Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gewalt auf der Straße?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von spösi, 14 August 2004.

  1. spösi
    spösi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    Single
    Hattet ihr schonmal Probleme mit Leuten auf der Straße? Egal ob die euch nur angemacht haben oder gar zusammengeschlagen.
    Die Gewaltbereitschaft soll ja in letzter zeit sehr stark angestiegen sein auf der straße.

    Besonders irgendwelche Assoziale, die einfach nur Streit suchen.

    Aber auch für Mädels ist es voll gefährlich geworden, es gibt ja jetzt unzählige von prügelnden Mädchengangs, die ja zum Teil brutaler sind als die Jungen.

    Hat jemand schonmal sowas durchgemacht?
    Würde mich mal interessieren, da ich da bisher kaum Probleme hatte, weil ich vielleicht kein Deutscher bin.
     
    #1
    spösi, 14 August 2004
  2. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Hä?
    Du meinst Du hattest bisher kein Problem weil Du kein Deutscher bist?
    Versteh ich das richtig?
     
    #2
    BadDragon, 14 August 2004
  3. spösi
    spösi (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2
    86
    0
    Single
    Naja, es ist irgendwo schon so, dass die meisten Ausländer sich eher auf die Deutschen stürzen...
    Mich lassen die da eher in Ruhe..

    Klar, hab ich auch meine probleme, aber mir ist aufgefallen,dass Deutsche da öfter angepöbelt werden.
     
    #3
    spösi, 14 August 2004
  4. 123hefeweiz
    0
    Musste nur einmal dazwischen gehen, als ein Besoffener seine Freundin auf offener Straße verprügeln wollte. Nachdem mehrfaches gutes Zureden nix geholfen hat musste ich den Burschen leider am Kragen schnappen und ruhig stellen. Die Polizei hat ihn dann "versorgt", die doofe Ische hat aber wohl keine Anzeige erstattet.

    Ansonsten nur einige Pöbeleien, teils von Glatzen, teils von Außengeländern, teils von "ganz normalen Typen"... aber sowas ignoriere ich für gewöhnlich.

    Gruß
    hefe
     
    #4
    123hefeweiz, 14 August 2004
  5. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Ich versteh das ganze irgendwie nicht, aber: Ich hatte noch nie Schwierigkeiten mit irgendwelchen jungen Menschen auf der Straße. Wie macht ihr das bloß?
     
    #5
    Daucus-Zentrus, 14 August 2004
  6. Kaila
    Kaila (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    Single
    In die richtige Gegend gehen. :tongue:

    Bei uns gibts auch so ne Strasse, da sind so Asi-Discos und Kneipen, wenn man da besonders am Wochenende abends lang geht, ist die Chance, eins aufs Maul zu kriegen, schon ziemlich hoch.

    Der Anteil der Vollärsche unter Ausländern und Deutschen ist da aber so 50/50.

    Ich hab nix gegen Ausländer, ich hasse Asis, egal welcher Nationalität.
     
    #6
    Kaila, 14 August 2004
  7. Absinth
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    nicht angegeben
    Jep.
    Allerdings nicht auf der Straße, sondern auf ner Feier.
    Meine Nase schmerzt immer noch ein bischen nach 2 Wochen.
    War so ein Arschloch, dass nur auf Streit aus war und jeden dumm angemacht hat.
    Und ich hab dann als erster dumm zurückgemacht und das Resultat spüre ich immer noch.

    Aber immerhin sind er und seine 2 Freunde dann von uns gegangen worden, und haben nicht weiter genervt.:grin:
     
    #7
    Absinth, 14 August 2004
  8. Nopsi
    Gast
    0
    Ich werde des öfteren angemacht! Ich bin Deutscher, aber es liegt nicht daran ob du Deutscher oder Ausländer bist!

    Ich geh des öfteren ins Irish Pup, wenn da mal zu viel Alkohol läuft, dann ist das doch schon vorprogrammiert!

    Mit Ausländern habe ich eigentlich kein Problem, wenn die meisten jedenfalls nicht in Deutschland wären! Ich war schon so oft in der Türkei und werde immer wieder dort Urlaub machen, aber wenn selbst die Türken in der Türkei behaupten, das die Türken in Deutschland ein Schande für ihr Land sind, (nicht alle!!! ) dann würde mir das zum Denken geben!

    Das sind nicht Türken, sondern auch das andere kriminelle Pack! (Auch nicht alle, habe genügend Türkische Freunde!! )

    Aber die meiste ZEit wirst du blöd angemacht von den Türken! Naja, die wollen halt einfach den großen Macker spielen!!
     
    #8
    Nopsi, 14 August 2004
  9. Absinth
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    nicht angegeben
    Daran merkt man: Du muss aus München sein:grin:
    Bei mir warens auch so Kampftürken mit Oberarmen wie ich Schenkel hab :tongue:

    Oder die Albaner mit ihren Bomberjacken. Denen geh ich lieber aus dem Weg.
    Erst vor ein paar Tagen wurde wieder ein Studen von Albanern niedergestochen. Wegen nichts. Einfach nur so.

    Da ists Messer schneller wies Hirn.
     
    #9
    Absinth, 14 August 2004
  10. anna_19
    Gast
    0
    Ja, was die anderen bisjetzt geschrieben haben kommt mir schon bekannt vor. Auf Festen od Partys gibt es immer irgendwo streit und schägerreien. In ner Disco hab ich ausversehen mal ein Mädchen mit meinem Ellenbogen angerempelt, sie hat sich umgedreht und mir eine geklept. Da war ich erst mal baff. Sie war Italienerin, die sind eben sehr temperamentvoll *g* und als mich mal ne Clique Albaner und Türken in der sbahn blöd angemacht haben und ein Kumpel sich zwischen uns gestellt hat, hat der eine aufs Maul bekommen. Ich komm aus einem Dorf wo über die Hälfte der Einwohner Ausländer sind, da ist es normal wenn du auf der Straße doofe Anmachen anhören mußt. Aber daran gewöhnt man sich und solange sie net handgreiflich werden kann man sowas auch ignorieren. Außerdem sind manche Deutschen auch net besser, hab mal gesehn wie ein paar Nazis einen dunkelhäutigen Jungen verschlagen haben. Naja, die Gewalt nimmt eben immer mehr zu... :frown:
     
    #10
    anna_19, 14 August 2004
  11. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    @hi kaila
    genau so! ich habe dich lieb! ;-)

    mein leben ist in der hinsicht "wemserei" nicht sehr aufregend.
    ich denke mal das hängt auch mit meiner körpergrösse und breite zusammen.
    ein unsicheres auftreten konnte mir auch noch keiner vorwerfen.
    da gibt es selten "reklamationen" in meiner nähe.
    letztes jahr war ich in der kölner altstadt mit einer freundin unterwegs.
    ausversehen (ich schwöre) sind wir in einem draussen vor einem schwulenkaffe gelandet. die hatten draussen einfach die schönsten und bequemsten sitzgelegenheiten.

    ich beobachtete eine gruppe jugendlicher. die kamen drei mal vorbei. beim vierten mal haben sie stunk mit dem servicemann angefangen.
    als dann einer von den bequemen stühlen nur knapp an meinem kopf vorbeiflog bin ich dann genervt aufgestanden, habe meine freundin gebeten schon mal die polizei zu rufen, mir dann meine zigarre in den mundwinkel gesteckt und angefangen die jacke auszuziehen.
    ich wollte dem armen kerl zu hilfe kommen.
    das war ein echter hungerharken im kreuz so breit wie ein hering zwischen den augen.
    als einer von den streitlustigen "spackos" sah das ich mich "bereit" machen wollte hat er seine kumpels beruhigt, sich für die störung bei mir persönlich entschuldigt! und die deppen sind schnell abgehauen.
    das war irgendwie wie im film.
    meine begleitung war sichtlich beeindruckt und ich war schlicht überrascht.
    dazu muss ich sagen das mir die "spackos" alle nur bis zur brust gingen und wohl nicht damit gerechnet haben das dem servicemann jemand zur hilfe kommt.

    ohne gewalt ist natürlich der beste weg einen streit zu schlichten.

    lg
    kerl


    ps
    die spackos waren übrigens der deutschen sprache nicht 100%ig mächtig. ob es nun deutsche staatsbürger waren oder nicht ist mir aber egal.
    arschloch bleibt arschloch.
    wobei die statistik einen eindeutige sprache gegen "ausländer" spricht.
    ich glaube da sind die türken mit den russlanddeutschen ganz weit vorne. auch bei "gewalt in der familie". da sind es die russlanddeutschen.
    die gründe hierfür sind übrigens sehr interessant.
    habe ich aus einer radiosendung wo es um die thematik ging.
     
    #11
    kerl, 14 August 2004
  12. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    also alltäglich isses bei mir nicht, ich wohne in einem recht friedlichen Wiener Viertel.

    Meine damalige Freundin hat aber im Bezirk mit dem höchsten Ausländeranteil gewohnt (30% und mehr) und wurde schon öfter blöd angemacht und einmal sogar fast vergewaltigt, wobei das allerdings in einem Dorf passierte (nicht in Wien) und es waren auch keine Ausländer - soviel dazu.

    Einmal ging sie von der Ubahn-Station nach Hause und begegnete einer Gruppe von Türken, die sofort nix besseres zu tun hatten als sie anzumachen mit blöden Sprüchen...als sie einfach weitergehen wollte stürzte einer von ihnen vor sie, um sie aufzuhalten, wobei die anderen sie umkreisten (Scheiß Pack). Nachdem sie ohne ein Wort zu wechseln vorbei wollte hielten sie sie fest, sie packte daraufhin ihre Wasserflasche und schüttete den Typen vor ihr von oben bis unten voll :grin: dafür liebe ich sie heute noch :zwinker: Naja war schon sehr gefährlich, aber als recht "schwaches" Mädl kann man nicht viel machen, ich finds überhaupt gut, dass sie sich gewehrt hat, hätte aber auch anders enden können.


    Wenn ich dabei gwesen wäre dann hätts anders ausgschaut. :angryfire Wenn sowas ähnliches nochmal passiert (in meiner Gegenwart, sei es gegen mich oder gegen irgend jemand hilfosen, und erst recht dann wenn es gegen die eigene Freundin ist) dann gnade ihnen Gott!! Ich hätte keine Skrupel mehr da zuzuschlagen.


    greetz, der Scheich
     
    #12
    Scheich Assis, 14 August 2004
  13. *fechti*
    Verbringt hier viel Zeit
    1.757
    123
    1
    vergeben und glücklich
    was wurden denn für gründe dafür genannt ?
    in meiner gegend ist das nicht so heftig, allerdings hab ich mit den türkengangs auch schlechte erfahrungen gemacht, was anpöbeln ohne grund betrifft.
     
    #13
    *fechti*, 14 August 2004
  14. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    @hi fechti
    ist zu umfangreich für ein beitrag hier. die sendung ging ne stunde.
    im groben ging es bei den türken/türkischstämmigen um die identitätssuche.
    meist kommen die leute aus familien mit nidrigem bildungsstand.
    zuhause wird türkisch gesprochen, es werden türkische sender gesehen und zeitung gelesen. viele leute sind nicht integriert und wollen eigentlich auch nicht raus aus ihrer familiengesellschaft. sowas gibt ja auch halt.
    die treffen dann auf die völlig "fremde" andere deutsche gesellschaft und versuchen sich dann eben mit gewalt "gehör" zu verschaffen. das ist einfach frust.

    bei den russlanddeutschen ist es ähnlich. die jungs sind auf der suche nach dem "ich". übrigens sind hier die mädels superangepasst und integriert.
    im "ostblock" hat man wenig vertrauen zu den behörden. da wird alles selber geregelt. häufig mit gewalt. gesetz des stärkeren.
    hier ist das anders. hier kannst du dich auf die polizei zu 99.999999999% verlassen.
    ausserdem hat dort niemand die jugendlichen gefragt ob sie mit nach deutschland kommen wollen. da werden soziale bindungen zerrissen.
    da prallen welten aufeinander.
    in der familie sieht dann der vater (der z.b. in russland als familienoberhaupt grösstes ansehen genisst) das hier alles den bach runtergeht. er verliert seinen einfluss und versucht das wiederum mit gewalt zu kompensieren.

    wie gesagt ist jetzt schwer verkürzt und aus dem zusammenhang gerissen.

    das ganze deckt sich aber mit meinen erfahrungen die ich im umreis mit entsprechenden kollegen bzw. kolleginnen gesammelt habe.
    nach der sendung habe ich einfach mal gefragt ob es stimmt was ich da gehört habe. es wurde mir bedauerlicherweise ehrlich bestätigt.

    zu türken kann ich nicht viel sagen. kenne nur welche wo man genau wissen muss das die jungs und mädels dieser abstammung sind.
    die erkennt man sonst nicht weil normal integriert bzw. aus elternhäuser mit hohen bildungsstand. pilot, arzt u.s.w..

    im übrigen bin ich nicht der meinung das alle ausländer raus müssen. in unserer gewollt offenen gesellschaft die uns hier ne menge möglichkeiten bietet ist diese problematik zwar lässtig aber leider auch unvermeidbar.
    man muss einfach damit leben und das möglichste dagegen tun.
    auf alle fälle ist die sprache der schlüssel zur gesellschaft.

    lg
    kerl
     
    #14
    kerl, 14 August 2004
  15. *Anrina*
    *Anrina* (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.360
    123
    3
    vergeben und glücklich
    Der letzte Vorfall liegt nichtmal nen Monat zurück, aber mal von Anfang an:

    Ich war mit 2 Kumpels in der Innenstadt, es dämmerte schon. Plötzlich kamen 3 Russen angelaufen, wollten Zigaretten haben, wir hatten jedoch keine. Plötzlich packte der eine sich einen meiner Kumpels und hat ihm ne Kopfnuss gegeben. Der andere Kumpel von mir ist weggelaufen, also stand ich noch alleine mit meinem Kumpel und den Typen da und musste sehen wie ich klarkomme. Ich hab den erst angeschrien und hab gesagt, dass der aufhören soll, hat nix geholfen, also hat er ne Kopfnuss und nen Tritt in die Weichteile bekommen. Dem wurde das dann auch zu blöd und hat meinen Kumpel in Ruhe gelassen.

    Das letzte was passiert ist, ich war mit 2 Kumpels un ner Freundin in der Disko. Morgens sind wir dann mit nem Bus nach Hause gefahren. In den Bus ist dann nen Typ eingestiegen, der Stress gemacht hat. Ich bin dazwischen gegangen und habe eine auf die Nase bekommen, meine Freundin hat sich dann auch eingemischt und er hat sie getreten, so dass sie aus dem Bus rausgefallen ist (der stand gerade an einer Haltestelle), sie hat eine Brutskorbprellung und Rippenprellungen davongetragen. Wegen diesem Vorfall war ich Donnerstag bei der Polizei, weil sie ihn angezeigt hat.

    Meine beste Freundin hatte ne angebrochene Nase, weil sie sich nicht auf die Anmache eines Albaners eingelassen hat.

    Mein Ex hat momentan ne gebrochene Nase weil er einen Streit schlichten wollte.

    In den meisten Fällen waren es Ausländer, dass sagt meiner Ansicht schon einiges aber noch längst nicht alles. Ich habe überhaupt nichts gegen Ausländer, ich habe viele Freunde die nicht aus Deutschland stammen, aber ich muss ganz ehrlich sagen, ich begegne einer Gruppe Ausländer mit "Resprekt" wenn ich Abends alleine durch die Stadt laufe.

    Idioten gibt es in jeder Nationalität, der Kerl von dem ich eins auf die Nase bekommen habe war z.B. Deutscher.

    Die Ausländer, die solchen Mist bauen sind schuld an dem schlechten Bild was viele Leute über sie haben und das finde ich traurig, weil damit alle anderen auch in den Dreck gezogen werden.
     
    #15
    *Anrina*, 14 August 2004
  16. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Sagen wirs so...

    Leute die mutwillig Streit anfangen, um damit absichtlich einen Konflikt hervorzurufen und zu provozieren sind meistens (oder immer) assozial. Dazu zählen sowohl Einheimische als auch Ausländer, wobei zweitere vermehrt anzutreffen sind.

    Es gibt immer und überall ein Muster...warum wird man dann immer von allen als "ausländerfeindlich" abgestempelt wenn diese Tatsachen zu 80% oder noch mehr der Wahrheit entsprechen? :angryfire Es is nun mal so!!! Da kann einer sagen was er will, es sind meistens immer ausländische Randgruppen (Türken, Jugoslawen, Albaner, Russen, ..), welche kriminell und brutal reagieren!

    Und wenn ich behaupte "ich hab was gegen die", dann hat das seine Gründe...ich glaub jeder hat schlechte Erfahrungen gemacht und das ist doch Grund genug! Warum soll ich anders glauben? Sollen dir mir doch eher beweisen, dass sie friedlich sein können, aber ich stoße immer und immer wieder auf das Gegenteil...und euch geht es nicht anders oder?


    greetz, der Scheich
     
    #16
    Scheich Assis, 15 August 2004
  17. dr.kasHa
    dr.kasHa (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    277
    101
    0
    Single
    @Neo~69

    genau das hab ich auch so gehört, wenn du da durch die straßen gehst in der türkei, sind alllle freundlich, du denkst du bist in nem türkenparadis :smile:
    ich hab auch nichts gegen ausländer, weil ich viele türken bei uns, einer stadt mit er hammer kriminellen quote kenne...und das is schon von vorteil!
    hatte nie selber stress, nur mit nen paar russen, die checken aber teils auch nicht was sie 1. selber sagen 2. was du ihnen versuchst zu sagen und 3. gar nicht wissen wollen was nun die wahrheit is, sodern immer nach dem motto : drauf haun immer gut !
    tja :grin: so is das in deutschland
    find es aber teils ziemlich nervig, weil man ja doch einiges mitkriegt

    mfg kash0r
     
    #17
    dr.kasHa, 15 August 2004
  18. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    @jo eric

    das ist leider so. wobei dieses problem jahrelang von der "multi-kulti-politik" totgeschwiegen worden ist.
    aber langsam werden die politiker wach. (zwangssprachkurse u.s.w.)

    einen erfolgreichen ansatz gibt es in australien. dort werden die einwandererkinder auf verschiedene kindergärten/schulen so verteilt das keine getto-klassen entstehen können und sie für die zeit aus ihrem (a)sozialem umfeld kommen. auch wenn die schule erheblich weiter entfernt ist.

    erwähnen sollte man auch noch das die "ausländerquote" ausschliesslich bei den gewaltdelikten unter jugendlichen so hoch ist.
    wenn es um kapitalverbrechen (mord, bewaffneter raub u.s.w.) geht sieht das wieder ganz anders aus.

    lg
    kerl
     
    #18
    kerl, 15 August 2004
  19. Mondmann
    Mondmann (31)
    <b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis
    703
    101
    0
    Single
    Ich habe auch ein wenig Erfahrung. blabla

    Viel wichtiger die Frage was Ihr daraus gelernt habt. Wie soll man sich verhalten?
    Klar, am besten nicht in "solche" Gegenden gehen, wo Raudis bekannt sind.
    Aber Hart auf hart! Du sitzt alleinw in der S-Bahn und da kommt eine Horde Proleten. Sagen wir es seien 4 oder 5, leicht alkoholisiert jung und aggressiv. Die Tarnung deiner Jacke auf blauen S-Bahnsitzen ist aufgeflogen. Du wirst anvisiert... Was tun? Was würdest Du tun? Was würdet ihr allgemein der Person raten?

    Mondmann
     
    #19
    Mondmann, 15 August 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gewalt Straße
haarefan
Off-Topic-Location Forum
18 November 2016
14 Antworten
quietscherle20
Off-Topic-Location Forum
23 September 2009
19 Antworten
eny16
Off-Topic-Location Forum
17 Oktober 2005
8 Antworten