Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Traumkrähe
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    nicht angegeben
    7 Juli 2010
    #1

    Grüß Gott

    Hallo,

    ich als in Süddeutsche aufgewachsene begrüße andere Leute gerne mit "Grüß Gott". Ich mag den Gruß eigentlich total gerne. Nun bin ich allerdings nach Norddeutschland gezogen, wo die Begrüßung als ziemlich Kurios betrachtet wird. Damit hab ich eigentlich kein Problem, nur finden es ein paar Leute tierisch amüsant, wenn sie mit "Wenn ich ihn sehe" zu antworten. Und irgendwie ist mir das immer total unangenehm. Ich betrachte die Antwort eigentlich schon als extrem unhöflich. Bin ich alleine damit? :/

    Wie steht ihr zu der Antwort? Findet ihr das lustig, kümmert ihr euch nicht dadrum?
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    7 Juli 2010
    #2
    Ich finde die Antwort nicht unbedingt lustig (ungefähr so lustig wie die Leute, die an der Kasse sagen: "das kostet nix", wenn der Scanner den Strichcode nicht lesen kann), aber unhöflich? Was soll daran unhöflich sein? :hmm:
     
  • LittleFlame
    Verbringt hier viel Zeit
    288
    113
    27
    nicht angegeben
    7 Juli 2010
    #3
    Naja bei einigen Dingen sollte man sich schon an seine neue Heimat anpassen. Wenn ich in ein englischsprachiges Land ziehe versuche ich auch nicht alle Leute mit "Guten Morgen" zu grüßen, genauso wenig wie ich in Bayern "Moin moin" sage. Und wenn ich unbedingt darauf bestehe muss ich eben damit rechnen nicht die mir passende Antwort darauf zu bekommen oder komische Blicke.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    7 Juli 2010
    #4
    Wenn jemand in meiner Heimat (Norddeutschland) Grüß Gott sagen würde, würde ich auch antworten: Wenn ich ihn treffe, bestimmt.

    Ich finde diese Grußform total ätzend. Ich glaube nunmal nicht an Gott und entsprechend mag ich so ein Gerede nicht.

    Als ich in Bayern zum Skifahren war, habe ich einfach hallo gesagt. Da sag' ich selbstverständlich auch nicht moin, so wie sonst.
     
  • User 78066
    User 78066 (40)
    Sehr bekannt hier
    1.347
    168
    264
    Verheiratet
    7 Juli 2010
    #5
    Ich mag Grüß Gott gar nicht .... auch wenn ich im Süden wohne; bin aber aus dem Norden. Kann mich nicht dran gewöhnen ..... partout.

    Ich liebe das "Moin" auch für hier ... wird sowieso als "Morgen" abgetan ... nachmittags darf man das nicht mehr sagen .... es ist nicht mehr Morgen :zwinker: :grin:

    Das Grüß Gott wird im Norden auf die Goldwaage gelegt und "ernst genommen" ... daher die Antwort .... unhöflich nicht ... aber auch nicht besonders witzig ....

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 20:35 -----------

    Ein Paradebeispiel .... wenn ich das hören muss ... nicht lustig ... aber ich weiss ja, es ist anders gemeint .... naja ... ist ja gut gemeint.
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    7 Juli 2010
    #6
    Ich habe 4 Jahre in Süddeutschland gewohnt und erst nach 2 Jahren habe ich selber andere Leute so gegrüßt, aber nur selten. Jedoch lag mir als Antwort schon immer dieses "wenn ich ihn sehe" auf der Zunge, aber ich habe es nie ausgesprochen. Denn ja, ich finde es etwas unhöflich, schließlich weiß man als Begrüßter nicht wie der Grüßer zum Glauben steht. Und wenn dieser tatsächlich dem kirchlichen Glauben angehört ist solch eine Antwort etwas respektlos. Aber auch nicht so schlimm, um sich darüber ständig zu ärgern. :smile:
     
  • ArsAmandi
    ArsAmandi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    899
    113
    62
    nicht angegeben
    7 Juli 2010
    #7
    "Moin moin" hat ja wenigstens noch den Vorteil gegenüber "Grüß Gott", dass dort nichts kirchliches drin vorkommt. Man sollte wissen, dass das, abgesehen von der falschen Grußformel, für den Norden auch noch "Religionsprovokation" enthält.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Sit|it|ojo
    Gast
    0
    7 Juli 2010
    #8
    Im Norden sagt man nun mal "Moin Moin", genauso wie in vielen Teilen des Nordens gern mal Platt-Geschnackt wird. Das ist Symbolik des Nordens und sollte auch so bleiben. Ein Grüß Gott gehört für mich in den Süden und wäre dort auch zu tolerieren. Ich glaube auch, dass die Norddeutschen wesentlich weniger auf den Mund gefallen sind, wir sind evtl. etwas ruppiger, direkter und schroff. Gerade wenn ich in Hamburg um den Hafen bin, fällt mir das bei den "ansässigen" auf.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Lily87
    Gast
    0
    7 Juli 2010
    #9
    Ich sage das hier automatisch (leider, ich mags eigentlich gar nicht), aber ich habe mich davor gehütet, dass in NDS zu sagen. :grin:

    "Moin" hab ich allerdings auch nicht gesagt, dass war so neu und bisschen befremdlich für mich. :grin:
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    7 Juli 2010
    #10
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    7 Juli 2010
    #11
    ich hasse grüß gott... das wird nich mal von servus oder grüazi getoppt
     
  • Jolle
    Jolle (30)
    Meistens hier zu finden
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    7 Juli 2010
    #12
    Ich komm ausm Norden und würds auch total merkwürdig finden, wenn jemand "Grüß Gott" sagen würde. Hier ist "Moin" nunmal Standart :zwinker: Und sowas unhöflich zu finden ist denke ich ziemlich übertrieben. Wäre ich in Bayern und würde da fröhlich vor mich "hinmoinen" würden wahrscheinlich auch alle doof gucken, einfach weil mans nicht gewöhnt ist.
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    7 Juli 2010
    #13
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
  • User 78066
    User 78066 (40)
    Sehr bekannt hier
    1.347
    168
    264
    Verheiratet
    7 Juli 2010
    #14
    Geht ganz leicht .... vor allem eine schöne Universal-Grußformel :smile:
     
  • kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.111
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    7 Juli 2010
    #15
    als österreicherin ist mir das irgendwie im blut, vor allem weil ich vom land komme, das ich immer "grüß gott" sage. dabei bin ich gar nicht gläubig. manchmal ärger ich mich dann über mich selbst, aber es ist einfach meine höfliche standardbegrüßung, die aus mir rausrutscht, wenn ich nicht überlege. naja besser als "yo mann.."

    dieses "wenn ich ihn sehe" habe ich auch schon gehört. aber ich ärger mich da nicht wirklich. und wenn ich sowas höre, dann nur in deutschland :grin:
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    7 Juli 2010
    #16
    Ich finde die Antwort lustig und "Grüß Gott" als Agnostikerin ebenfalls komisch.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.354
    898
    9.199
    Single
    7 Juli 2010
    #17
    Ich weiß nicht wieviele tausendmal ich in meinem Leben schon "Grüß Gott" gesagt hab, aber "wenn ich ihn sehe" hat mir noch nie jemand geantwortet. :ratlos:

    Ich wohne in Süddeutschland und hier sag ich nie was anderes, außer eben hallo.
    Mir fällts total schwer "Guten Tag" zu sagen. :grin:
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    7 Juli 2010
    #18
    guten tag sagt doch auch keine sau,..
     
  • Dark84
    Meistens hier zu finden
    799
    128
    182
    Single
    7 Juli 2010
    #19
    [besserwisser]Moin ist platt und steht für "moie dag". Diese wiederum übersetzt bedeutet: "Schöner Tag" (bzw. so soll er werden)[/besserwisser]

    Bin auch im Norden großgeworden und "Moin" kann man zu jeder Tages- und Nachtzeit dort sagen. Wobei natürlich ein "Nabend" besser zum Abend passt. Akustisch lehnt sich "moin" ja eher an "morgen" an, womit man meist einen morgentlichen Gruß assoziiert.

    Seit ich in Köln wohne, höre ich fast nur noch "Guten Morgen", oder "Morgen". Moin äußerst selten, aber gewohnheitsgemäß sag ichs immer noch (obwohl ich mir Mühe gebe, mich den regionalen Sprachgebrauch anzupassen und auch "Morgen" zu sagen).

    So, um auf den Eingangspost vom TS zurückzukommen, ob ich es unhöflich oder gar respektlos empfinde, auf ein "Grüß Gott" mit "Wenn ich ihn sehe" zu antworten: Nein!

    Wenn ich höre "Grüß Gott(!)" verbinde ich damit einen Befehl, ähnlich wie "Ruf Peter!". Der Witz an der ganzen Sache ist folglich, dass man auf diesen Befehl eingeht, aber sich eine Rückzugsmöglichkeit offen lässt, wenn man es nicht schaffen kann. Und zwar:

    Sie: "Ruf Peter!"
    Er: "Wenn ich ihn sehe."
     
  • Mìa Culpa
    Gast
    0
    7 Juli 2010
    #20
    ....
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste