja mehr... nur das schöne ist dass die schädlinge auch wieder z.T. resistent wurden und somit sind wir wieder am anfang...

    2. Eine Firma die ein Pflanzenschutzmittel entwickelt hat das alle kräuter gräser einkeimblättrig zweikeimblättrig wie auch immer alles was an den feldrändern steht oder im feld pflanzliche material vernichtet... diese firma will jetzt die erlaubnis dass sie getreidesorten oder mais wie auch immer gegen das Pflanzenschutzmittel resistent durch Gentechnik machen darf... und somit braucht ma nur noch ein Pflanzenschutzmittel von der einen firma die das patent darauf hat...

    so viel zu Gentechnik
    niemand weiß was kommt und rückgängig kann man nichts mehr es ist fast schon zu spät etwas zu tun... jeder nimmt es hin vielleicht regen sich manche etwas auf aber spätestens wenn einer sagt da is ja sowieso schon alles verseucht und ich leb immer noch dann ist es den andren leuten auch egal ob sie jetzt lebensmittel gentechnisch verändert kaufen oder nicht... das sollte nicht so sein...

    Aber leider...
     
    #10
    BlackHorse, 25 Juni 2006
  11. Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    2
    nicht angegeben
    Weder noch.
    Nutzet die Chancen, aber bleibet wachsam.
     
    #11
    Bakunin, 25 Juni 2006
  12. dubAUT
    dubAUT (33)
    kurz vor Sperre Themenstarter
    521
    0
    2
    Single
    Warum nimmst du den Menschen aus der Allgemeinheit der Natur aus? Kann der Mensch kein Teil der Evolution sein? Um die Frage von weiter oben nochmals zu stellen: Waren es nicht auch evolutionäre Schritte, die dem menschlichen Verstand die Möglichkeiten verschaft hat, die Gentechnik anzuwenden?

    Da wir - wie ein Poster schon geschrieben hat - im Moment die Möglichkeiten (inklusive der Folgen) der Gentechnik ab- oder einzuschätzen, sollte man eher eine philosophische als eine wissenschaftlichen Diskussion führen.

    #Hannes#
     
    #12
    dubAUT, 25 Juni 2006
  13. BlackHorse
    BlackHorse (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    Single
    Sicherlich waren es große schritte die wir menschen gemacht haben aber manche sollte man nicht weiterverfolgen... meine meinung...

    und es gibt darüber schon so viele diskussionen und jeder is verrückt auf was neues... => neugierigkeit des menschen...
    also... ausprobieren... ok i denk mit dem thread könnte ma blöcke füllen..
     
    #13
    BlackHorse, 25 Juni 2006
  14. Altkanzler
    Altkanzler (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    191
    101
    0
    Single
    der "virus" ist ein naturphänomen und nennt sich mutation.
     
    #14
    Altkanzler, 25 Juni 2006
  15. sarkasmus
    Gast
    0
    **************
     
    #15
    sarkasmus, 25 Juni 2006
  16. User 53095
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    nicht angegeben
    dito :smile:

    zu medizinischen Zwecken - JA

    in Nahrungsmittel usw - NEIN
    (man sollte aber nicht nur der Meinung sen, sondern es auch praktizieren :zwinker: )
     
    #16
    User 53095, 26 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gentechnik Evolutionssprung Ende
ProxySurfer
Umfrage-Forum Forum
30 Juli 2014
19 Antworten
Love96
Umfrage-Forum Forum
26 Februar 2014
9 Antworten