Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Geschlechtskrankheiten in Deutschland / Europa

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Jan-Hendrik, 27 April 2001.

  1. Jan-Hendrik
    0
    Tach! Mal eine Frage zu Geschlechtskrankheiten: Welche gibts eigentlich noch (außer Aids und die Hepatitis-Formen eben)?

    Danke und Gruß, Jan

    ------------------
    Meine Freundin ist ein wichtiger Teil meines Lebens - wenn nicht DER WICHTIGSTE Teil - aber sie ist NICHT MEIN GANZES LEBEN!
     
    #1
    Jan-Hendrik, 27 April 2001
  2. Allylein
    Gast
    0
    Grob gesagt: eine ganze Menge.
    Dazu gehören Herpes, Syphilis (war früher sehr weit verbreitet), und noch einige andere, wie z. B. auch bestimmte Pilzformen.

    Bei Planet-Liebe findest du auch einen Link zu der Seite von Medicine Worlwide über Geschlechtskrankheiten.

    Schau einfach mal da nach - dort wirst du vermutlich die besten Informtionen darüber finden.

    ------------------
    'Man liebt immer zweimal: das erste mal in der Wirklichkeit, das zweite Mal in der Erinnerung.' (Honore de Balzac)


    [Dieser Beitrag wurde von Allylein noch nicht editiert.]

    [Dieser Beitrag wurde von Liza am 27.04.2001 editiert.]
     
    #2
    Allylein, 27 April 2001
  3. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Ally, in deiner URL- Adresse war ein Fehler, deshalb das editieren... :zwinker:

    Das wird jetzt wahrscheinlich ein etwas längerer Beitrag :zwinker:. Alles, was mir dazu einfällt, schreib' ich jetzt mal hin: Einfach die Geschlechtskrankheit und woran man sie erkennt. Dann wollen wir mal...

    Chlamydien- Infektion

    Werden von Chlamydien ausgelöst, das sind Bakterien- und sie verursachen nicht nur die Geschlechtskrankheit, sondern auch Augenentzündungen, davon sind aber eher Entwicklungsländer betroffen.
    Diese Krankheit fällt mir jetzt spontan als erste ein, weil ich gestern einen Bericht darüber gelesen habe. Kaum jemand kennt die Geschlechtskrankheit, und trotzdem zählt sie zu den allerhäufigsten! Sie hat ziemlich schwere Folgen, bei Frauen kann sie zu Unfruchtbarkeit führen.
    Junge Menschen sind anfälliger für Chlamydien- Infektionen.

    Das Blöde ist- die Krankheit ist ziemlich schwer zu erkennen. Viele infizierte Menschen haben geringe oder gar keine Beschwerden. Vorsorgeuntersuchungen!

    Die häufigste Beschwerde beim Mann ist, dass das Pinkeln wehtut und ziemlich schwerfällt- die Harnröhre ist entzündet. Dabei haben ausnahmsweise sogar die Kerle Ausfluss... Und es juckt ganz fürchterlich beim Urinieren!
    Frauen haben ungewöhnlich viel Ausfluss und Brennen beim Wasserlassen als häufigstes Symptom.


    Nächste Krankheit...

    Herpes

    Davon hast du bestimmt auch schon gehört. Herpes kann man an den Geschlechtsorganen oder auch am Mund, auch an den Augen, also eigentlich an jedem erdenklichen Körperteil bekommen :zwinker:. An den Lippen und den Geschlechtsorganen ist's aber am häufigsten.
    Das Verhängnisvolle an Herpes ist, dass man es nie wieder loswird. 90% aller Menschen in Deutschland haben den Herpes- Virus in sich (ich gehör' auch dazu- ich habe mit gerpesinfizierten Menschen aus einem Glas getrunken, sie geküsst...). Bei einer kleinen, glücklichen Gruppe (zu der ich ebenfalls gehöre! *freu*) macht sich der Virus nicht bemerkbar, und die Krankheit bricht nie aus. Der Rest hat gelegentliche Herpesanfälle, meistens wenn man Stress hat.
    In der Zeit muss man dann eben auf Küssen bzw. Geschlechtsverkehr verzichten.

    Dass man sich mit der Krankheit angesteckt hat, macht sich wie folgt bemerkbar:
    Die Krankheit bricht ungefähr eine Woche +-drei Tage nach der Ansteckung aus. Da hat man dann seinen ersten Anfall. Es geht mit einem unangenehmen Prickeln oder Brennen an der betreffenden Körperstelle los (sagen mir Betroffene :zwinker:). Bei Herpes an den Geschlechtsorganen (Herpes Genitalis)tut das wasserlassen weh. dann bilden sich kleine, juckende, flüssigkeitsgefüllte Bläschen, die ohne Hilfe nach zwei bis drei Wochen austrocknen und abheilen.
    Wenn man sich vom ersten Anzeichen einer Infektion an mit entsprechender Salbe behandelt, ist man den Mist schon nach wenigen Tagen wieder los.


    ICH KANN NICHT MEHR!!! *heul*
    aber was ich einmal angefangen habe, bringe ich jetzt auch zuende...

    Tripper

    Tripper wird auch Gonorrhoe genannt und wird durch Bakterien namens Gonokokken übertragen (den korrekten wissenschaftlichen Ausdruck weiß ich jetzt nicht).
    Tripper ist keine sonderlich gefährliche Krankheit.
    Nur für Schwangere gibt es Probleme: Tripper ist eine häufige Ursache für die Erblindung Neugeborener. Heutzutage wid das durch Silbernitrattropfen verhindert, die in die Augen des Säuglings getropft werden.

    Ungefähr die Hälfte aller infizierten Frauen haben keine Beschwerden. Bei den Männern sind nur etwa ein Drittel beschwerdefrei.

    Beschwerden bei Männern:

    -GANZ, GANZ schlimme Beschwerden auf der Toilette!

    - Ebenfalls mal wieder Ausfluss. Am Anfang ist der noch ganz leicht, aber danach wird er ziemlich schnell stark, gelb und regelrecht cremig.

    Beschwerden bei Frauen:

    Frauen bemerken am Anfang erstmal grundsätzlich nichts. es sind zwar leichter Ausfluss und geringe Schmerzen beim Wasserlassen da, aber das ist an sich nicht so ungewöhnlich.
    Später wird der Ausfluss dann aber übelriechend, und dann geht's wirklich los:
    Entzündung von gebärmutter und Eierstöcken, Fieber, Schmierblutungen...
    Naja- davon bleibt zum Glück ein Großteil der Frauen verschont.


    SO- das waren jetzt die häufigsten geschlechtskrankheiten, die mir neben AIDS und Hepatitis noch einfieln. Und den Rest schreibe ich jetzt nicht mehr auf- vielleicht später, aber jetzt hab' ich schon Mammutarbeit geleistet... *LOBT MICH!*



    ------------------
    Don't dream it- be it!
     
    #3
    Liza, 27 April 2001
  4. Norialis
    Norialis (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    816
    101
    0
    Verheiratet
    Ich bin auch ein befallener *grins* von Herpes. Zum Glück bisher nur Herpes Labialis, also an den Lippen. Ich nehm dann sofort Zovirax Creme, die ist vor etwa 10 oder 12 Jahren extra entwickelt worden (laut meines Arztes) und hilft bei mir, im Gegensatz zu Aziclovir (glaub so heisst die) die zwar denselben Wirkstoff, aber sicher noch andere Inhaltsstoffe hat.

    Laut meinem Chemielehrer trägt jeder Mensch die Veranlagung zu Herpes im Rückenmark! Das bleibt solange so, bis das einmal aktiviert wird. Ich hatte es letzten Sommer das letzte Mal, weil ich aus dem Glas von SugarWest getrunken hatte. Es bricht aus, wenn man sich schon vor irgendetwas ekelt. So zumindest bei mir.

    Ich bekämpfe es meist radikal, solange es prickelt und nur juckt trage ich nur creme auf, entstehen aber die Bläschen, stech ich die auf, tupfe die flüssigkeit mit toilettenpapier oder so ab und wasche (wirklich wasche) die an der stelle verwundete Lippe mit Rasierwasser aus. Das ganze bedecke ich dann mit Creme. Zugegeben, überaus radikal und es schmerzt höllisch, aber bei mir wirkts und der stress ist nach kurzer zeit dahin.

    Herpes überträgt sich schon durchs küssen und gemeinsam aus einem glas trinken. ALSO VORSICHT wenn IHR oder euer Partner es hat, ihr/er werdet/wird es nie wieder los und das alles ist wirklich kein Spaß, es nervt und schmerzt...

    ------------------
    -Norialis-

    far above the clouds, and nothing was ever heard from him again (Mike Oldfield)
    -----
    nobody´s perfect, including me

    [Dieser Beitrag wurde von Norialis am 27.04.2001 editiert.]
     
    #4
    Norialis, 27 April 2001
  5. JasonEvil
    Gast
    0
    Zählen eigentlich nicht auch Sackratten (Filzläuse) zu Geschlechtskrankheiten? Die Dinger sollen sich ja auch gerne in dem Schamhaaren aufhalten, wenn man dann noch welche hat. Ich hatte bis jetzt zum Glück noch nicht das vergnügen mit den Dingern bekanntschaft zu machen...

    ------------------
    So long,
    Jason Evil
    --------------------------------
    Ich träumte einst vom Leben
    Und träumte einst von Liebe
    Doch aus dem Leben wurde Flucht
    Und aus der Liebe wuchs Angst...

    "Lacrimosa: Loblied auf die Zweisamkeit"
    --------------------------------
    AIM: Jason Evil X
    ICQ stinkt!
     
    #5
    JasonEvil, 28 April 2001
  6. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Okay- Fortsetzung:

    Filzläuse

    Filzläuse sind wesentlich kleiner als Kopfläuse und ihrem Lebensort (bevorzugt die Schambehaarung, bei extrem befallenen Menschen auch Achsel- und Barthaare) perfekt angepasst.

    Die Viecher klammern sich, wenn sie denn erstmal geschlüpft sind, an die Haare und beißen sich in der Haut fest. Da saugen sie dann mehrere Stunden lang ununterbrochen Blut und fallen nach ca. 2 Tagen von selber ab.Hauptsächlich werden Filzläuse durch direkten Körperkontakt, meist beim Geschlechtsverkehr, übertragen. Es gibt aber noch andere Übertragungswege: Über gemeinsame Bettwäsche etc....

    Symptom für Filzläuse ist Jucken, Jucken, Jucken, wie bei Kopfläusen eben. Und die Bekämpfung ist dann auch ähnlich: Man bekommt vom Arzt 'ne fiese läusetötende Salbe, die man in die befallenen Haare schmiert, und nach kurzer Zeit hat sich das Problem von selbst erledigt.

    Ganz so häufig sind Filzläuse in unseren Breitengraden übrigens nicht.

    ------------------
    Don't dream it- be it!
     
    #6
    Liza, 28 April 2001

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geschlechtskrankheiten Deutschland Europa
Lizzy963
Aufklärung & Verhütung Forum
27 Februar 2016
5 Antworten
in lov
Aufklärung & Verhütung Forum
20 April 2015
5 Antworten
Flitzi
Aufklärung & Verhütung Forum
13 August 2014
16 Antworten
Test