Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

gestörtes Verhältnis zu Sexualität

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Schnuckl20, 22 Februar 2006.

  1. Schnuckl20
    Schnuckl20 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    Ich bin mit meinem Freund 4 Jahre zusammen und ich könnte mir keinen anderen vorstellen.
    Dennoch habe ich fast nie Lust d.h. ich kenn es auch nicht anders von früher her oder so. Ich habe vor den ersten sexuellen Kontakten die Pille genommen und kenne praktisch das Gefühl, ohne hormonelle Einwirkung zu sein, nicht.
    Aber man liest viel, redet mit anderen und stellt dann fest, dass es wohl doch nicht normal ist, dass man nie will. Mein Freund beschwert sich natürlich auch - er drängt nicht, aber trotzdem ist es immer wieder ein Thema. Mich stört es auch, weil ich mir unnormal vorkomme.

    Letztens hatte ich in einer Reportage über Michael Jackson's Kindheit :schuechte so einen Gedanken: man sagte, dass man durch irgendein Kindheitserlebnis ein gestörtes Verhalten zu Sex haben könnte. Man denkt hier natürlich gleich an Missbrauch. Daher habe ich das als Grund ausgeschlossen.
    Aber es war anders gemeint: ich erinnere mich schwach, dass meine Eltern manchmal neben mir Sex hatten, als ich schlief (ich dürfte nicht älter als 5/6 gewesen sein).
    Jetzt im nachhinein ist mir das unendlich peinlich, weil sich das so pervers und assozial anhört. Aber meine Eltern sind ganz normal. Ich schlief manchmal im Bett meiner Eltern mit, und anscheinend konnten sie sich nicht zurückhalten.
    So am Tag war da nie was. Ich weiß nur noch, dass ich mich schlafend stellte (bin oft dabei aufgewacht) und hoffte, es würde bald vorbei sein.
    Ich mochte es nicht, ich hasste es sogar wenn sie das taten. Ich kam mir dabei vernachlässigt vor.

    Nur, was soll ich jetzt machen? Ich denke, dass meine Abneigung gegen Sex daher kommt. Es hat nichts mit Ekel zu tun, aber ich habe immer so ein komisches Gefühl dabei.

    Als erstes werde ich den FA wechseln und mal fragen ob man das auch auf die Pille zurückführen kann.
     
    #1
    Schnuckl20, 22 Februar 2006
  2. (ma)donna
    (ma)donna (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.830
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde das total unverantwortlich von deinen Eltern. Finde die Vorstellung auch recht komisch. Die hätten sich garantiert zusammenreissen können.

    Davon könnte vielleicht deine Unlust kommen.

    Ob man von der Pille auch "lustlos" werden kann, kann ich aus meinem Erfahrungsschatz noch nicht sagen, aber es wäre definitiv eine Möglichkeit. Wenn du mit deinem Frauenarzt darüber sprechen kannst, dann mach das.

    :smile:
     
    #2
    (ma)donna, 22 Februar 2006
  3. elliott
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich würde sagen du hast die Erlebnisse direkt auf die Handlung (Sex deiner Eltern) fixiert.
    Es ist nicht einfach dahinter zu steigen wie du die Blockade lösen kannst. Ich denke nicht, dass es unbedingt nur an der Pille liegt, aber ich würde da zuerst eine Veränderung versuchen.
    Ich stell mir das bei deinen "schlechten" Kindheitserinnerungen so vor wie als ob deine Eltern 2 verschiedene Wahrheiten preisten.
    Es klingt zwar doof, aber ich sehe das wie die Vorstellung vom Werwolf. Tagsüber ein völlig normaler Mensch und des nachts eine "Bestie". Es ist sicher übertrieben so zu denken.
    Du konntest damals sicher nicht deine Eltern dafür verantwortlich machen. Sicher hast du es auch nciht richtig verstanden. Deine Eltern waren ja weiterhin die gleichen. Du hast somit also direkt das Geschehen als schlecht Empfunden - nicht deine Eltern.
    Ich habe keine Ahnung - vieleicht hast du jetzt Hemmung ihr könntet beobachtet werden.
    Sex gehört, in der Regel, laut unseren Gesetzen, hinter verschlossene Türen. Vielen fehlt die Erkenntnis, dass Sex das normalste der Welt ist, weil wir dafür geboren wurden. Mir fehlt diese Erkenntins auch. Es ist antrainierte Scham und "falsche" Moral.
    Vielleicht musst du erst deine Sexualität für dich entdecken um das Erlebnis mit deinen Eltern zu verkraften. Ich weiss allerdings nicht wie das gehen soll. Ein FKK-Erlebnis? Ein Swingerclub-Besuch? Allgemein: Andere beim Sex zu beobachten um seine eigenen Denkweisen in Frage zu stellen?
     
    #3
    elliott, 22 Februar 2006
  4. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Also ich kann mir nicht vorstellen, dass Du ein gestörtes Verhältnis zur Sexualität hast, nur weil Deine Eltern neben Dir Sex hatten.
    Meine Eltern hatten auf Reisen etc z.T. im selben Raum wie meine Schwester und ich Sex (sie dachten ebenfalls, dass wir schliefen), ich hab sie sogar mal in flagranty ertappt - aber wir haben beide keine 'Störung' davongetragen - obwohl wir auch nicht begeistert davon waren und uns den Moment gewünscht haben, dass sie hoffentlich bald fertig sind.
    An Deiner Stelle würde ich zuerst an der Pille ansetzen, und wenn es danach auch nicht besser wird, vielleicht mal eine Psychoanalyse von einem Profi vornehmen lassen. Der dürfte nämlich als Aussenstehender und vor allem als jemand, der sich damit auskennt, eventuelle Gründe besser erkennen können - bevor Du Dich so sehr auf das Erlebnis mit Deinen Eltern fixierst.

    Es könnte nämlich auch ganz andere Ursachen haben. Haben Deine Eltern z.B. nie mit Dir über Sex gesprochen, war das Tabuthema, galt bei euch vielleicht sogar als eklig? Magst und kennst Du Dich und Deinen Körper?
    Ich will hier keine Mutmaßungen anstellen, aber denke doch einfach mal darüber nach, ob es nicht vielleicht auch andere Gründe haben könnte.
     
    #4
    Bailadora, 22 Februar 2006
  5. Schnuckl20
    Schnuckl20 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    Na ja, jeder empfindet das anders, das würd ich so allgemein nicht sagen.

    Mal ganz allgemein: kann man einfach zu einem Psychologen gehen oder muss der Hausarzt einen dorthin überweisen? Muss man das selbst zahlen?

    Also prüde ist bei uns niemand, ich wurde auch ganz normal aufgeklärt... ich kenn meinen Körper, mag ihn aber ehrlich gesagt nicht besonders. Ich sehe mich immer noch als dickes Kind wie damals mit 13.
     
    #5
    Schnuckl20, 22 Februar 2006
  6. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Gut, da hast Du auch wieder Recht - touché. Trotzdem würde ich mich nicht zu sehr auf eine Sache fixieren, sondern alles in Erwägung ziehen.
    Das weiß ich wiederum leider nicht. Vielleicht kann hier jemand anderes helfen?

    Daran könnte es liegen. Denn wie soll Dir der Sex Spaß machen, wenn Du Dich dabei unattraktiv und kindlich fühlst?
    Treibst Du Sport?
     
    #6
    Bailadora, 22 Februar 2006
  7. Schnuckl20
    Schnuckl20 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    Ich versuche, jede Möglichkeit in Erwägung zu ziehen.
    Ich habe seit Jahren keinen Sport gemacht. Nun zwinge ich mich jeden Tag dazu: Aerobic in einem Verein, ansonsten Stepper und DVD.
    Ich würde, wenn ich könnte, fast alles an meinem Körper ändern.
     
    #7
    Schnuckl20, 22 Februar 2006
  8. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Ok, für mich hörte sich das zuerst anders an.

    Wow, Du scheinst Deinen Körper nicht nur nicht zu mögen, sondern absolut nicht leiden zu können.
    Sich zu Sport zwingen ist allerdings nie gut, versuch es doch mit etwas, was Dir mehr Spaß macht als der Stepper - z.B. joggen auf einer schönen Strecke :smile:
    Oder, was mir viel Körpergefühl gegeben hat, war das Tanzen. Die Bewegung, die Musik, der Ehrgeiz, die Bewegungsabläufe so gut wie möglich hinzubekommen...da lernt man sich und seinen Körper beherrschen.

    Natürlich muss das keine Patentlösung für Dich sein, aber versuch doch eine Sportart zu finden, die Dir Spaß macht - wenn Du dann nämlich Erfolge darin verbuchst, stärkt das unheimlich das Selbstbewusstsein. Ich habe festgestellt, dass ich mich mehr mag und zufriedener mit mir bin.
     
    #8
    Bailadora, 22 Februar 2006
  9. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Daran hab ich jetzt auch gleich gedacht. Eltern die offen mit dem Thema bei ihren Kindern umgehen, sind auch später viel unbeschwerter. Ich glaube, jeder hat schonmal seine Eltern in unbequemen Situationen erwischt, du hast es vielleicht einfach nicht verarbeiten können, aber dagegen kann man was machen. Und dein Freund kann dir dabei helfen.
    Und ich vermute auch, es liegt an der Pille. Wenn du dich mit ihr unwohl fühlst, dann setz sie ab.
     
    #9
    Witwe, 22 Februar 2006
  10. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Also. Ich habe das am eigenen Leibe erlebt, dass die Pille meine Lust auf Sex drastisch vermindert hat. Und zwar war das jedes Mal so, wenn ich sie genommen habe.

    Und ich glaube, deine Unlust hängt mit deinem eigenen Körpergefühl zusammen. Ich kenne das auch. Früher fand ich mich zu dick und schwabbelig und was nicht alles. Deswegen wollte ich immer nur im Dunkeln, aber eigentlich hab ichs nur meinem Freund zuliebe getan. Ich hab mich auch nicht geekelt oder so...ich hatte einfach kein Verlangen danach...fühlte mich nackt auch unwohl.
    Mein letzter Freund hat mir allerdings jegliche Angst oder Unlust genommen, indem er mir überzeugend vermittelt hat, dass ich für ihn wunderschön bin. Und generell sehe ich mich jetzt endlich auch mit ganz objektiven Augen und empfinde "mich" anders.

    Und ob dein Problem mit deinen Eltern zusammenhängt...Ich hab meine Eltern früher auch mal gehört, wie sie es getan haben...allerdings nicht gesehen. Ich fands aber auch immer blöd, wenn die sich geküsst haben oder so, da fühlte ich mich vernachlässigt.

    Zum Psychologen überweist einen der Hausarzt. Selber zahlen muss man das nicht, das übernimmt die Kasse. Bin ich mir eigentlich recht sicher.
     
    #10
    ~Vienna~, 22 Februar 2006
  11. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    jupidu! genau das glaube ich auch.
    wie soll man sich denn auch richtig fallen lassen können, wenn man die ganze zeit nur darüber nachdenkt wo sich jetzt hier und da n speckröllchen bildet?!
    gesunde einstellung zum eigenen körper und ein gesunder egoismus (auf den sex bezogen, also nicht die ganze zeit darüber nachdenken wie IHM der sex gerade gefällt) halte ich für extrem wichtig beim sex.

    wenn ihr mal sex habt...machts dir dann spass? oder hast du einfach gar nix davon?

    kenne das nämlich auch. bei meinem ex hatte ich gar nix davon, ergo überhaupt gar keinen bock auf sex. meinen freund jetzt würd ich am liebsten 3 mal am tag anspringen, weil er sich einfach viel mehr mühe gibt damit es mir auch gefällt. und es gefällt mir:!_alt:
    dabei dachte ich vorher auch, dass ich irgendwie "traumatisiert" wäre oder so. aber es war schlichtweg das unterbewußtsein, dass sich weigerte sex zu haben, weil die Beziehung einfach nicht stimmte. (ist nur ne option, wahrscheinlicher wäre die möglichkeit "körpergefühl" oder die möglichkeit "pille")

    *gwen*

    achja. psychodoc.
    du kannst da einfach so hingehen...lediglich 10€ praxisgebühr, aber mit ner überweisung vom hausarzt, kannste auch das umgehen.
    da sprechen die dann erstmal mit dir und entscheiden was für eine und ob du eine therapie brauchst (wenn du glaubst n ernsthaftes problem zu haben, kriegste die aber). die therapie zahlt die kasse.

    und nochwas.
    heute ist es überhaupt gar nimmer schlimm zum psychodoc zu gehen. wenn man krank ist, muss man sich hilfe holen! fertig!
     
    #11
    sweetgwendoline, 22 Februar 2006
  12. tangoargentino
    Benutzer gesperrt
    615
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich würde darauf tippen, dass es an der Pille oder an der Schilddrüse liegt.

    Jedenfalls ist die Pille oft bei Frauen die keine Lust haben, dafür verantwortlich.

    Gibt sogar eine Studie darüber, dass die Rezeptoren durch die Pille so verändert werden können, dass auch nach dem Absetzen der Pille keine Verbesserung auftritt, da sich die Eiweiße nicht zurückbilden.

    Aber wer sich so nen Medikament reinwirft, der macht sich ja sicher vorher über die Nebenwirkungen gedanken oder sagt sich die Chance liegt im Promilebereich, dass es mich betrifft. Und wenn doch, dann hab ich eben Pech.

    Aber wie gesagt, die meisten Frauen haben das Glück, dass solche Nebenwirkungen sie nicht betreffen.
     
    #12
    tangoargentino, 22 Februar 2006
  13. User 12529
    User 12529 (31)
    Echt Schaf
    11.409
    598
    7.208
    in einer Beziehung
    dann würd ich es mal ohne diese pille (vielleicht auch ganz ohne? oder mit Nuvaring oder so) probieren - gibt viele frauen, bei denen sexuelle unlust ne nebenwirkung der pille darstellt
     
    #13
    User 12529, 23 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - gestörtes Verhältnis Sexualität
Bealina 245
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Juli 2012
3 Antworten
MAiON
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Dezember 2008
17 Antworten
kleiner stern
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Juni 2006
1 Antworten