Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gitarre spielen lernen, aber wie?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von GreenTea, 15 Februar 2009.

  1. GreenTea
    GreenTea (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    97
    31
    0
    nicht angegeben
    Hallo zusammen!

    Ich würde so gerne Gitarre spielen lernen!!!
    Ich habe auch eine schöne Westerngitarre, die einen tollen Klang hat. :smile:
    Leider kann ich darauf nicht spielen.
    ich habe schon oft gehört, dass sich Leute das Gitarre spielen selber beigebracht haben. Auch bei youtube sieht man immer weider leute, die sich die Akkorde und Anschlagtechniken selber beigebracht haben.
    ich bewundere diese Leute - und ich würde es ihnen gerne nachmachen. Aber ich weiß einfach nicht wie.
    Eine Möglichkeit wäre natürlich Gitarrenunterricht, doch meist geht es dabei ja um Notenlernen und Basiswissen. Bis man seinen eigenen Gesang begleiten kann, dauert es Jahre!

    Mein Ziel ist es, moderne Pop-Songs von Nelly Furtado, Paolo Nutini etc, aber auch alte Folk-Songs, z.B. von Bob Dylan spielen zu können. Denn ich habe eine Gesangsausbildung und möchte mich gerne begleiten können, sodass es für Straßenmusik ausreicht.:zwinker:
    Ich weiß überhaupt nicht, wie ich jetzt anfangen soll.

    Habt ihr vielleicht eine Idee?

    Würde mich über Tipps freuen!

    LG, Tea
     
    #1
    GreenTea, 15 Februar 2009
  2. Lenny84
    Gast
    0
    Also ich habe es mir auch selbst beigebracht, hatte aber vor allem am Anfang Leute um mich herum, die mir Akkorde gezeigt haben. Meiner Meinung nach braucht man vor allem für die ersten Wochen ein paar Lehrstunden, damit man sich nicht elementare Dinge falsch beibringt. Das geht von der Haltung der Gitarre über die Haltung des Pleks bis hin zum Anschlag.

    Hast Du die Möglichkeit, dir ein paar Akkorde zeigen zu lassen?
     
    #2
    Lenny84, 15 Februar 2009
  3. GreenTea
    GreenTea (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    97
    31
    0
    nicht angegeben
    Ja, mein Bruder kann mir ab und zu den einen oder anderen Akkord zeigen. er spielt ganz gut, hat es sich auch selbst beigebracht. Leider hat er wenig Lust und Geduld, seiner Schwester etwas zu zeigen.:mad:
    Einige Akkorde kann ich auch selber - jedoch weiß ich immer nicht, wie ich sie dann anschlagen soll, dass sie zu dem Lied passen, dass ich spielen will. ^^
     
    #3
    GreenTea, 15 Februar 2009
  4. physicist
    physicist (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    93
    12
    Single
    Erstmal ist wichtig, dass du zwischen den Akkorden flüssig umgreifen kannst. Das Anschlagmuster ist dabei erstmal ziemlich egal. Wenn du das bei einem Lied kannst, dann kannst du damit anfangen interessantere Anschlagmuster auszuprobieren. Das kommt dann, wenn du über alles andere nicht mehr nachdenken musst, vermutlich von ganz alleine.
    Gleichzeitig zu singen ist natürlich nochmal eine Stufe schwerer. Auch da gilt: Es funktioniert dann, wenn du das Gitarre spielen hinbekommst ohne darüber nachzudenken. Am Anfang bekommt man da leicht das Gefühl, man könnte das nie gleichzeitig hinbekommen. Aber es ist wirklich nur eine Frage der Übung, und dazu braucht es eben Zeit.
     
    #4
    physicist, 15 Februar 2009
  5. GreenTea
    GreenTea (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    97
    31
    0
    nicht angegeben
    okay, ich verstehe!
    Dann ist wohl am anfang das Beste, ich suche mir erstmal die Akkorde zu einem Lied raus und übe dann einfach stumpf den Wechsel zwischen den Akkorden - ohne erstmal überhaupt daran zu denken, ein komplettes Lied daraus zu machen oder dazu zu singen.
    Also im Prinzip so, dass ich die Akkorde im Schlaf kann.

    Ist es denn wirklich so, dass Übung den Meister macht?
    Oder kann es auch sein, dass ich einfach sehr unbegabt bin und den Wechsel niemals hinbekomme?
    Hoffentlich nicht!!!!
     
    #5
    GreenTea, 15 Februar 2009
  6. User 63483
    User 63483 (36)
    Sehr bekannt hier
    1.758
    198
    614
    vergeben und glücklich
    Nee, das braucht schon Geduld und Übung.
    Ein gewisses Grundkönnen kann sowieso jeder erlernen, der musikalisch ist.
    Ich denke, es wär am besten, wenn Du erstmal mit den einfachen Griffen anfängst - also C, D, E, A, G Dur. Dann vielleicht auf Moll "erweitern" und noch nicht an die Barree-Griffe denken :zwinker:

    Deshalb such Dir mal nicht unbedingt die aktuellsten Chart-Hits aus, da dort für einen Anfänger eher "krummere" Griffe auftauchen könnten. :zwinker:

    Wichtig ist, dass Du halt ein Gefühl für die Spielweise und den Rythmus bekommst - grad so Sachen wie Anschlagtechnik sind für mich eher intuitiv als rein theoretisch erlernbar.
     
    #6
    User 63483, 15 Februar 2009
  7. *Fleur*
    *Fleur* (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    103
    9
    vergeben und glücklich
    Aber nur wenn man nach Noten spielt (also theoretisch solo Gitarre), wenn man nur begleitet finde ich nicht, da ist es finde ich sogar umgekehrt.

    Am (a) und Em (e) sind auch noch relativ gängig.
    Wie man anschlagen kann/muss, bekommt man mit ein bisschen Übung heraus.

    Ansonst kauf dir einfach mal ein Buch. Ich weiß nicht was es da in Deutschland gibt, aber schau dich einfach mal um. In Ö gibt es den Liederberg den ich persönlich toll finde.
    Ansonst kannst du ja auch mal auf verschiedenen Internetseiten schaun (nach chords, tabs sind eine Notenschrift).
    Allerdings solltest du darauf schaun das sie für den Anfang nicht zu schwer sind.

    LG
     
    #7
    *Fleur*, 15 Februar 2009
  8. Lenny84
    Gast
    0
    Das kommt auf den Anschlag an. Einen Song wie "Wonderwall" so rhythmisch zu spielen und darüber zu singen wie im Original ist für einen Anfänger nicht sooo einfach.

    Wenn du erste Akkorde beherrschst, kannst du auch leicht welche raushören, z.B. "Männer sind Schweine" oder allgemein Ärzte-Songs.
     
    #8
    Lenny84, 15 Februar 2009
  9. physicist
    physicist (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    93
    12
    Single
    Da ich ursprünglich aus der "nach-Noten-spiel-Ecke" komme, ist das bei mir andersrum. Es ist also wirklich eine Sache der Übung und Gewöhnung an die eine oder andere Art zu spielen.
     
    #9
    physicist, 15 Februar 2009
  10. *Fleur*
    *Fleur* (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    103
    9
    vergeben und glücklich
    @ Lenny84 + physicist:
    Also ich brauche irgendwie die Melodie, dass ich den Rythmus finde...

    Wobei gerade das genannte Beispiel (Wonderwall) finde ich persönlich gar nicht so schwer. Viel schwerer finde ich z.B. Paolo Nutini (den die Ts auch genannt hat) bzw. das was ich bis jetzt von ihm ausprobiert habe.
     
    #10
    *Fleur*, 15 Februar 2009
  11. GreenTea
    GreenTea (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    97
    31
    0
    nicht angegeben
    okay, ich denke, ich werde erstmal mit akkorden anfangen.
    Danke euch allen!!!:smile:
     
    #11
    GreenTea, 17 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gitarre spielen lernen
MissPerú
Off-Topic-Location Forum
24 Juli 2009
6 Antworten
brainforce
Off-Topic-Location Forum
28 Dezember 2008
13 Antworten
sinsy
Off-Topic-Location Forum
7 Oktober 2008
9 Antworten
Test