Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Glückliche Partnerschaft - und dann war der Andere da

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Bimmi, 15 Juli 2010.

  1. Bimmi
    Bimmi (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    72
    93
    2
    nicht angegeben
    Hallo liebe Foris,

    ja wie die Überschrift es eigentlich schon wiedergibt bin ich seit 2 1/2 Jahren in einer glücklichen Beziehung und ich liebe meinen Freund wirklich sehr, aber jetzt ist ein anderer Mann/ Typ in mein Leben getreten, genauer mein Arbeitskollege. Vielleicht etwas zu mir. Ich bin 20 Jahre jung und bereite mich gerade auf meine Nachprüfung zum Vordipl. vor und steh somit ziemlich unter Strom.

    Zu meinem Problem: Man muss dazu sagen, dass mein Freund un ich eine wirklich harmonische Beziehung führen aber seit ca. 1 1/2 Jahren hat sich unser Libido total verschoben. Er könnte eigentlich immer und ich nie. Ich find ihn einfach sexuell nicht mehr anziehend und der Sex macht mir keinen Spaß mehr. Wir haben schon darüber gesprochen, Lösungen gefunden, sie ausprobiert und sind trotzdem immer wieder gescheitert. Wir haben es anfangs auf ein Hormonproblem meinerseits geschoben, da ich mit meiner Pille nicht klar kam. Jetzt hab ich die Spirale und es wird nicht besser. Wir haben neue Techniken ausprobiert und haben nochmal genau über unsere Vorlieben gesprochen aber ich find den Sex nicht befriedigend. Am Anfang war er gut (ca. 1/2 Jahr). Danach war er mir einfach zu öde. Vielleicht war der anfangs gute Sex ja auch nur durch die rosarote Brille. Ich weiß es nicht.

    Mit meinen Ex - Freund war ich auch ca. 2 Jahre zusammen, aber da ist es mir nicht untergekommen, dass ich kein verlangen mehr habe/ hatte.

    Vor einigen Tagen ist dann mein Kollege ins Spiel gekommen. Ich finde ihn sehr anziehend und mein Kopfkino ist entfacht. Mittlerweile so stark, dass ich mich kaum noch auf meine Arbeit konzentrieren kann. Ich denke auch, dass es auf Gegenseitigkeit beruht, da wir uns doch sehr häufig "zufällig" über den Weg laufen und alles daran setzen so lang wie möglich zusammen arbeiten zu können.

    Nun stellt sich mir die Frage wie ich in dieser Situation reagieren soll? Ich fühl mich echt wohl in meiner Beziehung aber nur auf der ideellen Ebene, rein Körperlich ist von meiner Seite einfach nichts mehr. Außerdem möchte ich ihn nicht verlieren, aber auf der anderen Seite frag ich mich schon länger ob eine Trennung und ein neuer Partner mit den ich seelisch wie körperlich gut zusammen passe nicht besser wäre?
    An einen Seitensprung mit dem Kollegen hab ich auch schon gedacht nur weiß ich nicht ob ich das moralisch mit mir vereinbaren kann.
    Ich hab mich nach der Trennung von meinem Ex ziemlich schnell in die jetzige Beziehung gestürzt, vielleicht hätte ich mir auch Zeit lassen sollen?


    Sorry wenn ich euch jetzt zutexte, aber ich weiß einfach nicht so wirklich, wie ich mit der Situation umgehen soll und ich hoffe ihr könnt mir vielleicht ein paar Anregungen geben.

    lg
    Bimmi
     
    #1
    Bimmi, 15 Juli 2010
  2. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also ich hatte das gleiche problem mit meinem exmann.
    ich wollte keinen sex mehr, fand ihn nicht mehr anziehend usw.

    heute, nachdem ich mich vor mehr als einem jahr getrennt habe, weiß ich, dass ich die Beziehung damals eigentlich schon nich mehr wollte.

    nach der trennung hab ich alles gevögelt, was mir unter die augen kam (naja, fast alles :grin:)

    ich habs nich bereut mich zu trennen, hab aber fast zwei jahre gebraucht, um es mir wirklich einzugestehen

    das heißt nich, dass es bei dir auch so is, ich will dir jetzt nich zur trennung raten.
    aber vll hilft es dir ja irgendwie zu hören, dass es bei anderen auch so war, was sie gemacht haben und wie sie es nach der entscheidung sehen
     
    #2
    Beastie, 15 Juli 2010
  3. Bimmi
    Bimmi (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    72
    93
    2
    nicht angegeben
    Danke Beastie für deine schnelle Antwort. Es hilft mir schon zu hören, dass ich mit dem Problem nicht alleine bin und das es eine Lösung gibt :zwinker:
    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich häufig an Trennung gedacht habe, aber es einfach irgendwie nicht übers Herz gebracht habe, da uns doch viel verbindet.
    So doof wie es vielleicht klingt...ich wohne noch zu Hause und meine Mom war vor einiger Zeit bei einer Wahrsagerin. Diese hatte sie vor 2 Jahren schon einmal besucht und ihre Vorhersagen sind eingetreten und ihre jetzigen bis jetzt auch. Sie meinte meine Beziehung würde nicht halten. Für normal glaube ich nicht an solche Dinge, aber zur Zeit bin ich doch schon so verzweifelt, dass ich ernsthaft am überlegen bin, ob sie nicht vielleicht doch Recht hat.
     
    #3
    Bimmi, 15 Juli 2010
  4. reseT.ToXic
    Verbringt hier viel Zeit
    190
    113
    45
    Single
    als erstes Mal klare verhaeltnisse mit deinem freund schaffen. das ist ziemlich unfair ihn so im unklaren zu lassen, waehrend du dich emotional schon so weit entfernt hast.
    du liebst ihn, ziehst aber einen seitensprung in erwaegung. irgendwie wiederspruechlich.

    das einzige was dich scheinbar vor der trennung abhaelt, ist dein schlechtes gewissen. das so eine gesunde beziehung aber nicht funktioniert, sollte einleuchten. karten auf den tisch und ihn an deinen ueberlegungen teilhaben lassen, damit er auch mitentscheiden kann. hierzu gehoeren naemlich zwei. kann mir nicht vorstellen, dass er es billigt, wenn er erfaehrt, dass du auf der arbeit "geil" rumlaeufst. (sry)
    du kannst dir da nicht immer die zuckerstueckchen rausholen wie es dir jetzt passt. klingt hart, ist aber so. beziehung bedeutet auch ein stueckweit verantwortung, und die hast du gegenueber der emotionalen seite deines partners, ihn nicht zu verletzen. also nochmal: sei ehrlich, rede mit deinem partner und teile dich mit.

    dir fehlt wohl einfach der sexuelle kick, also eventuell kommt eine offene beziehung in betracht. oftmals hat man dann mal sex mit nem anderen, die begeisterung kann aber genauso schnell abflachen, wie die anfaenglich euphorie. nicht zuletzt auch deshalb, weil man den anderen unrealistisch idealisiert und sich reinsteigert.

    ansonsten finde ich den satz auch immer ganz gut: verlasse nicht jemanden, den du liebst, fuer jemanden, den du magst.

    und beasties situation finde ich kaum vergleichbar, sowohl vom alter her, als auch von der dauer und den umstaenden der beziehung.
     
    #4
    reseT.ToXic, 15 Juli 2010
  5. Bimmi
    Bimmi (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    72
    93
    2
    nicht angegeben
    Ach das hatte ich erst vergessen, mein Freund kennt meine Gedankengänge. Er weiß auch selbst das es so nicht laufen kann, aber alle Versuche unsere Beziehung wieder in geordnete Bahnen zu schieben sind bis jetzt fehlgelaufen.

    Offene Beziehnung war auch mein Gedanke, aber das findet er nicht gut.
    Mitunter beneide ich ihn, da er schon Erfahrungen gesammelt hat und ich nicht. Irgendwie würde ich mir wünschen auch mal eine Phase im Leben zu haben, wo ich mich an keinen Binden muss und einfach das machen kann worauf ich Lust habe.

    Ok ihr könnt mich jetzt steinigen, aber ich fühle mich doch sehr eingeengt in der Beziehung obwohl mein Freund für alles was ich tue verständnis hat.

    Irgendwie doof das jetzt zu beschrieben, aber ich fühle mich so zerrissen.
     
    #5
    Bimmi, 15 Juli 2010
  6. reseT.ToXic
    Verbringt hier viel Zeit
    190
    113
    45
    Single
    "kennt meine gedankengaenge"
    ich denke du bist nicht ganz ehrlich. weiß er von dem arbeitskollegen? weiß er davon, dass du ihn sexuell anziehend findest und gerne mal "wuerdest"?

    sei fair, so kannst du nicht davon sprechen, er kenne deine gedankengaenge.

    die option scheidet also schonmal aus


    nochmal: sicher, dass er deine gedankengaenge kennt? ich denke du verschleierst ihm einiges. mit diesem gedankengut, dass du da hast, ist es sehr sehr ungerecht eine weitere beziehung mit ihm zu fuehren. nicht nur das es ungerecht ist ... es macht auch kaum mehr einen sinn, wenn du dich ausleben moechtest, aber in einer beziehung steckst.

    du wirst nicht gesteinigt. das ist normal und du brauchst dich dafuer nicht zu schaemen oder sowas. nur solltest du meiner meinung nach jetzt fuer klare verhaeltnisse sorgen und dich alsbald trennen.
    es ist klar, dass du dich zerrissen fuehlst, aber wisse, dass dein begehr nicht von heute auf morgen abflauen wird. eher im gegenteil: je laenger du in der beziehung bleibst, desto praesenter wird dein verlangen und das endet meistens schlecht mit einhergehender verletzung des partners.

    so wie du momentan denkst, solltest du die beziehung rational gesehen nicht mehr aufrecht erhalten. und erst recht nicht aus gruenden wie "mitleid". das waer unauthentisch.

    im uebrigen ist die faszination des auslebens in aller regel von sehr zweifelhafter, unergiebiger dauer und seelischer erfuellung. aber es hilft ja nichts, das zu erwaehnen, denn erfahrungen muss jeder selber machen ...
     
    #6
    reseT.ToXic, 15 Juli 2010
  7. littleJ
    littleJ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    182
    103
    2
    Single
    was hat sich zwischen deinem freund sexuell seit dem anfang, wo es gut war, geändert?
    warum findest du deinen freund nicht mehr sexuell anziehend?

    für mich klingt das einfach nur so als ob du deinen freund in und auswendig kennst und da es nix neues mehr zu entdecken gibt ... projizierst du deinen Forscherdrang auf andere Personen
    Ich mein ...wenn ihr sogar eure sexuellen vorlieben "ausdiskutiert" habt...wo bleibt da der reiz?
    Es ist dennoch schön das ihr offen miteinander umgeht.
     
    #7
    littleJ, 15 Juli 2010
  8. Bimmi
    Bimmi (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    72
    93
    2
    nicht angegeben
    Ich weiß wenn man zuviel diskutiert bleibt da kein Reiz mehr, aber wir hatten gehofft so besser auf den anderen einzugehen.


    @rese: Ja er kennt mein "Problem" mit meinem Kollegen und er sagt nur dazu, dass er es akzeptieren kann, so lange ich zuhause esse.
     
    #8
    Bimmi, 15 Juli 2010
  9. reseT.ToXic
    Verbringt hier viel Zeit
    190
    113
    45
    Single
    koenntest du zum rest des beitrags auch stellung nehmen? insbesondere zur trennungsfrage und hierdran angeschlossen, was fuer weitere schritte du jetzt konkret unternhemen moechtest. das problem kennen wir ja jetzt und es scheint sich wohl nicht mehr aufzuloesen.
     
    #9
    reseT.ToXic, 15 Juli 2010
  10. Schnucki
    Schnucki (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    752
    103
    3
    nicht angegeben
    Warum lässt dus nicht einfach mal drauf ankommen mit deinem Kollegen?! Dann wirst ja sehen wie du dich dabei fühlst. Vielleicht hilft dir das ja auch eine Entscheidung zu treffen ob Trennung oder nicht.
     
    #10
    Schnucki, 15 Juli 2010
  11. reseT.ToXic
    Verbringt hier viel Zeit
    190
    113
    45
    Single
    sie hat doch bereits geschrieben, dass sie sich ausleben moechte und sich in der beziehung eingeengt fuehlt. was gibts da zu testen :what:

    aber hauptsache man riskiert, dass das "testen" auffliegt und verletzt seinen partner unnoetig. also echt ...
     
    #11
    reseT.ToXic, 15 Juli 2010
  12. Bimmi
    Bimmi (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    72
    93
    2
    nicht angegeben
    Du hast schon Recht, dass Mitleid kein Grund ist mit jemanden zusammen zu bleiben...mir würde es schon sehr schwer fallen mich zu trennen, da wir doch ne Weile zusammen sind und ich hab auch den Drang die Beziehung zu kitten, nur weiß ich nicht wo ich neues Verlangen herholen soll.
     
    #12
    Bimmi, 15 Juli 2010
  13. Schnucki
    Schnucki (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    752
    103
    3
    nicht angegeben
    Muss ich wohl überlesen haben - sorry. Im Falle einer Trennung würde sie ihn auch verletzen, so ist das Leben nun mal. Wer sagt das das "Testen" auffliegen soll!? Es klingt blöd, aber manchmal muss man eben selbst erstmal herausfinden was man überhaupt will - egal wie.
     
    #13
    Schnucki, 15 Juli 2010
  14. reseT.ToXic
    Verbringt hier viel Zeit
    190
    113
    45
    Single
    also erstmal solltest du dir darueber im klaren werden, was du moechtest. zwischen "ausleben" und "beziehung kitten" bestehen welten. entscheiden kannst du dich nur fuer eines.
    wenn du deine entscheidung getroffen hast, dann musst dich dich:

    - sofern du die beziehung noch kitten moechtest, am besten den kontakt zum arbeitskollegen auf ein geschaeftliches minimum reduzieren, da es ansonsten der aufrechterhaltung der beziehung unfoerderlich entgegensteht. und hierdran angeschlossen die gemeinsame suche nach alternativen und loesungswegen. wenn bisherige versuche nicht geklappt haben muss man vlt unkonventionelleres ausprobieren. seht euch nicht mehr so oft und gebt euch gegenseitig die chance euch neu kennenzulernen. unternehmt wieder dinge, wie am anfang und verabredet euch erstmal nur zu "dates" ohne beieinander zu schlafen und beziehungsalltag aufkommen zu lassen. beispielhaft ...

    - sofern du dich ausleben moechtest, trennen.

    wirklich mehr spielraum sehe ich jetzt nicht.
     
    #14
    reseT.ToXic, 15 Juli 2010
  15. Bimmi
    Bimmi (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    72
    93
    2
    nicht angegeben
    Du hast ja Recht, dass ich mich entscheiden muss, aber es fällt mir so verdammt schwer. Danke für deine Antworten...ich glaub das wird eine schlaflose Nacht.
     
    #15
    Bimmi, 15 Juli 2010
  16. reseT.ToXic
    Verbringt hier viel Zeit
    190
    113
    45
    Single
    welche verletzung gewichtet deiner meinung nach weniger?
    und man kann es auch heruasfinden, indem man sich hinsetzt und ernsthaft ueberlegt, was man will. wir sind hier nicht auf ner kirmes wo jede schaukel mal ausprobiert wird und man sich spaeter fuer seinen favoriten entscheidet. hier sind personen, gefuehle und emotionen involviert mit denen man nicht so hantieren sollte.
    wie gesagt, man kann sich im leben nicht immer die zuckerstueckchen rausnehmen, wie es einem gefaellt.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 21:11 -----------

    klingt schonmal gut ...
    und ich glaube dir auch sofort, dass es dir verdammt schwerfaellt. aber da musst du jetzt durch ...
     
    #16
    reseT.ToXic, 15 Juli 2010
  17. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.882
    Verheiratet
    Ich hatte das vor ein paar Jahren auch, nachdem ich mit meinem damaligen Partner 2,5 Jahre zusammen war und habe mich auch für die Trennung entschieden. Nicht, weil ich schon einen Neuen "da" hatte, sondern weil ich die Gefühle hatte, die du beschreibst - auch wenn wir noch Sex hatten, aber keinen guten mehr.

    Was du dir dringend klarmachen musst, ist, als was du deinen Freund siehst. Ist es für dich ein Freund, ein Kumpel, jemanden, den du so gut kennst, dass er wie dein bester Freund ist, immer da, du kennst ihn, du weißt, was er tut und wie er reagiert?
    Oder ist es immer noch DER Mann für dich, der eine, der dein Herz höher schlagen lässt? Anscheinend ja nicht mehr. Vielmehr scheint es so, als wärst du aus Gewohnheit mit ihm zusammen, weil es eben so ist. Was denkst du, wenn du ihn siehst? Ich merkte, dass bei mir was nicht mehr stimmte, als ich nur noch dachte "Ach, da ist er ja" und mich nicht mehr wirklich gefreut habe- sondern nur noch festgestellt habe, dass das eben mein Freund ist.

    Ich glaube nicht, dass du ihn nicht mehr liebst - aber du liebst ihn nicht mehr partnerschaftlich, nicht mehr als Frau - sondern eher wie einen Bruder, einen Freund. Und ich denke, dass sich sowas kaum noch kitten lässt, auch wenn es traurig für alle Beteiligten ist :frown:

    Ich denke, dass du dir darüber klar werden solltest, wie es ist - und dich dann gegebenenfalls dazu durchringen solltest, einen sauberen Schnitt zu machen. Das bedeutet für mich auch, erstmal Ruhe einkehren zu lassen und nicht gleich einen ONs mit dem Arbeitskollegen zu haben. Vielleicht nimmst du dir erstmal ein paar Wochen nur für dich, um wieder zu dir zu finden und dir klar zu werden, was du möchtest.
     
    #17
    User 20579, 15 Juli 2010
  18. Schnucki
    Schnucki (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    752
    103
    3
    nicht angegeben
    Ich sag ja nicht das sie auf den Gefühlen anderer rumtrampeln soll. Aber man kann nun mal nicht immer an andere denken, sondern auch mal an sich selbst. Ganz zufällig bin ich momentan in genau der gleichen Situation. Und mir bringts nichts ewigkeiten darüber nachzudenken ob die Beziehung noch sinn macht bzw. ob ich ihn noch liebe usw. Mag sein das ich da wohl ne andere Denkweise habe wie viele andere, aber ich brauch für mich selbst Taten um rauszufinden wies weitergehen soll. Wenn andere meinen es mit reichlich Überlegung da zu nem besseren Entschluss zu kommen ists ja okay. Muss ja jeder für sich selbst entscheiden. Das Leben ist eh schon zu kurz um es wirklich leben zu können.
     
    #18
    Schnucki, 15 Juli 2010
  19. reseT.ToXic
    Verbringt hier viel Zeit
    190
    113
    45
    Single
    wenn du den weg des geringsten widerstandes gehen willst dann tu es doch. wirklich ruehmlich ist der weg nicht nicht, im gegenteil, es ist in absolutem maße egoistisch und subjektiv. wenn du zu einer differenzierteren sichtweise nicht faehig bist und lieber kirmes spielen moechtest, wie gesagt, nur zu.
    das eigentliche dilemma an deiner handlungsweise besteht aber indes darin: du sicherst dich auf beiden seiten ab und scheust davor zurueck, ehrlich zu dir selber zu sein und mit den konsequenzen zu leben. man koennte es auch schlicht "egoistische faulheit nennen". denn sollte sich dein seitensprung als flopp erweisen, faellst du ja immer noch zurueck in die haltende hand der beziehung. war es der knaller, kannste ja endlich mit pauken und trompeten rein ins naechste abenteuer, ohne auch nur irgendwas zu lernen.
    einfach nur feige :smile:
     
    #19
    reseT.ToXic, 15 Juli 2010
  20. Schnucki
    Schnucki (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    752
    103
    3
    nicht angegeben
    Das ist nicht feige das ist realistisch. Scheinbar glaubst du das ich von heut auf morgen so angefangen habe!? Ich hab mir auch ewig Gedanken gemacht wie weiter. Aber warum soll man Monate oder noch länger ewig grübeln wenn nichts dabei rauskommt?! Man muss ja schließlich einen Weg finden der einem hilft zu einer Entscheidung zu kommen. Da muss man eben Kirmes spielen :tongue:
     
    #20
    Schnucki, 15 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Glückliche Partnerschaft dann
Sabbel89
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Oktober 2016
40 Antworten
darkbutterfly86
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Oktober 2016
19 Antworten
Bill .
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 September 2016
37 Antworten