Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gesprächsstoff geht aus / Keine Wellenlänge mehr

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von melancholic, 5 Dezember 2006.

  1. melancholic
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo liebe User!


    Ich habe folgendes Problem. Es handelt sich um ein Mädchen, welches ich schon ca. 1 Jahr kenne.
    Wir haben uns damals von der ersten Sekunde an super verstanden, haben sehr lange einfach drauf los plaudern können
    und es war uns nie fad.
    In der Zeit hat sich auch etwas zwischen uns entwickelt, was dann aber leider nicht geklappt hat.
    Ich hing damals noch sehr an ihr, kam damit aber mehr oder weniger klar.
    Danach hatten wir eine gute Freundschaft, haben uns immernoch gut verstanden und hatten nie Probleme ein Thema zu finden.
    Seit kurzer Zeit hat sich das aber geändert. Ich denke ich hänge immer noch an ihr, aber wir haben wirklich Schwierigkeiten durchgehend Konversation zu führen.
    Wenn wir uns zu etwas verabreden, dann freun wir beide uns eigentlich sehr darauf. Anfangs läuft es meist auch nicht schlecht,
    aber nach und nach im Laufe des Treffens geht uns der Gesprächsstoff aus.
    Ich finde, dass wir uns immernoch beide sehr gern haben und auch ne gewisse Verbindung zwischen uns ist,
    aber dieses peinliche Schweigen ab und zu macht mich schon ziemlich fertig.

    Ich würde das sehr gern ändern, um zumindest wieder so miteinander umgehen zu können wie damals, weil ich es
    einfach sehr schade finde, dass wir uns nun so wenig zu sagen haben.

    Ihr kennt das sicher alle, wenn man selbst nur zu einer Antwort wie "Ah, so ist das also",
    oder "Hm, das ist komisch" fähig ist, oder eben nur solche Antworten bekommt.
    Man würde am liebsten 1000 Dinge sagen, aber man kann es nicht, der Kopf ist leer und je mehr man sich anstrengt,
    desto weniger fällt einem ein. Ich fühle mich dabei, als wär ich ein Pubertierender und das macht mir zu schaffen.

    Wie gesagt möchte ich nicht, dass das so weitergeht. Ich möchte, dass wir beide wieder interessanter füreinander sind.
    Ich weiss nur einfach nicht, wie ich das ändern soll. Hab mir schon eine zeit lang darüber den Kopf zerbrochen,
    aber ich kann mir momentan nicht vorstellen wie sich das bessern soll.

    Wir haben auch schon einige weitere Aktivitäten geplant, ich würde mir wünschen, dass es dabei besser wird.

    Ich freu mich, wenn mir jemand von euch einen Rat geben kann,
    ich denke viele von uns waren schonmal in so einer Situation und
    ich glaube einige davon haben da eine Lösung gefunden!


    lg,
    melancholic
     
    #1
    melancholic, 5 Dezember 2006
  2. gaunernick
    gaunernick (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    Verliebt
    sprecht über das was ihr den ganzen tag gemacht habt,.. oder frag sie obs sie sich noch an ein bestimmtes erlebnis mit dir erinnern konnte.. oder geh mit ihr ins kino und anschließend wird über den film gesprochen.. geht billiard/bowling spielen,.... und da fällt einem schon was ein..

    naja derzeit bin ich auch ned so der entertainer =/.. sry.. hoffe dir geholfen zu haben.

    mfg Gaunernick
     
    #2
    gaunernick, 5 Dezember 2006
  3. melancholic
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Sowas wird sowieso besprochen, leider ist dann aber schon bald die Luft raus.
    Früher haben wir beliebig lang über allerlei Zeug reden können, jetzt ist dem leider nicht mehr so.

    Das möchte ich eigentlich nicht machen, weil das in meinen Augen recht aufdringlich ist und
    vielleicht sogar einen Deut zu sehr in Richtung "Könntest du dir noch etwas mit mir vorstellen?" ist.
    Ich weiss ja selber nicht, ob ich das könnte und darum gehts mir eigentlich auch gar nicht.
    Mir liegt etwas daran, wieder auf die Wellenlänge zu kommen, die wir früher hatten.

    Wie gesagt, die Ideen etwas zu unternehmen sind nicht das Problem, sondern Konversation zu führen.

    Es ist sicher psychologisch bedingt, aber ich frage mich nur, wieso es (erst) jetzt passiert ist und wie man das wieder hinkriegen kann.


    Danke dir trotzdem für deine Antwort!
     
    #3
    melancholic, 5 Dezember 2006
  4. R4g3
    R4g3 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    101
    0
    Single
    das problem kenn ich... ich kann dazu nur sagen: entweder es ist so oder es ist nicht so. Erzwingen kann man garnichts. Zwei meiner besten freunde hatten dieses Problem. ( ich versteh mich mit beiden super, und die beiden waren mal beste freunde aber hatten sich nichts mehr zu sagen ) (eine w ein m ) ich hab das so gemacht, ich bin mit ihm zu ihr gefahren , hab ne unterhaltung gestartet und als es am besten lief, bin ich einfach verschwunden. Seitdem läuft es mit denen wieder perfekt :grin:

    ka ob sowas euch helfen würde, wichtig ist, dass man so etwas nicht erzwingen kann, sondern es muss einfach kommen
     
    #4
    R4g3, 5 Dezember 2006
  5. melancholic
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Du hast auf jedenfall recht, dass man so etwas nicht erzwingen kann!

    Leider bin ich diese Art von Mensch, der solche Dinge am liebsten jetzt sofort lösen würde und dem jeder Tag und jedes Treffen, welches genauso verläuft wie bisher, weh tut.

    Natürlich möchte ich das nicht krampfhaft machen, so geht das sicher nicht, aber ich denke es ist einfach ein Schalter im Kopf,
    der umgelegt werden muss und an den will ich ran!
     
    #5
    melancholic, 5 Dezember 2006
  6. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Ganz ehrlich, wenn man solche Probleme hat ist man wahrscheinlich einfach nicht füreinander gemacht, glaube ich.

    Ich muss mit meinem Freund einfach immer über irgendetwas reden können, und wenn wir beide schweigen, sollte das keinem von uns peinlich bzw unangenehm sein. Das finde ich sehr wichtig.

    Kurz bevor ich mit meinem Freund zusammen kam aber wir uns bis 8 Uhr morgens die ganze Nacht ununterbrochen unterhalten.

    Wenn sowas aber schon vor einer Beziehung nicht funktioniert denke ich nicht, dass das viel Zukunft hat. Soetwas ist meiner Meinung nach die Basis einer Beziehung.
     
    #6
    User 12616, 5 Dezember 2006
  7. melancholic
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Da stimme ich dir vollkommen zu!

    Und bevor es jetzt soweit gekommen ist, war es ja genauso wie bei euch.
    Wir kennen uns ja auch schon ca. 1 Jahr und wir haben eigentlich nie Probleme damit gehabt.
    Seit kurzem ist es aber leider anders und ich frage mich wieso und warum?

    Um das nochmal zu unterstreichen: Wir haben sehr lange Zeit eine super Basis gehabt und konnten uns wirklich stundenlang unterhalten.

    Jetzt ist es so, wenn wir uns mal nichts zu sagen haben, ist uns das auch nicht unglaublich peinlich,
    aber ich mag dieses Gefühl trotzdem nicht, wenn ich daran denke, dass es einmal anders war.

    Ob ich jetzt bei dem Ganzen an eine Beziehung denke, weiss ich nicht. Im Hinterkopf wahrscheinlich ja.
    Aber mir gehts in erster Linie darum, dass wir das wieder auf zwischenmenschlicher Beziehung hinbekommen, freundschaftlich eben.

    Wir hatten uns eigentlich nie etwas zu verbergen und haben immer offen miteinander geredet.
    Plötzlich ist das nicht mehr da und es ist dieser Knoten da, der nicht aufgeht, wenn man miteinander spricht.
    Es liegt sicher zum Grossteil bei mir, denn natürlich hat man nicht gerade eine besondere Ausstrahlung,
    wenn man nicht viel spricht und verkrampft damit beschäftigt ist etwas halbwegs interessantes von sich zu geben.

    Sagen wir es mal so:
    Vor ein paar Monaten hätte ich mit 100%iger Sicherheit gesagt, dass wir füreinander geschaffen sind. In jeder Beziehung.
    Es hat einfach überall gepasst, egal was wir gemacht haben, wir hatten immer Spass und es war immer interessant.
    Obwohl in der Zwischenzeit nichts Grobes passiert ist, hat sich das plötzlich geändert und wie gesagt, ich spüre das bei mir,
    dass ich einfach eine ziemliche Blockade habe.
     
    #7
    melancholic, 5 Dezember 2006
  8. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Das kenne ich... am Anfang konnte man stunenlang miteinander sprechen, man wusste nicht wo man anfangen sollte und was man als erstes sagen sollte und plötzlich fällt einem einfach nichts mehr ein. also das "plötzlich" kam bei mir erst nach über einem halben jahr und nun kommt es langsam... will eig soviel sagen und machs dann doch nicht, weil ich das gefühl hab, dass sich das alles nur auf mich bezieht, was ich sagen will... :geknickt:
     
    #8
    Die_Kleene, 5 Dezember 2006
  9. melancholic
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Ja so ist es.

    Ich denke das ist, weil man am Anfang noch das Gefühl hat, das Gegenüber interessiert sich einfach für alles was man sagt, weil
    diese Person dies eben auch ausstrahlt.

    Dieses Gefühl kann bleiben, oder auch verschwinden. Wenn es verschwindet,
    dann tut man sich einfach schwer aus sich herauszugehen, man ist blockiert und denkt nur daran, nichts falsches zu sagen,
    auch wenn die Person mit der man spricht noch immer dieselbe Einstellung zu einem hat.

    Deshalb hab ich gemeint, dass das Ganze anscheinend mehr psychologisch ist
    und dass man bei sich selbst die Lösung suchen sollte.

    So sehe ich das zurzeit. Ich hoffe, dass noch ein paar Leute mit dem selben Problem (und noch schöner wäre, mit der passenden Lösung :zwinker: ) sich hier äussern könnten!
     
    #9
    melancholic, 5 Dezember 2006
  10. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    ich denke da genauso.
     
    #10
    klärchen, 5 Dezember 2006
  11. melancholic
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Ja das ist mir bewusst und ich denke genauso.

    Aber hier gehts in erster Linie nicht um eine Beziehung.
    Hier gehts darum, die Freundschaft wieder auf das Niveau zu bringen, welches früher geherrscht hat.

    Nochmal: Ich sehe das genauso wie ihr.

    Aber:

    1. War diese Basis bis vor kurzem mehr als da. Wir konnten wirklich über alles endlos lang reden.

    2. Ob ich dabei an Beziehung denke, kann ich nicht genau sagen, ich weiss nur, dass es mir jetzt mal um unsere gute Freundschaft geht.
     
    #11
    melancholic, 5 Dezember 2006
  12. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    aber grade bei einer freundschaft trifft das doch noch viel mehr zu.

    die einzige möglichkeit, das ganze zu entspannen, wäre herauszufinden, warum dieser umschwung zustande kam. vielleicht ist etwas bei ihr passiert, was sie verändert hat? doch was für eine freundschaft ist das, wenn man sich das nicht mitteilt.


    wie wäre es, wenn du sie offen darauf ansprichst und deine gefühle diesbezüglich darlegst?
     
    #12
    klärchen, 5 Dezember 2006
  13. ChillChamp
    ChillChamp (27)
    Benutzer gesperrt
    102
    0
    1
    Single
    ich finde auch dass du sie nicht gleich aufgeben solltest. das kommt doch alles nur daher, dass du verdammt noch mal zuviel darüber nachdenkst. sie ist dir einfach zu wichtig! meine theorie:hättest du mehr gute freundinnen oder frauen in aussicht auf ne beziehung, würdest du dir auch keinen so großen druck machen (ist nie böse gemeint) wenn man keinen druck hat kann man sich doch auch mit jedem idioten stundenlang unterhalten. wie kann man sich diesen druck nehmen? ich würd dir spontan selbsthypnose empfehlen. werde auch bald damit anfangen. hab mich mit dem thema mal näher beschäftigt und rausgefunden, dass man damit allerlei psychische probleme des alltags (die jeder mensch hat) lösen kann.
    fürn anfang kannst du doch mal paar sachen mit ihr machen, bei denen man sich nicht zwangsweise unterhalten muss z.B. kino oder DVD. naja da biste bestimmt schon selba drauf gekomm. oder halt nicht immer nur zu zweit was machen, nen kumpel mit seiner freundin mitnehm oda so!
     
    #13
    ChillChamp, 5 Dezember 2006
  14. melancholic
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    @ klärchen:

    Konfrontieren möchte ich sie mit meinen Gedanken nicht wirklich, da dies wohl noch mehr die Stimmung trüben könnte.

    @ ChillChamp:

    Du hast recht! Ich mach mir einfach zu viel Druck, in jeder Hinsicht. Ich möchte einfach nicht ein 0815-Mensch für sie sein und dieses Wollen macht mich eben zu so einem,
    da ich aufgrund des Drucks nicht mehr fähig bin, ich selbst zu sein.
    Das mit der Hypnose hab ich noch nicht in Erwägung gezogen. Hast du da Tipps? Hör-CDs? Oder zu einem Hypnotiseur?
    Würde mich auf jedenfall interessieren und ich würde mich freuen, wenn du mir da weiterhelfen könntest!
    Aufgeben möchte ich sie auf keinen Fall, also das steht mal sowieso ausser Frage, die Gefahr besteht nicht.
    Aber ich möchte nicht die Art von Freundschaft aufgeben, die wir einmal hatten.

    (Gute) Freundinnen habe ich einige, aber eben keine Frau, wo Aussicht auf Beziehung bestehen würde.

    DVD und Kino haben wir schon gemacht. Das Problem ist eben immer das davor und das danach.
     
    #14
    melancholic, 5 Dezember 2006
  15. bunnylein
    bunnylein (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.237
    123
    2
    vergeben und glücklich
    hast du noch ne andere freundin, mit der du auf einer wellenlänge liegst? mit der du dieses problem des "nicht wissen was zu sagen" nicht hast?
    wenn ja, vergleich deine problemfrau ein bisschen mit dieser. was würdest du in stockenden situationen zu der anderen sagen, wie würdest du sie behandeln?

    red dir selbst ein, dass du niemandem was beweisen musst. versuch so mit ihr umzugehen, als ob dir die konsequenzen egal wären (findet sie das interessant, findet sie mich toll)...
     
    #15
    bunnylein, 6 Dezember 2006
  16. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    vieleicht hast du dich mit der zeit in sie verliebt und hast nun innerlich hemmungen ganz normal wie immer zu reden weil du denkst sie könnte was übel nehmen oder so oder du wilsst einen guten eindruck machen ohne dass du es merkst..hat sich in ihrem leben vieleicht etwas verändert wodurch sie vielleicht plötzlich anders geworden ist?

    lg

    decadence

    PS: dieses problem kenn cih von meiner besten freundin wir haben uns früher über alles und immer unterhalten könne..wir hbane uns räumlich etwas und vom lebensstil und der zeit wie wir unsren tag verbringen sehr auseinandergelebt und reden irgendwie weniger und ahben auhc nicht viel zu reden was cih sehr schade finde..ändern kann ichs irgendwie kaum..vielleicht ist das ähnlich der situation des ts.
     
    #16
    Decadence, 6 Dezember 2006
  17. melancholic
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich war schon damals verdammt verliebt in sie. Und nachdems nicht geklappt hat, habe ich schon anfangs Probleme gehabt ich selbst zu sein.
    Aber dann gings eigentlich super. Langsam ist auch das Gefühl abgeflaut. Jetzt aber habe ich plötzlich diese Schwierigkeiten "normal" zu sein.
    Ich denke auch, dass die Gefühle wieder etwas stärker geworden sind,
    jedoch im Vergleich zu damals sicherlich nicht zu vergleichen, deshalb wunderts mich.
     
    #17
    melancholic, 6 Dezember 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gesprächsstoff geht Keine
Narumaki
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Dezember 2014
2 Antworten
Riddle
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 August 2007
14 Antworten
schnuppenstern
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 März 2007
5 Antworten
Test