Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gitarre lernen

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von neverknow, 16 Oktober 2008.

  1. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden
    1.093
    133
    27
    Single
    Hallo :smile:

    Ich möchte gerne Gitarrespielen lernen! Zumindest würd ichs gern mal ausprobieren, ob es mir liegt. Ich hab mal 7 Jahre lang Klavier gespielt, hab das dann allerdings abgebrochen, weil ich immer nur so langweiligen Kram spielen sollte und es mir einfach keinen Spaß mehr gemacht hat. Gewisse musikalische Fähigkeiten hab ich also, allerdings ist das bei Gitarre, soweit ich weiß, ja ohnehin irgendwie anders -- da spielt man nicht mit richtigen "Noten", sondern mit Akkorden, oder so? :schuechte Ich weiß echt wenig.

    Ich möche das nur für den Eigengebrauch lernen, damit ich Songs, die ich gerne mag, selbst spielen und mich beim Singen selbst begleiten kann :smile:

    Was meint ihr, kann man sich Gitarre-Spielen selbst beibringen, mit einem Buch oder einer DVD oder so? Oder sollte man doch lieber professionellen Unterricht nehmen? Hat sich vielleicht jemand hier selbst Gitarrespielen beigebracht?

    Und: wieviel kostet eine halbwegs ordentliche Gitarre, worauf sollte man beim Kauf achten? Wir haben hier zwar noch eine rumliegen, aber die hat irgendwie nur noch 4 Seiten :tongue:

    Vielen Dank!
     
    #1
    neverknow, 16 Oktober 2008
  2. Pornobrille
    Verbringt hier viel Zeit
    179
    101
    0
    nicht angegeben
    Du kannst auf Ebay ne halbwegs gute Gitarre für wenig Geld ersteigern. Neue Saiten drauf und fertig! Da haben sich schon einige an ihrem Geburtstag drüber gefreut.

    Ich hatte mal einen Gitarrenlehrer, aber hab nach 2-3 Jahren aufgehrt und alles wieder verlernt. Letztes Jahr hab ich mich mit nem Kumpel manchmal zusammen gesetzt und wir haben nach Tabs gespielt.
    Es gibt echt genügend Internetseiten, wo du nach Tabs zu deinen Lieblingsliedern schauen kannst. Das ist keine hohe Kusnt und mit etwas Übung kannst du bald dein erstes Liedchen zupfen :zwinker:

    Die zum Beispiel: http://www.911tabs.com/
     
    #2
    Pornobrille, 16 Oktober 2008
  3. MsThreepwood
    2.424
    Wenn du noch eine Gitarre rumzuliegen hast: Kauf dir ein paar neue Saiten (die kosten nicht die Welt) und lass sie dir ausziehen. Gute Musikhäuser bieten das meistens an.
    Das sollte zum ersten üben und ausprobieren eigentlich reichen.

    Immer wieder empfohlen wird Peter Bursch's Gitarrenbuch. Das ist für Einsteiger, die nur für den Hausgebrauch oder für Lagerfeuerabende Gitarre spielen wollen ganz okay.
    Ich halte davon nicht so viel, weil es komplett ohne Noten ist.

    Klar kann mans auch komplett selbst lernen, hab ich auch gemacht. Ich hab mir viele verschiedene Büche geholt und dann langsam mit einfachen Liedern (zB Lady in Black) angefangen.
     
    #3
    MsThreepwood, 16 Oktober 2008
  4. Es gibt kaum irgendwas, was man nicht auch alleine lernen kann.

    Aber man muss der Typ dazu sein, es gibt Leute, die das wirklich nicht können und es gibt Leute die das spielend leicht können und es gibt Leute, die nur so, gut lernen können.

    Also beginne einfach und wenns ned funktioniert, lass dich ned unterkriegen. :grin:
     
    #4
    Chosylämmchen, 16 Oktober 2008
  5. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Wenn du dir versucht das selbst beizubringen, brauchst du schon extrem viel Zeit und Geduld. Außerdem ist dann nicht sicher, ob du es je "richtig" lernst.

    Am Besten ist es wenn du jemanden kennst, der Gitarre spielt (zB in einer Band). Dann ist es fast genauso wie mit einem Lehrer, aber erstens kostet es kaum etwas (wenns ein guter Bekannter ist :zwinker: die Währung bei Bands wird immernoch in Flaschenbier gemessen) und zweitens ist es viel angewandter und praktischer.

    So hab ichs gelernt :zwinker: (und nicht bereut)
     
    #5
    Scheich Assis, 16 Oktober 2008
  6. Lenny84
    Gast
    0
    Für Einsteiger gibt es längst "modernere" und bessere Literatur. Empfehlen kann ich da Bernd Brümmer - Garantiert Gitarre lernen. Ist ohne Noten und für jeden Anfänger leicht verständlich.

    Unterricht ist generell ganz gut, ich hatte aber auch nie welchen. Aber: Am Anfang sind ein paar Unterrichtsstunden sehr hilfreich (bei Freunden möglich?), man vermeidet einfach typische Anfängerfehler, die - einmal draufgeschafft - schwierig zu verlernen sind.

    Anfängern werden oft klassische Akustikgitarren mit Nylonsaiten empfohlen - an sich nicht schlecht, ich weiß nicht, welchen Klang du bevorzugst. Es schmerzt auf jede Fall nicht so wie die Stahlsaiten einer Westerngitarre, deren Ton ich von Anfang an allerdings weitaus "cooler" fand. Bei der Klassikgitarre hast du allerdings ein breiteres Griffbrett, was das Greifen insgesamt leichter macht. Hat also beides Vor- und Nachteile.

    Preislich würde ich Dir bei einer Klassikgitarre etwa ab 100,- Euro aufwärts empfehlen, eine gute Western gibts oft ab 150,- Euro. Ortega bietet ganz nette Modelle zu einem guten Preis an: http://www.ortegaguitars.com/index.php?id=10. Wenn man sich sicher ist, dass man dabeibleibt und etwas mehr investieren will, ist die Ortega RCE145 übrigens ein echt gutes Stück.

    Bei Western-Gitarren würde ich mal auf www.thomann.de bei Cort oder Crafter schauen. ebay würde ich als Anfänger absolut nicht wählen. Verzogene Gitarrenhälse und teilweise unspielbarer Schrott verkaufen sich da nämlich richtig gut an Unwissende.
     
    #6
    Lenny84, 16 Oktober 2008
  7. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.093
    133
    27
    Single
    Danke für eure Ratschläge :smile:

    Okay, das klingt ja wirklich nicht so schwer :smile: nur: wie lerne ich, überhaupt eine Gitarre richtig zu halten oder wie ich einen Tab spielen soll? Auf der Gitarre sind ja nur 5 Seiten, dabei gibt es doch viele verschiedene Töne, das irritiert mich als von den vielen Tasten verwöhnte Ex-Klavierspielerin ein wenig :grin:


    Das wär natürlich eine günstige Variante :smile: spielt denn auch die Größe der Gitarre eine Rolle? Ich bin nämlich eher klein und die Gitarre hier ziemlich groß, wenn ich versuche, die zu halten, komm ich mir irgendwie ein bisschen doof vor :schuechte wahrscheinlich greif ich auch ganz falsch.


    Ich brauch halt vor allem Infos wie "wie halte ich die Gitarre" und "wo muss ich meine Finger hintun, damit richtige Töne rauskommen" :zwinker:
    Ich hab leider nie Blockflöte oder so gespielt, sondern immer nur Klavier. Daher ist das für mich ganz ungewohnt, dass nicht eine Taste / Saite für eine Note zuständig ist, sondern dass man mit der gleichen Saite unterschiedliche Töne produzieren kann. Von daher wäre ein Buch vllt schon ganz hilfreich.

    Welches Buch hat dir persönlich denn am besten geholfen? Ich weiß nicht, ob ich unbedingt Noten brauche, vllt käm ich da nur durcheinander wegen Klavier und so ... und ich bin mir gar nicht mehr sicher, ob ich überhaupt noch Noten lesen kann, im Chor sing ich immer nur nach Gehör.


    Hm, an sich bin ich gute Audodidaktin, allerdings hab ich das bis jetzt fast immer nur bei theoretischen Dingen wie Sprachen oder so ausprobiert. Ein Instrument ist ja schon was "praktisches". Aber naja, ich werds probieren :smile: danke.


    Hm, einen Musiker kenn ich leider nicht. Aber ich hab eine Freundin, die seit knapp einem Jahr auch Gitarrespielen lernt ... ich weiß gar nicht mehr, ob sie noch dran ist, aber ich werd sie auf jeden Fall mal fragen. Für den Anfang und die allerprimitivsten Grundkenntnisse wäre das vllt ganz gut :smile:


    Okay, das Buch werd ich mir genauso wie das andere und weitere eventuelle Buchtipps mal bei amazon etc. genau anschauen und mich dann vermutlich für eines davon entscheiden, danke auch für deinen Tipp.


    Hm, lieber die Nylonsaiten, die nicht so wehtun, ich hab empfindliche Finger :tongue: und will ja kein Konzertpublikum, sondern eigentlich nur meine eigenen Öhrchen zufriedenstellen.
    100€ ist schon ganz schön viel Holz, aber zu Weihnachten wär das natürlich drin. Ich denk, ich werd erstmal unsere alte Gitarre zu einem Profi bringen und den fragen, ob die es noch "bringt". Wenn ja, neue Saiten drauf und los, ansonsten werd ich mir wohl eine neue kaufen. Und ja, ebay ist da wahrscheinlich nicht so gut (grad, weil ich ja keine Ahnung hab). Werd mich da dann am besten beraten lassen. Danke :smile:
     
    #7
    neverknow, 16 Oktober 2008
  8. Wenn du Autodidakt bist, dann ist das kein Problem, ausser du entpuppst dich, als total unmusikalisch, aber das Klavier hat da wohl was anderes gezeigt. :zwinker:
     
    #8
    Chosylämmchen, 16 Oktober 2008
  9. MsThreepwood
    2.424
    Ich hab mit einer sehr ... sehr kleinen Gitarre angefangen. Die hab ich zum 4. Geburtstag bekommen und mit 17 wieder ausgegraben :grin:
    Um das Prinzip zu verstehen wars ganz gut, aber dann wars etwas schwierig sich an eine normale Gitarre zu gewöhnen.

    Ich kenne viele, die am Anfang denken, dass eine Gitarre am Anfang ganz schön groß ist.
    Wichtig ist dass du in der klassischen Haltung immernoch an alle Bünde bequem rankommst, ohne dich komplett zu verrenken.

    Ich würde dir empfehlen, dich mal in einem Musikhaus und/oder in einem Buchladen umzuschauen, verschiedene Bücher anzuschauen und dich dann zu entscheiden.

    Eigentlich haben alle Anfängerbücher vorher eine Einleitung die beim Gitarrenkauf hilft und auch die verschiedenen Haltungen erklärt.

    Ansonsten ist es wirklich am besten, wenn du jemanden kennst, der Gitarre spielt und der zumindest die allerersten Grundlagen zeigt.
     
    #9
    MsThreepwood, 16 Oktober 2008
  10. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.093
    133
    27
    Single
    Naja, meine Klavierlehrerin meinte, ich hätte zwar Talent, würde dieses aber absolut nicht ausschöpfen. Ich hab mich teilweise geweigert hinzugehen und wurde von meinen Eltern quasi "hingeprügelt" :kopfschue ich mag Musik nur, wenn sie mich bewegt, und das ist fast nur bei Musik mit Texten der Fall, oder bei gaaanz außergewöhnlichen instrumentalischen Stücken. Bei so gewöhnlichen Blabla-Walzer-Sachen leider nicht, und darum hat mir der Unterricht zum Hals rausgehangen.


    :herz: wie süß, so eine Mini-Gitarre hatte ich auch, allerdings hab ich die nicht "wirklich" benutzt ... mehr so als Deko oder zum total unprofessionellen Rumklampfen. Ich hab mich mit 4 zumindest noch lieber mit dem Klavier beschäftigt, da kamen die Töne so raus, wie ich sie wollte :grin:
    Okay, danke nochmal für deine Ratschläge :smile:
     
    #10
    neverknow, 16 Oktober 2008
  11. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.285
    Single
    Hi!

    Zunächst: Ich spiele selbst schon längere Zeit Gitarre. Hatte auch mal (teilweise) richtigen Unterricht, lerne momentan aber selbstständig.

    Auch wenn ich nicht soo gut spiele, kenne ich mich ein wenig aus. Ein guter Freund von mir ist sehr versiert im Umgang mit Gitarren (er baut die Dinger mittlerweile sogar professionell selbst) und ich habe auch schon einiges an Büchern und Internetangeboten gesehen.

    Was ich dir als absolute Anfängerin, die vielleicht keinen Zugang zu einem Lehrer oder einem "Könner" hat empfehlen würde, wäre Justin Sandercoe. Meiner Ansicht nach kann man es nicht besser und sympathischer erklären.

    http://www.justinguitar.com/

    Du findest auf dieser Seite einen Anfängerkurs, der dir selbst die absoluten Basics zeigt, also wie du deine Klampfe hälst, wie du die Saiten anschlägst, wie du ein Plektrum hälst, wie du überhaupt neue Saiten aufziehst, wie du die Gitarre stimmst - es wird einfach das komplette Programm abgedeckt und noch dazu kostenlos.

    Dann hast du diverse Videos, die dir ganz genau zeigen, wie du Schritt für Schritt dein Spiel entwickeln kannst. Er zeigt dabei stets Nahaufnahmen seiner Finger und geht vorallem auf häufige Anfängerfehler ein. So läufst du nicht Gefahr, etwas "falsch" zu lernen.

    Wenn du dann die basics drauf hast, kannst du auch schon erste Songs klampfen - er hat da selbst viele zur Auswahl, die auch einfach sind und von denen du sicherlich auch welche mögen wirst. Schau dir die Seite und ein paar Videos mal an. Ehrlich, der Typ erzählt keinen Mist wie viele andere im Internet - ich halte extrem viel von ihm! :anbeten:

    Was das Instrument anbelangt - ich würde auch erstmal versuchen, die alte Gitarre "fit" zu machen mit neuen Saiten. Sollte sich das Modell aber als schlecht herausstellen, musst du dir eine neue besorgen. Es gibt Dinger, die bestehen nur aus Sperrholz und haben echt fundamentale Konstruktionsfehler (bspw. gerader Rücken statt gewölbt, falsche Halskrümmung, schnarrende Saiten, unreine Bünde...) - das du die als Laie nicht einfach erkennst ist klar. Wenn du keine Gelegenheit hast, jemand mit einem geschulten Blick für Gitarren für den Kauf mitzunehmen (und man sollte Gitarren kategorisch immer gesehen/gespielt haben bevor man sie kauft!), dann gibt es ein paar Ratgeber mit basics auf die du achten könntest...

    Für eKlampfen empfehle ich:

    http://www.buecher.de/shop/Buecher/...is/products_products/detail/prod_id/23496678/

    Für Akkustik habe ich leider nichts vergleichbares... am wichtigsten ist hier aber, dass die Saiten nicht auf die Bünde schlagen, wenn du sie anspielst (das könnte auf einen verzogenen Hals hindeuten). Zudem solltest du schauen, ob die Mechaniken gut funktionieren, sonst wird sich deine Gitarre permanent verstimmen und du wirst wenig Spaß damit haben, was sehr Schade wäre, da die Gitarre wirklich ein schönes Instrument ist.

    Ich brems mich jetzt, ich schreib sonst die ganze Nacht hier noch was dazu :zwinker:

    Auch wenn ich nicht die Hyperkompetenzperson bin - wenn du irgendwelche weiteren Fragen hast - frag einfach hier oder per PN! :zwinker:

    -lg Fuchs

    P.S.: Wenn es unbedingt eine Klampfe aus dem Internet sein muss, bitte zumindest kein ebay! Dann lieber eine halbwegs gute Marke (wie Ibanez) von Thomann oder so kaufen - da kann man als Laie imho weniger falsch machen.
     
    #11
    Fuchs, 16 Oktober 2008
  12. Lenny84
    Gast
    0
    #12
    Lenny84, 17 Oktober 2008
  13. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.093
    133
    27
    Single
    @ Fuchs: vielen lieben Dank für deinen langen und hilfreichen Beitrag! Hab mir die Seite von diesem Justin gerade mal angeschaut und in ein paar Videos reingesehen: das sieht echt richtig gut aus. Damit, mit ein wenig Hilfe meiner Freundin und vllt noch einem Buch werd ich es hoffentlich zumindest dazu bringen, mich selbst ein bisschen begleiten zu können, mehr muss es ja gar nicht werden (auch wenn ich ein Riesenfan von Elliott Smith und seinen Gitarrenkünsten bin, bei Angeles zB ist das echt der Wahnsinn, und sowas dann natürlich irgendwie ein Vorbild ist ... so gut werd ich eh niemals werden :zwinker: ).

    Ich möchte eigentlich nur Akustik-Gitarre lernen, E-Gitarre ist zwar auch cool, aber dafür bräuchte ich dann ja irgendwie eine Band oder so :tongue: fürs Alleine-Spielen find ich Akustik besser, passt auch besser zu den Songs, die ich spielen möchte. Ich weiß nur noch nicht genau, ob "Classic" oder "Western" und ob Nylon oder Stahlsaiten ... werd ich mich dann noch gut erkundigen (danke auch an Lenny84 für den Tipp mit dem Gitarrenheft, werd ich mir auf jeden Fall ansehen und vllt auch kaufen :smile: ).
     
    #13
    neverknow, 18 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gitarre lernen
mrsteel
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
14 Juni 2015
10 Antworten
El_Barto
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
20 Juni 2014
6 Antworten
Test