Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.019
    248
    671
    Single
    18 August 2004
    #1

    Gewalt im TV

    Unter dem Titel "So viel Verbrechen war nie" schrieb eine Zeitung heute, daß es im Fernsehen immer mehr und pausenlos Mord und Totschlag gibt und daß es immer brutaler wird.
    Wie seht ihr das (Betrifft auch Videos/DVD)? Zuviel oder normal?
     
  • mhel
    mhel (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.862
    123
    4
    nicht angegeben
    18 August 2004
    #2
    Wo ist der Button "ist mir egal"? Wenn ich sowas nicht sehen will schalte ich halt weg.
     
  • Rhovanion
    Gast
    0
    18 August 2004
    #3
    also in den filmen ist es mir relativ egal.

    aber in den nachrichten finde ich es langsam übertrieben. wenn heute über etwas berichtet wird kann man nicht einfach den ort des geschehens ins bild bringen, nein, man muß blut filmen. hauptsache blut oder leichen. am besten noch tode kinder.
    egal von wo berichtet wird, und am stärksten aus dem irak. da sind auch alle sender in ihren nachrichten gleich.

    ich finde so etwas total daneben. das stumpft die leute immer weiter und weiter ab.
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.897
    398
    2.175
    Verheiratet
    18 August 2004
    #4
    Was mich angeht ist mir schon egal, wie viel Gewalt in Filmen gezeigt wird. Ich brauch ja nicht hinzuschauen. Aber irgendwie kann es mir nicht gleich sein, was Andere sehen. Ich lebe ja mit ihnen zusammen. Dass Viele eine solche Menge an "Gewalt" (echt oder gut/schlecht gespielt) in sich rein ziehen müssen, das gibt mir manchmal ein mulmiges Gefühl. Für mich ist Gewalt am Bildschirm auch eine Form von Pornografie.

    Gewalt und Krieg ist eine Realität, man muss zeigen was Krieg anrichtet, immer wieder! Nicht nur Satellitenbilder und schöne neue Waffen und die Arschgesichter der Weltpolitiker die so grauenhaft versagen! Der Blick in die vom Krieg betroffenen , oft noch geplünderten Spitäler , in denen Leute geheilt werden oder krepieren, ist nötig. Mich stumpft er nicht ab, im Gegenteil!
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    18 August 2004
    #5
    Nee, da bin ich anderer Meinung als Simon: Mich interessiert es immer weniger, wenn ich schon wieder Blut von Irakern in den Nachrichten sehen muss... Genauso ist es bei Berichten über die Judenverfolgung usw. Das muss ich alles nicht haben und deswegen schau ich dann auch weniger Nachrichten, was die Sache zwar nicht besser macht, aber für mich erträglicher...! Leider ist das so.
     
  • cat85
    Gast
    0
    18 August 2004
    #6
    so sehe ich das auch...allerdings krieg ich die Krise, wenn Eltern ihre kleinen Kinder unbeaufsichtigt fernsehen lassen!
     
  • Absinth
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    nicht angegeben
    19 August 2004
    #7
    Mich störts nicht.

    Man sieht das heute immer enger.
    Früher hat man keinen Aufstand gemacht wenn der Sohn vom Jäger im Garten mit der nicht geladenen Flinte rumgerannt ist, heut schreit schon jeder wenn man mit Soft Air Pistolen auf Zielscheiben schießt:zwinker:

    Oder Luftgewehr und Kleinkaliberpistolenschießen hat man früher öfters gemacht usw.....

    ich find das nicht so schlimm.
    Viel mehr stört mich die Gewalt auf der Straße, als im Fernsehen.
    Und ich glaube kaum das sich die Gewalt vom Fernsehen auf die Straße auswirkt.
    Oder warum gehts in Vierteln wo die Leute z.T. kein Fernsehen usw...haben noch brutaler zu?

    Das gleiche mit PC Spielen. Das wirkt sich auch nur in 0,000000....01% der Fälle aus, aber jeder macht einen Aufstand drum.
     
  • Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    19 August 2004
    #8
    gehts um berichterstattete gewalt sprich nachrichten, dokus, oder um filme ?
     
  • Auricularia
    Verbringt hier viel Zeit
    1.659
    123
    3
    Verheiratet
    19 August 2004
    #9
    Hmm... ich krieg zu Hause nur drei Programme (ARD, ZDF und
    Hessenfernsehen) und da kann ich mich nicht beklagen. Ich find's
    auch gut so, denn dass, was teilweise im Kino läuft, ist mir ne Spur
    zu hart. Ich mag dieses ganze Gemetzel nicht... Warum will man
    sehen, wie einer die Gedärme aus dem Bauch geholt bekommt?
    Neenee...

    Auri
     
  • Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    20 August 2004
    #10
    Ganz ehrlich, das frag ich mich auch immer wieder, obwohl (bzw weil) ich sowas auch gerne sehe. Ich bin nicht irgendwie necrophil, oder sadistisch veranlagt, das nur so.
    Aber irgendwie, ich weiss nicht, das hat was :bier:
     
  • La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    28 August 2004
    #11
    In den Nachrichten ist es mir eigentlich "egal", das es sich um die Wahrheit handelt. Ich denke, wer will schon beschönigte Nachrichten die nicht der Wahrheit enspricht. Natürlich ist es leider schon so, dass die negativ Schlagzeilen überwiegen, doch das ist wiederum ein andere Thema... (will keinen Roman schreiben)

    In den Filmen könnten man die Gewalt klar reduzieren oder so stark übertreiben dass man es unter Komödie laufen lassen könnte... (Ansatz siehe Kill-Bill).
     
  • Faerie
    Gast
    0
    28 August 2004
    #12
    Ich finde das auch viel zu viel!!!
    Schaut euch doch nur mal die neuen Zeichentrickserien auf rtl II an. Das soll was für Kinder sein???
    Niemals. Mein kleiner Bruder ist dadurch nur agressiver geworden, weil er das ma nur nachmachen wollte und weil das ja die anderen Kinder auch so machen. Ich finde das unmöglich.
    Jetzt, wo er das nicht mehr schaun darf, ist er ruhiger geworden. Das sagt doch alles.
     
  • User 18780
    User 18780 (34)
    Meistens hier zu finden
    2.338
    133
    23
    Verheiratet
    29 August 2004
    #13
    ich weiß nicht so recht, was ich von gewalt in medien allgemein halten soll.
    jeder kann selbst frei entscheiden, was er sich ansieht und was nicht.
    wer es nicht verabscheut oder sogar mag, kann sich das von mir aus ansehen. wenn nachrichten berichten, dann ist es doch nur eine darstellugn der realität, wenn sie auch tote filmen, die in kriegsgebieten liegen. es geht ja auch um freie meinungsbildung. wenn man nur immer den "lieben/braven" teil zeigt, dann wird die welt doch in blümchen gepackt. und so ist sie eben nicht. wenn aber z.b. "blutbilder" nur deswegen gezeigt werden, um quote zu machen, ist das auch in meinen augen mehr als geschmacklos!
    nur entscheiden größtenteils nicht frei, was sie sehen. sie schauen ihre zeichentrickfime usw, und bekommen die protion gewalt mitgeliefert.

    aber ich glaube nicht, dass gewalt auf jedes kind gleich abfärbt. besonders nach den attentaten der schüler, die unter anderem auch "gewaltverherlichende" pc-spiele hatten wurde ja die gewalt in spielen und medien stark in den vordergrund gehoben, und als ursache mitverantwortlich gemacht.
    die mehrheit wird dadurch sicherlich nicht beeinflusst, da sie sehr wohl zwischen realität und fiktion unterscheiden kann. wenn ein kind allerdings auch schon entsprechend erzogen wird, können gewalt in medien ihren teil dazu beitragen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste