Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Geschichte meines bisherigen Lebens...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Realist_M, 24 Januar 2006.

  1. Realist_M
    Realist_M (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    373
    101
    0
    Single
    Es tut mir leid wenn ich euch damit belasten muss. Aber alle mit denen ich reden könnte sind darin verwickelt... in mien Leben.

    Ich weiß grad ehrlich nicht was ich tun soll. Ich weiß es gibt tausend schlimmere Lebensgeschichten hier drin und auf der Welt, aber mir wird das zu viel. Ich kann einfach nicht mehr.

    Wo soll ich anfangen...machen wirs so:
    "Hallo, ich bin Stephan. Ich bin 16Jahre alt und wohne in Stuttgart. Ich existiere so gar nicht mehr. Ich bin das damalige ich. Und ich möchte euch meine Geschichte erzählen.

    Am Anfang des Jahres 2005. Ich bin im November 16 geworden, habe ich durch einen meiner damals besten Freunde Felix (namen sind original, ich hab keine zeit namen zu erfinden) das Browserspiel Ogame kennen und lieben lernte. Ich spielte dieses Spiel mit Begeisterung und Hingabe. So wie ich versuche jeden Aspekt meines Lebens mit Engagement und Hingabe zu Leben. Kurz und gut, ich kam durch dieses Browserspiel mit einem Mädchen in kontakt. Ihr name ist Maike. Wir tauschten icq nummern aus und schrieben fortan nahezu jeden tag bzw. abend. Irgendwann, so merkte ich hatte ich mich in sie verliebt. Ich erfuhr das sie ca. 100km von Stuttgart entfernt wohnte. Ich freute mich. Ich war glücklich. Sie war single ich war single. Aber die Entfernung und einen bekannten von ihr, ihr bester Freund der schon lange in sie Verliebt war, verhinderte erst viel. Bis zu unserem 1. Treffen. Wir gingen freundschaftlich miteinander um. Wir hatten einen schönen Tag und schauten uns am frühen Nachmittag auch einen netten Film an. Wir lagen arm in arm auf ihrem Bett. Ich genoß es, ich war glücklich. Wir küssten uns. Wir hatten eine schöne zeit. Dort konnte ich noch nicht wissen das Liebe so schnell in Hass umschlagen konnte. Wir verabschiedeten uns mit einem Kuss.
    Zu Hause angekommen kickte ich sofort meinen Pc an und da schrieb sie mcih auch schon in Icq an. Ich war glücklich. Sie ging irgendwann in den Urlaub. In der letzten Sms schrieb ich ihr von der Liebe Hindes (ihres besten freundes der schon lange in sie verliebt war). Ich wollte keine Geheimnisse. Mir war es egal ob es richtig war, gut für mich oder nicht. Sie sollte es wissen. Darauf kam nur das sie sich gedanken machen müsse.
    2 Wochen ohne Informationen. Ich lebte in ungewissheit. Auch Hinde tat dies. Wir schrieben oft. Erzählten uns sachen über Maike, die wir beide so sehr liebten.
    Nach diesen 2 Wochen, sie war das erste mal wieder online. Ich schrieb sie an. Sie war sich ihrer Gefühle nicht sicher. 2 weiter wochen folgten in ungewissheit. Ich bangte um meine Liebe. Da endlich die Entscheidung. Sie hatte sich für Hinde entschieden. Sie kannte ihn länger und es hatte sich langsam abgezeichnet. Ich war traurig und weinte an diesem abend auch etwas. Jedohc versuchte ich gefasst zu bleiben was mir nur Teilweise gelang. Meinem damals (und jetzt auch) bestem Freund Felix vertraute ich mich teilweise an. Er war auch schon mit Maike in icq kontakt. Während ich mehr oder weniger zusah wie meine Freundschaft zu Maike zerbröselte sah ich Felix und Maikes kontakt wachsen und wachsen.
    Ich hegte zu dieser Zeit den Wunsch zur Bundeswehr zu gehen. Ich wollte meinem Land dienen und Leuten helfen. Allein die vielen humanitären Aufgaben der Bundeswehr beeindruckten mich. Weniger die Waffen als die Humanitären aufgaben beeindruckten mich. Wie jeder unerfahrene wollte ich natürlich zur KSK (Kommandospezialkräfte) weil das die "Elite" sei.
    Ich teilte diesen Wunsch meiner näheren Umgebung und umfeld mit. Mein Vater verspottete mich mehr oder weniger dieser Unreifen und für ihn falsche Entscheidung. Meine Mutter verstand mich nicht. Beide sahen sie die Bundeswehr als Mordinstrument. Das Bild konnte ich nur wenig beeinflussen.
    Ich möchte dazu sagen, das meine Eltern weder engstirnig noch zurückgeblieben sind. Jedoch sehen sie die Bundeswehr als Kampftruppe und man lerne dort das schießen und Töten. Sie unterstützten mich natürlich weiterhin nach bestem können in der Schule. Meine Eltern sind gute Eltern. Mein Großvater (väterlicherseits) war Alkoholabhängig. Mein Vater musste ihn seid er 12 war von seinen Kneipentouren abholen. Seine Mutter starb als er 6 war.
    Mag sein, das es ein Fehler von ihm war mir dies immer und immerwieder einzubläun was er in meinem Alter schon alles konnte und machen musste. Dazu muss man sagen das mein Vater ab und zu auch etwas zu viel trinkt. Jedesmal fängt er dann zu Weinen an. Es tut mir so unendlich leid. Ich würde ihm so gerne helfen. Ihn so gerne davon befreien. Doch ich kann nicht.
    Nun, ich wollte zur Bundeswehr. Zum KSK.

    Ich hatte nun wieder ab und zu Kontakt zu Maike. Von ihr und Felix erfuhr ich das sie nach Stuttgart kommen wollte. Ich wurde von beiden dazu eingeladen den tag mit ihnen zu Verbringen. Maike war mit Hinde zusammen.
    Mich traf der Schlag als ich sie nach ca. einem halben Jahr wieder sah. Ich verhielt mich zurückhaltend. Wollte mich nicht zwischen Hinde und Maike drängen. Zu dieser Zeit war ihc bei Felix auf einer MiniLan. Zuerst führten wir sie etwas durch Botnang (stadteil von Stuttgart wo ich wohn), dann gingen wir zu Felix. Ich wollte eigentlich gar nicht Computer spielen. Felix und Maike auch nicht. Irgendwann saßen wir doch an den 2 PCs. Maike saß hinter mir. Felix mit dem Rücken zu uns beiden. Ich war erregt. Ich war nervös. Maike hatte nichts dagegen das wir spielten. sie selber wollte nicht spielen. Also saß, mal stand sie hinter mir und schaute mir über die Schulter. Irgendwann stützte sie sich auf meine schultern auf. Ich glaubte es nicht. Das war der engste körperliche Kontakt den wir an diesem Tag bisher hatten. Sie strich mir über das T-shirt, streichelte mich. So ging es den ganzen Tag. Wir gestanden uns unsere Liebe über Icq als sie wieder zu Hause war. Sie war mit Hinde zusammen udn ich beteuerte immer wieder das ich sie liebe, mich aber nicht zwischen sie und Hinde drängen wollte.
    Ich weiß nun das es ein Fehler war ihr meine Liebe zu beteuern. Doch ich konnte nciht anders.
    Ogame spielte ich weiterhin und hatte dadurch auch Kontakt zu ihr. Wir schrieben privat jedoch nciht über ogame. Es ging meißtens über uns und Hinde.
    Nun waren es Sommerferien. Wir besuchten uns öfter heimlich durch das "schüler-ferien-ticket" war tägliches DB fahren möglich. Irgendwann dann machte sie mit Hinde schluss. Ich fühlte mich furchtbar schuldig, jedoch war ich auch Glücklich.
    Wir waren genau 1 Monat zusammen. Die Entfernung machte mich fertig. Ich hielt es kaum noch aus. Ich bin ein Mensch der seine Freundin normalerweise mind. 2-3 mal die Woche sehen muss. Das nicht aus sexuellem Antrieb sondern weil ich sie Liebe. Dies ging nicht. Ich rang mit mir. Ich hätte lieber mein Leben gegeben als schluss zu machen. Sie bemerkte das ich anders war, und schließlich platzte es aus mir heraus. Es war schluss. Es war ein Donnerstag. An dem folgenden Freitag wollte ich über das Wochenende zu ihr. Ich schlug vor das ich kommen würde und wir PERSÖNLICH über alles reden könnten. Sie stimmte zu. Es war schwierig. An diesem Wochenende waren immer ihre Freunde um uns herum, was uns beide sehr viel lockerer machte. Sie akzeptierte es und kam besser drüber hinweg als ich gedacht hatte. Wir sprachen miteinander und ich dachte ich hätte sie wirklich gekannt.
    2 Tage nach dem Wochenende, sprich der Dienstag, erfuhr ich von Hinde, der Stinksauer war, das Maike mit ihrem damaligen besten Freunden zusammen wäre. Ich wunderte mich natürlich. Konnten tränen lügen? Anscheinend ja. Ich war verwirrt und sprach sie über ICQ darauf an. Sie wich mir aus. Unser Kontakt erstarb. In dieser Zeit übertrieb ich es mit Ogame. Es ist ein spiel wo man in echtzeit raumschiffe versendet. Angreift und Handelt. Ein Angriff z.B. mit Schlachtschiffen dauert auf einen bestimmten Planeten 1h34min51sec. Man musste seine Flotte natürlihc nachts in sicherheit bringen, das sogenannte "saven". Ich entwickelte mich zu einem Freak. Ich blieb jeden Tag nachts online. Spielte bis in den Morgen und stand auch nachts mehrere male auf um meine Flotten erneut angreifen zu lassen um Ressourcen zu erbeuten. Nach etwa 2 Wochen brauchte ich nachts 2 Wecker um aufzuwachen. Ich war in der Schule unkonzentriert. Mein Imunsystem war stark angegriffen udn ich war oft krank. Ich nahm diese Anzeichen nicht wahr und "lebte" (ander kann ihc das jetzt nicht mehr nennen) diese spiel weiter. Stand jeden abend bis zu 4 mal auf. Alle 2-3h klingelten meine 2 Wecker. Nach ca. 1 Monat wuchs die zahl der Wecker auf 3 an. Ich war beinahe am Ende. Ich sah aus wie eine Leiche. Ich wusste nciht ob meine eltern etwas merkten. Sicher nicht sonst hätten sie etwas getan. Als ich dann schließlich nicht mal mehr von meinen 3 Weckern aufwachte und ich körperlich am Ende war merkte ich was mit mir los war. Ich "wachte" aus diesem anderen Leben sozusagen auf. Ich beendete Ogame. Ich hatte gemerkt das ich Süchtig war. Computer und Ogamesüchtig. Die Woche danach war grauenhaft. Ich wachte mehrmals in der Nacht auf. Hatte schlafstörungen am laufenden Band und wurde ncoh einmal richtig krank. Es war äußerst schwierig während der Schule nciht an Ogame zu denken. Formeln udn Flotten durchzurechnen. ICh hatte meinen Account abgegeben. Keine chance ihn zurückzu bekommen. Das war meine Rettung. Nach dieser mörderischen Woche war ich wie neu geboren. Ich merkte irgendwie wie das leben auf mich einströmte. Ich nahm sachen wahr, an die ich früher nicht einmal gedacht hatte.
    Ich beteiligte mcih weiterhin als "Berater" in einer Allianz und unterstützte sie so gut ich konnte.

    Ich bin leider noch nicht fertig... jedoch kann ich keinen 2. post öffnen um fortzufahren...!!!
     
    #1
    Realist_M, 24 Januar 2006
  2. büschel
    Gast
    0
    interessant..

    aber wieso "musstest" du schluss machen?
    wie geht´s jetzt weiter mit euch? oder wie hättest du gern, dass es weiter geht?
     
    #2
    büschel, 25 Januar 2006
  3. D!883Z
    D!883Z (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    350
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ziemlich haarsträubig....hat etwas von einem Fake - obwohl ich das nicht glaube...


    KSK ? Gleich nach ganz oben.... :zwinker: Naja Günzel is ja fort ^^
     
    #3
    D!883Z, 25 Januar 2006
  4. Realist_M
    Realist_M (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    373
    101
    0
    Single
    Ich machte seid langem wieder Hausaufgaben. Es war sehr schwierig weider Hausaufgaben zu machen. Längere Konzentration für die schule war ich nciht mehr gewohnt.
    Nun ich hatte inzwischen meinen 17. Geburtstag, war ich höchst motiviert. Ich kam wieder etwas mit Maike in Kontakt. Felix und ich verstanden uns besser als nie zuvor. Ich hatte eine beste Freundin Nina. Ich war glücklich. Meine Ogameentziehung zog ich weiter durch. Über die Weihnachtsferien hatte ich sehr viel spaß und lernte auch relativ viel.
    Die Demotivation kam dann nach den Ferien. Schlechte Arbeiten aus meiner Ogamesuchtzeit wurden herausgegeben. Meine Eltern tanzten bei den Lehrern an. Davor gestand ich ihnen alles. Meine Eltern waren froh das ich das geschafft hatte. Und sie hatten gesehen wie ich gelernt hatte. So gingen sie zu den Lehrern und erklärten dies. Die Lehrer zeigten sehr viel verständnis und boten mir ihre Hilfe an! Ich war stolz auf mich. Ich war relativ glücklich. Ich las in diesem Forum gerne die geschichten anderer und rettete auch in meinem Freundeskreis viele Beziehungen durch konstruktive Vermittlung und erklärung. Mein ruf als Problematikbrifkastentante sprach sich schnell herum und ich hatte sehr viel zu tun. Dies erschien mir sehr sinnvoll und ich führte viele lange Gespräche und half auch manchen Leuten ihre "Traumpartner" kennen zu lernen.
    Nun engagierte ich mich immernoch sehr für die Ogame Allianz in der mein Freund Felix Leader ist. Ich nahm ihm Arbeit ab. Ich half wo ich konnte. Und ich achtete auch darauf das die Regeln eingehalten wurden. Hinde ist in dieser Allianz. Wir waren nie gute freunde. Doch ich dachte wir würden uns relativ gut verstehen. Nun ist ein Streit ausgebrochen. Maike und Hinde beschuldigen mich, das ich mich wie ein Herrscher in dieser Allianz aufführen würde. Die ganzen Kontakte zu Leuten die mit mir über ihre Probleme reden und denen ich früher gerne und gut geholfen habe, werden mir zuviel. In der Schule läuft es nicht wie ich es gerne hätte. Die Band in der ich spiele und Singe ist zerrissen. Ich kann an meinem Buch nciht mehr weiterschreiben weil ich soviel im Kopf hab und nicht mehr weiterweis. Ich glaube Maike hasst mich und ich weiß nicht was ich tun soll. Ich fühle mich für das ganze verantwortlich. Ich halte es nciht mehr aus.
    Ich will doch immer nur das beste und trotzdem scheint alles schief zu gehen...
    Viele mögen mcih nciht und akzeptieren mich auch nciht wie ich bin...

    DAs ist meine Geschichte. Ich hoffe es ist nicht sooo unübersichtlich. Aber mehr als 1 Jahr zu schreiben ist nciht leicht. Ich selber kann mich um Probleme anderer immer sehr gut kümmern. Nur mit meinen eigenen komme ich nicht klar.
    Es ist bei mri immer so. Ich bin lebenslustig und voller Selbstvertrauen. Aber irgendwann platzt es aus mir heraus udn ich kann nciht mehr. Ich rede mit anderen Leuten nciht über meine probleme. AUch mit meinen 2 besten Freunden nur über Teilstücke. Ich bin sehr verschlossen, und nachdenklich. Nciht schüchtern.
    Ich denke im moment ich bin an allem schuld. Ich weiß nicht was ich tun soll!

    Lg Realist.

    ~~~~
    Ich musste von mir aus schluss machen. 100km sind für mich zuviel.

    Ich will ja nun nicht mehr zum KSK, ich weiß jetzt nicht wohin. Ich wusste damals noch nicht das des KSK für mich ziemlich unmöglihc wird...
     
    #4
    Realist_M, 25 Januar 2006
  5. büschel
    Gast
    0
    vielleicht hattest du neider?

    ogame ist aber bestimmt nicht sooo wichtig..
    so ne band muss schon zusammen passen; und sowas ist nicht nur ne frage der politik..kann passieren..
    vielleicht ne andere?
     
    #5
    büschel, 25 Januar 2006
  6. Realist_M
    Realist_M (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    373
    101
    0
    Single
    Ja es ist nicht so, dass diese probleme einzeln gesehn soooo rießig sind.

    Aber ich bin irgendwie ein Mensch ich fress das in mich rein, und irgendwann kommt alles wie ein Hammerschlag auf einmal raus. Wie wenn sich das anstaut.
    Und mir wurde bzw. wird das einfach zu viel. Ich fühl mich grad ziemlcih eingeengt und auch von den Problemen verfolgt.
     
    #6
    Realist_M, 25 Januar 2006
  7. stilleswasser81
    Verbringt hier viel Zeit
    427
    101
    0
    Single
    So ganz habe ich den Durchblick nicht bekommen, aber egal. Mein Vorschlag ist folgender:
    - Verlasse diese Spielergruppe, wegen eines Computerspiels sollte man sich nicht so einen Ärger und Stress aufhalsen. Ich finde es sehr gut, wie du dich von deiner Sucht kuriert hast. Aber ziehe einen endgültigen Schlussstrich was dieses Spiel und die Gruppe angeht.
    - Das mit deiner Freundin ist reichlich blöd gelaufen. Sie hat jetzt einen Freund und wohnt dir ohnehin zu weit weg. Also ist da sowieso nichts möglich in Sachen Beziehung. Versuche auch hier auf Distanz zu gehen. Ihr könnt ja weiter Kontakt haben, aber versuche sie als Kumpel zu sehen, nicht als potentielle Partnerin. Und verhalte dich ihr gegenüber entsprechend. Ich weiß, das sagt sich leichter als es ist, aber anders kommst du nicht drüber hinweg. Wenn du es nicht kannst, dann musst du den Kontakt (zumindest vorerst) ganz beenden. Aber erkläre es ihr, damit sie es versteht.
    - Überleg dir das mit der Bundeswehr gut. Grundsätzlich ist das eine gute Sache, aber es muss einem auch liegen. Mache z. B. einen Truppenbesuch und schaue dir das Leben dort mal an. Die Realität sieht anders aus, als es Filme über KSK, Kampftaucher und ähnliche Einheiten zeigen. Rede auch mal mit Leuten, die beim Bund sind oder waren, vor allem mit Zeit- oder Berufssoldaten, die nicht nur ihren Wehrdienst abgerissen haben. Deine Eltern haben da einen reichlich falschen Blick bei dem Thema. Dem kannst du nur begegnen, wenn du selbst bescheid weißt.
    - Die Schule kriegst du ja offenbar wieder auf die Reihe. Weiter so!
    - Halte dich mehr aus den Problemen anderer raus. Ich finde es ja gut, wenn du anderen helfen willst, aber das belastet dich möglicherweise zu viel.

    Mal ganz ehrlich: Wirkliche Probleme sehe ich bei dir bzw. in deinem Leben nicht. Sind halt ein paar Dinge schief gegangen. Aber auch nicht mehr. Nimm dir etwas Zeit zur Erholung damit du auf andere Gedanken kommst. Du wirst sehen, dann sieht die Welt gleich anders aus!
     
    #7
    stilleswasser81, 25 Januar 2006
  8. Realist_M
    Realist_M (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    373
    101
    0
    Single
    Danke Stilleswasser das du dir für meine Lage zeit genommen hast.

    Ich hatte vor den Wehrdienst zu machen um einen Einblick zu bekommen zusätzlich informiere ich mich sehr viel. Ich behandle auch jede Quelle die mir unterkommt mit einer gewissen objektivität.

    Ich denke du hast es gut erfasst. Mein Leben ist im großen und ganzen total in Ordnung, jedoch ist es so "verwurschtelt" (denk ich mir mal) das ich den überblick verlier.

    Ich werde abstand nehmen. Erstmal von allem. Jedoch schätze ich die gespräche mit vielen dieser Community über politik und alle anderen interessanten themen.

    Mit meiner ex freundin musst du etwas falsch verstanden haben (is ja auch ncih schwierig bei dem unübersichtlichen text). Ich hänge nicht mehr wirklich an ihr. Ich will mein Leben leben. Jedoch scheint sie einen Hass auf mcih zu haben und hat schon einige male geschafft meinen besten Freund etwas gegen mich zu bringen. Er hat regen kontakt mit ihr und schätzt ihn auch. Ich will und kann ihm den kontakt ja gar nicht verbieten. Jedoch scheint sie mich irgendwie fertig machen zu wollen. Und wenn sies nich durch die community in der wir zusammenschreiben dann eben über meinen besten freund.
    Ich werde das irgendwie hinkriegen. Aber manchmal denke ich es verändert sich soviel. Z.B. vor ca. 3 wochen war silvester... mir kommt das alles so schnell vor. Und ich häng trotzdem immer in dem gleichen Trott drin. Die zeit geht so schnell vorbei und ich brauch ewig um mich zu verändern.

    Lg Realist
     
    #8
    Realist_M, 25 Januar 2006
  9. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    also erstens finde ich 100km nicht besonder viel...mein freund und ich haben uns auch über ein jahr lang nur alle paar wochenenden gesehen...wenn du zum bund willst dann könntest du eh nur ne wochendbeziehung führen...aber nein du hast schluß gemacht...also selbst schuld...erwarte dies bezüglich kein mitleid von mir...da mußte jetzt stark sein...*knuff*

    um deine alte ally solltest du besser einen bogen machen ansonsten fängst du im nu wieder an mit zocken...ich selber und mein freund spielen seit 1,5 jahren ogame...er hat es geschafft vor einen halben jahr aufzuhören...ich nicht...ich spiels immer noch ...seufz...und alles nur weil ich mich so gern mit meinen anderen allymitgliedern unterhalte...

    gruß schaky
     
    #9
    Schaky, 25 Januar 2006
  10. stilleswasser81
    Verbringt hier viel Zeit
    427
    101
    0
    Single
    kein Thema, dafür lese ich ja hier mit.

    Das ist so eine Sache mit dem Wehrdienst. Je nachdem, wo du da hinkommst, ist das entweder sehr interessant oder aber gähnend langweilig, in vielen Fällen hat es wenig mit dem gemein, was ein Zeit- oder Berufssoldat macht. Und leider hat man wenig Einfluss drauf, wohin es einen verschlägt.
    Als ich damals beim Bund war, konnte man sich als Offizier bewerben und sich (wenn man genommen wurde) mit Widerrufsrecht verpflichten. Dann nimmst du an der normalen Offiziersausbildung teil, kannst aber innerhalb von 6 Monaten jederzeit abbrechen, ohne Konsequenzen. Dann machst du die verbleibende Zeit normalen Wehrdienst und fertig. Finanziell macht das keinen Unterschied zur sofortigen Verpflichtung, da du zwar nur wie ein Wehrpflichtiger bezahlt wirst, aber alles nachgezahlt bekommst, sobald du dich fest verpflichtet hast, also spätestens nach 6 Monaten. Ob das heute noch so ist, kann dir der Wehrdienstberater im Kreiswehrersatzamt sagen. Auch, ob es bei Unteroffizieranwärtern auch geht, falls du Unteroffizier werden willst. Oder schau mal auf die Homepages der BW und der Teilstreitkraft, zu der du willst. Ein Truppenbesuch ist auch nicht verkehrt, aber mache ihn dort, wo du gerne hin willst, da du dann mal in den Alltag reinschauen kannst, ohne selbst Rekrut zu sein (denn Ausbildung ist immer anders als der Dienst nachher). Dein Wehrdienstberater wird dich da gerne beraten, dir auch einen Besuch vermitteln! Keine Scheu, die beißen nicht ;-)

    Wenn du das selbst auch so siehst, dann ist das der erste Schritt.

    Abstand heißt ja nicht, dass du mit niemandem mehr sprechen sollst. Aber halt dich fern von Gruppenversammlungen (oder virtuell Gruppen-Chats, Foren, etc.) und allem, was mit Computerspielen zu tun hat. Gespräche mit Einzelpersonen über Politik oder sonstwas sind doch ok.

    Ist doch nur gut, wenn du über sie hinwegkommst. Wenn sie dich hasst, dann soll sie doch. Ignoriere sie einfach und sie wird sich irgendwann beruhigen. Wenn dein bester Freund quasi zwischen den Stühlen sitzt, dann muss er damit fertig werden, nicht du. Klar, ist für ihn eine blöde Situation, aber wenn er wirklich dein Freund sein will, dann wird deine Exfreundin ihn nicht beeinflussen können. Kann sie es doch, war es ihm wohl nicht so ernst mit eurer Freundschaft. So hart es klingt, aber dann sei froh, wenn du ihn los bist, denn was willst du mit einem Freund, der im Ernstfall nicht zu dir steht!?

    Warum willst du dich verändern? Aus welchem Grund, mit welchem Ziel? Du wirst neue Freunde finden, auch eine neue Freundin und du wirst andere Hobbys finden als Computerspiele. Lass alles was war hinter dir und mach das, worauf du Lust hast, was du schon immer mal machen wolltest.
     
    #10
    stilleswasser81, 25 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geschichte meines bisherigen
Migmento
Kummerkasten Forum
30 Juni 2015
2 Antworten
Chobiwo
Kummerkasten Forum
6 März 2015
7 Antworten
Tungsten99
Kummerkasten Forum
1 März 2015
9 Antworten
Test