Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Geschlecht des Kindes...

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Ally, 11 Juli 2006.

  1. Ally
    Verbringt hier viel Zeit
    133
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Sagt mal kann man nun das Geschlecht des Kindes beeinflussen oder ist das ein Märchen?

    Kann man es vielleicht anhand der Familie erfahren, also ob da mehr Mädels oder mehr Jungs geboren sind?

    Wir möchten unbedingt einen Jungen wenns bei uns soweit ist...


    Hoffe meine Frage ist nicht allzu blöde
     
    #1
    Ally, 11 Juli 2006
  2. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    wenn ihr einen jungen wollt, müsst ihr kurz vorm eisprung oder gleich danach poppen.. dann is die wahrscheinlichkeit am größten, weil die männlichen spermien schneller schwimmen, als die weiblichen

    so richtig beeinflussen kann man es natürlichnicht... und das is GUT so!
     
    #2
    Beastie, 11 Juli 2006
  3. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.538
    121
    0
    Verheiratet
    ähhhh männliche sollen langsamer sein, laut meiner hebi und dem gyn im KH damals! nu wunder ich mich aber
     
    #3
    Ceraphine, 11 Juli 2006
  4. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Genau umgekehrt. Die männlichen Spermien sind ja schneller, aber die weiblichen langlebiger. Deine erste Methode bevorzugt also die weiblichen Spermien. Also wenn, dann nach dem Eisprung für den männlichen Nachwuchs.

    Aber ob das alles so 100%ig funktioniert???

    Ich weiß das nicht so 100%ig, aber die männlichen Spermien haben ja weniger Masse zum rumschleppen :zwinker:
     
    #4
    Doc Magoos, 11 Juli 2006
  5. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.538
    121
    0
    Verheiratet
    stimmt, die weiblichen sind langlebendener, irgendwie so so war das*g*
    aber wie du sagst ob das so 100%ig ist???:grin:
     
    #5
    Ceraphine, 11 Juli 2006
  6. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    die männlichen sind definitiv die schnelleren...

    und wenn man mal auf den einschlägigen seiten zb urbia schaut, dann wird da im zykluskalender angezeigt, dass man für jungs kurz vorher und eben nachher poppen soll

    wir haben einen tag vorm eisprung gepoppt.. und es war auch ein junge :grin:

    aber obs jetz wirklich daran lag....

    ....sehen wir beim nächsten baby :zwinker:

    frantic: wieso bevorzugt meine erste methode die weiblichen? stimmt doch gar nich...:ratlos:
     
    #6
    Beastie, 11 Juli 2006
  7. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Wenn du vor dem eigentlichen Eisprung schon die Spermien "loslässt", dann müssen sie ja überleben, bis das Ei soweit ist. Also tendenziell bessere Karten für die länger lebenden "weiblichen" Spermien. Hat der Eisprung schon stattgefunden, dann zählt ja, wer zuerst im Eileiter ist. Und das würde ja die schnellen "männlichen" Spermien bevorzugen.

    Aber Spermien sind ja teamplayer und können riechen. Das spricht ja schon wieder gegen alle diese Theorien. Aber lustig zum drüber nachdenken.
     
    #7
    Doc Magoos, 11 Juli 2006
  8. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    auch wenns kurz vor dem eisprung ist, haben die jungs die besseren chancen, denn die weiber sind so lahmarschig, dass sie es selbst dann nich schaffen ... ausnahmen bestätigen wie immer die regel :grin:
     
    #8
    Beastie, 12 Juli 2006
  9. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Wie im Leben :grin:
     
    #9
    Doc Magoos, 12 Juli 2006
  10. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Also bei uns hat das net gestimmt, wir hatten einen Tag vorm ES Sex als Mausi entstanden ist. AUch der chinesische Empfängnisskalender und der Quatsch mit dem Mondkalender haut bei uns net hin. LAut all dem hätte da ein Junge rauskommen müssen.
    Ist aber eindeutig ein Mädel.
    Damit hat sich eher die FAmilientratition durchgesetzt, das das erste Kind bei uns Frauen immer ein Mädchen ist.

    Tja dann must du wohl in die Staaten auswandern, die haben die Technik und (wenden diese auch an) die Spermien zu trennen in Männlich und weiblich und injezieren dann den Frauen die gewünschten Spermien. :kopfschue

    Mal im Ernst, anstatt sich so fixiert auf ein Geschlecht festzulegen solltet ihr euch freuen wenns klappt und das Kind gesund ist, ist es da nicht erstmal egal ob das nun ein Schniedelchen hat oder nicht?
    Ich könnts ja zum Teil verstehen wenn man wochenlang während einer Schwangerschaft hört das es ein Junge/Mädel wird und dann von heute auf morgen ändert sich das dann.....aber im Vorfeld schon so drauf fixiert zu sein finde ich persönlich etwas danneben.

    Aber kleiner Tip.
    www.wunschkinder.de
    da kannst du ne Bestellung an den Storch schicken, inkl. Geschlechtswunsch.:tongue:

    Kat
     
    #10
    Sylphinja, 12 Juli 2006
  11. Luxia
    Luxia (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    wenn ihr nur einen Jungen wollt,
    dann lasst es ganz einfach...
    :mad:
     
    #11
    Luxia, 12 Juli 2006
  12. CrazyJo
    CrazyJo (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    481
    101
    0
    Single
    die eltern einer kollegin haben es auch so gemacht.möglichst während dem ES sex gehabt,in der hoffnung einen jungen zu zeugen,aber nicht weil si umbedingt einen jungen wollten,sondern weil die mutter immer so gerne einen bruder gehabt hätte,und sie ihrer tochter dan einen bruder "schencken" wollte...

    das finde ich noch süss

    aber wieso wollt ihr nur einen jungen? was spricht gegen ein mädchen?
     
    #12
    CrazyJo, 12 Juli 2006
  13. Pail-san
    Pail-san (30)
    Benutzer gesperrt
    483
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Das hier könnte helfeb´n ´, es kommt nämlich auch auf die stellung an^^

    Mädchen oder Junge

    Seit jeher versuchen Menschen, das Geschlecht ihres Nachwuchses zu beeinflussen. Um einen Sohn zu zeugen, drehten sich im alten Griechenland Männer zum Beischlaf nach rechts. Franzosen banden sich für das gleiche Ziel im 18. Jahrhundert den linken Hoden ab. Heute weiß man es besser:

    Das Geschlecht des Kindes liegt vom Augenblick der Zeugung an fest. Es wird durch die Geschlechtschromosomen (Gonosomen) der Eltern bestimmt. Die Gonosomen werden ihrem Aussehen nach als X- bzw. Y-Chromosomen bezeichnet. Die Kombination XX ergibt ein Mädchen, XY einen Jungen. Die Eizelle der Mutter enthält immer ein X-Chromosom. Samenzellen tragen in ihrem Kern entweder ein X- oder ein Y-Chromosom. Welches Geschlecht das Kind haben wird, hängt davon ab, welche der Samenzellen zur Befruchtung gelangt.

    Eine Spermiensortier-Maschine, die in den USA entwickelt wurde, kann X- und Y- Spermien selektieren, somit wird die programmierte Geschlechterwahl der Kinder möglich.

    Es gibt keine gesicherten wissenschaftlichen Ergebnisse und schon gar keine Garantie dafür, wie ein Paar das Geschlecht des Kindes bestimmen kann, aber einige Hypothesen, die unterschiedlich bewertet werden. Dr. Landrum B. Shettles hat sich auf dieses Thema spezialisiert und zahlreiche Untersuchungen zu diesem Thema veröffentlicht, u.a. in dem Buch "How to Choose the Sex of Your Baby" (Doubleday & Co, 1997, ISBN 038548562X). Demnach besitzen weibliche und männliche Samenzellen unterschiedliche Eigenschaften:

    Die weiblichen X-Samenzellen mit einem X-Chromosom sind größer, stärker und langsamer.
    Die männlichen Y-Samenzellen sind kleiner, schwächer und schneller.
    Wenn der Geschlechtsverkehr zeitlich sorgfältig geplant ist und der Tag des Eisprungs bekannt ist (mit Hilfe des interaktiven Eisprungkalenders zu errechnen), können die Eltern, so Dr. Shettles, Einfluss auf des Geschlecht des zu zeugenden Kindes nehmen:

    Mädchen: Wenn ein Mädchen gewünscht wird, sollte der Geschlechtsverkehr ca. drei Tage vor der Ovulation (Eisprung) stattfinden, weil die weiblichen Samenzellen länger überleben. Häufiger Geschlechtsverkehr um den errechneten Termin herum erhöht das Verhältnis der weiblichen und männlichen Samen zugunsten der weiblichen.
    Junge: Ist ein Junge gewünscht, dann ist Geschlechtsverkehr am Tag der Ovulation (oder kurz vorher oder nachher) optimal, da die schnelleren männlichen Samenzellen das Ei vor den weiblichen erreichen. Zuvor sollte der Mann einige Tage enthaltsam sein, weil dies den Anteil der männlichen Samen im Ejakulat erhöht.
    Weitere geschlechtsbestimmende Faktoren

    Auch der pH-Wert der Scheidenflora spielt eine Rolle: Je saurer die Scheidenflora, um so wahrscheinlicher ist es, ein Mädchen zu zeugen. Die schwächeren Y-Samenzellen können die saure Umgebung nicht so gut vertragen und gehen schneller zugrunde. Wenn die Frau einen Orgasmus bekommt, ist die Scheidenflora alkalischer. Ein Orgasmus der Frau ist also ein Vorteil für die männlichen Samenzellen; ist jedoch ein Mädchen gewünscht, sollte die Frau auf den Orgasmus verzichten.
    Ebenso hat die Position beim Geschlechtsverkehr einen Einfluss: Je tiefer der Penis in die Scheide eindringt, um so kürzer ist der Weg zum Muttermund. Da die Y-Samenzellen schneller sind, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die männlichen Y-Zellen das Rennen machen und zuerst beim Ei ankommen. Dr. Shettles empfiehlt für die Zeugung eines Mädchens die Missionarsstellung, für die Zeugung eines Jungen die Stellung von hinten ("rear-entry" oder "doggy-style").
    Ein weiterer Faktor ist die Anzahl der Spermien: Eine hohe Spermiendichte ist gut, wenn ein Junge gezeugt werden soll. Dr. Shettles empfiehlt Männern, die einen Jungen zeugen wollen, das Tragen von weiter Unterwäsche, um die Spermienproduktion zu optimieren.
    Ein heißes Bad kurz vor dem Geschlechtsverkehr macht den männlichen Samenzellen zu schaffen – ist also von Vorteil für die weiblichen Samenzellenl, da sich die Anzahl und das Verhältnis der "männlichen" zu "weiblichen" Samen ändert.
    Zuverlässigkeit
    Dr. Shettles Ratschläge sind, wenn ein Mädchen gewünscht wird, zu 70 bis 75% erfolgreich, wenn ein Junge gewünscht wird, zu 75 bis 80%.

    Geschlechtsbestimmende Temperatur
    A. Lerchl von der Universität Münster stellte darüber hinaus fest, dass im Sommer mehr Jungen als Mädchen gezeugt werden. Ebenso kommen nach warmen Wintern neun Monate später mehr Jungen als Mädchen auf die Welt. Lerchl berichtet im britischen Magazin "New Scientist" über seine Studie, in der er die Geburtsdaten von Jungen und Mädchen über einen Zeitraum von rund fünfzig Jahren mit den jeweiligen Temperaturdaten in Deutschland verglichen hat. Die sich dabei ergebende bedeutsame Wechselbeziehung kann Lerchl bislang nicht begründen: "Möglicherweise richten höhere Temperaturen etwas im Hoden des Mannes an, so dass Spermien mit X-Chromosomen – daraus werden einmal Mädchen – durch Hitze stärker geschädigt werden können als die zur Zeugung von Jungen führenden Spermien mit Y-Chromosomen", führt der Wissenschaftler des Instituts für Reproduktionsmedizin aus.
     
    #13
    Pail-san, 12 Juli 2006
  14. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Also bei uns isses einige Tage vorm ES passiert und war trotzdem ein Junge. Alles andere hätte auch ein Mädel ergeben müssen. Ich freue mich, mal mit Sylphinja übereinstimmend sagen zu können, dass das alles Quatsch ist. :grin:
     
    #14
    CassieBurns, 12 Juli 2006
  15. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    na ich glaub, darüber sind wir uns grundsätzlich alle einig :zwinker:
     
    #15
    Beastie, 12 Juli 2006
  16. Ally
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    133
    101
    0
    vergeben und glücklich
    also mein Schatzi würde gern n Buben haben. Wir sind beides Auto-Narren...Tuning hier und Tuning da...deswegen der Junge!

    Aber ich hätte auch gern ne kleine Prinzessin. Ein rosa Babyzimmer, später dann Zöpfchen pflechten und Kleidchen kaufen...hach süß *träumtgerade*

    :grin:

    schade dass ich noch warten muss....sind erst 10 monate zusammen, wäre bissel früh! und so könn wir noch versuchen bissel was anzusparen! beruflich wäre es machbar...


    ich werde trotzdem kurz nach dem eisprung poppen, wenns mal soweit ist :grin: und dann lass ich mich überraschen
     
    #16
    Ally, 13 Juli 2006
  17. CrazyJo
    CrazyJo (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    481
    101
    0
    Single
    du bist doch auch ein mädchen und interessierst dich für autos!

    ich finde,ihr habt eine total veraltete sichtweise der geschlechter(oder kochst etwa nur du?)

    ich finde es quatsch und schade,dass mädchen mit puppen spielen sollen und jungs sich mit autos beschäftigen sollen. früher hatte dies natürlich seinen zweck!die kinder sollten sich auf ihre spätere rolle schon vorbereiten!

    eine total geschlechts neutrale erziehung wird zwar nie möglich sein(und wäre ja evtl. auch ga rnicht gut...) denn auch wir sind geschlechtsspezifisch erzogen worden,und können unbewusst,gar nicht anders....

    einem kind sollte man immer beides(ich meine als beispiel puppen und autos) zu verwügung stellen¨
    einem jungen,der mit puppen spielen will,sollte man nicht sage: ach nö.das ist was für mädchen...
    und einem mädchen sollte man nicht sage,wenn es mit puppen spielt: ach las,dass interessiert mädchen nicht....

    überdenkt doch eure vorstellung nochmal!
     
    #17
    CrazyJo, 13 Juli 2006
  18. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    men sohn hat auch ne puppe.. sie heißt mimi (er hat sie so genannt) und er liebt sie heiß und innig

    er gibt ihr auch immer was von seiner milch und von seinem essen, setzt sie neben sich und deckt sie gewissenhaft zu

    er is ein toller 21monate Alter puppenpapa:smile:
     
    #18
    Beastie, 13 Juli 2006
  19. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Also nach dem Eisprung ist es schon fast zu spät, die Spermien müssen ja erstmal zur Eizelle kommen, das dauert auch ne weile.

    Komische GEschlechtsansichten und Begründungen des Kinderwunsches?

    Kat
     
    #19
    Sylphinja, 13 Juli 2006
  20. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    wenn das ei gesprungen is, sind noch 12 stunden zeit
     
    #20
    Beastie, 13 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geschlecht Kindes
GalaxyT
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
10 November 2016
178 Antworten
reed
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
3 März 2014
93 Antworten
Ramalam
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
9 August 2006
21 Antworten