Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Grad getrennt, neu verliebt - und jetzt?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Shiny Flame, 8 August 2007.

  1. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Hab mich grad getrennt, nachdem die Beziehung eine Zeitlang einfach so schlecht lief, dass ich sie nicht mehr flicken wollte und konnte.

    Problem 1: Wir wohnen noch zusammen. Er kommt nicht drüber weg und ist "jetzt endlich" zu dem Schluss gekommen, dass er mich wirklich liebt, auch mit meinen Fehlern, und dass meine Fehler kein Grund sind, die Beziehung ständig anzuzweifeln. Nach 2 1/2 Jahren, das. So kommt er morgens an mein Bett (er schläft jetzt im Wohnzimmer) und nachts und will reden, bei mir sein, fragen, was er falsch gemacht hat.

    Problem 2: Er geht abends nciht aus, um auf andere Gedanken zu kommen. Ich habe großes Glück, dass ein paar Leute aus meiner Clique sich meiner angenommen haben und mich von letztem Montag bis Samstag Nacht für verschiedene Aktivitäten verplant haben, so dass ich nicht zu Hause sitzen und grübeln muss. Er hat dieses Glück leider nicht und sitzt zu Haus und grübelt.

    Problem 3: Dazu ist in dieser neuen Clique ein Mann, in den ich mich wohl anscheinend verliebt habe, schon länger, und ich erlebe es das erste mal, dass ich nicht in der Lage bin, mich mit einem Mann zu unterhalten, weil ich stottere und wirres Zeug rede und mich verhaspele und ihn nicht anschauen kann, weil ich Angst habe, nicht mehr weggucken zu können und völlig weggetreten zu strahlen. Nur manchmal, da liefern wir uns Wortgefechte, blödeln oder reden auf einmal ernsthaft, und ich merke, ich mag ihn, er tut mir gut, ich möchte ihn näher kennenlernen, ich möchte mit ihm einen Sonnenaufgang im Wald beobachten, ich möchte ihn glücklich sehen, ich möchte wissen, wie es scih anfühlt, seine Hand zu halten, sein Herz klopfen zu spüren... Und dann stockt unser Gespräch wieder.

    Im Moment sieht es bei mir also so aus, Nachts zwei oder drei Versuche meines Ex, mcih zu überreden, Tags Ärger auf Arbeit wegen anderer Dinge, abends Freunde treffen und dann nach Hause zu meinem wandelnden schlechten Gewissen.

    Mir ist klar, dass es fatal wäre, jetzt sofort eine neue Beziehung zu beginnen, daher gehe ich bei den Abenden dem anderen Typen möglichst aus dem Weg. Erst mal muss ich eine Zeit alleine sein, weil in meiner letzten Beziehung so viel schiefgelaufen ist, erst mal muss ich klar Schiff in meinem Leben machen.

    Ich weiß auch nicht, warum ich das alles geschrieben habe. Es gibt kein bestimmtes Problem, für das ich Rat brauche - aber es geht mir grad einfach schlecht.
     
    #1
    Shiny Flame, 8 August 2007
  2. glashaus
    Gast
    0
    Ich glaube das wichtigste ist, dass ihr bald getrennten Wohnraum habt. So wird sich dein Exfreund nie von dir lösen können und so wirst du auch nicht in dein Single-Sein finden.

    Wenn die räumliche Trennung erstmal da ist, wird meiner Ansicht vieles von allein einfacher.
     
    #2
    glashaus, 8 August 2007
  3. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    lass dich erstmal drücken:knuddel: .

    wie glaushaus schon geschrieben hat,kann auch ich dir nur dazu raten,möglichst bald einen von ihm getrennten wohnraum zu haben-allerdings weiß ich nicht,ob das so einfach möglich ist.
    denn nur so,kann er von dir loskommen und nur so,kannst du mit der Beziehung abschließen und dich möglichst bald auf eine neue beziehung einlassen.

    viel glück dabei:zwinker: .

    lg luckygirl
     
    #3
    User 77157, 8 August 2007
  4. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Ich denke, ich weiß, weshalb es Dir so schlecht geht -
    hab mich vor kurzem auch getrennt, nachdem es schon lange nicht gut lief (wenn nicht sogar schon immer, und ich wollte es bloß nicht wahr haben)...
    Lange Zeit hab ich an ihn hin geredet und ihm gesagt, dass es so nicht mehr lange geht und ich nicht mehr kann - aber erst als ich Schluss gemacht habe, ist er sozusagen "aufgewacht".
    Er hat während der Beziehung ganze 4 Mal Schluss gemacht - aber immer nur, um seinen Standpunkt zu verdeutlichen oder aus einer Laune heraus. Nie, weil er es wirklich ernst gemeint hat.
    Er dachte wohl, bei mir sei es genauso - und hat immer wieder um eine Chance gebettelt (dabei hatte ich ihm doch schon so viel gegeben :kopfschue ). Und ich hab gemerkt: jedes Mal wieder, wenn er angerufen oder mir eine Mail geschrieben hatte, ging es mir total mies.

    Was ich damit sagen will: ich glaube, Du könntest glücklich sein und Dich auf Dein Singlesein einlassen, wenn er Dir nicht noch so hinterher laufen würde.
    Kannst Du nicht bei Freunden unterkommen, bis Du eine neue Wohnung hast? Die verstehen das sicher!
    Oder, wer von euch zahlt die Miete? Kannst Du ihn nicht rausschmeissen (irgendwo wird er ja wohl unterkommen können?) ?

    Wenn das alles nicht geht (und auch sonst), rede mal ein ganz klares "Machtwort" mit ihm. #
    Dass er Dich in Ruhe lassen soll, weil er Dir nicht gut tut und Dich fertig macht. Dass Du nicht umsonst Schluss gemacht hast: es ist aus, Du willst auf keinen Fall mehr, und für alle Reue ist es zu spät.
    Und wenn er dann immernoch nicht versteht: Dass Du sogar schon dabei bist, Dich wieder zu verlieben (erzähl ihm bloß nicht, in wen).

    Das klingt hart, aber sieh es so: wenn Du hart zu ihm bist, hilfst Du ihm, Wut gegen Dich aufzubauen. Und wenn er wütend auf Dich ist, kann er schneller abschließen und hört auf um eine Chance zu betteln, die es nie geben wird.

    Dir wird es 1000 Mal besser gehen, wenn ihr nicht mehr zusammen wohnt. Du schaffst das. Ich glaub an Dich.
     
    #4
    Bailadora, 8 August 2007
  5. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Andere Frage: Vielleicht wird es mir besser gehen, wenn ich ausgezogen bin - aber hab ich überhaupt verdient, dass es mir besser geht, wenn es ihm jetzt so scheiße geht? Nachdem ich so lange um ihn gekämpft habe, und ihm immer wieder gesagt habe, dass ich mir wünsche, dass er seine Mauern fallen lässt - und in den letzten zwei Wochen hat er es getan, nachdem ich zum ersten Mal versucht habe, mich zu trennen - und dann mach ich trotzdem Schluss, weil ich merke, dass das einzige, was mich noch an unsere Beziehung bindet, dieses ständige Kämpfen um ihn gewesen ist?

    Wie kann ich sagen, ich kämpfe jetzt um mich, um meine Freunde, mein Leben, meine Arbeit, mein Glück, und ohne ihn schaff ich das endlich - wenn es ihm gleichzeitig so dreckig geht?
     
    #5
    Shiny Flame, 8 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Grad getrennt neu
whereislife
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Juli 2016
17 Antworten
MyDyingHope_XX
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 April 2016
26 Antworten
Gast0815
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 August 2015
25 Antworten
Test