Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gesichtspflege für sehr sehr trockene Haut

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von User 20579, 23 März 2009.

  1. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Vielleicht ist ja hier jemand, dem es ähnlich geht.

    Meine Haut ist am ganzen Körper extrem trocken, als Kind hatte ich auch mal Neurodermitis. Laut Kosmetikerin haben viele Neurodermitispatienten auch mit trockener Gesichtshaut zu kämpfen, dass ist bei mir jedenfalls der Fall.

    Meine Hautärztin kann oder wollte mir nicht helfen, nach ihrer Meinung ist die Haut nicht trocken, sondern "überpflegt" -für mich klang das nach Standardsatz für alle jungen Mädels, und da die Haut an sich nicht krank ist, wollte sie sich damit nicht weiter beschäftigen.

    Meine Haut juckt, spannt und pellt sich streckenweise, am Kinn habe ich neuerdings eine raue Stelle, die nicht besser wird (wie die Haut am Ellenbogen).

    Da meine Haut auch nicht ganz rein ist, soll ich laut Kosmetikerin morgens und abends die Haut waschen (früher habe ich ja nur gecremt :schuechte ), dafür habe ich mir so totes Meer Waschgel gekauft, was auch für Schuppenflechte und Neurodermitis geeignet sein soll - also extrem mild, ohne Parfum etc.
    Von der gleichen Sorte habe ich auch eine Tagescreme gekauft, aber irgendwie habe ich das Gefühl, es reicht nicht - habe dauernd gerötete Wangen, die sich z.T. leicht pellen. :frown:

    Vielleicht hat das jemand ja auch und kann mir einen Tipp geben - gerne auch aus der Apotheke, wenn es nicht unmenschlich teuer ist.
     
    #1
    User 20579, 23 März 2009
  2. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single
    Ich hab auch extrem trockene Haut, und benutze aus der Apotheke Eucerin-Salbe mit 5% Urea-Anteil. Die gibts für die Nacht und für den Tag, die für die Nacht hilft am besten, ist dafür bisschen fettiger. Ich nehm die aber auch für den Tag, wenns mal wieder schlimm ist.
     
    #2
    squibs, 23 März 2009
  3. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Seit ich Naturkosmetik benutze habe ich kein Problem mehr mit trockener Haut. Ich benutze ein Calendula-Waschgel und ein Calendula-Gesichtswasser, dann wahlweise Feuchtigkeitsfluid oder Pflegecreme mit Aloe Vera (alles von Lavera).
     
    #3
    User 32843, 23 März 2009
  4. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ich habe auch ziemlich trockene Haut und hatte vor einigen Jahren mehrmals Neurodermitisschübe, u.a. im Gesicht. Ich benutze als Creme ausschließlich die Lotionen von Bepanthol - sowohl für den Körper als auch fürs Gesicht. Die Gesichtscreme von Bepanthol hab ich mal probiert, aber da mag ich den Cremegeruch nicht so.
    Es gibt die Lotion als Körperlotion, Körperlotion Plus und Intensiv-Körperlotion. Für mein Gefühl unterscheiden die sich nicht groß :zwinker:.
    Ich nehme immer die Nachfüllpackungen. Bin seit Jahren mit den Lotionen sehr zufrieden.

    Aus der FAQ-Liste:
    F: Sind Bepanthol-Produkte verwendbar bei Neurodermitis? A: Aufgrund ihrer guten Verträglichkeit und ihres hohen Lipidanteils eignen sich vor allem die Bepanthol Intensivcreme, die Bepanthol Intensiv-Körperlotion und die Bepanthol Körperlotion Plus bei Neurodermitikern für die therapiebegleitende Pflege.

    Am besten fragst Du mal in der Apotheke nach, ob sie Proben haben. Oder per E-Mail beim Hersteller.
    http://www.bepanthol.de

    Ach ja, bei Hautreizungen, die sich mal wieder nach atopischem Ekzem oder allergischer Reaktion anfühlen, tupfe ich gelegentlich per Wattestäbchen etwas Urin auf die Stellen. Hilft mir wunderbar, ist aber sicher nicht jedermanns Sache :zwinker:.

    Ich wasche mein Gesicht nur mit Wasser. Allerdings schminke ich mich so gut wie nie, so dass auch keine Make-up-Rückstände zu entfernen sind.
     
    #4
    User 20976, 23 März 2009
  5. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Was ich auch noch sehr empfehlen kann, sind Feuchtigkeitsmasken. Bei Müller gibt es eine (habe den Namen leider vergessen, hat aber Ökotest "Sehr gut"), die man einfach 15 Min. drauflassen und den Rest nicht abwaschen, sondern nur wischen soll. Ist in so einem kleinen Tütchen mit 2 Portionen.
    Danach fühlt sich die Haut richtig prall und super gepflegt an!:herz:

    Off-Topic:
    Ich habe auch Neurodermitis und sehr trockene Haut.
     
    #5
    User 12900, 23 März 2009
  6. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Benutz am besten ein rückfettendes Reinigungsgel, so was dürfte es von Avene, Eucerin oder La Roche Posay geben - schau dich da mal um; ansonsten ein medizinisches, aber rezeptfreies Gel ist das hier: http://www.hautreinigung.ch/uploads/tx_clinxpermamedprod/Der-med_02.jpg). Als Creme rate ich ebenfalls zu einer mit Urea - aber eine mit einer vernünftigen Dosierung, viele Cremes haben Urea drin, aber eben zu wenig. Gut ist bpsw. die bereits erwähnte von Eucerin.

    Ausserdem viel, viel Wasser/Tee trinken, das hilft definitiv auch etwas.

    Ansonsten wäre ich derzeit vorsichtig mit Peelings, Masken & Co. Es wird schon seinen Grund haben, dass die HA gemeint hat, deine Haut sei überpflegt, auch wenn du glaubst, das sei eine blöde Standardantwort, die eh nicht stimmt. Ich würde da mal drauf hören und erstmal Pflege runterschrauben - wenn sich der Hautzustand erholt hat, kannst du immer noch wieder zu zusätzlicher Pflege greifen.
     
    #6
    Samaire, 23 März 2009
  7. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Das war sie definitiv, weil ich meine Haut sonst überhaupt nicht pflege. Ich habe meine Haut seit ich 14 bin nicht mehr mit mehr gewaschen, als mit Wasser, vielleicht ist sie unterpflegt, aber über definitiv nicht :zwinker:

    Davon abgesehen war ich danach bei einer Kosmetikerin, die im ersten Moment meinte, dass die Haut sehr trocken aussieht - und ob sie spannt und juckt (und das tut sie).

    Die Preise in der Apotheke haben mich heute aber umgehauen, habe jetzt aber ein paar Pröbchen von Vichy und mir eine (erstmal etwas Günstigere) Nachtcreme mit Olivenöl für trockene und empfindliche Haut geholt. Danke erstmal für die Tipps, aber 18 € für eine Gesichtscreme sind im Moment leider echt nicht drin :frown:
     
    #7
    User 20579, 23 März 2009
  8. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Dann ist das Gegenteil der Fall. Mir ist ehrlich gesagt gerade ein Rätsel, wie man sich seit 10 Jahren das Gesicht nicht mehr reinigen konnte, also so richtig... Kein Wunder zickt deine Haut rum. Ich bin zwar konsequenter Vertreter des Konzepts "Minimalpflege", aber nur ein bisschen Creme dürfte nur verdammt robuster Haut genug Pflege sein, und die scheinst du nicht zu haben.

    Zusatztipp: probier nicht zu lange rum und hüpf jetzt nicht wochenlang von Produkt zu Produkt, sonst zickt deine Haut innert kürzester Zeit noch mehr rum. Besser kramst du die Euronen zusammen und kaufst dir was Vernünftiges. Das Zeug ist idR sehr ergiebig, da reicht ein Waschgel gerne mal 6-8 Monate, da relativiert sich auch der Preis wieder.
     
    #8
    Samaire, 23 März 2009
  9. pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit
    360
    103
    7
    vergeben und glücklich

    Ist die von Medipharma Cosmetics?

    Die wollte ich dir nämlich gerade empfehlen :zwinker:

    Vor einem Jahr hatte ich wirklich sehr trockene Haut, trotz mehrmaligem Cremen am Tag mit Gesichtscreme für trockene Haut. Schon nach wenigen Stunden hat die Haut wieder gespannt und man hat vom Make-Up Flecken auf trockenen Hautstellen gesehen.

    Die Olivenöl-Cremes von Medipharma sind echt super! Damit habe ich das super in den Griff bekommen und der Preis ist akzeptabel.
     
    #9
    pissedbutsexy, 23 März 2009
  10. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Nun, für welche Menge galt denn der Preis von knapp 19 EUR?

    10,95 EUR für eine Nachfüllpackung von 400 ml finde ich nun nicht überteuert - UVP ist 14,30 EUR, aber wenn Du Dich mal umschaust, bekommst Du bei Versandapotheken auch günstigere Preise.

    Die normale Flasche mit 200 ml Inhalt kostet 9,85 EUR (UVP), hab sie auch schon für unter acht Euro bekommen.

    Bepanthol-Lotions kann ich wirklich sehr empfehlen.
     
    #10
    User 20976, 23 März 2009
  11. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    War mir klar, dass ich das jetzt andersrum um die Ohren gehauen bekomme :zwinker: Nein, also um genau zu sein, habe ich seit Jahren alles im Haus und benutze es sporadisch. Ich creme (ohne gehts ja auch gar nicht) und unter der Dusche benutze ich gelegentlich eines der 1000 Waschgele, die ich mir über die Jahre angeschafft habe. In einem Anfall von Beautywahn habe ich mir auch ab und zu mal Masken gemacht - aber eben alles nur selten und nicht regelmäßig.

    Von daher fand ich eben die Aussage von der Ärztin völligen Mumpitz - da sie noch nichtmal überhaupt in mein Gesicht geguckt hat, das hat sie gar nicht interessiert. Die stand nur am Computer und tippte Dinge darein, dass ich mal Neurodermitis hatte, davon wusste sie gar nichts und das interessierte sie auch nicht. Das ist halt immer blöd, wenn man sich in Foren kurz fasst, wird immer alles hinterfragt, und dann muss man Dinge 100fach ausführen, die erst gar nicht so ausführlich werden sollten - ist nicht böse gemeint, ich hätte das vielleicht im ersten Posting klarstellen sollen. :zwinker:

    @pissedbutsexy: Ich guck gleich mal, wovon die Creme ist. Ich hatte mir jetzt mal eine Nachtcreme geholt, weil die ja etwas reichhaltiger sein sollen.

    Das waren die Vichy Sachen, die die Apothekerin mir gerne mitgegeben hätte. Bepanthol ist eigentlich eine gute Idee, das muss ich mir mal überlegen. Wenn ich was gefunden habe, was hilft, werde ich sowieso dabei bleiben, aber von daher muss ich mich preislich hocharbeiten - vielleicht ist ja auch schon für weniger Geld was dabei, was funktioniert.
     
    #11
    User 20579, 23 März 2009
  12. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Hä, na was jetzt? Hast du ausser der Creme keine Pflege benutzt oder dir einfach mal irgendwie alles ins Gesicht geschmiert, das in Reichweite lag, wild durcheinander und ohne jegliche Konstanz und Konsequenz? Weil falls ja, dann hat die HA eben sehr wohl trotzdem recht :zwinker:

    Aber ist ja jetzt auch egal, such dir ne Pflege und bleib dabei, nicht zu viel, nicht zu wenig, investier in ein vernünftiges Gel und eine vernünftige Creme, das reicht vorerst, alles weitere kannst du allenfalls dazunehmen, wenn deine Haut sich beruhigt hat.
     
    #12
    Samaire, 23 März 2009
  13. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Also wie ich bereits schrieb, hat sie sich mein Gesicht ja nichtmals angeguckt. Und da finde ich die Diagnose "Diese Haut ist ganz normal, höchstens überpflegt" eben ziemlich mutig, da ich eigentlich immer schon trockene Haut habe.
    Mein Pflegeverhalten der letzten Jahre würde ich vereinfacht gesagt als nachlässig bezeichnen, da ich aber außer der trockenen Haut (die ich wie den Rest des Körpers eincremte) keine Probleme hatte, habe ich auf Waschmittel, Peelings und sonstigen Krempel weitestgehend verzichtet. Ich habe meine Haut normal gewaschen und danach eingecremt, auch wenn ich nicht jedes Mal ein passendes Set aus der Apotheke zur Verfügung hatte, sondern eben "normale" Produkte von Nivea oder sowas. Ich halte das nun nicht für die schlimmste Beautysünde der Welt, wenn das nicht jeden Morgen und Abend stattfindet, sondern eben mal ab und zu unter der Dusche :zwinker: Abgeschminkt habe ich mich natürlich jeden Abend, aber ich habe nicht noch zusätzlich ein Riesenbrimborium veranstaltet.

    So oder so ging es mir auch nicht um die Rechtfertigung meines Pflegeverhaltens, sondern eher darum, welche Produkte gut und bezahlbar sind. :zwinker:
     
    #13
    User 20579, 23 März 2009
  14. User 41772
    User 41772 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.562
    123
    2
    nicht angegeben
    die nimmt meine mam auch her und ist total begeistert davon.

    ich hatte als kind auch mal leichte neurodermitis, mittlerweile hab ich nur noch im winter ein paar trockene stellen in den armbeugen. ich nehm von sebamed die pflegelotion her, da gibts extra ne serie für trockene haut. zieht schnell ein, hinterlässt keinen film und hilft mir gut bei trockenen ellenbogen, -beugen und im gesicht. allerdings ist da glycerin drin, meine mam kann damit zB gar nix anfangen, da wirds nur noch schlimmer. das solltest du vorher also abklären.
     
    #14
    User 41772, 23 März 2009
  15. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Bei solch einem Ärzteverhalten würde ich dann schlicht aufmucken und sagen: "Und woher wissen Sie das, wenn Sie mir nicht mal ins Gesicht schauen, sondern nur auf den Monitor, und nebenbei Ihre Standarddiagnose stellen?" - Wenn ich vermutlich eh nie wieder zu dieser Ärztin gehen werde, dann trau ich mich sowas auch.


    Wie oft und wie stark schminkst Du Dich denn? Und mit welchen Produkten hast Du Dich abgeschminkt? Auch Make-Up kann ja die Haut austrocknen.

    Als ich zum Testen in der Apotheke nach Proben von Bepanthol fragte, habe ich mehrere Päckchen bekommen. Bei verschiedenen Online-Apotheken bekommt man die Lotionen recht günstig (wie oben erwähnt, zum Teil auch ohne Versandkosten, zum Beispiel bei Sanicare).
     
    #15
    User 20976, 23 März 2009
  16. Starla
    Gast
    0
    Ich hab mal die Handcreme von der Linie probiert und die war echt super. :jaa:
     
    #16
    Starla, 23 März 2009
  17. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Zu der doofen Kuh geh ich noch einmal für meine Allergieergebnisse, und dann hat es sich im Übrigen auch. Ich war an dem Tag leider noch gesundheitlich angeschlagen und war von daher nicht so krawallig drauf, mich hat das aber riesig genervt- keine Begrüßung, und mit meinen 4 Dingen die ich abgeklärt haben wollte, wollte sie von 3 nichts wissen - da muss also eh ein neuer Arzt her :zwinker: Leider muss ich immer lange im Kopf wütend sein, damit ich schlafgfertig sein kann, in der Situation bin ich meistens nur zu verdattert, um angemessen zu reagieren - aber ich übe....

    Das werde ich auch mal machen. Heute morgen fühlt sich meine Haut aber ganz gut an, wir hoffen auf die Nachtcreme. Die ist übrigens von Murnauers - davon habe ich auch die Tagescreme, die ich gut vertragen habe. Daher wollte ich erstmal diese Linie weiter ausprobieren, vielleicht klappt das ja schon. Wenigstens hab ich seit dem Besuch bei der Kosmetikerin und ihren Pflegetipps keine Unreinheiten mehr bekommen - was ja auch schon ein Erfolg ist.

    Bezüglich des Schminkens: Ich schminke mich eigentlich seit Jahren gleich: Make Up von Max Factor, ein bisschen Puder, damit das besser hält (wahrscheinlich ist das ein Fehler, wie mir gerade auffällt) und ansonsten eigentlich nur die Augen. Problem ist halt, dass ich ansonsten sehr helle und leicht gelbstichige Haut habe, so dass alle normalen Make Ups für hellere Haut zu "rosa" für mich sind, und Max Factor die einzige Farbe hat, die mir passt. Vielleicht sollte ich aber mal den Puder weglassen, der trocknet bestimmt aus?
     
    #17
    User 20579, 24 März 2009
  18. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Puder muss nicht unbedingt negativ sein, solange die Unterlage (sprich Pflege) die richtige ist und die Foundation für trockene Haut geeignet ist. Stimmt die allerdings nicht, setzt sich das Puder auf trockener Haut gerne unschön ab - zusätzlich austrocknen tut er aber idR nicht. Ich kenne das Max Factor-Makeup nicht, gehe aber davon aus, dass es eher für ölige Haut geeignet ist (das ist bei den meisten so).

    Gelbstichtige Make-ups und eine Riesenauswahl an Farben findet man bei teureren Marken en masse, aber weil du sagst, es läge finanziell momentan nicht so drin, erspare ich mir die konkreten Tipps mal vorerst, sonst wirst du verleitet :zwinker:
     
    #18
    Samaire, 24 März 2009
  19. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ich habe sehr empfindliche Haut mit vielen trockenen, roten Stellen (wegen Nahrungsmittelallergien), wenn ich nichts dagegen unternehme. Ich habe eine paar Jahre erfolgreich Vichy Sachen genommen, aber vor einem Jahr hat meine Haut angefangen allergisch darauf zu reagieren. Seitdem benutzte ich nur noch Roche Posay Toleriane Produkte und meine Haut ist richtig schoen geworden. Als Gesichtscreme habe ich diese:
    http://www.larocheposay.de/public/produkte/produkte.asp?Gruppe=3&Detail=57&Darreichung=3
     
    #19
    User 29290, 24 März 2009
  20. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Danke nochmal für alle Antworten.

    Die wurden mir gestern auch gezeigt. Das sind die für empfindliche Haut, oder?
    Ich finde die Unterscheidung ja irgendwie schwierig - wenn da so eine in der Apotheke steht und fragt, ob es eher trocken oder empfindlich ist :ratlos:

    Naja, irgendwann geht ja eh alles mal alle und dann kann ich mir was leisten :zwinker:

    Irgendwann ist meins auch mal alle :zwinker: Da steht nichts weiter drauf, ohne dass es nicht abfärbt. Ich habe aber das Gefühl, dass es nicht zu sehr austrocknet, aber wer weiß das schon so genau.
    Du hattest doch in einem anderen Thread mal die Sachen von MAC empfohlen oder bilde ich mir das ein?
     
    #20
    User 20579, 24 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gesichtspflege sehr sehr
sweet treasure
Lifestyle & Sport Forum
23 August 2012
16 Antworten
Dreizehn
Lifestyle & Sport Forum
10 Dezember 2012
12 Antworten
Test