Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gewissensbisse

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Theraja, 25 Mai 2009.

  1. Theraja
    Theraja (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    in einer Beziehung
    Guten Morgen Liebe Foren User,

    ich habe ein riesen Problem, ich fühle mich schon seit längeren in meiner "Beziehung" nicht mehr wohl. Wir unternehmen gar nichts mehr miteinander, hocken nur noch in der Wohnung rum und auch sonst ist es einfach nur noch langweilig.

    Vor kurzem habe ich mich aber dann in einen bisherigen guten Freund verliebt und dieser ebenfalls in mich. Ich war nun die gesamte letzte Woche bei ihm. "Mein Freund" weiß von alldem nichts. Da ich mit ihm schon seid 5 Jahren zusammen bin, wollt ich warten was zwischen mir und dem anderen Mann passiert.

    Alles ging relativ schnell, ich war da und wir waren hin und weg voneinander. Nun habe ich allerdings das Problem das ich meinen Freund morgen wieder sehen werde. Ich fühle mich ihm gegenüber irgendwie mies und ich würde es verstehen wenn er niemals wieder ein Wort mit mir wechseln würde.

    Ich dachte wirklich nicht das ich in der Lage bin meinen Freund zu betrügen, doch nun ist es nun Mal geschehen und es ist nicht mehr rückgängig zu machen, allerdings weiß der andere auch nicht das ich einen Freund habe, was die Sache nur noch komplizierter macht. Ich habe mich mit meinem "neuen" Freund super verstanden, ich will mit ihm zusammen sein.

    Weiß allerdings nicht wie ich es meinen "noch" Freund sagen soll. Habe heute mit ihm telefoniert und dachte mit, dann halt nun es hilft ja eh nichts. Doch ich hab die Worte nicht über die Lippen gebracht. Ich konnte es nicht. Obwohl ich in dieser Woche so glücklich war wie lange nicht. Ich kann mir mit XY einfach eine Zukunft vorstellen. Wir haben sehr viel unternommen, gelacht, Spaß gehabt und vor allen ich Liebe ihn wirklich.

    Nur hab ich nun das Problem, wie sagt man jemanden mit dem man so viele Jahre zusammen war es ist aus, noch dazu wenn du weißt das es du das schlimmste getan hast, was du jemals in einer Beziehung tun könntest? Den Partner betrügen.

    Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll oder was ich machen kann. Ich weiß ich bin das allerletzte und es ist echt nicht schön, aber ab und zu kommen in einen leben Momente wo man einfach alles andere ausblendet um glücklich zu sein.

    Ich bitte um Rat, vll. war jemand ja schon mal in der selben Situation bzw. Wie macht man am besten mit einen Menschen schluss, eher einfühlsam? sollte ich es ihm gründlich erklären? Wenn ja soll ich ihn evtl sagen das ich ihn betrogen habe? oder wäre das zu viel?

    Er war mein erste freund und ich musste noch nie Schluss machen.

    Ich hoffe mir kann irgendjemand helfen.

    MfG
    Theraja
     
    #1
    Theraja, 25 Mai 2009
  2. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    Es wäre schon "nett", wenn du ihm das in einem persönlichen Gespräch sagst.

    rein gefühlsmäßig würde ich das schlussmchen wohl in ner bestimmten "reihenfolge" machen:

    zuerst den fakt, dass du dich trennen willst. wenn er das kapiert hat, wird er selbst nach dem grund fragen, worauf ich ehrlich antworten würde. ob du den betrug gleich in diesem gesprcäh auch noch reindrücken solltest: keine ahung.

    da würde ich mir vermutlich genau überlegen, ob das für ihn irgendwas (positiv) ändert. es ist eh scheiße für ihn, egal wie du das drehst und wendest. und der betrug ändert an der tatsache ncihts, dass schluss ist. aber vielleicht tut es ihm noch mehr weh. oder du nimmst ihm das vertrauen in die ehrlichkeit, die er der nächsten frau an seiner seite dann womöglich nicht mehr so leicht entgegenbringen kann.

    überlege dir das gut, ob es für IHN besser ist das zu wissen, oder ob es nur dir hilft, dein Gewissen irgendwo abzuladen.
     
    #2
    User 18780, 25 Mai 2009
  3. Martouf
    Verbringt hier viel Zeit
    199
    103
    3
    nicht angegeben
    Also anstatt zu versuchen, gemeinsam mit ihm euer Problem zu lösen (Alltäglichkeit, das passiert ganz vielen Pärchen und ist nichts weiter Schlimmes), das man garantiert hätte lösen können, schmeißt du 5 Jahre Beziehung einfach weg und betrügst ihn in diesem Zuge auch noch mit einem anderen, zu dem du auch nicht ehrlich gewesen bist.

    Geh zu deinem Freund hin und sag ihm, was du getan hast und dann kannst du entweder hoffen, dass er dir verzeiht und ihr eure Beziehung retten könnt, oder du gehst danach zu deinem Neuen und erzählst ihm, dass du ab jetzt nun wirklich Single bist. Wenn er dadurch nicht das Interesse verliert - eine Frau, die betrügt, wäre für mich als Mann sofort unattraktiv wegen der Möglichkeit, später selbst betrogen zu werden - kannst du dann mit ihm etwas aufbauen.

    Ich verstehe nicht, warum manche Menschen lieber fremdgehen als Probleme mit ihrem Partner zusammen zu besprechen und zu lösen. :kopfschue

    Martouf
     
    #3
    Martouf, 25 Mai 2009
  4. SidewalkPlayer
    Sorgt für Gesprächsstoff
    343
    43
    7
    nicht angegeben
    Fände ich ja mal total scheisse. Extra treffen, sich die Zeit nehmen irgendwo hinzufahren, und das schlimmste sich auf das Treffen zu freuen ohne zu wissen was wirklich kommt ... vielleicht noch eine längere Anreise inkauf nehmen!

    Sorry für eine Frau die mir diese Botschaft überbringen will hätte ich keine Zeit. Sowas würde ich gerne schon am Telefon machen. Dann kann ich schnell sagen "verpiss dich!" und einfach auflegen ohne auch nur eine einzige Minute länger zu investieren.
     
    #4
    SidewalkPlayer, 25 Mai 2009
  5. Kimi_ShOx
    Kimi_ShOx (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    207
    41
    0
    vergeben und glücklich
    Mh, ich war mal in einer ähnlichen Situation, habe allerdings Schluss gemacht, bevor mit dem anderen was passiert ist. Aber nun ist das Kind bei dir ja nun einmal in den Brunnen gefallen...
    Es ist schon ziemlich scheiße und schwer, nach so langer Zeit Schluss zu machen, aber es hilft ja nichts. Sag ihm vor eurem Treffen, dass du mit ihm reden musst, damit er merkt, da stimmt was nicht.
    Und dann würd ich auch gleich zum Thema kommen. Du fühlst dich nicht mehr wohl, hast dich in jemand anderen verliebt (würd nicht erwähnen, dass was gelaufen ist, das ist nur verletzend) und möchtest dich trennen. Dann kommt der schwierigste Teil. Wie wird er reagieren? Wird er mit dir zusammenbleiben wollen? Wird er weinen? Aber da musst du dann durch. Ich wünsch dir viel Erfolg dabei.

    Na das ist ja mal die total falsche Einstellung. Wer will denn bitte so abserviert werden? Das ist ja erniedrigend, das kann man doch nich bringen und nach so langer Zeit gleich gar nicht. Ich bin schockiert.
     
    #5
    Kimi_ShOx, 25 Mai 2009
  6. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich finde es mehr als frech deinem Freund gegenüber, nicht mit ihm Schluss zu machen, bevor die Sache mit dem anderen Mann nicht sicher ist. Sehr unfaires Verhalten!

    Ich frage mich, wieso du mit deinem Freund nicht über deine Gefühle gesprochen hast, wieso hast du ihm nicht erzählt, dass du gerne mehr unternehmen würdest?

    Egal ob nach 5 Monaten oder 5 Jahren, man trennt sich persönlich, von Angesicht zu Angesicht und nicht übers Telefon. Damit der andere dir in die Augen blicken kann und es in dem Moment, in dem du die Worte aussprichst wahr für ihn wird.
     
    #6
    xoxo, 25 Mai 2009
  7. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Was willst du da jetzt groß Positives erwarten? Das ganze ist ungefähr maximalst scheisse gelaufen und jetzt suchst du noch irgendwie ein positives Ende. Dein bisheriger Freund wird dich wahrscheinlich entweder auf den Tod hassen oder dir noch ewig hinterherheulen, alles andere sind unrealistische Erwartungen. Die Lage ist so beschissen und auch unfair von dir angegangen worden, da kannste auch gleich per sms Schluss machen, würde es auch nicht mehr schlimmer machen.
     
    #7
    Schweinebacke, 25 Mai 2009
  8. Angie1911
    Angie1911 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    151
    41
    0
    vergeben und glücklich
    Eine Moralpredigt kannst du wohl gerade nicht gebrauchen.

    Du hast deinen Freund betrogen. Ich bin der Auffassung "Wer liebt betrügt nicht." Es ist somit für mich klar das du keinerlei Empfindung mehr für deinen Freund empfindest. Du schreibst in deinem Text nur das die Beziehung langweilig ist, das du unglücklich bist. Du schreibst nicht wie du zu ihm stehst, was er dir bedeutet, was dir Freude bereitet hat.

    Da hat dich jemand 5 Jahre lang begleitet. Das ist eine lange Zeit aus deinem Leben und auch eine lange Zeit für deinen Partner der auf dieser Beziehung natürlich auch baut und vertraut. Der an dieser Beziehung auch glaubt. Du hast einen Freund der dich liebt (wovon ich nun mal einfach ausgehe da er mit dir schon so lange zusammen ist). Du wirst ihm sehr weh tun. Und das alles weil du dir nicht die Zeit und Energie genommen hast um an der Beziehung zu arbeiten. Klar kann man sagen: "Die Gefühle sind weg ich sehne mich nach etwas anderem." Dann kann man ordentlich etwas abschließen und etwas Neues beginnen. Aber meinst du nicht das es schwer ist. Er wird um dich kämpfen, wird anrufen, wird alles versuchen. Was möchtest du tun wenn du dann gerade bei deinem Neuen bist. Hat dein Alter Freund nicht das Recht zu wissen was du machst und vor allem gemacht hast? Du hast sein Vertrauen zerstört.

    Sag ihm die komplette Wahrheit. Das hat er verdient. Er wird es nachher noch von jemanden erfahren oder über Communitys oder oder oder. Erfahren wird er es.

    Sag deinem Neuen Freund direkt die ganze Wahrheit. Auch ihn hast du betrogen. Emotional und evtl. auch sexuell.

    Mach klaren Tisch und verspekulier dich nicht mit Reaktionen der beiden Männer, evtl. wirst du beide verlieren.
     
    #8
    Angie1911, 25 Mai 2009
  9. Xorah
    Verbringt hier viel Zeit
    849
    113
    71
    nicht angegeben
    per sms schlussmachen setzt nur das i tüppel drauf :kopfschue

    wie auch immer. du hast einen fehler gemacht, einen sehr schweren. du hast deinem freund nicht die chance gegeben, etwas an der situation zu ändern, sich zu bessern. du hast ihn nie vorgewarnt. du hast nicht einfach schluss gemacht, bevor du mit dem neuen zusammengekommen bist.

    aber das alles ist schon passiert und es kann nicht rückgängig gemacht werden. das weißt du. jetzt musst du durch und das ganze ausbaden. das bist du deinem freund schuldig. du wirst ihn vielleicht komplette verlieren, du wirst akzeptieren müssen, dass er dich für immer hasst.

    nimm die last auf dich. das ist alles, was du jetzt noch tun kannst. ruf ihn an, sag ihm, dass du mit ihm reden musst bei einem treffen. dann bring ihm das ganze behutsam bei. mach schluss, erkläre ihm warum. wenn er fragt, erzählt im die ganze wahrheit. das ist alles. mehr kannst du nicht tun.

    und ja, auch dein neuer hat die wahrhet verdient. am ende verlierst du vielleicht beide. aber da musst du jetzt durch. ich wünsche dir viel glück!
     
    #9
    Xorah, 25 Mai 2009
  10. Martouf
    Verbringt hier viel Zeit
    199
    103
    3
    nicht angegeben
    Wie gesagt, ich hoffe, du vergisst nicht, deinem Neuen zu erzählen, dass du mit deinem Freund Schluss gemacht hast, wenn es so weit ist. Sonst baut eure Beziehung, falls es dazu kommt, nämlich auf einer Lüge auf.
    Lies dir mal hier im Forum durch, was andere Männer durchgemacht haben, weil sie betrogen worden sind. Und Frauen ebenso. Das böse Geschlecht der Männer ist ja so untreu und egoistisch, heißt es oft. Das hier ist das perfekte Gegenbeispiel, und soll ich dir mal was verraten, ich bin auch nach 4 Jahren Beziehung betrogen worden - mit meinem allerbesten "Freund"!

    Erzähl beiden Männern die Wahrheit und dann hoffe, dass es deinen Neuen nicht abschreckt.
    Untreue ist bei mir ein K.O.-Kriterium beim Date - wenn ich merke, eine Frau hat ihren Freund oder einen ihrer Freunde betrogen, dann kann sie noch so intelligent oder hübsch oder gutaussehend sein, in dem Moment hat sie für mich praktisch ihren gesamten Reiz für mich verloren. Und in dieses Boot hast du dich jetzt 'reingesetzt und diesen Schuh musst du dir jetzt für den Rest deines Lebens anziehen. Du hast deinen Freund nicht betrogen, weil er schlecht zu dir war, weil er geschlagen hätte oder alkoholabhängig war, weil er dich nicht respektiert und geachtet hätte oder weil er sich sonst irgendeinen unverzeihlichen Fehler geleistet hätte.
    Nein, du hast es getan, weil bei euch der Alltag Einzug gehalten hatte, und du das Problem nicht gemeinsam mit ihm lösen wolltest, ein Problem, dass in so vielen Beziehungen passiert und das in fast allen Fällen mit sehr wenig Aufwand und hoher Erfolgsquote lösbar ist.
    Stattdessen biste lieber auf Fischfang gegangen und hast dir einen neuen geangelt.

    Liebe Moderatoren, ich möchte nicht beleidigend werden, ich möchte der Threadstarterin nur zu Bedenken geben, was sie da eigentlich getan hat und was für Folgen das für ihren Partner hat bzw. haben wird. Sie wird einem anderen Menschen nun wegen einer mehr oder minder Banalität komplett das Herz brechen und möglicherweise auch vorhandene Zukunftspläne versauen.
    Ich könnte an dieser Stelle seitenlange Texte schreiben, wie moralisch verwerflich ich das finde, aber das würde ihr nicht nützen. Ich kann nur nochmal eindringlichst betonen, dass sie jetzt zu beiden ehrlich sein soll, da der Karren sonst noch tiefer im Dreck stecken bleibt.
    Wäre ich der neue Freund, ich würde sofort adieu sagen und dann hätte die Threadstarterin erstmal ausreichend Zeit, sich über ihre Fehler - allein und als Single - Gedanken zu machen. Entschuldigt die krassen Worte.


    Martouf
     
    #10
    Martouf, 25 Mai 2009
  11. Musashi
    Sorgt für Gesprächsstoff
    55
    33
    1
    Single
    Du bist 21 Jahre alt!
    Wenn Du nach 5 Jahren eine Beziehung
    wegen eines anderen Mannes beendest, ist das nur eines:

    VÖLLIG NORMAL!!

    Rede mit ihm, sag ihm, dass Du Dich frisch verliebt hast und fertig.
    Das da schon was mit dem "Neuen" gelaufen ist, sag ihm NICHT!
    Sowas tut nur weh und man tritt niemanden, der am Boden liegt.
     
    #11
    Musashi, 25 Mai 2009
  12. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Ich finde deine Situation nicht unnormal und kenne das Ganze auch. ;-)

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, je nach Geschmack, Persönlichkeit etc. kann man da auswählen.

    Ich denke mir das so: ich behandle andere so, wie ich auch behandelt werden möchte. Ich möchte nicht wissen, dass mein Freund in eine andere verliebt ist und mit der auch schon gevögelt hat. Das würde mir im wahrsten Sinne des Wortes das Herz brechen. Wenn man dem anderen sagt, dass man nicht mehr glücklich ist, dass man den anderen nicht mehr liebt und die Beziehung beenden möchte, dann sorgt das schon für genug Herzschmerz. Alles andere käme auch - meiner Meinung - einer Beichte gleich, die eher dem Beichtenden gut tut als mir. Seine Gewissensbisse kann der andere schön für sich behalten, da müsste er mich nichtv auch noch mit quälen.

    Soviel zu MEINER Einstellung.

    Andere sagen, dass sie das lieber wissen möchten und empfehlen, ein umfassendes Geständnis abzulegen. Auch ne Möglichkeit.

    Die Beziehung wieder zu kitten kann man hier wohl vergessen, da du schon Gefühle für den anderen hast.

    Ich hab das ganze Spiel schon ein paarmal durch und bin jetzt geistig soweit, die Dinge gar nicht erst soweit kommen zu lassen, dass man die Beziehung schleifen lässt bis nichts mehr zu retten ist. Ich habe auch mittlerweile ein paar Männertypen durchprobiert (schrecklicher Ausdruck) und weiss jetzt auch eher, mit wem ich gut zusammenpasse, und mit wem auf Dauer eher nicht.

    Vielleicht noch ein weiser Rat für die Zukunft: egal wie frisch und grün das Gras auf der anderen Seite ist --> man kann jede Beziehung versieben wenn man irgendwann nachlässt, und dann gibt es immer wieder den noch grüneren Rasen neben an. Ich gieße mittlerweile lievber tüchtig, als den nächsten Rasen welk zu machen.:smile:

    Dem anderen würde ich gar nichts sagen. Was soll er mit dieser Information denn anfangen? Ihr seid doch noch gar nicht zusammen.

    "Treue" ist doch kein unveränderlicher Charakterzug, den der eine hat und der andere nicht. Ich kenne Leute die betrogen haben dass die Schwarte knackte, und so bald sie in einer schönen, befriedigenden Partnerschaft und wirklich verliebt waren, kamen sie nie mehr auf die Idee.
     
    #12
    Piratin, 25 Mai 2009
  13. Martouf
    Verbringt hier viel Zeit
    199
    103
    3
    nicht angegeben
    Mit 21 sollte man schon die Treue haben, bei einem Partner bleiben zu können, und man sollte die Ehrlichkeit haben, eventuelle Fehltritte sofort zu beichten, und man sollte die Problemlösungsfähigkeit haben, um Probleme sofort aus der Welt zu schaffen, sobald sie beginnen, die Beziehung zu belasten.

    Wenn ich mir vorstelle, dass viele mit 30 Jahren Kinder bekommen, dann dreht sich bei mir der Magen um, wenn ich lese, dass man mit 21 selbstverständlich eine fünfjährige Beziehung wegschütten kann, wenn sie einem nicht mehr in den Kram passt. (das impliziert für mich "völlig normal", vor allem im Kontext dieses Falls)

    Für 15-Jährige halte ich Beziehungen wechseln für normal und altersgemäß. Bei 18-Jährigen sollte es sich langsam festigen, auch wenn da noch nicht unbedingt der Richtige dabei gewesen sein muss. Bei einer 21-Jährigen, die noch einfach nicht den passenden Partner gefunden hat, wäre es ebenfalls ok, eine Beziehung nach ein paar Monaten wieder aufzugeben (aber dann bitte ehrlich).
    Aber nicht, wenn man nach fünf Jahren Beziehung "plötzlich" feststellt, dass man doch nicht zueinander passt, nur weil man gerade Augen für einen besseren Fisch hatte! Es ist natürlich keine "richtige" Verpflichtung wie ein Vertrag (lol), aber es ist eine moralische, dem Partner treu zu bleiben.
    Wenn er so scheiße ist, warum seid ihr dann überhaupt fünf Jahre zusammengeblieben? Wie konnte das funktionieren? Also komme ich zu dem Schluss, dass es ein vorübergehendes Problem mit dem Alltag war, das man hätte lösen können und wo danach wieder alles gut gewesen wäre.
    Nein, sowas finde ich NICHT NORMAL! Und ich würde auch niemanden beruhigen, dass es üblich ist und, das ergibt sich daraus implizierterweise, gut so/in Ordnung.

    Also lieber belügen als ehrlich sein?

    Martouf

    Nachtrag @Piratin: Doch, ich halte Treue für gewissermaßen im Charakter "veranlagt". Es gibt natürlich Beziehungen, die so rosig sind, dass generell untreue Leute nicht auf die Idee kommen, was Dummes anzustellen. Aber sollte die Beziehung irgendwann bröckeln, werden sie tendenziell eher wieder betrügen als solche Leute, die Betrügen ablehnen.
     
    #13
    Martouf, 25 Mai 2009
  14. Musashi
    Sorgt für Gesprächsstoff
    55
    33
    1
    Single
    EBEN, deshalb solltest Du mal nachrechnen (das ist das Ding mit den Zahlen)!!
    Das Mädchen hat sich mit 16 Jahren gebunden.
    Und ist jetzt 21. Also erzähle hier nicht so einen Quatsch!
    Sie ist nicht verheiratet, es hängen keine Kinder dran, aber wenn es nach Dir geht,
    soll sie den Rest des Lebens in einer kaputten Beziehung bleiben.

    Leute wie Dich nenne ich Realitätsemigranten.
    Das Leben ist nicht "heile Welt", sondern das was Dir passiert während
    Du solche weisen Ergüsse von Dir gibst wie:
    Mit 21 sollte man schon die Treue haben, bei einem Partner bleiben zu können,
    So ein Unsinn!

    Oder kann es sein das Du selber gerade eben "Betroffener" bist?
    Und Dir den Frust runter schreibst?

    Und ja!! In gewissen Situationen lieber belügen. Völlig richtig!
    Du hast nur nicht verstanden warum das manchmal besser ist!
     
    #14
    Musashi, 25 Mai 2009
  15. Martouf
    Verbringt hier viel Zeit
    199
    103
    3
    nicht angegeben
    Ich schreibe mir nicht den Frust 'runter, aber du hast Recht, ich wurde selbst vor einiger Zeit betrogen; das hatte ich auch in diesem Thread schon geschrieben. Allerdings ist das bald ein Jahr her, von daher ist der Frust darüber längst verflogen.

    Das Ding mit den Zahlen hatte ich übrigens berücksichtigt: Wenn sie mit 16-17 Jahren Schluss gemacht hätte, wäre es verständlich gewesen. Nun ist sie jedoch 21 und schon seit 5 Jahren mit ihm zusammen. In diesem Alter und bei einer so langen Beziehung ist mir das unverständlich.

    Treue ist für mich die Basis einer jeden Partnerschaft. Wenn man nicht treu sein kann, soll man es lassen. Mit 21 sollte man diese Treue haben. Ich kenne zudem viele Pärchen, bei denen das so ist.

    Übrigens bin ich kein Realitätsemigrant; ich flüchte nicht vor der Realität, sondern bin mir im Gegenteil genau bewusst darüber, dass es solche Dinge gibt und dass sie passieren. Es ist nur so, dass mich das traurig macht, denn zu einer Partnerschaft gehören immer zwei, von denen einer durch die Untreue des anderen tief verletzt wird. Anderen Menschen für den persönlichen Vorteil (besserer Partner, keine umständlichen Diskussionen über Problemlösungen) solchen Schaden zuzufügen, und das in vollstem Bewusstsein über die Konsequenzen, das nenne ich einfach nur unreif. Und ja, anscheinend sind das heutzutage viele, aber ich kenne wie gesagt auch Gegenbeispiele mit sehr stabilen Partnerschaften seit Jugendtagen.

    Das mit den Kindern bezog sich auf diese Unreife. Man kann höchstens argumentieren, dass die Leute noch einige Jahre bis dahin Zeit haben, in denen sie reifen. Wenn ich mir aber anschaue, dass jede zweite Ehe in Deutschland geschieden wird, dann scheint das ein Trugschluss zu sein. Selbst einige Sozialwissenschaftler kamen durch Studien zu dem Schluss, dass wir viel zu wählerisch seien und die meisten Beziehungsprobleme hausgemacht sind.
    Jetzt hängen bei ihrer Untreue noch kein Mann und keine Kinder dran. Aber wenn so ein Verhalten normal sein soll, dann kann das in einer ihrer nächsten Beziehungen in ein paar Jahren der Fall sein, und dann hat man ein richtiges Problem.

    Ich kann nur betonen, dass ich nicht will, dass die Threadstarterin in einer kaputten Beziehung hängen bleibt, aber dass sich das Problem "Alltag" mit wenig Aufwand lösen und die Partnerschaft sich erhalten lässt, so, dass es schön für beide ist.
    Stattdessen wurde die für die Threadstarterin einfachere Variante gewählt, sich einfach einen neuen Mann zu suchen, und zwar hinter dem Rücken ihres Freundes und mit der Absicht, erst dann Schluss zu machen, wenn die neue Beziehung ihr sicher ist. Das ist für mich schlichtweg unreifer Egoismus.

    Martouf
     
    #15
    Martouf, 25 Mai 2009
  16. KISSa
    KISSa (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    101
    0
    Single
    also ich gebe dir völlig recht werter vorposter.
    menschen die nach 5 jahren beziehung ( was nun mal was ernstes sein muss nach so langer zeit !! ) einfach so verdammt selbstsüchtig handeln...ka wie ich das nennen soll. sowas muss man doch vorher wissen... bin total sprachlos..
     
    #16
    KISSa, 25 Mai 2009
  17. OoNooBOo
    OoNooBOo (33)
    Benutzer gesperrt
    636
    0
    0
    vergeben und glücklich
    ich finde es auch unter aller sau, was die threaderstellerin da für eine miese tour mit ihrem "noch" freund abzieht. nach 5 jahren beziehung sowas zu veranstalten zeugt man ganz schlechtem stil. er wird sie wahrscheinlich total lieben und grade bei bisherigen 5 jahren beziehung sich noch viele weitere mit ihr wünschen. in der haut dieses armen kerls möchte ich wirklich nicht stecken, wenn er die bittere wahrheit erfährt...:kopfschue
    es ist natürlich auch viel einfacher, erstmal heimlich einen anderen auszuprobieren, als gleich mit offenen karten zu spielen. es wäre für ihren freund schon schmerzhaft genug gewesen, dass sie ihn nach 5 jahren verlassen will, aber obendrein noch so gemein betrogen worden zu sein, ist wirklich das allerletzte.
     
    #17
    OoNooBOo, 26 Mai 2009
  18. LuzDeLaLuna
    Verbringt hier viel Zeit
    470
    101
    0
    vergeben und glücklich

    habt ihr daran schonmal gedacht? ich meine bevor ihr auf ihr rumhackt bedenkt das es ihr erster freund istund das sie 5 jahre zusammen sind, was ich persönlich sehr beachtlich finde.
    klar es ist schlimm was sie macht/gemacht hat, aber auf der anderen seite kann ich nachvollziehen das wenn man sich unwohl fühlt oder ähnliches, sich dieses gefühl auf andere weise oder bei anderen holt, wenn man den absoluten alltag hat das man auch irgendwie abwechslung braucht. und ich denke auch beim ersten freund und 5 jahre beziehung spielt das sexualleben ne rolle. ich denke neugierde ist da ganz normal, der drang wissen zu wollen wie es vllt mit einem anderen mann ist.

    ich selbst für meinen teil ahbe sowas auch durch (ok es waren "nur 1 1/2 jahre beziehung) aber im anchhinein hats mir sogar gut getan denn ich war wieder glücklich.

    Theraja du musst definitiv mit deinem freund reden, auf deine art und weise und wie dein herz es dir sagt, wie es für dich besser ist.
    ich habe meinem damaligen freund direkt gesagt das ich was mit jemand anderem hatte, für mich persönlich wars wichtig ihm das zu sagen.
    also wenn du es für richtig hälst ihm zu sagen was du getan hast und es für dich das beste ist tu es. wenn nicht dann lass es
     
    #18
    LuzDeLaLuna, 26 Mai 2009
  19. Martouf
    Verbringt hier viel Zeit
    199
    103
    3
    nicht angegeben

    Was lernen wir daraus über die Art und Weise, Beziehungen zu führen?

    ---> Leute, nehmt gute Freunde, pennt bei ihnen so lange ihr wollt, erzählt euren bisherigen Partnern nichts davon, und vor allem: wartet ab, dass ihr auch ja eine stabile neue Partnerschaft habt, bevor ihr die alte endlich wegwerft! Gewissensbisse beim Betrügen müssen wirklich nicht sein, schließlich ist man wenn man will auch nach 5 Jahren sofort hin und weg, wie man sieht. Dem Neuen braucht ihr nicht erzählen dass ihr in Wahrheit gar nicht Single seid, haltet ihn lieber im Dummen damit er auch ja mit euch zusammenkommt und keine Ahnung hat, dass er das nächste Betrugsopfer in weiteren 5 Jahren sein könnte. Wichtig ist auch, möglichst alle Moral auszublenden, Hauptsache man selbst ist glücklich! Nur das zählt! Kommt ja nicht auf die Idee, die mit Problem(en) behaftete Beziehung retten zu wollen, wo kämen wir denn da hin, auf der nächsten Party warten schließlich genug neue Partner auf euch! Ran an die Buletten, keine falsche Bescheidenheit! Es ist völlig normal, nach 5 Jahren den Partner zu verlassen, wenn man jung ist! Und wenn ihr das alles macht, denkt bloß nicht vorher darüber nach, wie ihr das alles eurem bisherigen Partner beibringen wollt...das hat er nämlich nicht verdient, dass man sich vorher Gedanken über ihn macht! Zur Not wird euch hinterher schon einer helfen und euch die besten Tipps zum Schlussmachen geben, wozu gibts Internetforen?


    Von mir gibts hier keine Hilfestellung außer der einzig Relevanten: Allen Beteiligten die Wahrheit sagen und nichts als die Wahrheit!

    Martouf
    (mir tut der Nacken weh vom Kopfschütteln)
     
    #19
    Martouf, 26 Mai 2009
  20. OoNooBOo
    OoNooBOo (33)
    Benutzer gesperrt
    636
    0
    0
    vergeben und glücklich
    100% zustimm :jaa:
     
    #20
    OoNooBOo, 26 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gewissensbisse
Germany
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 April 2011
8 Antworten
Jaizwoman87
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 September 2008
10 Antworten
xXichXx
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 September 2008
2 Antworten
Test