Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

GEZ - Gebühren

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Spacefire, 6 Oktober 2003.

  1. Spacefire
    Spacefire (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    397
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Also, weil wir uns gerade über die GEZ so schön ärgern im "Habt ihr einen eigenen Fernseher? " Thread ...

    Was denkt ihr? Wird das Geld vernünftig verwendet oder wird es nur für Plunder verschwendet?

    Ich selber halte es für staatlich verordnetes PayTV! Selbst Premiere gibt in Preisleistung (meiner Meinung nach) mehr für´s Geld bei weniger Werbung...
     
    #1
    Spacefire, 6 Oktober 2003
  2. manager
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    101
    0
    Single
    Es gibt mit Sicherheit auch vernünftige Sendungen in den öffentlichen Programmen, vor allem Dokumentarfilme & Nachrichten und auch die Sende-Infrastruktur für Radio, aber diese lassen sich auch mit der Werbung finanzieren, die ohnehin schon gemacht wird. Ich möchte nicht wissen, was die ARD mit der Werbung vor der Tagesschau oder bei Länderspiel-Übertragungen mit der höchsten Einschaltquoten verdient.
    Das meiste (Volksmusik, Lindenstrasse, Tele Tabbies, Marienhof, Wort zum Sonntag, uralte Heimatfilmschinken, Tatort) kann man sich schenken. Ich kann es nicht verstehen, dass sowas aus staatlich verordneten Gebühren finanziert wird. :angryfire
     
    #2
    manager, 6 Oktober 2003
  3. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hmm. Also ich sehe das als zweischneidige Sache an. Klar ärgern mich die Gebühren und wenn ich fern sehe dann meist bei den privaten.
    Andererseits sehe ich auch die Notwendigkeit einer unabhängigen (!) Grundversorgung.
    Nicht jeder hat Kabel oder Sattellit, und über normale Antennen sind die privaten oft nur eingeschränkt empfangbar.
    Die privaten finanzieren sich einzig und allein aus Werbung, und das macht abhängig - abhängig von den Interessen der Industrie. Eine objektive Berichterstattung & vielleicht auch einmal etwas tiefgründigere Reportagen, etc. werden so erschwert - denn das kostet Werbekunden und Einschaltquote.
    Dafür hat hier die Politik hier keinen so großen Einfluss wie bei den öffentlich-rechtlichen.
    Die öffentlich-rechtlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten hingegen erhalten einen Teil ihrer Finanzierung eben durch die GEZ. So ist man zu einem gewissen Teil etwas weniger abhängig von den Begehrlichkeiten der Industrie.
    Rein subjektiv muss ich sagen dass mir die "Qualität" von Informationssendungen bei ARD & ZDF häufig deutlich mehr zusagt als die Formate der privaten.
    Das Preis/Leistungsverhältnis mag bei Premiere World besser sein, aber man sollte auch mal berücksichtigen was von dem Geld der GEZ alles finanziert wird. Das sind ja nicht nur ARD & ZDF sondern auch die ganzen 3. Regionalprogramme, die Rundfunksender der ARD mit dutzenden von Spartenkanälen - und das terrestrisch, per Kabel, Sat & Internet. Das ist ein riesen Apparat und der kostet. Dennoch schadet wohl ein kritischer Blick auf die Verwaltungskosten nie, ich denke mit Rationalisierug & Umstrukturierung ließe sich der "Wasserkopf" schon ein wenig verkleinern & so einiges einsparen.

    @manager
    Also auch wenn ich mit den genannten Sendungen damit nicht viel anfangen kann denke ich das ist ein Teil Tradition (ok, Teletubbies ned :zwinker:) den man schon beibehalten sollte, und es gibt sicherlich genug Zuschauer die das gerne sehen - speziell ältere Generationen.

    Summa summarum: Ich finde die GEZ ist ein notwendiges Übel.
     
    #3
    Mr. Poldi, 6 Oktober 2003
  4. Standbye
    Standbye (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    Verheiratet
    manager -> die sendungen die du aufgezählt hast intersieren viellecht nicht DICH aber es gibt sicher vele die ddas volkmusikstadel oder marienhof (meine freundin also läster nich *droh*) gucken. :zwinker:
    Ich denek auch das die öffentlichen die Grundversorgung darstellen. Diese ist natürlich nicht nur an die Zielgruppe wie uns gerichtet sondern soll so gut es geht alle Gruppen versorgen deswegen wohl auch teilweise schrott sendungen. Aber auc hdie gehören dazu und auf einem privaten kanal würden die wegen der falschen zielgruppe nicht ausgestrahlt.
     
    #4
    Standbye, 7 Oktober 2003
  5. HousePrinz
    Gast
    0
    die letzten Briefe von denen sind direkt in den Müll gewandert.
    Da ich noch kein einkommen hab, muß ich net zahlen, aber ansosnten würde ich es auch nur zähneknirschend machen.

    Das einzig sinnvolle in öffentliche-rechtlichen ist die tagesschau.. und dafür gleich soviel blechen?
     
    #5
    HousePrinz, 7 Oktober 2003
  6. Spacefire
    Spacefire (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    397
    101
    0
    Es ist kompliziert
    @HousePrinz: Du solltest wenigstens mal einen Brief auf machen, ausfüllen und zurück schicken sonst ärgern die dich nochmehr! Du MUSST den wenigstens mitteilen das du kein eigendes Einkommen hast und nicht zahlungspflichtig bist!

    Aber mal was anderes: Im Zuge der Digitalsierung des deutschen Rundfunks und TV die bis 2010 abgeschlossen sein soll...
    Warum geht man nicht bei und macht aus den Öffentlich Rechtlichen eine PayTV-Anstalt? Dann würde auch nur der gucken können der auch zahlt bzw. dazu berechtigt ist und es gebe weniger Ärger mit der GEZ und alle Zuschauer wären glücklicher! Dieser Denkansatz ist zwar (so glaube ich) nicht verkehrt, aber leider sitzt man bei der Regierung auf dem alten Rundfunkstaatsvertrag den man dafür ändern müsste. Dieser besagt das jeder freien Zugang zum Programm der öffentlichen haben muß. Das ist auch ein großes Problem der Kabelnetzbetreiber die ihr Angebot mehr und mehr digital in ihr Netz einspeisen und, damit es keine Schwarzgucker gibt, dieses verschlüsseln. Nur bei den öffentlichen durften sie es nicht...

    Armes Deutschland kann ich nur dazu sagen. Genauso ärgerlich ist das es in Deutschland das interaktive Digitalfernseh (Stichwort: MHP) immer noch nicht zum Durchbruch geschafft hat wie es z.B. in England schon seit Jahren der Fall ist! In England geht man mittlerweile per Set-Top-Box (digitaler Fernsehempfänger) zur Wahl! Aber das ist schon wieder eine ganz andere Geschichte und wird in einem anderen Thread erzählt...
     
    #6
    Spacefire, 7 Oktober 2003
  7. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    das is ja alles schön und gut mit der grundversorgung, aber dann sollten vll die es zahlen, die das auch gucken..???

    ich zahl für premiere schon genug und bin ziemlich sauer darüber, dass ich mehr für die ö-r zahle, obwohl ich sie nich gucke*grrr*

    und wenn ich mich recht erinnere gabs da auch mal was mit bezahlten moderatoren oder so, die das geld einfach nur so bekamen... ich weiß nich mehr genau, wie des kam.. vll erinnert sich noch wer??
     
    #7
    Beastie, 7 Oktober 2003
  8. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Ist so nicht ganz richtig, wenn du eine eigene Wohnung hast nämlich evtl. schon!

    Ich habe einen Fernseher aber zahle keine GEZ, obwohl ich müsste! :grin:
     
    #8
    Honeybee, 7 Oktober 2003
  9. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @Beastie
    > das is ja alles schön und gut mit der grundversorgung, aber dann sollten vll die es zahlen, die das auch gucken..???
    Grundversorgung, das impliziert irgendwo dass es eine Gemeinschaftsaufgabe ist, und dafür sollte IMHO auch die Gemeinschaft (d.h. wir alle) aufkommen.
    Du zahlst ja auch z.B. für diverse Versicherungen die du vielleicht nie nutzt -> Umlagefinanzierung
     
    #9
    Mr. Poldi, 7 Oktober 2003
  10. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    @ kirby: ja, aber da hab ich auch was von.. sprich: wenn mir was passiert zahlt die versicherung und ich muss es NICH zahlen...

    vll kann man es auch somachen, dass die leute, die es gucken (oder nix anderes gucken können.. is halt pech) so zahlen, wie bisher auch... und die, die es sowieso nich schauen eben nur einen geringen anteil..
     
    #10
    Beastie, 7 Oktober 2003
  11. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Von den GEZ-Gebühren hast du aber auch etwas, nämlich die Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten.
    Aber ist ja nicht nur bei Versicherungen so.
    An meiner Uni muss z.B. jeder einen Semesterbeitrag bezahlen, darin enthalten ist ein Ticket für die Nutzung des gesamten RMV.
    Würden das nur diejenigen Studenten bezahlen müssen die es wirklich nutzen deutlich mehr bezahlen. So bezahlen alle einen relativ geringen Betrag, auch die die es nicht oder kaum nutzen und beschweren tut sich da niemand.

    Außerdem wäre das etwas problematisch - wie willst du feststellen wer öffentlich-rechtlich hört/schaut und wer nicht? Alles kontrollieren/überwachen? - Na danke!
    Verschlüsseln wie PayTV geht auch nicht, das widerspricht dem diskriminierungsfreien Zugang.
    Bliebe nur sich auf die Erhrlichkeit der Leute verlassen ... naja :zwinker:
     
    #11
    Mr. Poldi, 7 Oktober 2003
  12. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    sorry, den satz versteh ich nicht, kannst du mir das bitte etwas genauer erklären? :engel:
     
    #12
    daedalus, 7 Oktober 2003
  13. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    das mit dem verschlüsseln hab ich auch nich verstanden.. des is doch wohl nu des allereinfachste...

    ich würde mich wahrscheinlich schon über den kleinen betrag ärgern, wenn ich das ticket nich benutzen würde .. sagen wir mal ab 5,00 €.. weil ich brauch mein geld.. und wenn es nur 5 € sind...
     
    #13
    Beastie, 7 Oktober 2003
  14. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Aber gerne doch :smile:

    § 10, Abs. 1 Rundfunk-Staatsvertrag:
    "Die Finanzausstattung hat den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in die Lage zu versetzen, seine verfassungsmäßigen und gesetzlichen Aufgaben zu erfüllen; sie hat insbesondere den Bestand und die Entwicklung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks zu gewährleisten."

    § 5 Abs. 1 Grundgesetz
    "(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt."

    Wären die öffentlich-rechtlichen Sender nur verschlüsselt empfangbar (für die die zahlen) wären sie nicht mehr allgemein zugänglich (-> diskriminierungsfreier Zugang).
     
    #14
    Mr. Poldi, 7 Oktober 2003
  15. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    #15
    Honeybee, 7 Oktober 2003
  16. opossum
    opossum (39)
    Ist noch neu hier
    678
    0
    1
    nicht angegeben
    ist halt ein zweischneidiges Schwert.
    Beim TV würde ich wirklich nicht viel vermissen, eine unabhängige Berichterstattung kann ich auch beim öffentlich-rechtlichen nicht erkennen.
    Im übrigen treiben gerade ARD, ZDF und WDR auf meine Kosten merkwürdige Sachen im Internet... die Etats der drei für ihre Webaufritte treiben mir die Tränen in die Augen. Und würden bei jedem privaten Sender Freudentränen hervorrufen, wenn sie solche Budgets hätten. Und der WDR und seine Abmahn- und Kidnappraxis bei Domainnamen die nur entfernt was mit WDR zu tun haben, finde ich auch nicht lustig.

    Beim Radio sehe ich das ein wenig anders - wenn es hier nur noch Privatradio geben würde, würde ich die Kiste eigentlich gar nicht mehr einschalten. Denn das ist zumindest hier im Ruhrgebiet zum größten Teil pure Volksverdummung.
     
    #16
    opossum, 7 Oktober 2003
  17. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    radio is ja auch ok...

    @ kirby: aber wenn man zahlt bleibt es doch freigeschaltet... also is man auch nich in seinen grundrechten eingeschränkt.. außerdem hat garde art 5 schranken... gesperrt werden die, die schwarzsehen, also von daher triffts doch nich falschen.. und müsste eigentlich auch so gewollt sein...
     
    #17
    Beastie, 7 Oktober 2003
  18. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Doch es ist eine Einschränkung, denn du kannst nicht einfach einen Fernseher einschalten sondern musst erst das Abo bezahlen. Und damit ist es nicht mehr allgemein zugänglich.
    Es müsste also der Rundfunk-Staatsvertrag und/oder ggf. das Grundgesetz geändert werden. Bin zumindest ich nicht dafür.
    Man könnte die Finanzierung aber anders regeln: Es zahlt einfach jeder, egal ob er Radio- und Fernsehgeräte hat oder nicht.
    Für Bildung/Schule z.B. zahlt auch auch jeder, egal ob er Kinder hat/haben will oder nicht.
    Damit wär die ganze Schwarzseher-Problematik ebenso gegessen wie die allgemeine Verfügbarkeit.
     
    #18
    Mr. Poldi, 7 Oktober 2003
  19. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    seh ich nic so... wer sich an die regeln hält kann sehen.. wer nich der nich.. und dazu muss man nich mal des grundgesetz ändern, denn du hast ja uneingeschränkt den zugang zum fernsehen...
     
    #19
    Beastie, 7 Oktober 2003
  20. Miezerl
    Gast
    0
    auch wenn zeitweise das fern nur schrott bringt zb.massen talshowshows.....und net immer gute filme.hätt ich ein schlechtes Gewissen wenn ich keine Gebühren zahlen würde das kann zudem ein teurer Spass werden..der Bruder meinees Freundes durfte raten von einen jahr nachzahlen...nicht billig.
     
    #20
    Miezerl, 7 Oktober 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - GEZ Gebühren
MrShelby
Umfrage-Forum Forum
8 November 2016
81 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
30 Juli 2010
3 Antworten
Chimaira25w
Umfrage-Forum Forum
8 August 2007
80 Antworten
Test