Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Girl hat ein Problem

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von GiRL83, 16 Februar 2003.

  1. GiRL83
    Gast
    0
    Nach langer Zeit bin ich jetzt auch mal wieder im Forum und schon gibts da ein Problem.

    Lehnt euch mal zurück - aber ja nicht einschlafen! :tongue: - wird wieder ein etwas längerer Thread.

    Ich bin Österreicherin und hatte jetzt eine Woche Ferien, morgen fängt die Schule wieder an. Erwartet jetzt keinen Freudenschrei von mir, neee, Schule ist nicht immer "Fun". Ich weiß ja nicht, wie es euch so geht, aber geht ihr gerne in die Schule?

    Nun ja, ihr fragt euch, was will ich wohl mit der eben gestellten rhetorischen Frage bezwecken. Wisst ihr, früher ging ich noch recht gerne in die Schule; klar es gab Tage da hätte ich auch lieber andere Dinge getan, als in die Schule zu gehen. ABER - so jetzt kommt es - ich hatte noch Freude am Schulegehen.

    Und Jetzt? Ich will nicht mehr in die Schule gehen, es ist die reinste Tortur; ich hasse es dorthin zu gehen.

    Ich habe eine solche Angst - ja genau, Angst habe ich und zwar deshalb, weil ich mit meinen Schulkameraden nicht auskomme (auf dieses Thema werde ich später noch etwas näher eingehen) Weiß nicht, woran das liegen wird. Vielleicht an mir? Natürlich liegt es an mir, an wen den sonst? Seitdem mein Exfreund sich von mir getrennt hat (und das ist jetzt schon über ein Jahr her) bin ich wie ausgewechselt. Ich gehe nicht mehr gerne weg, bleibe meistens daheim, sage Leuten ab, die mit mir etwas unternehmen wollen .... ich habe mir quasi ein Schneckenhäuschen gebaut, in dem ich nicht mehr raus will. Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts gegen Freundschaften knüpfen .... ich will nichts mit diesen Leuten zu tun haben. Die meisten Jugendlichen (also nicht jammern und sagen: "Ich bin aber nicht so" :zwinker: ) gehen aus und (klingt etwas hart, aber es entspricht mehr oder weniger der Wahrheit) lassen sich vollaufen bis zum Umfallen. Näää danke! Das kann ich mir ersparen. Will nicht mit solche Teenies ausgehen und auf einen "cool" machen mit der Sauferei. Haltet mich für brüde, aber kommt nicht mit Aussagen a la " Hey, die spinnt doch! Party ist doch so geil, das Girl weiß doch gar nicht, was sie da verpasst, usw. usf. "
    Ich habe das alles schon mal durchgemacht, nicht nur einmal und es gab ´ne Zeit, da ging ich noch in diversen Discos, aber jetzt bringen mich keine 10 Pferde dorthin.


    Zuvor erwähnte ich, dass ich mit meinen Schulkameraden nicht mehr so gut auskomme. Anhand eines Beispiels will ich euch das mal näher vor Augen führen:

    Vor etwas mehr als einer Woche fuhren wir mit der Klasse nach München, um ein Museum anzusehen. Ich euphorisch gestimmt, dachte mir, ist mal etwas anderes als immer nur in der Klasse zu sitzen und stieg als eine der ersten in den Bus ein und suchte mir einen Platz etwas weiter hin aus. Dann kommt eine gute Freundin, dachte mir, ja wir werden wohl zusammen sitzen, aber was ist wohl? Sie sitzt sich einen Platz vor mir hin. Ich sage dann "Morgen" und sie ein wenig traurig "Hi". So das war es dann! Wir haben dann nichts mehr geredet. Wäre ja nicht so schlimm gewesen, wenn es nur während der Busfahrt gewesen wäre, aber nein, wir haben den ganzen lieben langen Tag absolut nichts geredet.
    Als wir dann endlich in München angekommen waren, gingen wir ein Stückchen per Pedes und wollte halt mit der einen Freundin zusammen ins Museum gehen. Wird aber mal wieder nix! Sie ist ja schon viel weiter vorne als ich und wartet halt nicht auf mich. Im Museum selber durften wir dann Gruppen bilden, entweder zu zweit, zu dritt oder sonst irgendwie halt. Ich hatte schon fest damit gerechnet, dass ich das Museum mit der einen Freundin anschauen werde. Wollte sie fragen (eigentlich frage ich sie ja nie, weil wir bis jetzt immer alles zusammen gemacht haben - also die Mittagspausen verbringen wir ja auch immer zusammen), ging dann aber wieder nicht, weil sie mit anderen zusammen war. Ihr Leser glaubt vielleicht, dass ich mit den anderen hätte auch mitgehen können, aber das war mir dann einfach zu blöd. Sie lief ja schon direkt von mir weg und begab sich in Richtung der anderen. Dann war ich halt die ganze Zeit alleine! Ganz toll !! :rolleyes: Später dann, als wir noch ein bisschen in der Stadt spazieren gehen durften, war ich auch alleine, war halt total fad und traurig war ich auch, und verwirrt, weil ich nicht wusste, was mit der einen Freundin los war. Am Vortag war nämlich noch alles wunderbar. Tja, was solls. Und morgen sehe ich sie wieder. Ich will da nicht mehr hin, diese blöde Schule. Mit den anderen komme ich erst recht nicht gut klar und jetzt auch sie noch. Aber ich werde nicht mit ihr reden, wenn ihr das meint. Ist halt schade, denn sie war doch eine sehr gute Freundin.



    Ich kann nicht mehr. Ich sitze hier- mich in Tränen auflöse. Morgen sehe ich wieder die anderen. Aber nicht nur meine Schulkameraden bereiten mir derartiges Kopfzerbrechen, sondern auch meine beste Freundin.

    Sie studiert. Bis jetzt war sie immer "nur" 70km weit von mir entfernt, aber da sie mit Beginn dieser Woche die Uni wechselt, wird die Distanz/Entfernung auf über 300km erhöht. :cry: Ich weiß, ist ja nicht der Weltuntergang, aber ich habe eine solche Angst, dass sich etwas an unserer Freundschaft ändert. Vielleicht findet sie dort eine andere und womöglich auch noch viel bessere beste Freundin als mich. Womöglich mache ich mir nur unnötige Sorgen, aber was ist, wenn das tatsächlich eintritt? Ich will sie nicht als beste Freundin verlieren. Sie ist doch jetzt alles, was ich noch habe. Meine Kleine! Ich weiß, Dinge verändern sich. Ist ja nicht schlimm, aber nehmt mir nicht noch meine beste Freundin weg. Alles, was ich hatte und was mir lieb war, habe ich verloren: meine damaligen besten Freunde, mein Exfreund, ....

    Ich zweifle schon an mir selber. :rolleyes: Was bin ich überhaupt noch wert. Mir gelingt nichts mehr. Mit dem Gymnasium habe ich mich derart verändert. Wer bin ich denn überhaupt noch? Ein nichts! Ich bin ein kleiner Feigling geworden. Ich habe kein Selbstvertrauen mehr. Wenn das Telefon leutet, dann hebe ich nicht ab. (Okay, das ist jetzt auch schon wieder etwas besser geworden - abheben tue ich jetzt, aber dafür bringe ich es nicht zustande, dass ICH jem. anrufe) Da sage ich dann lieber: "Ach was, ist doch egal. Kann ich sie ja dann morgen oder wenn ich sie halt sehe, fragen." Wenn jem. an der Tür klopft, dann würde ich am liebsten weg rennen und mich verstecken. Ja ganz weit weg von dieser Person. Hilfe, was ist mit mir passiert? So kenne ich mich doch gar nicht. Früher war ich doch gar nicht so. :flennen: *heul*

    Ein sehr trauriges Mädel sagt mal *good bye*

    PS: Ich bin 19 Jahre alt und mache in ein paar Monaten mein Abitur (also bin ich schon in der letzten Klasse)
     
    #1
    GiRL83, 16 Februar 2003
  2. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Hi du!

    Bei dir scheint ja ein ganzer Brocken deines sozialen Umfeldes einfach weggzubrechen. Das mit deiner Freundin und dem Museum muss nicht unbedingt absichtlich gegen dich gerichtet sein. Vielleicht hatte sie einfach einen verdammt miesen Tag (Ein Freund meinerseits wollte wegen so ner Geschichte mal mit seiner Freundin Schluss machen....). Und wegen deiner besten Freundin würde ich mir an deiner Stelle auch keine Sorgen machen. "Fernbeziehungen" zu guten Freunden halten nach meiner Erfahrung genauso gut bei 300 km, wenn man sich ein wenig mehr füreinander Zeit nimmt.
    Desweiteren solltest du wegen so etwas nicht an dir selbst zweifeln :smile:. Du bist "du" und nicht "die, mit den Freunden". Natürlich gehören die auch zum Leben, aber sie sollten es nicht bestimmen. Such dir die raus, die dir etwas bedeuten, geh unter Leute (muss ja kein Gelage oder ne Disko sein) und gestalte dein Leben so einfach wie möglich.

    Du machst das schon :smile:
     
    #2
    User 631, 16 Februar 2003
  3. Tebryn
    Gast
    0
    au mann das hört sich ja derbe an....kein plan ob das jetzt hilft aber ich find du hast schon selbstbewusstsein....sowas hier reinzuschreiben kostet auch überwindung und wenn du kein selbstbewusstsein hättest dann hättestdu das hier nich gepostet....natürlich isses schwer sich von seinen freunden zu verabschieden aber man findet immer neue freunde...und wenn sie da auf der fahrt nicht fragen ob du mit ihnen mitwillst dann haben DIE pech und du nicht....wenn ich merken würde das meine kollegen sowas tun, geschweige denn mein bester freund dann würd ich wahrscheinlich auch down sein aber doch nicht an mir selbst zweifeln....ok vllt liegts an dir aber freunde würden das akzeptieren und so...ach ich schwafel hier nur rum.... kopf hoch das wird wieder ^^
     
    #3
    Tebryn, 16 Februar 2003
  4. GreenY
    Gast
    0
    hmm.. auch wenn mein kommentar relativ trocken und mager erscheint, aber ich denk du solltest dir nicht um alles so große sorgen machen.
    das mit dem museum und vorallem im bus ist wohl dumm gelaufen. vielleich hättest du auch ein bisschen mehr auf sie zugehen müssen.
    naja, ganz ehrlich gesagt lässt es sich von hier aus gut reden, aber in der theorie. naja ich denk mal morgen ist schulanfang - auch für mich - und es wird schon nichts schlimmes passieren. klar die klasse hat sich eine woche nicht gesehen und da kann sich schon mal was verändern. aber am besten du gehst gleich auf ihre freundin zu.
    du sagst ja auch wie gern du sie hast :smile: das solltest du ihr auch vielleicht mal zeigen. ich glaube sie denkt dasselbe von dir wie du von ihr... und wenn beide nichts dagegen unternehmen, dann ... naja weiss auch nich
    auf jeden fall packst du das *daumenhoch*
    liebe grüße, greeny
     
    #4
    GreenY, 16 Februar 2003
  5. Jack18
    Gast
    0
    ich möchte dir eine kleine Geschichte aus meinem Leben erzählen:

    In der Grundschule war ich bekannt, als agressiver Typ (stand sogar in meinem Zeugnis :grin: :grin: :grin: ). Ich hatte mehrere gute Freunde. Es war eigentlich eine ganz coole Zeit. Als es allerdings darauf abging Leistung zu bringen (schulisch) zog ich in der Schule an. Ich wurde immer weniger einer von diesen Rowdies und mehr zum Streber. Diese Charakterumstellung hat viele Freunde gekostet, eigentlich fast alle.
    Als ich auf die Realschule gewechselt bin, war das erste Jahr gut. Neue Freunde kennengelernt, alles gut. Allerdings im zweiten Jahr hat jemand begonnen sich an mir hochzuziehen indem er mich fertig sozial in der Klasse fertig macht. 3 Jahre lang! War eine schlimme Zeit jeden Tag verarscht zu werden. Ich hatte zu dieser Zeit einen "Freund". Ich dachte ich habe einen Freund, aber ich würde ihn aus heutiger Sicht nicht mehr als Freund bezeichnen. Das mich der Typ so verarschte, lag auch daran, dass ich mittlerweile zum totalen Streber mutiert war. Ich hasste es in die Schule zu gehen. 3 Jahre lang! Ich habe jeden einzelnen Tag gehasst. Ich habe mich auch nie gewehrt. Ich ließ es über mich hinwegziehen. Als ich endlich meine Mittlere Reife in der Tasche hatte wechselte ich auf die Fachoberschule. Zuerst dachte ich mein einziger "Freund" würde bei mir bleiben. Das änderte sich aber dann. Also ging ich ganz alleine, in eine neue Klasse. Ich habe mir viele Gedanken gemacht, was ich wohl ändern muss, damit es nicht wieder so wird, wie in der alten Klasse.
    Mein oberstes Ziel war, ich muss es schaffen, dass mich die anderen respektieren!
    Ich bin viel selbstbewusster am ersten Schultag reingegangen!
    Und es hat geklappt. Ich habe auf dieser Schule mich einer Clique angeschlossen, habe viele Freunde in der Schule gefunden. Es war ein Wandel der nicht nur geistig stattgefunden hat sondern auch mit der Zeit optisch. Ich bin wieder "mutiert"! Vom Streber zum coolen Kerl! Ich habe dafür alles aus meinem alten Dasein aufgegeben! Und heute merke ich, dass ich sogar für manche Leute zu einem Vorbild geworden bin! Das macht mich stolz!
    Mein altes Leben kennen nur sehr wenige Leute, nur die besten echten Freunde! Als ich es ihnen mal erzählt habe waren sie fassungslos!
    Vielleicht solltest du dein Leben hinter dir lassen und einen ganz neuen Weg einschlagen! Was wäre ich heute wenn ich das nicht gemacht hätte??

    by
    Jack18
     
    #5
    Jack18, 17 Februar 2003
  6. sammy82
    Gast
    0
    Ich weiß genau wie du dich wohl fühlst, denn mir ging und geht es auch so ähnlich. Bei mir war es so, dass ich nur wenige Freunde hatte als ich noch zur Schule ging und mein Abi machte. Ich hatte aber eine Freundin und war so ziemlich glücklich. Als diese mich dann verlassen hatte ist mein Leben soziales Leben zusammengebrochen wie ein Kartenhaus. Der Kontakt zu alten Freunden ist nach dem Abi nämlich abgebrochen und mitlerweile sind so gut wie alle weg (zum Studieren).
    Nach dem Zivildienst hab ich auch mein Studium angefangen und bin jetzt ganz alleine hier. Hab hier auch noch niemand kennengelernt mit dem ich mich verstehe. Liegt vielleicht daran dass ich auch keinen Bock hab jeden Abend irgendwelche Partys zu besuchen und zu saufen.

    Die meisten Leute, die ihre Freunde in der Schule haben, verlieren auch viele von denen nach der Schulzeit. Das ist echt traurig, aber so läuft es meist.

    Es tut mir auch leid, dass ich leider keinen Tipp für dich habe. Du musst dir einfach überlegen wie dein Leben in Zukunft aussehen soll.

    cu sammy
     
    #6
    sammy82, 18 Februar 2003
  7. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    geh doch einfach mal auf die leute zu und warte net immer, das alle zu dir kommen!
    dich würd es doch sicher auch nerven, wenn du immer machen und tun musst und von der anderen seite kommt einem keiner entgegen, oder?!
     
    #7
    Mieze, 18 Februar 2003
  8. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    *aufrüttel*wachklopf*jemand zu hause??*

    mensch girl, du machst es dir auch nich leicht....

    zu deiner 1. frage: jau ich bin immer gerne zur schule gegangen

    zu deiner zweiten (naja, eigentlich war es keine) Frage:
    kann dich völlig verstehen.. ich hatte auch solche freunde, die sich ständig besaufen mussten... am ende war es so, dass sie besoffen aufm oder unterm tisch lagen und denen scheißegal war, wie wir nach hause kommen... das war auch das ende unserer freundschaft denn das war absolut unter meinem niveau

    zu deiner freundin:
    ich find es schon komisch, was sie da abgezogen hat, aber lass dich nich immer so unterbuttern und sei nich so verdammt zu stolz.. denn das macht dir alles kaputt.. geh am montag hin und frag sie, wieso sie sich so verhalten hat.. und dann kannst du immer noch handeln

    zu deinem ex:
    hör ich da raus, dassu immer noch an ihm hängst?

    zu deiner situation:
    glaubst du wirklich, dass jemand noch interesse an dir haben kann, wenn du nix mitmachst, auf nix eingehst und kein interesse an anderen zeigst?
    oben hab ich die geschichte über meine ex-kumpels geschrieben, dazu noch folgende kleine geschichte:
    ich hab mich von denen zurückgezogen, weil ich es so nich mehr haben wollte.. es ging dabei nur um dié sauferei, nich darum, dass ich di leute nich mehr mochte.... jedenfalls war es dann so, dass sie an mir kein interesse mehr gezeigt haben, weil ich nich mitsaufen wollte.. dementsprechend hat natürlich auch keiner mehr angerufen, wenn ich geburtstag hatte usw.. das hat mich nich sonderlich gestört, denn ich hatte inzwischen neue freunde (die auch heute noch freunde sind)... naja, jedenfalls hab ich auch nirgends mehr angerufen.. das interesse war beidseitig erschlafft.... dann kam die hochzeit und diese leute, die kein interesse mehr an mir hatten fragten mich hinterher doch tatsächlich, warum ich sie nich zu meiner hochzeit eingeladen hatte... ja, da wollten sie dabei sein... aber sonst is das interesse an mir gleich null...
    DU bist meine freunde.. du zeigst kein interesse und kannst somit auch kein gegeninteresse erwarten...

    im übrigen glaube ich, dass du inzwischen an depressionen leidest und kann dir nur empfehlen, deswegen mal einen therapeuten aufzusuchen

    und dann hab cih noch eine frage: du hattest mal was von einem klassenkameraden erzählt, denn du ganz nett fandest und er dich wohl auch.. was is aus dem geworden??
     
    #8
    Beastie, 18 Februar 2003
  9. User 2404
    Verbringt hier viel Zeit
    852
    103
    4
    Single
    Beastie "zustimmknopf drück".


    Ich wollte nur nicht so in der art anfangen,weil ich da meist ein durcheinander schreib ,dass niemand versteht,und geschweige was anfangen kann damit.

    Zum Verhalten deiner freundin möcht ich anmerken,dass man in einer sochen phase alles negativer sieht als es ist.
    Vielleicht waren es immer nur zufälle,dass ihr nie zusammen in einer gruppe gewesen seid.
    Rede mit ihr und sag ihr wie du dich fühlst.
    Am besten ned gleich vorwurfsvoll ankommen,sonst könnte das Missverständniss noch grösser werden ,wenns eins ist.


    Eins ist sicher.Du musst dir in den Arsch treten,wenn du nicht zuhause versauern willst.
    Und das willst du nicht.Denn das hör ich zwischen den zeilen raus.
     
    #9
    User 2404, 18 Februar 2003
  10. GiRL83
    Gast
    0
    Vielen lieben Dank für die zahlreichen Antworten :smile:.

    Das mit der einen Freundin - also nicht das mit meiner besten Freundin - versuche ich euch einmal genauer zu erklären: Ich habe immer wieder das Gefühl, dass sie etwas gegen mich hat. Manchmal ist sie total nett zu mir und wir reden und reden und reden. Doch dann ganz plötzlich, gibt es Tage, da herrscht nur noch Schweigen. Natürlich kann es mal vorkommen, dass einer von uns beiden ein bisschen mies drauf ist - klar, kennt doch jeder: Man kann nicht immer super gut drauf sein.

    Ich habe mit einem guten Schulkollegen, der ja auch die eine Freundin gut kennt, über sie geredet und um Rat gefragt, was er an meiner Stelle machen würde. Bevor ich zur Antwort komme, muss noch erwähnt werden, dass auch sie zu diesem Schulkollegen gegangen ist, und gefragt hat, was mit mir los sei? Wir beide fühlen uns nicht wohl mit der momentanen Lage: Sie weiß nicht, was mit mir los ist und ich weiß nicht, was mit ihr los ist. Daraufhin meinte mein Schulkollege, dass ich zu ihr gehen soll und mit ihr darüber reden soll. Ich weiß klingt ja ganz harmlos: Gehst zu ihr hin und sagst halt, wieso ich mich so verhalte. Aber irgendwie geht das nicht. Irgendwie bringe ich es nicht zustande!! :rolleyes: Ich habe das Gefühl, als ob ich nichts Wert wäre. Ich schäme mich so sehr; ja ich schäme mich dafür, wie ich nun einmal bin. Vielleicht trägt auch mein schlechtes Zeugnis dazu bei, dass ich mich so zurückziehe und kein Selbstvertrauen mehr habe. Selbst im Unterricht traue ich mich schon gar nicht mehr aufzuzeigen. Ich habe dann immer wieder Angst, dass ich etwas Falsches sagen könnte. Aufgrund meiner etwas schlechten Leistung in der Schule, habe ich das Gefühl, dass andere mich für dumm halten, blöd über mich reden ... wer weiß, vielleicht lachen sie ja schon über mich? :frown:

    Eine Lehrerin meinte, man merke es, dass ich mich nicht wohl fühle in der Klasse und sie selber sieht nicht mehr viel Sinn weiterhin in diese Schule zu gehen. Das heíßt, sie würde mir eine Abendschule empfehlen. Tja, Abendschule! Wenn ich von anfang ein selbstbewusstes Auftreten habe, das wäre doch ideal! :clown: Ich überlege gerade, ob ich die Schule wechseln soll. Was meint ihr denn dazu?

    Das Kapitel meine beste Freundin und die Entfernung habe ich zwar noch nicht ganz abgeschlossen, aber was soll ich denn machen? Eben gar nichts! Wir werden dafür schon eine gemeinsame Lösung finden. Sie ist ja nicht in Amerika oder so, sondern eh "nur" über 300km weit weg von mir. Ich werde sie in der nächsten Zeit mal besuchen; habe sie nämlich kurz vor den Weihnachtsferien das letzte Mal gesehen. :rolleyes: Und was hat diese Entfernung schon zu sagen? Eben gar nichts. Wenn sie eine gute Freundin ist und sie mich auch so sehr mag wie ich sie, dann bekommen wir das bestimmt in den Griff.

    Beastie , ich gehe schon zu einem Psychiater und der meinte, dass ich unter Depressionen leide. Also Beastie, da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. :smile: Mal schaun, vielleicht kann der mir ja helfen (war bis jetzt erst nur 2mal bei ihm).

    Und Beastie, du meintest auch, dass ich noch immer an meinem Exfreund hängen würde. Ich weiß nicht, was ich will .... ob ich ihn noch will?! Um ganz ehrlich zu sein, ich mag ihn noch sehr und ich könnte mir auch eine Beziehung mit ihm vorstellen - und das jetzt? Kann ich nicht sagen: Kommt drauf an, wie wir es angehen würden und wie wir das damalige Problem, nämlich die Entfernung, lösen würden.

    Zu deiner Frage, was aus dem einem Klassenkameraden geworden ist: Nichts! Ich dachte mir, zunächst muss ich die Matura machen und dann habe ich Zeit für einen Freund.
    :rolleyes:
     
    #10
    GiRL83, 18 Februar 2003
  11. GiRL83
    Gast
    0
    Schade, dass keiner mehr antwortet. :rolleyes:

    Mich hätte eure Meinung bezüglich der Entscheidung, ob ich die Schule wechseln soll oder nicht, sehr interessiert.
     
    #11
    GiRL83, 20 Februar 2003
  12. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    meinst du, das das ne lösung ist?!
    aber naja, vielleicht ja, aber von null anzufangen zwecks freunden, ist auch net leicht, also überleg dir das gut...
     
    #12
    Mieze, 21 Februar 2003
  13. GiRL83
    Gast
    0
    Schwierige Entscheidung

    Ich fange ja nicht wirklich bei Null an, wie ich ja schon geschrieben habe, würde ich auf die Abendschule wechseln.

    Wenn ich jetzt Prüfungen in den Fächern Chemie, Physik, Latein, Geographie, Geschichte und Phylosophie ablege würde und ich sie alle bestehen würde, dann könnte ich in der letzten Klasse, sprich in der 8. Klasse (Maturaklasse) einsteigen und das Abitur zur selben Zeit, wie ich es in einem "normalen" Gymnasium gemacht hätte.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass ich jedoch die ganzen Prüfungen in diesen Fächern positiv abschließen könnte, sind natürlich sehr gering. Leider. :rolleyes:
    Nehmen wir einmal an, ich schaffe die ganzen Prüfungen nicht, dann würde das bedeuten, dass ich die 7. Klasse noch einmal wiederholen müsste.

    Vielleicht denken sich manche, warum ich denn die 7. Klasse noch einmal machen will. Gut, wollen tue ich ja nicht, aber so wie es jetzt aussieht, muss ich ja die 8. Klasse mit größter Wahrscheinlichkeit noch einmal wiederholen. Und wenn ich wechseln würde, dann könnte es ein wenig leichter werden ... mit dem Lernen und so .... Ich kann auch nur das widergeben, was mir meine Lehrerin gesagt hat.

    Tja, jetzt bleibt nur noch die Frage offen, was ich jetzt mache? Wechseln - ja oder nein?
     
    #13
    GiRL83, 21 Februar 2003
  14. User 2404
    Verbringt hier viel Zeit
    852
    103
    4
    Single
    Dass ein wechsel der schule dir was bringt bezweifle ich sehr.
    Danach hast du mal ein wenig frische luft im Leben,und neue leute um dich rum.Ob du da aber nicht in den alten trott verfällst ,das befürchte ich.

    Wie das mit dem lernen in einer Abendschule ist weiss ich ned,aber ich denke dass es noch schwieriger ist,weil noch weniger zeit fürs lernen vorhanden ist.Da du eh schon probleme damit hast wird es dich noch mehr frustrieren und am ende verzweifelst du total dran.

    Dass du dich für alles schämst kenn ich sehr gut.
    Einen pauschalen tipp kann ich dir nicht geben,wie du zu mehr selbstvertrauen kommen kannst.
    Eine kleine hilfe könnte es sein zu versuchen die positiven Dinge im Leben tagtäglich abends im Bett nochmals hervorzuholen,und nicht mit dem frust über das eigene Versagen einzuschlafen.
    Sei stolz auf die kleinen Errungenschaften in deinem Leben.

    Im übrigen sollte dein psychologe da weiterhelfen können.Als anmerkung muss ich dir sagen ,dass du zu ihm ein totales vertrauensverhältnis haben musst und es dir möglich sein sollte ihm alles erzählen zu können.Ansonsten wird er dir nicht wirklich hellfen können.
     
    #14
    User 2404, 22 Februar 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Girl hat Problem
Tim90
Kummerkasten Forum
15 November 2016
15 Antworten
cat_women
Kummerkasten Forum
7 September 2016
23 Antworten
mahio
Kummerkasten Forum
18 Dezember 2015
7 Antworten
Test