Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

gräfin auf dem Weg zur Katzenmami :)

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 88035, 19 April 2010.

  1. User 88035
    Meistens hier zu finden
    973
    148
    331
    Verheiratet
    Hallo ihr Lieben,

    nach reichlicher Überlegung habe ich mich nun entschlossen zwei Samtpfoten bei mir aufzunehmen.

    Die meisten Themen in der SuFu habe ich mir schon durch gelesen und auch zu Herzen genommen.

    Jedoch stellen sich mir nun doch noch zwei weitere Fragen:

    1. Ich habe im Wohnzimmer eine Dachschräge, wo sich das Fenster befindet. Wie kann ich das am besten absichern?! Ich möchte nämlich nicht, das die beiden Stubentiger irgendwann auf die Idee kommen das Dach zu erkunden.

    2. Ich bin der Meinung, dass ich die Katzen nicht einfach Freitagnachmittags holen und den Montag sofort wieder arbeiten gehen kann. Auch aus Angst, Montags von der Arbeit wieder zu kommen und meine Wohnung "in Trümmern" wieder vorzufinden :grin: Also habe ich mir überlegt Urlaub zu nehmen, wenn die zwei einziehen sollen. Nur wieviel Urlaub?! Eine oder doch besser zwei Wochen oder eventuell noch länger?!
     
    #1
    User 88035, 19 April 2010
  2. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.726
    348
    3.953
    vergeben und glücklich
    >>> Jedoch stellen sich mir nun doch noch zwei weitere Fragen:
    1. Ich habe im Wohnzimmer eine Dachschräge, wo sich das Fenster befindet. Wie kann ich das am besten absichern?! Ich möchte nämlich nicht, das die beiden Stubentiger irgendwann auf die Idee kommen das Dach zu erkunden.

    Du hast recht - ein Dachfenster, dass offen steht, ist eine Einladung für jede Katze. Bedenke, dass eine Katze locker 2 Meter aus dem Stand springen kann. Am einfachsten ist es, ein entsprechend großes Stück Katzennetz vor das gesamte Fenster zu spannen. Am besten auf einem Holzrahmen, der an die Wand gedübelt wird. Jede einzelne Masche an den Rahmen tackern, damit es auch sicher ist. Natürlich kann man das in der Regel nur von innen und es sieht nicht gerade toll aus, so ein getackertes Netz an der Fensterwand, aber man kann es auch schön machen, z.B. ein weißer Rahmen oder farblich zur Einrichtung passend. Tackern natürlich auf der Seite, die an die Wand geschraubt wird. Hole gleich ein richtig gutes Katzennetz (grün fällt am wenigsten auf, schwarze, weiße und angeblich Durchsichtige (also farblos) fallen einem viel mehr ins Auge) - also mit Metall verstärkt, gegen Reißen, Durchbeißen und allzuschneller Verwitterung. Bekommst Du im Online-Katzennetzhandel.

    Es gibt auch professionelle Lösungen - da musst Du natürlich investieren.

    >>>> 2. Ich bin der Meinung, dass ich die Katzen nicht einfach Freitagnachmittags holen und den Montag sofort wieder arbeiten gehen kann. Auch aus Angst, Montags von der Arbeit wieder zu kommen und meine Wohnung "in Trümmern" wieder vorzufinden :grin: Also habe ich mir überlegt Urlaub zu nehmen, wenn die zwei einziehen sollen. Nur wieviel Urlaub?! Eine oder doch besser zwei Wochen oder eventuell noch länger?!

    Eine Woche genügt vollkommen (sollten sie bei Einzug wenigstens 12 Wochen alt sein) - sind ja zu Zweien und Katzen schlafen viel, bzw. beschäftigen sich miteinander. Wenn Deine Wohnung groß genug ist, kannst Du auch ruhig einen Raum schließen während Deiner Abwesenheit - z.B. Dein Schlafzimmer.

    Das alles Zerbrechliche, Grünpflanzen, Deko-Blumen etc. aus der Reichweite müssen etc. ist Dir ja klar. Ansonsten empfehle ich noch Stromkabel aus den Steckdosen zu ziehen und natürlich kein Fenster kippen - egal ob Dach oder normal - es sei denn die Fenster sind in Nieschen und die Katze kann keinesfalls irgendwie in den Kippschlitz geraten.

    Wie alt sind denn die beiden?

    LG
    Trouser
     
    #2
    User 95608, 19 April 2010
  3. User 88035
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    973
    148
    331
    Verheiratet
    Hallo Trouserbond,

    vielen lieben Dank für deine Antworten schon mal.

    Meine Wohnung ist insgesamt 56qm groß. Wegen mir können sie alle Zimmer nutzen - auch Schlafzimmer. Ist mir lieber, als wenn sie mir die Türen kaputt machen, weil sie nicht rein können.

    Ich denke, du hast mich da falsch verstanden - noch hab keine. Es kommen erst noch welche :zwinker: Aber auf jeden Fall zwei Stück, weil ich auch ganztags arbeiten bin.

    Wegen dem Alter habe ich mich nich festgelegt. Da werde ich einfach mal in nächster Zeit den Tierheimen in meiner Umgebung einen Besuch abstatten und einfach mal schauen, wer als erstes mein Herz erobert :smile:

    Ach so: und natürlich habe ich das mit meiner Gesellschaft, wo ich die Wohnung her habe, schon abgeklärt. Möchte nicht, dass es da ein böses erwachen wird und die Kleenen wieder weg müssen, wenn sie erst mal da sind.
     
    #3
    User 88035, 19 April 2010
  4. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.726
    348
    3.953
    vergeben und glücklich
    Okay ... dann mal viel Glück. Wenn Du Wurfgeschwister bekommst, dann empfehle ich Brüder - die verstehen sich in den meisten Fälle ihr Leben lang. WW sind meistens Zicken und gehen sich aus dem Weg, wenn sie erwachsen sind und WM sind sich nach ein, zwei Jahren auch nicht mehr so grün - natürlich muss ein Pärchen auch relativ früh kastriert werden, so etwa mit 6, 7 Monaten, sonst droht Babyalarm ...

    Natürlich findet man gerade in Tierheimen auch erwachsene Tiere, die sich gut verstehen, entweder weil sie gemeinsam abgegeben wurden oder weil sie sich dort gefunden haben. Aufmerksame Tierheimmitarbeiter werden Dich beraten. Lass Dir Zeit ...

    Bei 56 qm würde ich auch alle Räume offen lassen - sonst wirds zu eng. Ein kleiner Catwalk und ein Fensterplatz steigern die Lebensqualität von Wohnungskatzen enorm.

    LG
    Trouser
     
    #4
    User 95608, 19 April 2010
  5. User 64981
    User 64981 (29)
    Meistens hier zu finden
    566
    148
    244
    vergeben und glücklich
    haben die mietzen bei dir ne möglichkeit, raus zu kommen?
    ich bin auch am überlegen mir n kätzchen anzuschaffen für die neue wohnung, aber
    a) sind das nur 45m²,
    b) bin ich auch den ganzen tag arbeiten
    c) ist es ein dachgeschoss, daher auch sehr warm
    d) hätte ich angst, dass die katze mir ma aufn balkon entwischt und abhaut (wie auch immer sie das anstellen mag)

    ob man das dann so nem tier antun sollte, ooder doch eher aufs aquarium umsteigt (oder doch n hamster?) :zwinker:
     
    #5
    User 64981, 19 April 2010
  6. User 88035
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    973
    148
    331
    Verheiratet
    Nein, die Möglichkeit raus zu kommen haben sie leider nicht. Deswegen möchte ich auch, das es zwei werden und sie die ganze Wohnung nutzen können.

    Dachgeschoss hab ich auch. An die Wärme hab ich ehrlich gesagt nicht gedacht. Vielleicht sollte ich das vielleicht doch noch mal überdenken?!
     
    #6
    User 88035, 19 April 2010
  7. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.858
    598
    5.380
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Viel Spaß mit den Miezen :smile:
     
    #7
    BrooklynBridge, 19 April 2010
  8. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    oh ja, das mit dem dachgeschoss ist so ne sache!
    ich wohne auch untern dach und hatte mal einen hasen.
    der hat mir im sommer so schrecklich leid getan weil es in meiner wohnug wirklich bullewarm wird!
    hab ihm fliesen in den käfig gelegt und wenn ich arbeiten war den käfig ins badezimmer geschoben weil es dort am kühlsten war. jeden abend, wenn ich heim gekommen bin war ich heil froh wenn er mich noch lebend emfangen hat.

    das ganze gestaltet sich mit katzen ja schwieriger.
    also ich kann nur von meiner wohnung sprechen...
    aber genau das war immer ein grund für mich, mir keine samtpfote anzuschaffen.
     
    #8
    schneewante, 19 April 2010
  9. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.881
    Verheiratet
    Dafür gibt es Balkonnetze.

    Ich finde das Dachgeschoss eigentlich nicht so dramatisch. Ich würde im Sommer vielleicht mal einen Katzenbrunnen aufstellen und auch mal ein bisschen fließendes Wasser in der Dusche anbieten, aber schlimm finde ich es jetzt nicht.

    Ich finde das einen sehr schönen Plan.

    Wir haben uns für den Kater so 4-5 Tage komplett Zeit genommen, dann wusste er, dass er nicht an die Sofa darf, am Kratzbaum kratzen soll und welches Spielzeug er bespielen darf und welches den Menschen gehört :zwinker:
    Letztlich fand ich das auch prima so. Wir haben anfangs das Wohnzimmer zugemacht, wenn wir wegwaren (Einkaufen und so), damit wir noch ein Sofa haben, wenn wir wieder kommen :zwinker: Hat alles prima funktioniert.

    Was die Fenster angeht: Wir Lüften nur noch, wenn der Kater in einem anderen Zimmer ist und machen dann auch die Tür zu. Alles andere ist mir im dritten Stock zu riskant.
     
    #9
    User 20579, 20 April 2010
  10. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Also unsere vorige Wohnung war im Dachgeschoss. Mein Freund hat bei den Dachflächenfenstern ein Brett hingegeben als Sitzmöglichkeit für die Tiger. Dann hat er aus Alu und Hasengitter was gebastelt und in die Dachflächenfenster eingeklemmt mit einem Gummizugband an der Fensterhalterung befestigt. Das haben wir bei mehreren Fenstern gemacht. Somit hatten die Katzen immer Frischluft.

    Wegen der WÄrme. Wir hatten im Sommer über 30Grad in der Wohnung. Wir haben natürlich die Fenster auch nachts offen gelassen immer mit dem Gitter drinnen. Unsere Wohnung war nicht besonderns groß bzw. gab es nicht viel Räume aber sie konnten überall hin.

    Ich kann dir auch sagen dass wir zuerst nur einen Kater hatten und uns dann einen zweiten genommen haben weil wir ja auch den ganzen Tag nicht zuhause sind wg. Arbeiten. Sicher ist es keine schlechte Idee aber jetzt wo wir in einer normalen Wohnung leben wär ich froh wenn wir nur eine Katze hätten. :grin:
     
    #10
    capricorn84, 20 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten