Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gitarre- wird es irgendwann besser?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von MissPerú, 23 Juli 2009.

  1. MissPerú
    MissPerú (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    Hallo!

    Ich habe kürzlich meine schöne Yamaha-Westerngitarre wieder ausgegraben.
    Einige sehr einfach Songs klappen auch schon ganz gut.
    Leider tue ich mich mit bestimmten Akkorden unheimlich schwer, v.a. mit Barrés.
    Z.B. versuche ich "Thinking of you" von Katy Perry zu lernen.
    Aber meine Finger wollen nicht so wie ich.

    Meint ihr, dass sich das noch ändern kann?
    Soll ich einfach stur weiterüben oder sind villeicht meine Finger zu kurz oder zu klein? (blöde Frage eigentlich - wie sollt ihr das beurteilen *g*)

    Gibt es irgendwelche Tricks beim Greifen von Barré-Akkorden?

    LG, MissPerú
     
    #1
    MissPerú, 23 Juli 2009
  2. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    Hast du denn früher gut/oft gespielt? Auch Barrés? Klappte es damals?

    Wenn nicht, dann würde ich vielleicht einen Schritt weiter vorne mit dem Üben anfangen und es erstmal richtig "lernen". Beim Gitarrespielen ist es v.a. wichtig, dass du die einzelnen Passagen immer wieder und wieder wiederholst. Dann müsste das schon klappen.

    Zu den fingern... das kann ich mir jetzt nicht wirklich vorstellen. Ich musste mal mit dem Gitarrenunterricht aufhören (beim ersten Mal), weil mein Lehrer sagte, meine Finger seien echt zu kurz, aber ich war grade Mal 7 und mit einer Kindergitarre wollte er nicht unterrichten. Ich nehme einfach an, dass deine Finger im Moment nicht genügend Kraft haben bzw. nicht genügend Hornhaut oder was auch immer... sie sinds ja grad nicht gewohnt.

    Weiter üben!

    (Hab dir noch was per PN gesendet)
     
    #2
    Película Muda, 23 Juli 2009
  3. User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.083
    348
    4.777
    nicht angegeben
    Jipp, Übung macht die Meisterin. :zwinker: Wirklich Tipps für Barrés kenn ich nicht, die sind mir als ich angefangen hab auch ziemlich schwer gefallen, aber letztendlich ist es wirklich Trainingssache.

    Weitermachen. :grin: Dann wird das.
     
    #3
    User 10802, 23 Juli 2009
  4. MissPerú
    MissPerú (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    Hallo ihr zwei!

    Nein, früher hat es auch nicht geklappt.
    Ich habe damals einfach zu früh aufgegeben.
    Jetzt werde ich nicht mehr aufgeben, denn ich habe gelernt, dass man fast alles schaffen kann, wen man nur hartnäckig bleibt. Früher war mir das nicht wirklich klar...

    Ich schätze auch, dass meine Finger einfach noch nicht kräftig genug sind. Und Hornhaut ist auch so gut wie keine da.
     
    #4
    MissPerú, 23 Juli 2009
  5. Lenny84
    Gast
    0
    Barrés kann man sich etwas vereinfachen, wenn man z.B. ein Capo aufsetzt und dann im ersten Bund nach dem Capo einen Barré greift. Das Capo drückt die Saiten ja schon stramm herunter, dass Du erstmal nicht so viel Kraft für den Barré brauchst. Deine Hand gewöhnt sich dabei aber schon an den Griff.
    Wenn das klappt, kannst Du anfangen, Barrés in höheren Lagen ohne Capo zu greifen, z.B. C#m, A-Dur. Mir fiel das leichter als F-Dur, weil die Bünde enger beieinander liegen, die Saiten haben natürlich einen weiteren Abstand zum Griffbrett als bei F-Dur. Bei F-Dur fand ich es allerdings schwer, die Saiten direkt nach dem Sattel runterzudrücken. Das klappt dann aber mit der Zeit auch.
     
    #5
    Lenny84, 24 Juli 2009
  6. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Bei mir wars genau umgekehrt, grad die höheren Bünde empfand ich als schwer (auch heute noch), weil sie so eng wurden, Arm und Ellbogen immer weiter Richtung Körper wanderten und somit das runterdrücken der Saiten erschwert wurde.
     
    #6
    Scheich Assis, 24 Juli 2009
  7. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.688
    598
    7.629
    in einer Beziehung
    ohne hornhaut kannst du gutes spielen eh knicken *g*
    ich geniess das eigentlich immer wenn ich ne weile lang nicht dran war, mit den fingerkuppen meiner linken hand wieder vernünftig was zu fühlen. das ist wohl ne aussage über die dicke der hornhaut, die sich bilden muss damit man wirklich gut spielen kann.

    bezüglich dem barregriffen: "eigentlich" drückt man die ja mit der unterseite der finger. einfacher gehts aber für den anfang, wenn mans mit der seite der finger drückt. in die richtung können sich die gelenke nunmal nicht biegen und somit nicht ausweichen.
     
    #7
    Nevery, 24 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gitarre irgendwann besser
Theresamaus
Off-Topic-Location Forum
18 April 2009
7 Antworten
GreenTea
Off-Topic-Location Forum
17 Februar 2009
10 Antworten
brainforce
Off-Topic-Location Forum
28 Dezember 2008
13 Antworten