Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gesichtszüge verraten sexuelle Absichten des Gegenübers

Dieses Thema im Forum "News zu Liebe, Erotik und Sexualität" wurde erstellt von User 20345, 12 April 2008.

  1. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Femininere Züge bei Männern suggerieren Treue und Bindungsfähigkeit



    Durham (pte/09.04.2008/13:50) - Dass Frauen eher stabile Partnerschaften anstreben, gilt als evolutionsbiologisch belegt. Dass sie aber auch an den Gesichtszügen der Bewerber ablesen können, wie es um deren Treue und ihre sexuellen Intentionen bestellt ist, haben jetzt britische Psychologen herausgefunden. Demnach stehen maskuline Gesichtszüge - kleine Augen, große Nasen und kantigere Züge - für ein eher unverbindliches Sexualverhalten. Dagegen seien weichere und femininere Züge Indizien für eine bessere Bindungsfähigkeit und somit für solche Männer, die für längere Bindungen taugen. Bei Frauen sei dies aber weniger einfach zu unterscheiden.

    Psychologin und Studienleiterin Lynda Boothroyd von der Durham University http://www.dur.ac.uk legte 700 männlichen und weiblichen Testpersonen Fotos von Studenten vor, die zuvor einen Fragebogen über Sexualverhalten und ihre Meinung zu derzeitigen gesellschaftlichen Standpunkten beantwortet hatten. Anhand des Sociosexual Orientation Inventory (SOI) genannten Fragebogens konnten die Wissenschaftler ermitteln, welche Modelle eher an längeren Partnerschaften interessiert sind und wer zu unverbindlichen Beziehungen tendiert. Die Testpersonen bekamen sowohl echte Fotos der Studenten zu sehen, als auch solche, die mittels Computerprogramm mit zusätzlichen Gesichtskennzeichen versehen worden waren. Die Betrachter sollten dann angeben, welche Personen ihnen am Attraktivsten erscheinen und wie sie deren Sexualverhalten einschätzen.

    Bei der Auswertung des Tests fanden die Forscher heraus, dass Frauen sich zumeist von femininer wirkenden Männern angezogen fühlten, die auch eine niedrigere Punktzahl im SOI erreicht hatten und somit als bindungsfähiger eingeschätzt wurden. Die männlichen Probanden hingegen fanden durchschnittlich Frauen mit hoher SOI-Punktzahl, die also offen für Kurzzeitbeziehungen sind, attraktiver. Bei der Einschätzung des Sexualverhaltens der fotografierten Studenten betrug die Trefferquote sowohl bei Männern, als auch bei den Frauen über 70 Prozent. Die Betrachter würden demnach in der Lage sein, Personen zu identifizieren, die an kurzfristigen oder langfristigen Partnerschaften interessiert seien. "Das zeigte auch, dass diese ersten Eindrücke dazu beitragen könnten, wie wir potenzielle Freunde oder Feinde einschätzen, wenn wir sie zum ersten Mal treffen", so Broothroyd weiter.

    Ben Jones, Co-Autor der Studie von der University of Aberdeen http://www.abdn.ac.uk, erklärte, dass es zwar schon bekannt gewesen sei, dass beispielsweise der Gesundheitszustand oder Charaktereigenschaften aus dem Gesicht ablesbar seien. "Diese Studie zeigt aber erstmals, dass Menschen für subtile Signale in Gesichtern empfänglich sind, die etwas über die romantischen Beziehungen aussagen", sagt Jones. Dennoch konnten sich die Forscher nicht eindeutig erklären, warum gerade diejenigen Frauen, die empfänglich für kurzlebige sexuelle Beziehungen sind, von den männlichen Betrachtern als attraktiver empfunden wurden.

    Quelle:
    http://www.pressetext.de/pte.mc?pte=080409033
     
    #1
    User 20345, 12 April 2008
  2. Soraya85
    Soraya85 (31)
    Meistens hier zu finden
    1.953
    133
    52
    vergeben und glücklich
    Obiges war mir durch mein Studium eigendlich schon länger bekannt, aber gut dass die Forschung in diese Richtung weitergeht:zwinker:

    Ich würde noch ergänzend hinzufügen dass u.A. auch festgestellt wurde dass (sofern Frau einen natürlichen Zyklus hat, sprich nicht die Pille nimmt) die Probandinnen deren Eisprung kurz bevor stand ehr Männer mit maskulinen Gesichtszügen attraktiv fanden........
     
    #2
    Soraya85, 12 April 2008
  3. Mauerrabe
    Verbringt hier viel Zeit
    630
    101
    0
    Single
    Das find ich mal richtig interessant, ich geh
    gerade gedanklich meine Exfreunde durch...
    warum waren die alle so kantig? :grin:
     
    #3
    Mauerrabe, 13 April 2008
  4. 0rN4n4
    Gast
    0
    Wir sind alle Tiere.

    Das zumindest beweisen die Ergebnisse dieser Studie für mich. (Wie sicher die Quelle ist, lässt sich natürlich streiten.)

    Für Tiere ist der biologische Sinn die Fortpflanzung...

    Was ich jetzt aber überlege: Sind "männlichere" Männer mehr Tiere?

    Oder sind Frauen wenn sie fruchtbar sind tierischer?

    (Oder sind Tiere Menschen??? :tongue: )

    :herz: N4n4
     
    #4
    0rN4n4, 18 April 2008
  5. BoeseLiz
    BoeseLiz (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    843
    101
    1
    Single
    Nee, ich würd eher sagen, Menschen sind Tiere- zwar ziemlich eingebildete, aber sie sind welche. :smile:
     
    #5
    BoeseLiz, 19 April 2008
  6. Schattenwolf
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    Single
    Hmm, jo hab ich auch schon irgendwo gelesen. Und das Menschen Tiere sind, dürfte auch schon länger bekannt sein. Säugetiere um genau zu sein. :zwinker:
    Also für mich ist da vom Verhalten oft kein großer Unterschied. Ok, wir laufen ständig aufrecht und haben Technologie entwickelt. :zwinker:

    PS: Zu den Zügen. Da würd mich interessieren, wie der hier gedeutet werden würde:
    http://img228.imageshack.us/img228/3971/cockmonglernotextcm4.jpg
    :grin:
     
    #6
    Schattenwolf, 20 April 2008
  7. 0rN4n4
    Gast
    0
    Notgeil und einen an der Waffel. :grin:

    Andererseits finde ich es völligen Humbug von äusseren Merkmalen auf die charakteristischen Züge zu schliessen. So was ist veraltet und gehört ins 19. jahrhundert. (Gab sogar eine Wissenschaft [Physiognomie] darüber, die aber abgeschafft wurde. Auf diesen Beispielen fundiert auch die "Rassenlehre" Flacherkopf gleich weniger intelligent, hohe stirn = super intelligent etc.)

    Vielleicht trifft es auch mal zu, aber ich finde man darf das nicht verallgemeinern. Sind ja auch nicht alle dicken Leute doof, ich behaupte sogar genau gleich viele Leute sind doof und dünn.

    Also, Humbug. Die Wissenschaft hat wiedermal festgestellt, dass Marmelade fett enthält.
     
    #7
    0rN4n4, 20 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gesichtszüge verraten sexuelle
Firebird
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
14 Januar 2016
13 Antworten
Beltane
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
25 Juli 2011
11 Antworten
Beltane
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
8 November 2006
4 Antworten