Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gezwungene Sexabstinenz und Leiden

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von BoredToDeath, 25 Dezember 2009.

  1. BoredToDeath
    Sorgt für Gesprächsstoff
    30
    33
    2
    nicht angegeben
    Ich bin hier größtenteils stiller Leser und ich frage mich gerade ob es hier noch mehr gibt denen es geht wie mir.
    Ich bin extrem interessiert und offen wenn es um das Thema Sex geht (sonst wär ich wohl nicht hier) und lese neidvoll von den Erlebnissen Anderer hier.
    Selbst so ein Erlebnis zu machen bleibt mir leider verwehrt (Charakterlich stereotyper, stiller Nachdenkertyp der nicht gut bei Frauen ankommt und nicht auf "Parties" geht / NICHT: verklemmter Pickelbrillennerd also) und ich leide massiv darunter.
    ONS oder Freudenhaus stehen ganz und gar außer Frage (gibt mir weder emotional noch physisch etwas), eine Fickbeziehung (Friends with benefits) oder "normale" Beziehung will einfach nicht klappen.
    So friste ich eben ein ziemlich sexloses Leben dahin, umgeben von Sex im täglichen Leben, Werbung, Plakate, Poster, Filme, Freundeserzählungen, aufreizende Frauenklamotten im Sommer, hier, woanders im Internet... man kann sich dem ja auch gar nicht entziehen und den Trieb zu unterdrücken ist ungesund. Aber ich leide. Die einzige Erleichterung ist die tägliche Masturbation für mich.

    Das ganze ist nur eine Seite der schändlichen Medallie, auf der anderen steht der Mangel an Nähe, körperlich wie emotional.
    Frauen werden dass eher nicht nachvollziehen können aber ich denke einige Männer denen es genauso geht: Ich bin eigentlich extrem kuschelbedürftig werde aber de facto NIE berührt. Kein Kuss, kein Schmusen, kein Streicheln, keine warme Hand auf der Haut. Das größte ist es wenn mich die Freundin eines Freundes zum Abschied mal kurz umarmt, aber selbst Umarmungen sind sehr rar.

    Wem geht es genauso? Wie geht ihr damit um? Mit der fehlenden Nähe?
    Mit dem fehlenden Sex (AUßER Masturbieren)?

    Bitte nur antworten wenn ihr auch zu den "Bedürftigen" zählt die nicht damit klarkommen - Menschen sind verschieden und dass es welche gibt die sowas nicht "brauchen" ist mir klar, helfen aber meiner Frage nicht.
     
    #1
    BoredToDeath, 25 Dezember 2009
  2. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Mir ging es früher so. Die Beschreibung passt sogar ziemlich gut. Ich hab alles schwarz gesehen, es auf mein Aussehen und meinen Charakter geschoben.

    Wenn man weiß was man ist, wenn man weiß, wo die Probleme liegen und wenn einem die Probleme stören, dann kann man sie auch ändern. Man muss nur aufhören zu jammern...
     
    #2
    Subway, 25 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. Vision
    Sorgt für Gesprächsstoff
    30
    31
    0
    vergeben und glücklich
    So ging es mir 3 Jahre lang aber irgendwann hat sich doch ein (weibliches) Wesen erbarmt und mir aus meinem Schlamassel geholfen.

    Beweg deinen Hintern und mach was, was dir gefällt und du Leute triffst.
    Da reicht es schon seinen Freundeskreis zu erweitern oder mit denen was zu unternehmen, denn die laden auch wieder Leute ein.
    Ich geh mit in die Disco um mit Freunden Spaß zu haben, finde die Locations usw. auch nicht immer toll, aber ich hab meinen Spaß.


    Soziale Kontakte dürften dieses Sehnen erstmal etwas lindern. :zwinker:

    Ich selbst konnte noch gut durch meine Verwandten getröstet werden, denn ich habe ein gutes Verhältnis zu denen.
     
    #3
    Vision, 25 Dezember 2009
  4. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.677
    598
    7.625
    in einer Beziehung
    frauen verstehen das nicht? du ahnst ja garnicht, wie sehr frau drunter leiden kann, wenn zwar jeder 2. gern mit ihr ins bett will, aber sowas wie zuneigung, nähe oder zärtlichkeit dennoch kaum vorhanden ist...
     
    #4
    Nevery, 25 Dezember 2009
  5. Lily87
    Gast
    0
    Wie wärs mit mehr Selbstvertrauen und weniger jammern? :zwinker:

    Wer sagt eigentlich, dass sich alle Frauen nicht für stille Nachdenkertypen interessieren? ^^
     
    #5
    Lily87, 25 Dezember 2009
  6. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.271
    598
    8.048
    nicht angegeben
    Mh. Auch wenn man es vllt. nicht glauben mag, ging es mir bis vor kurzem ähnlich. Bedürftig nach Nähe und Intimität, aber die Leute, die mit mir das haben wollten, wollte ich nicht und andere fanden sich nicht. Selbst war ich auch immer sehr distanziert und habe Körperkontakt mit anderen Leuten (auch Freunden) vermieden.

    Wie bin ich damit umgegangen:
    1) Ich hab mich dran gewöhnt und bin gar nicht mehr auf die Idee gekommen, dass ich diese Dinge einmal mit einem Menschen teilen könnte (die Phase ging über mehrere Jahre).
    2) Ich wurde von Freunden wieder motiviert, dass es nicht an mir liegen kann (obwohl das natürlich an mir bzw. meiner Einstellung lag); Mein (Beziehungs-, Liebes-, Sex-, Zwischenmenschliches-)Ego wurde gepusht.
    3) Ich habe mir selbst überlegt, was ich falsch mache, warum ich keine Leute kenne/treffe, mit denen ich mir die angesprochenen Punkte vorstellen kann (Frauenstudium, im Freundeskreis nur Paare), wo ich für mich interessante Personen bevorzugt finden könnte, etc. (ich hatte auch eine Phase, in der ich öfters in große Clubs und Discos gegangen bin, bis ich bemerkt hab, dass mich die meisten Leute dort eigentlich eher anekeln als sonst was. Hab gemerkt, dass ich am liebsten Leute auf der Uni kennenlerne (nicht auf Uni-Feten), und hab das dann einfach gemacht).
    4) Ich habe meinen Interessenskreis ausgeweitet, neue Sachen ausprobiert und neue Leute kennengelernt und ab dann läuft es so überraschend gut, wie ich es mir nie träumen hätte lassen. Ich bin selbst überrascht, wie schnell und gut ein wenig Umdenken doch geklappt hat.
     
    #6
    User 91095, 25 Dezember 2009
  7. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #7
    Mìa Culpa, 25 Dezember 2009
  8. BoredToDeath
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    30
    33
    2
    nicht angegeben
    Mein Problem ist mein Charakter und die aneinandergereiht schlechten ersten Erfahrungen mit Frauen die mich sehr geprägt haben.
    Mit meinem Charakter bin ICH selbst aber zufrieden, dass er für Frauen anscheinend nichts taugt - was kann ich dafür?
    Die Erfahrungen lassen sich leider nicht rückgängig machen, da müsste schon ein Wunder passieren welches die negative Konditionierung wieder aufhebt...

    Das ist ein Grundproblem: So etwas gibt es nicht. Sportarten bei denen man wen trifft interessieren mich nicht, Parties interessieren mich absolut nicht. Das war's ja eigentlich schon.

    -Leider habe ich seit ca 1,5 Jahren quasi keine Freunde mehr da die zum Studieren sonstwohin gezogen sind. Scheiß Umbruch. (Ich selbst kann mir ein Studium garnicht vorstellen, da es einfach keinen Studiengang gibt der mich auch nur im geringsten interessiert - aber das ist eine andere Geschichte)
    -Als ich noch Freunde hatte waren wir nur Kino und Pizzaessen, das waren auch keine Abfeierer. Generell Leute mit denen ich mich verstehe sind definitiv keine "Partytypen".
    -In Discos o.ä. habe ich NULL Spaß, nichtmal ein Körnchen. So ziemlich alles in solchen Örtlichkeiten regt mich grenzenlos auf, und am meisten die Leute, vor allem Betrunkene.

    Meine Familie ist leider schon immer zerrüttet - das Maximum ist dass ich mir von meiner Oma mal anhören darf dass sie es nicht versteht wieso ich denn keine Freundin hätte ich wäre ja bildhübsch blabla.

    Gut das ist eine Seite, die andere Seite, und vor allem dieses Gefühl "keiner will mich, überhaupt niemand interessiert sich für mich" werdet ihr aber nie verstehen.

    Ich jammere nicht, ich lege lediglich meine Situation dar und frage wie andere in ähnlicher Situation damit umgehen, aber danke für die Missannahme...


    Ich fragte auch gar nicht nach Tipps hier, aber eine hat genau gelesen:
    In dieser Phase scheine ich schon sehr lange zu sein, die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Passiert mir leider nicht :hmm:

     
    #8
    BoredToDeath, 25 Dezember 2009
  9. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Findest du dich nicht mehr als beleidigend und diskriminierend gegenüber Frauen, die sich so fühlen ? Was bleibt mir da anderes zu sagen als "kein Wunder, dass du alleine bist und keine Beziehungen aufbauen kannst", wenn du die Gefühle aller Frauen so aberkennst und sie damit vielleicht noch mehr verletzt, als sie es bereits sind.
     
    #9
    xoxo, 25 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #10
    Mìa Culpa, 25 Dezember 2009
  11. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    "werdet ihr nie verstehen" = das gefühl könnt ihr nicht nachvollziehen (weil es euch fehlt?!) = gefühl aberkannt
    Zügel dich mal mit irgendwelchen Unterstellungen a la Horizont. Das ist ja unverschämt.
     
    #11
    xoxo, 25 Dezember 2009
  12. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Man kann auch jede sprachliche Floskel mit 10 Litern Ideologie-Sauce überschütten, und wieder eine "Der böse Mann will den armen Frauen was"-Diskussion künstlich herschreiben... :rolleyes:

    Davon mal abgesehen, ist es unverschämt, wenn du wieder nur deine persönlichen Befindlichkeiten in den Vordergrund stellen willst, und damit unsinnige Off-Topic-Diskussionen kommen, die dem TS nicht helfen.
     
    #12
    MrShelby, 25 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  13. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.271
    598
    8.048
    nicht angegeben
    Warum meinst du, dass Frauen deine Charakterzüge nicht mögen? An einem stillen Nachdenkertyp sehe ich prinzipiell nichts negatives. Das einzige "Problem" dabei wäre wohl, dass er nicht so leicht dazu kommt, neue Menschen kennenzulernen. Was hast du für Eigenschaften, die Frauen nicht mögen? Und, was machst du sonst in deinem Leben? Arbeiten? Ausbildung?

    btw. gibt es auch Frauen, die das Gefühl haben, von niemandem gewollt zu werden. Nicht alle leiden unter der permanenten Reduktion auf ihr Geschlecht und die damit verbundenen sexuellen Möglichkeiten.
     
    #13
    User 91095, 25 Dezember 2009
  14. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #14
    Mìa Culpa, 25 Dezember 2009
  15. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Wenn dein Charakter verhindert, dass du Frauen kennen lernst und du damit zufrieden bist, dann gibt es ja eigentlich keinen Grund für diesen Thread.

    Ansonsten klingt es für mich weiterhin nach sehr viel Selbstmitleid.
     
    #15
    Subway, 25 Dezember 2009
  16. Lily87
    Gast
    0
    Nunja, es gibt aber auch Frauen, die nicht beachtet werden und ihn verstehen können.

    Stille Nachdenkertypen finde ich auch interessant, nur gehört ein bisschen Selbstvertrauen auch dazu. Ich spüre es, wenn jmd keins hat, und das finde ich nicht gerade attraktiv (damit meine ich nicht, dass ich auf "Alphamänner" stehe).

    Hast dus schon mal mit Singlebörsen versucht? Ansonsten kann man auch außerhalb von Parties jmd kennen lernen (Straße, Arbeit...). :zwinker:
     
    #16
    Lily87, 25 Dezember 2009
  17. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Warum gehst du denn davon aus, dass jemand ohne viel Selbstbewusstsein gerade mal locker jemanden auf der Straße ansprechen würde? Das Ansprechen dort finde ich grundsätzlich gut, aber mal kann ja nicht den zweiten Schritt vor dem ersten machen. D.h. erst sollte man über einfache Wege zu mehr Selbstbewusstsein kommen, und wenn man durch kleine Erfolge motiviert ist, das Ansprechen in Angriff nehmen.
     
    #17
    MrShelby, 25 Dezember 2009
  18. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Er taugt nur solange nichts, wie du nicht in der Lage bist in vernünftig zu "verkaufen". Sowie du denkst, verhält sich auch die Art wie du dich zeigst. Und dein Denken sagt ganz klar: "Mich will ja eh keiner, weil mein Charakter ja nichts taugt für ALLE Frauen". Sicherlich lassen sich die Erfahrungen nicht Rückgängig machen, aber denkst du nicht das jeder schon einige schmerzhafte Erfahrungen machen musste? Mir scheint es eher als hättest du ein geringeren Willen, mit den Erfahrungen umgehen zu wollen! Man kann sich natürlich hinter den bösen bösen Erfahrungen verstecken, das macht einem das Leben so einfach! Soll kein persönlicher Angriff sein aber denk mal drüber nach.


    Dann zähle doch mal auf was dich interessiert und sei an einer Lösung des Problems interessiert. Als hier dein Selbstmitleid auszuschütten, das es ja rein garnichts gibt. Du hast ein Problem, Probleme lassen sich nur konstruktiv angehen. Du mausst also mal versuchen den Frust, den ich durchaus verstehen kann, bei Seite zu schieben und dich der Situation konstruktiv stellen. Als alles von vornerein zu verurteilen.


    Du hast mir eine sehr steife und verkappte Haltung gegenüber allem! Du kennst nur dein Weg und alles was darin nicht enthalten ist, ist schlichtweg Scheiße. Du willst dich garnicht verändern, oder nur ein Schritt von deiner Haltung abweichen!

    Sieh es doch mal als Kompliment, auch wenn es nur deine Oma ist aber man kann auch in solchen Dingen Energie fassen. NUr scheinbar willst du das auch nicht.


    Du verstehst es ja selber nicht und nimmst es als Lösung dich nicht mehr mit dir zu beschäftigen.

    Du jammerst nicht, das stimmt aber schreibst sehr steif und engstirnig. Man bekommt schnell den Eindruck du willst dir selber garnicht helfen und dann sugeriert einem das genau dieses Jammer-Image :zwinker:


    Naja der freundlichste bist du bei weiten nicht! Was suchst du dann, wenn keine Tipps? Auch Erfahrungsberichte sind Tipps, das mal am Rande!
     
    #18
    Sit|it|ojo, 25 Dezember 2009
  19. BoredToDeath
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    30
    33
    2
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Danke


    Ja das stimmt, aber...
    ...eigentlich habe ich das irgendwo. Dieses Problem besteht ja nicht erst seit gestern und ich habe wirklich lange versucht, daran zu arbeiten - erfolglos. Dass das nicht gerade glücklich macht ist klar und ich würde gerne wirklich erst mal nur das Leiden irgendwie abstellen.
    Denn mit so einem "Mindset" und so viel Misserfolg und Unwohlsein auf Partnersuche zu gehen ist ja nicht gerade hilfreich, gerade beim Kennenlernen muss man sich doch "gut verkaufen" und hauptsächlich positiv rüberkommen - das ist mir in meinem jetzigen Zustand leider quasi nicht möglich (so gut verstellen kann ich mich nicht).

    Die einzigen die ich da kannte waren 2 ehemalige Freunde, die einfach nur Glück hatten, das sagen beide. Der eine hat seine Traumpartnerin in der Klasse kennengelernt und ist seitdem mit ihr zusammen, der andere hat ein paar positive Erfahrungen zu Anfang gemacht die ihm Selbstvertrauen gegeben haben.

    Ich dachte nicht, dass das noch mehr Leute erkennen :grin: vielen dank.

    Ja und nein. Ich denke schon zu wissen wer ich bin, nur das Problem ist ich bin sehr speziell. Man kann mich eigentlich in überhaupt keine Schublade stecken, nichtmal aus Spaß.
    Man könnte zB sagen ich wäre Metaller da ich diese Musik höre, aber ich kleide mich nicht so, gehe nicht auf Konzerte, höre nur ganz spezielle Subgenre die eigentlich auch IM metal nicht Mainstream sind, also es ist kompliziert. Nur als Beispiel.

    Jap. Ich habe es auch aufgegeben mich an solche Orte wie Diskos zu begeben, da man mir dort auch einfach auf Meilen ansieht wie unwohl ich mich fühle. Auch dieses "es allen Recht machen wollen" habe ich schon lange abgelegt, ich hab nunmal Ecken und Kanten und bin auch niemandes Schoßhündchen.

    Es haben ja schon andere genug zu deiner Aussage geschrieben, aber hier ist noch meine Meinung:
    Du verstehst den Sinn von Verallgemeinerungen nicht.
    Du legst diese auf eine Goldwaage und benimmst dich so als würden die Benutzer dieser diese als 100%ig, ausnahmslose Wahrheit darstellen. Das ist nicht der Fall, es gibt eben so wenig 100% Wahrheit wie 100% Alkohol. Sicher gibt es irgendwo bestimmt ein weibliches Brandopfer für das sich kein Mann interessiert, aber unter 7 Milliarden Menschen wird es für ALLES IMMER irgendwo eine einzelne Ausnahme geben, insofern ist es Unsinn Verallgemeinerungen zu verteufeln. Eine "durchschnittliche" Frau wird immer von irgendwem begehrt worden sein in ihrem Leben.

    Nunja, es geht um das oben angesprochene "sich verkaufen".
    Stille Typen sind nicht gerade gut darin ihre guten Seiten anzupreisen, ganz anders als jene, die mehr als jeder Dauerwerbesendungsverkäufer dahinlabern.

    Hmm...ohne positive Eigenschaften zu nennen kommt das natürlich blöd rüber, aber ich denke: Meine Unzufriedenheit mit der Welt und Menschheit, dass ich ein "Langeweiler" bin da ich Hobbies zuhause bevorzuge, dass ich sehr zynisch sein kann, dass ich kein Selbstbewusstsein habe (woher auch bei rein negativen Erlebnissen mit Frauen) - körperlich mein eher feminines Aussehen (schlaksig-schlank, schmale Schultern, für einen Mann eher klein, längere Haare(die mir aber so gefallen))



    Falls du es nicht mitbekommen hast:
    Ich hatte in diesem Thread nicht gefragt "Wieso kriege ich keine Frauen ab gebt mir Tipps" sondern eigentlich "Wem geht es GENAUSO und WIE geht ihr damit um?". Er ist aber leider abgedriftet.
     
    #19
    BoredToDeath, 25 Dezember 2009
  20. AnthonyZimmer
    0
    @TS:
    könntest du nochmal erwähnen, was für Antworten du in diesem Thread haben willst (ehrliche Ratschläge oder Frustbekundungen von Leidensgenossen)?
    Ansonsten wäre es außerdem hilfreich zu erfahren, was du den Tag über so machst (Ausbildung, Job, Freizeit), um auf das Problem gezielter einzugehen.
     
    #20
    AnthonyZimmer, 25 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gezwungene Sexabstinenz Leiden
membran
Liebe & Sex Umfragen Forum
23 März 2005
29 Antworten
Kater32
Liebe & Sex Umfragen Forum
27 Juli 2004
15 Antworten
Test