Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Glaubt ihr, dass der Blondinenanteil in Deutschland rückläufig ist?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 6 August 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Dunkelhaarige Gene setzten sich stärker durch als hellhaarige Gene. Wenn ein blonder Mensch und ein schwarzhaariger Mensch gemeinsame Kinder kriegen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Kinder nicht blond sind.
    Glaubt ihr, dass aus diesem biologischen Grund oder aus anderen Gründen der Blondinenanteil in Deutschlannd rückläufig ist?
     
    #1
    Theresamaus, 6 August 2009
  2. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    :eek:
     
    #2
    Theresamaus, 7 August 2009
  3. americangirl
    0
    Falls es mal keine Blondine mehr in Deutschland geben sollte, zieh ich nach Deutschland :tongue:
     
    #3
    americangirl, 7 August 2009
  4. Nyras
    Nyras (24)
    Sehr bekannt hier
    514
    178
    515
    Verliebt
    ich glaube kaum das der anteil zurrückgeht es bleibt immer mehr oder weniger ausgewogen,das einzige was ich in den letzten jahren mitbekommen habe ist,dass viele männer nicht mehr so auf blondinen stehen wie früher der trend geht eher z u den dunkelhaarigeren
     
    #4
    Nyras, 7 August 2009
  5. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Ich weiß nicht wie ich das verstehen soll:
    1) Wenigsens ich bin blond und kann blonde Kinder gebären.
    2) Ich als Dunkelhaarge werde nicht auffallen
    3) Anders
     
    #5
    Theresamaus, 7 August 2009
  6. americangirl
    0
    War eigentlich mehr so gemeint, dass dann wenigstens eine Blondine in Deutschland lebt.
     
    #6
    americangirl, 7 August 2009
  7. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.688
    598
    7.629
    in einer Beziehung
    ich denke langsam gehts schon zurück, jedenfalls nach aussager der älteren generationen meiner familie. aber ich denke innerhalb einer generation wird da kein spürbarer unterschied sein.. vor allem, weil kinder ja oft blond sind, und dann später braune haare bekommen.
     
    #7
    Nevery, 7 August 2009
  8. tiefighter
    tiefighter (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    685
    103
    1
    Verlobt
    [IRONIE]Seit dem ende der NS-Zeit auf jeden Fall [/IRONIE]
     
    #8
    tiefighter, 7 August 2009
  9. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.857
    598
    5.380
    nicht angegeben
    Dass ein Gen rezessiv ist, heißt lediglich, dass es nicht zum Vorschein kommt, wenn ein anderes, dominantes Gen dagegen steht. Es wird trotzdem weitervererbt und kann jederzeit wieder zum Vorschein kommen, wenn das andere Elternteil das gleiche rezessive, bisher versteckte Gen einbringt. Daher halte ich sowas von "helle Haare / blaue Augen" sterben aus für totalen Quatsch.
     
    #9
    BrooklynBridge, 7 August 2009
  10. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Aber der Blondenanteil könnte aus anderen Gründen zurückgehen: die Deutschen kriegen immer weniger Kinder, während Migranten (besonders Türken) viele Kinder kriegen. Unter den Türken gibt es wenig Blonden. Und sehr viele Ehen zwischen Deutschen und Türken gibt es auch nicht. Deshalb ist egal, ob ein Gen rezessiv ist oder nicht. Wenn die Blonden wenig bis keine Kinder kriegen, wird auch nix vererbt.
     
    #10
    Theresamaus, 7 August 2009
  11. Christl
    Christl (30)
    Benutzer gesperrt
    52
    91
    0
    Verlobt
    Die Hypothese von Theresamaus ist leider korrekt. Blondinen sind auf dem absterbenden Ast. Das Gen das blonde Haare vererbt ist leider nicht dominant!
     
    #11
    Christl, 7 August 2009
  12. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.857
    598
    5.380
    nicht angegeben
    OK darüber ist das natürlich richtig.
    Völkische Gedanken wie dass die Deutschen lange Zeit ein reines, unvermischtes Volk gewesen seien, sind natürlich absoluter Unfug, Vermischung zwischen "Ethnien" (was genauso ein unsinniger Begriff ist) hat es immer schon gegeben, aber gerade in den letzten Jahrzehnten ist doch viel mehr frisches Blut unter die Deutschen gekommen, darunter viel "südländisches". Daher ist klar, dass es relativ weniger Blonde/Blondinen in D gibt.

    Aber Argumentationen darüber, dass sich bestimmte Gene schwächer durchsetzen, da sie rezessiv sind, sind völlig naiv.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 23:45 -----------

    Ja, aber dass das Gen rezessiv ist, heißt auf keinen Fall, dass es abstirbt. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein rezessives Gen an das Kind weitergegeben wird, ist nicht größer oder kleiner als bei einem dominanten Gen.
    Wenn ein Kind allerdings von seinen beiden Eltern ein dominantes und ein rezessives Gen vererbt bekommt, setzt sich das dominante durch. Das rezessive kann aber trotzdem weitergegeben werden. D.h. auch zwei schwarzhaarige Eltern, bei denen das blonde Gen "schlummert", können ein blondes Kind zeugen.
     
    #12
    BrooklynBridge, 7 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Glaubt Blondinenanteil Deutschland
ProxySurfer
Umfrage-Forum Forum
8 Mai 2016
9 Antworten
MrShelby
Umfrage-Forum Forum
7 April 2016
24 Antworten
MrShelby
Umfrage-Forum Forum
4 Januar 2016
18 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.