Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gewichtszunahme in der Schwangerschaft

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Biol, 5 August 2006.

  1. Biol
    Biol (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    Hi,


    ich weiss nicht obs die frage schon 1000mal gab aber ich würde gerne wissen viel Gewichtzunahme allgemein in einer Schwangerschaft "normal" ist. Und ob diese Angabe auch auf Mehrlingsschwangerschaften zutrifft, also ob das zugenommen Gesamtgewicht quasi geteilt wird mal vom Fruchtwasser ect. abgesehen.
     
    #1
    Biol, 5 August 2006
  2. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich kann nur aus Erfahrungen im Krankenhaus sprechen. Da haben die Frauen durchschnittlich so um die 10 - 12 Kilo zugenommen. Aufgefallen ist dabei, dass vorher schlanke Frauen eher wenig zugenommen haben und bei dicken Frauen waren es auch mal 20 oder gar 25 Kilo. Die haben wohl überall Wasser eingelagert, nicht nur im Bauch.
     
    #2
    User 18889, 5 August 2006
  3. Mariella
    Mariella (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    Verliebt
    Also normal sind 9,7kg die du nach Geburt sofort auch wieder verlierst aber kaum eine Frau nimmt sowenig zu und ausserdem geht es dabei auch noch um dein Ausgangsgewicht-mir hatte der Arzt 23,5kg geraten 30 hab ich zugenommen 15kg im ersten Monat wieder abgenommen und die andern 5 hab ich mittlerweile auch unten und den Rest behalt ich:smile:
    Sprich am besten mit denem Frauenarzt drüber ansonsten musst du mal im Internet oder in Büchern nach Tabellen suchen in denen je nach Körpergrösse und dazugehörigen Gewicht die empfohlenen zunahme steht....So pauschal ist das echt schwer zu sagen...


    BMI vor der Schwangerschaft Monatliche Gewichtszunahme Gesamtgewichtszunahme
    Untergewicht (unter 19,8) 2,3 12, 7 - 18,2
    Normalgewicht (19,8 - 26,0) 1,8 11,4 - 15,9
    Übergewicht (26,1 - 29,0) 1,2 6,8 - 11,4
    Adipositas (über 29,0) 0,9 6,8
    bei Zwillingen 2,7 15,9 - 20,4


    Woher die Pfunde kommen
    Gewicht

    Gewicht des Kindes
    3500 Gramm

    Reserven der Mutter
    2000 Gramm

    Plazenta (Nachgeburt)
    500 Gramm

    Fruchtwasser
    1000 Gramm

    Gebärmutter
    1500 Gramm

    Wachstum der Brüste (je 250 Gramm)
    500 Gramm

    Vermehrte Blutbildung
    2000 Gramm

    Flüssigkeitseinlagerungen
    3000 Gramm

    ======
    ======

    Insgesamt
    14000 Gramm
     
    #3
    Mariella, 6 August 2006
  4. Biol
    Biol (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    194
    101
    0
    Single
    danke @ mariella.

    ich brauchte nur so ca. Angaben..damit ich ein paar Argumente habe meiner Freundin das Vorhaben erstmal für ein paar Jahre wieder auszureden. Sie ist extrem Übergewichtig, raucht und es liegen Mehrlingsgeburten in der Familien...also alles eher suboptimal ist. Ich gehe jetzt mal vom Maximalgewicht aus was Frau so zulegen kann..und werde mal alle Komplikationen auflisten vielleicht hat sie ja ein einsehen und verschiebt diesen Wunsch erstmal bis einige Sachen geklärt und abgestellt sind.


    Vielen Dank
     
    #4
    Biol, 6 August 2006
  5. f.MaTu
    f.MaTu (31)
    Benutzer gesperrt
    4.836
    123
    5
    nicht angegeben
    jo, das Rauchen sollte sie aber dringsenst abstellen, wenn sie ein Baby will.
    und auch das extreme Übergewicht sollte bissel reduziert werden.
    haste ihr das mal schon so direkt gesagt???
     
    #5
    f.MaTu, 6 August 2006
  6. Biol
    Biol (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    194
    101
    0
    Single
    Tja dieses Gespräch steht an...und dafür muss ich gewappnet sein, weil sie ist ein richtiger Sturrkopf was manche Sachen angeht. :kopfschue

    Vielleicht bekomme ich ja hilfe, weil jeder FA bei dem Vorhaben wohl mit dem Kopf schütteln wird. Das Risiko ist einfach zu hoch finde ich.
     
    #6
    Biol, 6 August 2006
  7. Mariella
    Mariella (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    Verliebt
    Mach ihr auf jedenfall klar das nicht der eigene wunsch sondern eher die vorbereitung zum wohlergehen des kindes an erster stelle stehen sollte....ich habe ein nur teil körperlich behindertes kind was aber sozusagen geheilt werden kann und es ist wirklich stressig und es tut einem richtig weh wenn man zuschaun muss wie dem eigenen kind wehgetan wird oder man es sogar selbst tun muss damit es später laufen kann...sowas sollte man nie auf die leichte schulter nehmen...ich habe schon viel härtere fälle gesehn als bei meinem sohn und da können einem echt die tränen kommen:cry:
    aber glück für sie das sie so eine gute freundin hat die sich mitsorgt:smile:
     
    #7
    Mariella, 6 August 2006
  8. f.MaTu
    f.MaTu (31)
    Benutzer gesperrt
    4.836
    123
    5
    nicht angegeben
    ich drück dir die Daumen für das Gespräch!!!

    aber zumindest sollte sie das Rauchen auf alle Fälle abstellen, damit gefährdet sie schließlich das Kind, und als verantwortungsvoller Mensch sollte man doch schließlich nur das Beste für das Kind wollen - und es nicht schädigen.
     
    #8
    f.MaTu, 7 August 2006
  9. Biol
    Biol (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    194
    101
    0
    Single
    Tja vorallem gefährdet sie sich selbst..ich meine alleine ihr großes Gewicht machts nicht leichter...die hat schon Dauerbeschwerden was die Gelenke und den Rücken angeht. Mal von dem hohen Risiko von Herzererkrankungen, Bluthochdruck, Diabetes abgesehen, die nicht zu verachtende Thrombosegefahr das wird ja durch eine Schwangerschaft um ein vielfaches potenziert.Also sie zählt bestimmt in die Kategorie Risikoschwangerschaft erst recht, wenn es Mehrlinge werden...oder es wird ein sehr großes Kind und wenn dann auch noch ein KS angezeigt ist :geknickt: Oh mann so richtig hat sie das wohl noch nicht durchdacht.
    :kopf-wand Ich muss das echt diplomatisch angehen.
     
    #9
    Biol, 7 August 2006
  10. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Na ja, andererseits... soll sie komplett auf Kinder verzichten, nur weil es eine Risikoschwangerschaft wäre?

    Ok, das Rauchen müßte sie natürlich aufgeben, und das sollte ihr auch klar sein.

    Aber wenn sie wirklich massives Übergewicht hat, wird sie wohl auch nicht innerhalb von ein paar Monaten total abnehmen können, von daher würde das ja quasi bedeuten, daß sie den Kinderwunsch erstmal um ein paar Jahre verschieben müßte, bis sie abgenommen hat.

    Und die Veranlagung für Mehrlingsschwangerschaften in ihrer Familie kann sie schonmal gar nicht eliminieren, ob es ein großes Kind wird oder nicht, kann sie auch nicht beeinflussen.

    Deshalb frage ich mich, was genau du von ihr erwartest. Daß sie dir verspricht, nie Kinder zu bekommen, weil das Risiko zu groß wäre?

    Ich denke, das einzig Sinnvolle in dem Fall ist nicht, daß DU sie "davon abbringst", sondern daß sie, bevor sie das "Projekt" in Angriff nimmt, mal einen Termin beim Frauenarzt macht und sich dort ausführlich beraten läßt!

    Ich denke, die Ratschläge, die ein Frauenarzt ihr gibt, wird sie vermutlich ernster nehmen als die, die von dir kommen. Und ein Arzt kann sie vermutlich auch richtig gut über die Risiken aufklären, die dahinterstecken, und sie kann selbst besser abwägen, ob ihr der Kinderwunsch das Risiko wert ist bzw. wie sie die Risiken zumindest in der gegebenen Situation minimieren kann und was sie beachten muß.

    Sternschnuppe
     
    #10
    Sternschnuppe_x, 7 August 2006
  11. Pail-san
    Pail-san (30)
    Benutzer gesperrt
    483
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Ist das Ideale Gewicht nicht 8-10 Kilo zunehmen in der Schwangerschaft. Ich bin ab heute in der 20 SSW und habe grad mal 3 kilo zugenommen...:schuechte
     
    #11
    Pail-san, 8 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gewichtszunahme Schwangerschaft
Powerlady
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
20 August 2009
10 Antworten
HellesSternchen
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
15 Juni 2009
16 Antworten