Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Grafik onBoard ausschalten.Wie?

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von Schnucki, 17 Juli 2007.

  1. Schnucki
    Schnucki (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    752
    103
    3
    nicht angegeben
    Hi.Ich habe heut endlich meine neue Grafikkarte bekommen und mein Rechner erkennt sie nicht selbst. :kopfschue Hab nun schon überall im BIOS rumgeschaut wo ich die Grafikkarte onBoard ausschalten kann. Ich bin am verzweifeln. Nirgends steht irgendwas von onBoard VGA oder onBoard Video device usw. Hab ein Phoenix BIOS. Kann mir irgendjemand helfen???
    Beim Start komme ich soweit das das Windows-Bild kommt, aber wenn ich dann auf den Desktop kommen müsste kommt nur ein schwarzes Bild. Die Grafikkarte ist aber in Ordnung.Hab ich schon in nem anderen Rechner probiert. Ich traue mich aber auch nicht vorher die alte onBoard zu deaktivieren und mit der neuen zu starten. Komme ja sonst nicht wieder ins Windows wenns nicht geht.
     
    #1
    Schnucki, 17 Juli 2007
  2. Ike
    Ike (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    559
    103
    3
    Single
    Hast du mal in der Anleitung des Boards geschaut, ob man da irgendwo Jumper setzen kann?

    Und wenn du dann in Windows bist, kannst du vielleicht mal das Kabel an den Port deiner OnBoard stecken, ob der PC evtl. wieder auf die zurückgeschaltet hat?
     
    #2
    Ike, 17 Juli 2007
  3. Schnucki
    Schnucki (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    752
    103
    3
    nicht angegeben
    Jumper hab ich schon gesetzt und geht trotzdem nicht.

    Das umstecken des kabels während des betriebes...ist das nicht bissl gefährlich? Weil man sollte ja eigentlich nichts großartig machen wenn der Rechner in Betrieb ist.

    Was ist "onBoard FDC Controller"? Hat nichts mit der Grafik zu tun, oder? Und die IDE-Channel 0 und 1? Das ist noch was das ich auf diesable stellen kann, aber weiß ja nicht ob das überhaupt was mit der Grafik zu tun hat?!
     
    #3
    Schnucki, 17 Juli 2007
  4. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Ich würd sie deaktivieren. Neue Karte rein, Treiber installieren. Dann OnboardKarte deaktivieren.

    Wenn was schiefläuft hab ich ja immer noch den abgesicherten Modus.
     
    #4
    User 631, 17 Juli 2007
  5. ericstar
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    nicht angegeben
    also den rat würde ich auf keinen fall befolgen, während dem betrieb steckt man keine kabel um...

    es gibt ne funktion die nennt sich cmos-clear, damit kannst du das bios in die werkseinstellungen zurücksetzen. meistens muss man dafür einfach die bios-batterie (ist so ne kleine knopfzelle auf dem mainboard) für ein paar sekunden rausnehmen oder man muss nen jumper umsetzen aber das wirst du auch in der anleitung deines boards finden. also versuchs einfach mal indem du deine on-board-graka aussschaltest.

    ich hab selbst nie ne graka onboard gehabt aber normalerweise müsste die sich von selbst abschalten wenn du eine grafikkarte einbaust.
     
    #5
    ericstar, 17 Juli 2007
  6. Ike
    Ike (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    559
    103
    3
    Single
    FDC scheint was mit Diskettenlaufwerk zu sein.
    IDE sind deine Festplatten oder CD-Laufwerke, hat nichts mit Grafik zu tun.
     
    #6
    Ike, 17 Juli 2007
  7. ericstar
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    nicht angegeben
    ide sind auf jeden fall die festplatten bzw. cdrom.
    diskettenlaufwerk ist FDD (FloppyDiskDrive). FDC hab ich noch nie gehört aber da von nem "controller" gesprochen wurde, muss es wohl irgendwas mit nem laufwerk zu tun haben, controller wandeln nämlich üblicherweise signale für laufwerke um. so hab jeder usb-stick nen controller eingebaut und auch auf nem mainboard sind controller eingebaut (fdd und ide bzw. sata controller) um die signale für die laufwerke umzuwandeln. ich schätze also du meinst fdd-controller, was nichts mit der grafikkartengeschichte zu tun hat
     
    #7
    ericstar, 17 Juli 2007
  8. Schnucki
    Schnucki (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    752
    103
    3
    nicht angegeben
    Nein, steht wirklich "FDC" da. Naja das hilft mir ja nun auch nicht weiter.Hab jetzt soweit rumgespielt das mein Windows nicht mehr startet. Hab eigentlich nur die Batterie ausm MB genommen und nach 1-2 min wieder reingemacht und gestartet und jetzt geht gar nichts mehr. :geknickt:

    Datei fehlt bzw beschädigt:
    \windows\system32\config\system
     
    #8
    Schnucki, 17 Juli 2007
  9. ParaKnowYa
    Verbringt hier viel Zeit
    104
    101
    0
    Single
    Was fürn board hastn du? Und was für ne graka willste rein tun? Wäre nützlich :tongue:
     
    #9
    ParaKnowYa, 17 Juli 2007
  10. User 9402
    Meistens hier zu finden
    1.385
    133
    63
    vergeben und glücklich
    Hi Schnucki,

    FDC bedeuter Floppy Disc Controller.

    Datei fehlt bzw beschädigt:
    \windows\system32\config\system
    Da scheint die Registry beschädigt zu sein. Kann es sein, daß Du
    Windows XP mal nicht heruntergefahren hast? In diesem Fall
    kann es sein, daß nicht alle Registry-Daten aus dem Cache
    in die Registry geschrieben wurden.

    Hier eine Beschreibung, die ich vor ein paar Jahren mal gefunden
    habe, als ich ähnliche Probleme hatte. Alles ohne Gewähr.

    Zuerst wird von CD gebootet und im entsprechenden Menü „R“ für die Wiederherstellungskonsole ausgewählt. Nach Anmeldung sind in der Konsole folgende Befehle einzugeben (das Verzeichnis in dem XP installiert ist, ist individuell anzupassen, z.B. C:\WINXP):

    cd c:\windows
    md tmp
    copy c:\windows\system32\config\system c:\windows\tmp\system.bak
    copy c:\windows\system32\config\software c:\windows\tmp\software.bak
    copy c:\windows\system32\config\sam c:\windows\tmp\sam.bak
    copy c:\windows\system32\config\security c:\windows\tmp\security.bak
    copy c:\windows\system32\config\default c:\windows\tmp\default.bak

    del c:\windows\system32\config\system
    del c:\windows\system32\config\software
    del c:\windows\system32\config\sam
    del c:\windows\system32\config\security
    del c:\windows\system32\config\default

    copy c:\windows\repair\system c:\windows\system32\config\system
    copy c:\windows\repair\software c:\windows\system32\config\software
    copy c:\windows\repair\sam c:\windows\system32\config\sam
    copy c:\windows\repair\security c:\windows\system32\config\security
    copy c:\windows\repair\default c:\windows\system32\config\default

    Mit diesen Befehlen wird ein Backup der defekten Registry im Verzeichnis tmp erstellt. Anschliessend wird eine gesicherte Registry (Setup-Zustand) zurückkopiert. Damit ist das System mit der gesicherten Notfall-Registry wieder bootbar. Nach einem Neustart, meldet man sich im abgesicherten Modus (F als Administrator an. Für den nächsten Schritt muss in den Ordneroptionen, Ansicht, geschützte Systemdateien ausblenden deaktiviert, Inhalte von Systemordnern anzeigen aktiviert und Alle Dateien und Ordner anzeigen aktiviert sein. Nun öffnet man mit dem Explorer den Ordner System Volume Information (Falls der Zugriff verweigert wird, muss die einfache Dateifreigabe in den Ordneroptionen deaktiviert werden, und dann in den Eigenschaften des Ordners den Ornder unter Sicherheit auf den aktuellen Benutzer übertragen). Dieser Ordner enthält mehrere _restore {GUID} (z.B. "_restore{87BD3667-3246-476B-923F-F86E30B3E7F8}) Ordner (Ansicht auf Details umschalten): Nun öffnet man einen Ordner der NICHT zum aktuellen Zeitpunkt erstellt worden ist, aber möglichst nahe am aktuellen Datum dran ist (Detail-Ansicht -> Datum). Der Ordner sollte mehrere Unterordner enthalten, die mit RP beginnen, dies sind die Wiederherstellungspunkte. In einem dieser Ordner öffnet man nun das Verzeichnis snapshot und kopiert die Dateien
    _REGISTRY_USER_.DEFAULT
    _REGISTRY_MACHINE_SECURITY
    _REGISTRY_MACHINE_SOFTWARE
    _REGISTRY_MACHINE_SYSTEM
    _REGISTRY_MACHINE_SAM

    in den C:\Windows\Tmp Ordner. Dies sind die Backup-Registry-Dateien. Da zum Starten bis jetzt die Registry-Dateien des Setups verwendet wurden, kennt XP keine Wiederherstellungspunkte. Deshalb war es nötig die Daten zu kopieren. Ausserdem ist der Ordner System Volume Information in der Wiederherstellungskonsole nicht verfügbar.

    Im nächsten Teil wird die Registry ausgetauscht. Dazu wieder in die Wiederherstellungskonsole booten und folgende Befehle ausführen:

    del c:\windows\system32\config\sam
    del c:\windows\system32\config\security
    del c:\windows\system32\config\software
    del c:\windows\system32\config\default
    del c:\windows\system32\config\system

    copy c:\windows\tmp\_registry_machine_software c:\windows\system32\config\software
    copy c:\windows\tmp\_registry_machine_system c:\windows\system32\config\system
    copy c:\windows\tmp\_registry_machine_sam c:\windows\system32\config\sam
    copy c:\windows\tmp\_registry_machine_security c:\windows\system32\config\security
    copy c:\windows\tmp\_registry_user_.default c:\windows\system32\config\default

    Nach einem Neustart kann das System nun zu einem früheren Punkt wiederhergestellt werden (Start, Programme, Zubehör, Systemprogramme, Systemwiederherstellung)
     
    #10
    User 9402, 17 Juli 2007
  11. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Würde ich alles in Batches schreiben und dann einfach auf der root ausführen..


    Und bevor ich DAS alles machen würde, würde ich formatieren....
     
    #11
    BenNation, 17 Juli 2007
  12. User 40590
    User 40590 (37)
    Sehr bekannt hier
    2.337
    198
    655
    in einer Beziehung
    Ben , das ist nen wahres Wort :zwinker:

    Allerdings, nur um die OnBoard Grafikkarte auszuschalten ist im BIOS sicher ne Option :zwinker:
    Meistens OnBoard VGA - enable/disable/auto und auf "Auto" deaktiviert sie sich halt von selbste wenn eine Karte im AGP oder PCIe steckt.

    Stecker umstecken in Betrieb würd ich sein lassen, das kann in die Hose gehen, wenn Du nicht sicher weisst was Du tust.
    BIOS Defaults, bzw. FailSafe Settings mal geladen? Gibt meistens nen Menupunkt dafür (hab das Phoenix gerade nicht im Kopf) ?
     
    #12
    User 40590, 18 Juli 2007
  13. ParaKnowYa
    Verbringt hier viel Zeit
    104
    101
    0
    Single
    Beim Monitorkabel kann man eigentlich nichts kaputt machen wenn man das während des betriebes umsteckt. kritisch wirds bei internen sachen, also festplatten etc.

    das wäre ne gute möglichkeit das mal zu überprüfen, ob vielleicht das bios/mainboard nicht mit der graka zurecht kommt und deswegen auf die alte umschaltet.

    zur fehlermeldung: ich würde mit der xp-cd einfach ne "drüberinstallation", quasi reperaturinstallation machen. dabei werden deine daten nicht berührt, lediglich windows-dateien werden ersetzt und ggf. neu geschrieben.
     
    #13
    ParaKnowYa, 18 Juli 2007
  14. Schnucki
    Schnucki (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    752
    103
    3
    nicht angegeben
    Hab versucht drüber zu installieren. Kam aber ständig das schöne blaube Bild mit Fehlermeldung das der Rechner runtergefahren wurde damit er nicht beschädigt wird. Hab jetzt letzendlich die HDD formatiert und beim Versuch ganz neu zu installieren kommt jetzt ständig die Meldung das Datei sowieso (immerwieder ne andere) fehlerhaft kopiert wurde. Ich weiß echt nimma weiter. :flennen:
     
    #14
    Schnucki, 18 Juli 2007
  15. User 40590
    User 40590 (37)
    Sehr bekannt hier
    2.337
    198
    655
    in einer Beziehung
    Hat die Festplatte vielleicht ne Macke ?
     
    #15
    User 40590, 18 Juli 2007
  16. ParaKnowYa
    Verbringt hier viel Zeit
    104
    101
    0
    Single
    Oder die CD?
     
    #16
    ParaKnowYa, 18 Juli 2007
  17. Schnucki
    Schnucki (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    752
    103
    3
    nicht angegeben
    Hab mit CHKDSK die Festplatte getestet. Also die ist in Ordnung. Die CD auch. Kann das evtl nicht auch am Arbeitsspeicher liegen oder sogar an der CPU?
     
    #17
    Schnucki, 18 Juli 2007
  18. Steirerboy
    Steirerboy (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    520
    101
    0
    vergeben und glücklich
    nein, vermutlich hast du bei deinen BIOS Experimenten nur irgendetwas am IDE Controller umgestellt. Schau mal in deinen Aufzeichnungen nach, wie es war bevor du angefangen hast, herumzustellen, dann gehts wieder.

    Ansonsten könnte einfach auch das Kabel zur Festplatte ein bissl locker sein.
     
    #18
    Steirerboy, 19 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Grafik onBoard ausschalten
DR.Gartenschlauch
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
8 August 2014
37 Antworten
Diorama
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
26 Juli 2008
7 Antworten
derunglückliche
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
26 November 2007
9 Antworten