Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Geschichtskarikatur "Die deutschen siamesichen Zwillinge" *HILFE*

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Chacaline, 14 Februar 2008.

  1. Chacaline
    Chacaline (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    237
    101
    0
    Single
    Ich bin mal wieder dabei eine geschichtliche Karikatur zu interpretieren *seufz*... da ich kein wirkliches geschichtliches Genie bin, hoffe ich auf ein paar ratschläge von euch, was ich an meiner Interpretation verändern und verbessern kann... komme irgendwie nicht mehr weiter :geknickt: :kopfschue

    hier erstmal die Karikatur

    [​IMG]


    Interpretation der Karikatur
    „Ostzone – Westzonen: Die deutschen siamesischen Zwillinge“

    Aufgabe: Beschreiben und deuten Sie die Karikatur und setzen Sie sich mit dem Standpunkt des Autors auseinander! Begründen Sie ihre eigene Meinung!

    Die Karikatur zeigt im Bildmittelpunkt siamesische Zwillinge in einem Kinderstuhl. Jeder der beiden Zwillinge hat unterschiedliche Personen vor sich. Bei dem linken Zwilling ist davon auszugehen, dass die Person mit dem Löffel und dem Zylinderhut „Uncle Sam“ darstellen soll. Dieser ist Amerikaner und steht somit für die USA, deren Besatzungszonen Bayern, der Norden-Osten Baden-Württembergs, Hessen, Bremen und Bremerhaven und der Südwesten Berlins waren. Er steht etwas gehockt, mit Löffel und Schüssel in den Händen und will den linken Zwilling füttern. Des Weiteren hat er einen freundlichen Gesichtsausdruck und füttert das Kind somit gern. Dies könnte man mit dem Marshall-Plan deuten. Ein Aufbau nach kapitalistischem freiem Marktwirtschaftssystem wird vorgenommen. Ein weiterer Anhaltspunkt wäre das European Recovery Program für Westeuropa. Kredite wurden gewährleistet, mit Rohstoffen, Lebensmitteln und Waren, der Westen Deutschlands unterstützt.
    Die Person links neben Uncle Sam ist Franzose, welches sich durch die typische Jakobinermütze erkennen lässt. Deutlich zu sehen ist, dass der Franzose seinen Arm über die Schulter Uncle Sams gelegt hat. Dies kann damit in Verbindung gesetzt werden, dass Frankreich die USA in ihren Taten unterstützt und voll hinter ihnen steht. Auch er hat einen freundlichen Gesichtsausdruck, der voll Erwartungen steckt. Frankreich hatte in dieser Zeit Rheinland-Pfalz, Saarland, Südwest-Baden-Württemberg und Teile Berlins besetzt.
    Die dritte Person auf der Seite des linken Zwillings ist ein beleibter Mann, welcher Churchill darstellen könnte. Auf seinem Hut ist eine britische Flagge zu sehen, welche mich zu dem Schluss kommen lässt, dass der Brite ist. Auch er hat einen freundlichen Gesichtsausdruck und schaut wohlwollend beim Füttern des linken Zwillings zu. Somit ist auch er mit der Fütterung des Kindes, welche für Zuschüsse der westlichen Gebiete Deutschlands steht, zufrieden und unterstützt diese, in dem er den anderen den Rücken freihält. Großbritannien hatte zu dem Zeitpunkt Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Teile Berlins besetzt.
    Anhand der Personenbesetzung, die sich um den Zwilling kümmern, ist deutlich geworden, dass dieser die Westzone darstellt. Die drei Personen auf seiner Seite freuen sich über ihn und ziehen den Sohn/das Kind gerne auf und geben ihm gern was er zum Leben braucht. Der Zwilling genießt die Aufmerksamkeit und lässt sich gerne füttern. Er wirkt sogar etwas gierig, da er seinen Mund aufreißt und auf den Löffel starrt. Die Westzone nimmt die Förderung sozusagen mit „Kusshand“ an. Eine weitere Besonderheit in der Karikatur ist die Mütze des Zwillings. Diese ist aufgerichtet, welches zu seinem positiv überraschten und gierigen Gesichtsausdruck passt.
    Der rechte Zwilling stellt somit die Ostzone (sowjetisch-besetzte Zone) dar. Neben ihm ist eine große, mächtige, monsterähnliche, gefährliche und böse Person zu sehen. Diese Person kann als Stalin, oder allgemeiner gesehen als die SU gedeutet werden. Die gespielte Freundlichkeit, in Form vom Streicheln mit dem Finger unter dem Kinn des rechten Zwillings, lässt das Kind eher ängstlich und traurig wirken. Er guckt sehr zurückhaltend und ungläubig. Auch die Mütze, steht nicht etwas aufrecht, wie bei seinem Zwillingsbruder, sondern ist abgeknickt und macht die negative Stimmung deutlich.
    Symbolisch gesehen stehen die siamesischen Zwillinge für die zusammengewachsenen Deutschland-Zonen. Sie gehören zusammen, sind jedoch getrennt und ganz unterschiedlich. Dies liegt auch in der Behandlung. Während die Westzonen gefördert und unterstützt wurden, hat die Ostzone nicht das gleiche erfahren können. Der Kinderstuhl, indem die Zwillinge sitzen, zeigt, dass es noch im Aufbau ist und die Neuetablierung der Systeme noch nicht abgeschlossen ist.
    Ich denke Ziel des Autos war es aufzuzeigen, welche großen Unterschiede Deutschland hinnehmen muss und diesem eventuell entgegen zu wirken. Schließlich soll kein Kind benachteiligt werden und alle die gleichen Chancen haben. Er appelliert an die Zukunft, da der Prozess noch nicht abgeschlossen ist.

    Eigene Meinung???


    Vielen dabk schonmal im Voraus!
     
    #1
    Chacaline, 14 Februar 2008
  2. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.338
    248
    627
    vergeben und glücklich
    inhaltlich find ichs gut.nur baue ich sowas immer ganz anders auf.erst wird beschrieben, dann wird gedeutet.man schreibt evtl mal was doppelt, aber es ist auch besser gegliedert und man kann die interpretation zusammenhängend schreiben.
     
    #2
    Sonata Arctica, 14 Februar 2008
  3. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.098
    348
    2.107
    Single
    Ich schreibe mal einfach, was mir spontan zu dieser Karikatur einfällt:

    Westen wird von den Alliierten (insbesondere USA) gefüttert, Osten von Russland (wobei Russland hier eher negativ dargestellt wird).

    Die Zwillinge sitzen Rücken an Rücken: also keine Kommunikation und gegenseitige Ignoranz; kein Interesse, die Beziehungen zu verbessern.

    Trotzdem sitzten die Zwillinge im gleichen Stul (ursprünglich ein Staat) und gehören somit zusammen.
     
    #3
    User 44981, 14 Februar 2008
  4. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.338
    248
    627
    vergeben und glücklich
    kein interesse finde ich falsch.unlogisch erscheint das zwar nicht, aber es wurden für diese karikatur siamesische zwillinge gewählt, die ja gar keine chance haben sich einander zuzuwenden.
     
    #4
    Sonata Arctica, 14 Februar 2008
  5. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    ich finde deinen text schon ganz gut!

    ich finde auch noch markant, dass der linke zwilling gefüttert wird, der rechte aber nur von "lieben worten" leben muss. das könnte auf den umstand hindeuten, dass damals vom besatzungsprinzip her die westmächte eher an aufbau gedacht haben, und die sowjetunion ihre besetzten gebiete kaum versorgt, wenn nicht oft auch geplündert und ausgenommen hat. das hat während der besatzungszeit in der bevölkerung natürlich die runde gemacht und zu sehr viel unmut geführt. der westen wird aufgebaut während der osten langsam ausblutet. insofern hat dieses detail damals sicher den nerv der leute getroffen und die karikatur berühmt gemacht.
    die sowjetunion war ein ziemlicher "blender", z.b. DDR - deutsche "demokratische" republik. der lieb tuende stalin vor einem kind, das eigentlich gefüttert gehörte, ist für mich ein wink hin zu dieser blenderei und propaganda.

    das sujet generell - ein siamesisches zwillingspaar - strahlt IMO auch sehr viel deutsche "patina" aus und erinnert mich an max und moritz (nicht inhaltlich, einfach von der zeichnung her). wenn das beabsichtigt ist, verliert der autor da auch einen hauch über sein bild von den deutschen: prinzipiell gutmütige bälger.

    edit: die abwendung der siamesischen zwillinge von einander würd ich jetzt auch nicht zu wichtig nehmen. das zwillingspaar soll IMO eher zersplittertheit und trennung symbolisieren. eine ablehnung der zwillinge unter einander seh ich nicht.
     
    #5
    squarepusher, 14 Februar 2008
  6. Chacaline
    Chacaline (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    237
    101
    0
    Single
    hier nochmal meine überarbeitete bisherige Endversion :smile:

    vielen dank für die Ratschläge, ihr habt mir wirklich auf die Sprünge geholfen :smile:



    Die Karikatur zeigt im Bildmittelpunkt siamesische Zwillinge in einem Kinderstuhl (Toilettenstuhl). Jeder der beiden Zwillinge hat unterschiedliche Personen vor sich. Bei dem linken Zwilling ist davon auszugehen, dass die Person mit dem Löffel und dem Zylinderhut „Uncle Sam“ darstellen soll. Dieser ist Amerikaner und steht somit für die USA. Deren Besatzungszonen war zu dieser Zeit der Norden-Osten Baden-Württembergs, Bayern, Hessen, Bremen und Bremerhaven und der Südwesten Berlins. Er steht etwas gehockt, mit einem Löffel und einer Schüssel in den Händen und will den linken Zwilling füttern. Des Weiteren hat er einen freundlichen Gesichtsausdruck und gibt dem Kind somit gern das Essen. Dies könnte man mit dem Marshall-Plan deuten. Ein Aufbau nach kapitalistischem freiem Marktwirtschaftssystem wird vorgenommen. Durch das European Recovery Program für Westeuropa wurden Kredite gewährleistet und mit Rohstoffen, Lebensmitteln und Waren, den Westen Deutschlands unterstützt.
    Die Person links neben Uncle Sam ist Marianne und Französin, welches sich durch die typische Jakobinermütze erkennen lässt. Deutlich zu sehen ist, dass Marianne ihren Arm über die Schulter Uncle Sams gelegt hat. Dies kann damit in Verbindung gesetzt werden, dass Frankreich die USA in ihren Taten unterstützt und voll hinter ihnen steht. Auch sie hat einen freundlichen Gesichtsausdruck, wirkt jedoch etwas überrascht vom Geschehen. Frankreich hatte in dieser Zeit Rheinland-Pfalz, Saarland, Südwest-Baden-Württemberg und Teile Berlins besetzt.
    Die dritte Person auf der Seite des linken Zwillings ist ein beleibter Mann, welcher John Bull darstellen könnte. Auf seinem Hut ist eine britische Flagge zu sehen, welche mich zu dem Schluss kommen lässt, dass er Brite ist. Auch er hat einen freundlichen Gesichtsausdruck und schaut wohlwollend beim Füttern des linken Zwillings zu. Somit ist auch er mit der Fütterung des Kindes, welche für Zuschüsse der westlichen Gebiete Deutschlands steht, zufrieden und unterstützt diese, in dem er den anderen den Rücken freihält. Großbritannien hatte zu dem Zeitpunkt Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Teile Berlins besetzt.
    Anhand der Personenbesetzung, die sich wie eine Familie um den Zwilling kümmern, ist deutlich geworden, dass dieser die Westzone darstellt. Die drei Personen auf seiner Seite freuen sich über ihn und ziehen den Sohn/das Kind gerne auf und geben ihm gern was er zum Leben braucht. Der Zwilling genießt die Aufmerksamkeit und lässt sich gerne füttern. Jedoch hat er einen äußerst erstaunten Gesichtsausdruck. Er ist sogar so erstaunt, dass ihm die Spitze der Zipfelmütze in die Luft ragt, welches möglicherweise auch eine gewisse Wachsamkeit andeutet. Der Junge wundert sich, dass er nach all dem was geschehen ist so lieb gefüttert wird. Man könnte ihn eventuell sogar mit einem Kind vergleichen, das seinen sehnlichsten, aber nicht geäußerten Weihnachtswunsch erfüllt bekommt.
    Die Westzone nimmt die Förderung sozusagen mit „Kusshand“ an und die Alliierten geben gerne, denn wer den Mund voll hat, kann auch nicht protestieren und solange der Bauch nicht knurrt, wird er es auch nicht tun.
    Anhand der Deutung, dass der linke Zwilling die Westzonen darstellt, steht der rechte Zwilling somit für die Ostzone (sowjetisch-besetzte Zone). Neben ihm ist eine große, mächtige, monsterähnliche, gefährliche und böse Person zu sehen. Diese Person stellt die UDSSR dar, welches aufgrund der asiatisch geformten Augen gut zu erkennen ist und somit den typischen Mongolengesichtern der Sowjets zugeordnet werden kann. Jedoch sind auch die Gesichtszüge und der Bart von Josef Stalin, der für die Sowjetunion steht, gut zu erkennen. Markant ist die Verteufelung Stalins. Die Haare schauen aus wie Hörner und die großen Pranken sind teufelähnlich behaart. Anders als die Alliierten füttert die Sowjetunion sein Kind nicht, es wird lediglich mit dem Finger unter dem Kinn gestreichelt, welches auch als ideologische Zuwendung interpretiert werden kann.Die Wangen des Kindes sind eingefallen, er ist ausgezehrt mit eckigen Knien und anderen Anzeichen der Not in der Nachkriegszeit. Da die sowjetische Besatzungszone nicht nur keine Hilfen gegeben hat, sondern den Zwilling auch durch Reparationsleistungen bis zum Anfang der 50'er Jahre stark belastet hat, ist dieser ausgemergelter als sein Bruder.
    Zaghaft und fast etwas ängstlich blickt er in die Richtung der personifizierten, gewaltigen UDSSR. Auch die Mütze des Zwillings, steht nicht etwa aufrecht, wie bei seinem Bruder, sondern ist abgeknickt und macht die ängstliche, negative Stimmung deutlich. Er scheint nichts Gutes von dem riesigen Kerl zu erwarten; doch der Riese zeigt sich unerwartet freundlich und tätschelt zärtlich das Kinn des Kleinen, der die Freundlichkeit nicht erwartet hat und ihr nicht traut.
    Symbolisch gesehen stehen die siamesischen Zwillinge für die zusammengewachsenen Deutschland-Zonen. Sie gehören zusammen, sind jedoch getrennt und ganz unterschiedlich.
    Dies liegt auch an der Behandlung. Während die Westzonen gefördert und unterstützt wurden, hat die Ostzone nicht das gleiche erfahren können. Vom Streicheln allein wird auf Dauer kein Kind satt, eher krank und verkümmert. Fraglich ist es, ob der andere Zwilling trotz der guten Versorgung gedeiht und es ihm gut geht, da es Siamesiche Zwillinge sind, und diese extrem seelenverwandt sind. Zukünftig werden wohl beide darunter leiden, da eine Trennung nicht möglich ist und sie weiterhin verbunden bleiben.
    Ich denke auch der Hintergrund wurde gezielt Schwarz wie die Nacht und sehr grob gezeichnet. Man möchte fast meinen, am Boden die Silhouetten zerstörter Städte zu sehen die von dem vergangenen Krieg künden. Es wird deutlich, dass der Zeichner die vorangegangene düstere Stimmung in seine Zeichnung mit einfließen lassen will.
    Maria Lang war Karikaturist der Süddeutschen Zeitung zwischen 1947 und 2003 und wuchs im Westen Deutschlands auf. Er wurde im Jahr 1948 selbst Vater von Zwillingen, welches ihn eventuell zu der Idee der Karikatur, die ebenfalls 1948 veröffentlicht wurde, anregte.
    Damals entglitt endgültig die „gemeinsame Behandlung“ Deutschlands durch die Siegermächte, aufgrund der Verschärfung des Ost-West-Gegensatzes. Statt dem die vier Sieger- und Besatzungsmächte gemeinsam mit dem daniederliegenden Deutschland umgehen, verlässt die UDSSR den gemeinsamen alliierten Kontrollrat, aufgrund der 6-Mächte-Konferenz von London. Dort waren die Weichen gestellt worden, die Westzonen zu einem gemeinsamen Gebilde, (rückblickend) der BRD zusammen zu fassen. Der Streit mit der UdSSR war eskaliert, nachdem im Westen mit der D-Mark eine gemeinsame Währung eingeführt worden war. Diese Währungsreform legte bekanntlich den Grundstein für den wirtschaftlichen Wiederaufstieg in der BRD. In der UdSSR sah man diese Maßnahmen als eine Brüskierung an, so wurde über West-Berlin erstmals eine Blockade verhängt, nachdem die DM auch dort eingeführt worden war. Die Alliierten reagierten darauf mit einer Luftbrücke.
    Während im Westen nun Schritte begannen, in denen deutsche Politiker mit der Ausarbeitung einer künftigen Verfassung (der BRD) begannen, die für ganz Deutschland gedacht war, wurde die UdSSR von dieser Entwicklung auf dem falschen Fuß erwischt. Man versuchte dort in der Folge mehrfach ein – wenigstens neutrales – Deutschland zu fordern, während die Westalliierten auf eine Integration in den Westen hinarbeiteten. Die UdSSR wusste nicht mehr zu tun, als zu versuchen die deutsche Einheit gegen eine deutsche Neutralität anzubieten. In der Bewegung „Stalin-UdSSR“ deutet sich diese Hilflosigkeit an. Sein Zwilling ist ratlos ob der unerwarteten Zärtlichkeit, die aber die dringlichste Not nicht lindern kann. Stalin bot also die Einheit, der Westen dagegen bietet wonach sich die im Nachkriegselend lebenden Deutschen sich noch mehr sehnen müssen: Nämlich die Befriedigung der dringendsten menschlichen Bedürfnisse, gegen die der schöne Traum der Einheit einfach nicht ankommen kann. Und dass, obwohl Deutschland letztlich doch eine Nation ist, denn am Ende sind sie alle Deutsche. Ich denke aus diesem Grund kann man auch den Kinderstuhl zweideutig sehen. Zu einem zeigt Ernst Maria Lang, dass die Zwillinge (Deutschland) noch im Aufbau ist und die Neuetablierung der Systeme noch nicht abgeschlossen ist. Blickt man genauer hin kann man erkennen, dass es sich auch eventuell um einen Toilettenstuhl handeln können, in dem die Kinder sitzen. Der Karikaturist hat die siamesischen Zwillinge bewusst am unteren Teil des Rückens und Po zusammengezeichnet. Denn auch wenn sie unterschiedlich behandelt werden und aufwachsen, schlussendlich sind sie miteinander verbunden und sitzen sie im selben Stuhl und machen somit auch in den gleichen Mist in den gleichen Eimer, sei es nun durch das Füttern, oder durch das Streicheln.
    Ebenso haben sie auch nicht die Möglichkeiten sich anzuschauen, oder gar in verschiedene Richtungen zu gehen. Was für einen Zwilling somit ein Fortschritt ist, ist für den anderen Rückschritt. Sie bleiben auf kurz oder lang gesehen auf der Stelle stehen.
    Ich denke Ziel des Autos war es aufzuzeigen, welche großen Unterschiede Deutschland hinnehmen muss und eventuell den Missständen entgegen zu wirken. Schließlich soll kein Kind benachteiligt werden und alle die gleichen Chancen haben. Er appelliert an die Zukunft, da der Prozess noch nicht abgeschlossen ist.
    Ich persönlich bewerte die Karikatur positiv, da sie die richtige Position der Zeit widerspiegelt. Während die UdSSR immer den schönen Schein bewahren wollte, haben sie kaum geholfen und die Besatzungszone mehr oder minder ausgebeutet. In dieser Hinsicht hat Ernst Maria Lang die UdSSR noch sehr milde dargestellt. Die Alliierten haben Deutschland nicht ohne Hintergedanken unterstützt, aber sie haben den Stein wieder ins Rollen gebracht und geholfen Deutschland wieder aufzubauen. Ich finde die Zeichnung in all ihren Details sehr treffend und stimme ihr inhaltlich zu.



    Kritik ist wie immer willkommen :smile2:

    liebe Grüßles
     
    #6
    Chacaline, 15 Februar 2008
  7. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Uncle Sam und den Franzosen hast Du gut herausgearbeitet. Was definitiv fehlt, ist der Hinweis auf den Deutschen Michel der durch die entsprechend gekleideten Zwillinge dargestellt wird.

    Nimm den Verweis mit den tpischen Mongolengesichtern raus. Der ist ja ganz schlimm !!!

    P.S.
    Heißt Dein Geschilehrer zufällig Hoffmann und hat auch einen Zwillingsbruder?
     
    #7
    Novalis, 15 Februar 2008
  8. Chacaline
    Chacaline (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    237
    101
    0
    Single

    was ist der deutsche Michel? mir sagt das nix...

    hast du mich schonmal gefragt ;-) nein, heißt immer noch nicht Hoffman :tongue:
     
    #8
    Chacaline, 15 Februar 2008
  9. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Dann google mal. Ist die Deutsche Nationalfigur, so wie eben die Marianne.
    Vielleicht würde ich an Deiner Stelle nochmal kurz den RGW als Pendant zum Marshallplan ansprechen.
    Ansonsten soweit gut.
     
    #9
    Novalis, 15 Februar 2008
  10. Chacaline
    Chacaline (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    237
    101
    0
    Single
    hab schon und gleich miteingebaut. danke :smile2:
     
    #10
    Chacaline, 15 Februar 2008
  11. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Echt?
    :schuechte
    Nunja, mein Geschi LK Lehrer namens Hoffmann hat sich die gleichen Karrikaturen ausgesucht und ist zufälligerweise an die Ostsee ausgewandert.
    Vielleicht hat er ja den Namen gewechselt ;-)

    Nimm den Verweis mit den tpischen Mongolengesichtern raus. Der ist ja ganz schlimm !!!
     
    #11
    Novalis, 15 Februar 2008
  12. Chacaline
    Chacaline (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    237
    101
    0
    Single
    mein geschichtslehrer ist irgendwas Mitte 30... und fängt mit L an :zwinker:
     
    #12
    Chacaline, 15 Februar 2008
  13. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.098
    348
    2.107
    Single
    OK... ich habe überhaupt nicht beachtet, dass es siamesische Zwillinge sein sollen, sondern gedacht, es seien einfach normale Zwillinge, die Rücken an Rücken sitzen.
     
    #13
    User 44981, 15 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geschichtskarikatur deutschen siamesichen
Tahini
Off-Topic-Location Forum
11 Oktober 2016
3 Antworten
j007
Off-Topic-Location Forum
21 Juni 2016
6 Antworten