Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Glücklich mit Neuer - trotzdem manchmal traurig wg Ex

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von wayneman, 3 Januar 2010.

  1. wayneman
    wayneman (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    88
    0
    in einer Beziehung
    Hallo Leute!

    Ich habe vor etwa einem Monat mit meiner Ex-Freundin Schluss gemacht, wir waren zwei Jahre zusammen und sie war auch meine erste richtige Freundin. Dazu muss man auch sagen, dass die Beziehung wirklich schon recht zerrüttet war und es wirklich einfach nicht mehr ging, wir haben beide viel zu lange daran fest gehalten, das sehen wir mittlerweile beide so. Beschleunigt wurde das Ganze aber schon auch dadurch, dass ich mich gg Ende der alten Beziehung in eine andere verliebt hatte und mit mehr oder weniger nahtlosem Übergang (so eine Woche ca.) dann mit ihr zusammengekommen bin. Eigentlich läuft alles prima und wir sind sehr glücklich und ich kann mich nicht erinnern, jemals einen so intensiven Start hingelegt zu haben. :herz::smile::herz:
    Und trotzdem ist es halt so, dass ich immer wieder an meine Ex-Freundin denken muss. Nicht, dass ich sie zurückwill oder so, aber ich denke dann doch immer wieder an die schönen Momente, die wir zwei hatten und wie wir uns aber in den letzten Monaten und Wochen so oft gegenseitig gekränkt und gestritten haben und dass es eigentlich eine unheimlich traurige Geschichte ist, dass wir uns einmal so verehrt hatten und die Beziehung dann immer mehr kaputt ging. :frown:
    Hat hier vielleicht wer Tipps, wie ich mit diesen melancholischen Momenten umgehe oder vielleicht Erfahrungen, wie schnell sich so etwas legt? Eigentlich sollte mir die Ex-Freundin ja egal sein, die alte Beziehung war schon recht kaputt und die neue finde ich im Moment so viel besser ... das irritiert mich etwas.
     
    #1
    wayneman, 3 Januar 2010
  2. Bohne
    Bohne (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    15
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Bei den Phasen nach dann doch einfach was schönes mit de neuen ... Ablenken :zwinker:
     
    #2
    Bohne, 3 Januar 2010
  3. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    Hey

    oftmals gilt die Meinung, der , der verlässt sei im Grunde schon über die alte Beziehung hinweg. Aber das ist nicht immer so, und ich glaube bei längeren Beziehungen tendiert die chance gegen 0 dass man absolut kalt ist, gegenüber dem was war.

    Dass du jetzt also so fühlst, ist normal, denke ich. Du scheinst ja auch nicht deiner Ex an sich hinterherzutrauern sondern eher der Beziehung, der teils sicherlich schönen Zeit, die hinter euch liegt, oder?Es war ein kleiner Abschnitt in deinem Leben.
    Wenn du also manchmal daher traurig bist, halt es aus und sieh es als teil des verarbeitungsprozesses an.

    Verdräng es auf keinen fall.. aber lass es auch nicht in deine neue beziehung durchblicken (was schwierig ist, kann ich mir vorstellen) manchmal hilft es mit freunden darüber zu reden.
     
    #3
    User 70315, 3 Januar 2010
  4. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.284
    Single
    Kann mich g_hoernchen soweit anschließen:

    Gerade lange Beziehungen (und die erste "echte" Beziehung ohnehin) hinterlassen nun einmal Spuren und prägen dich auch für kommende Beziehungen vor.

    Wenn in mir solche Gedanken hochsteigen werte ich das als positives Zeichen dafür, dass ich halt doch irgendwo geliebt habe und geliebt wurde, wenngleich es in die Brüche ging. Die schönen, wie auch traurigen Momente sind wertvolle Erinnerungen und Lehrmeister für die Zukunft. Die warmen wie auch schmerzlichen Gefühle gehören zur Liebe dazu und werden bleiben.

    Lasse sie zu und wenn du Lust hast, lebe sie in irgendeiner Form aus; sei es, dass du nur für dich einen Tagebucheintrag oder Gedicht schreibst, oder vielleicht sogar mit deiner Ex darüber redest. Wenn du gelernt hast, dich damit zu arrangieren und sie in deinen Leben zu akzeptieren, werden sie dich nicht mehr einschränken und du wirst durch sie gelassener und reifer werden. Du brauchst keine Angst haben, dass dich das in deiner neuen Beziehung behindern wird. Deine neue Freundin ist eine andere Person und es ist eine neue Liebe, die Unabhängigkeit von der alten existiert und diese nicht ersetzt. Man kann gleichzeitig verliebt sein und noch immer etwas Liebeskummer und Sehnsucht verspüren. Solange dies nicht wirklich extreme Züge annimmt, wonach es sich bei dir nicht anhört, ist das alles okay und gut so! :smile:
     
    #4
    Fuchs, 4 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Glücklich Neuer trotzdem
darkbutterfly86
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Oktober 2016
19 Antworten
Tränchen
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Oktober 2008
29 Antworten
DerMondmensch
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Dezember 2006
18 Antworten
Test