Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gezwungener Pessimisums?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Finya, 13 Juni 2006.

  1. Finya
    Finya (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    Single
    Hi!

    Mir gehts in letzter Zeit echt dreckig. Ich könnte die ganze Zeit nur noch heulen und will mich am liebsten irgendwo verkriechen und weiter grübeln.
    Ich hab seit kurzer Zeit einen Freund, :herz: könnte eigentlich total glücklich sein und auf wolke 7 schweben.
    Is aber nicht so...:kopfschue irgenwas macht mich an/in der Beziehung total fertig. Ich schaff es nicht ihm zu vertrauen, weiß aber auch gar nicht ob ich es will....

    Ich zwing mich alles pessimistisch zu sehen um einer möglichen enttäuschung aus dem Weg zu gehen. Das macht alles kaputt... nicht nur meine Beziehung, ich bin in den meisten dingen so nur hier stört es mich das erste mal richtig extrem....:geknickt: Das ist irgendwie wie ein schutzpanzer den ich nicht los werde.
    Wie gesagt, vertrauen is nicht, und auch sonst zerlege ich alle dinge und seh in allem was schlechtes...

    Kann mir jemand einen tipp geben? :ratlos: Oder geht’s es vll jemandem genauso oder ähnlich?
     
    #1
    Finya, 13 Juni 2006
  2. ~batidakirsch~
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    103
    1
    nicht angegeben
    Hi!
    Hast du vorher in anderen Beziehungen denn schon schlechte Erfahrungen in gemacht, bezgl. Vertrauen?
    Du sagst, du willst einer Enttäuschung von vorneherein schon aus dem Weg gehn. Natürlich kann so etwas passieren, aber es könnte auch ganz anders laufen. Wenn du dich nicht darauf einlässt, wirst du es wohl nicht herausfinden. Wenn du immer alles pessimistisch siehst, ist ja alles zum scheitern verurteilt!
    Versuch das ganze doch mal ein bisschen "unpessimistischer" zu sehn. Klar, ist jetzt leicht gesagt, aber warum sollte denn beziehungstechnisch jetzt alles so schieflaufen, du musst deinem Freund ja nicht gleich deine intimsten Geheimnisse erzählen!?
    Versuch es doch einfach mal auf dich zukommen zu lassen. Und vielleicht versuchen, deinem Freund zu erklären, dass du mit dem Vertrauen ein Problem hast und noch Zeit brauchst?
     
    #2
    ~batidakirsch~, 13 Juni 2006
  3. Finya
    Finya (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    53
    91
    0
    Single
    Ich hatte zwar vorher noch nie eine richtige Beziehung, bin aber schon auf einen typen reingefallen, dem ich sein gerede damals abgenommen habe. Das hat mich schon ziemlich verletzt. :geknickt:

    Ich weiß halt eben nicht. Vertrauen braucht man in einer beziehung, aber ich habe viele gründe ihm nicht zu vertrauen.

    Versuchen tu ich schon die dinge locker an zu gehen und nicht gleich alles schwarz zu sehen, und wenns mir dann wieder besser geht passiert wieder was, und ich bin wieder ganz weit unten :flennen:

    Spezie Typ mit besten Freundinnen damit komm ich nicht klar, das verschlimmert alles...
     
    #3
    Finya, 13 Juni 2006
  4. ~batidakirsch~
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    103
    1
    nicht angegeben
    Hm, wenn das echt so viele Gründe sind, ihm nicht zu vertrauen, meinst du denn, die Beziehung macht dann Sinn? Da ja, wie du sagst, in einer Beziehung schon Vertrauen da sein muss...

    Und wegen dem Typ von damals, denk doch einfach: Was für ein Arsch, der wars nicht wert!! (oder sowas) Lass dich nicht von solchen Idioten fertig machen!! :mad:

    Ich würd dir ja gern was von meinem Optimismus abgeben, bin nämlich ne richtige Optimistin! :knuddel:
     
    #4
    ~batidakirsch~, 13 Juni 2006
  5. Finya
    Finya (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    53
    91
    0
    Single
    Ich denke schon das die beziehung sinn macht. ich mag ihn ja wirklich! :herz: und da ich selbst weiß das ich so eine verbohrte pessimistin bin will ich die beziehung nicht wegschmeißen. Aber jeder bei mir sagt was anderes.:ratlos:
    Baut mich die eine auf "Kopf hoch, schau mal da vorn is er und wartet auf dich..." kommt ne andere und meint "die hat schon wieder gefragt ob er wieder solo ist, und meinst du wirklich das zw. den beiden nich doch was läuft?" Was soll ich da denken? Fühl mich wie ein schiff im sturm...

    Ich kanns halt selbst schlecht einschätzen. Da steht das was er sagt, dann das was die anderen sagen/ sagen gesehen zu haben und meinen und dann das was ich sehe. Was soll ich daran stärker wichten? :kopfschue

    :schuechte danke
     
    #5
    Finya, 13 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gezwungener Pessimisums
MrControling
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Juni 2011
5 Antworten
Sophist
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 März 2010
18 Antworten